Roland Mobile Cube

217

Batteriebetriebener Verstärker

  • Verstärkerleistung: 2x 2,5 Watt
  • Lautsprecher: 2x 4"
  • Eingänge für Mikrofon (Klinke) und Instrument MONO/STEREO (2x Klinke für Keyboard, E-Gitarre, Akustikgitarre, Bass)
  • 2x AUX IN (Miniklinke) und 2x Cinch für CD/MP3-Player, Drumcomputer, etc.
  • Equalizer und Echo/Stereo-Hall für Mikrofon- und Instrument-Eingang
  • Kopfhörer Anschluss: 3,5 mm Klinke
  • 6x Mignon-Batterie (AA) für 15 Stunden Betrieb (im Lieferumfang)
  • 175 mA Stromverbrauch
  • Flansch für Mikrofonstativ
  • Abmessungen (B x T x H): 280 x 108 x 177 mm
  • Gewicht: 2,5 kg
  • inkl. Batterien und Tragegurt
  • passendes Netzteil PSB-230EU: Art. 138091 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit Juni 2008
Artikelnummer 207926
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung 5 W
Lautsprecher Bestückung 2x 4"
Hall Ja
Effektprozessor Ja
Externer Effektweg Nein
Line Eingang Ja
Recording Ausgang Nein
MIDI Schnittstelle Nein
Anschluss für externe Lautsprecher Nein
Kopfhöreranschluss Ja
Fußschalter Anschluss Nein
Inkl. Fußschalter Nein
Gewicht 2,5 kg
Leistung in Watt 5
Interne Effekte 1
Kanäle 1
Mikrofon Eingang 1
Akku Laufzeit 15 h
Batteriebetrieb 1
Mehr anzeigen
B-Stock ab 179 € verfügbar
195 €
217,18 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 4.10. und Mittwoch, 5.10.
1

217 Kundenbewertungen

133 Rezensionen

KH
Insgesamt sehr nützlich für Keyboard, Gesang und Gitarre
Kornelia H. 05.03.2019
Ich habe den Verstärker vorwiegend für den Einsatz mit einem Keyboard (Roland FA06) für sehr kleine Räume bzw. die Nutzung in sehr kleiner Runde gekauft.

Die Lautstärke ist durchaus gut, auch der Klang ist insgesamt für einen Verstärker/Lautsprecher dieser Größe beachtlich. Die Einstellmöglichkeiten für Mikro und Keyboard sind auf einen Klangregler und einen Hall/Echo-Regler beschränkt, das sollte aber ausreichen, zumal ja auch das Keyboard umfangreiche Einstellmöglichkeiten bietet. Für Gitarren werden einige gängige Modelle angeboten, was für einen nicht auf Gitarren spezialisierten Verstärker ganz nett ist.

Sehr positiv: Nach einigen Einsätzen funktionieren immer noch die mitgelieferten Batterien. Ich habe nicht die Stunden gezählt, aber gefühlt scheinen die angegebenen 15 Stunden realistisch zu sein.
Ebenso gut die Lautstärke insgesamt und der Klang im mittleren und oberen Tonbereich.

Brauchbar: Die Anschlüsse. Es sind Anschlüsse für ein Keyboard (Stereo) oder eine Gitarre sowie für ein Mikro und ein Wiedergabegerät (3,5mm) vorhanden. Leider muss sich der Keyboard-Eingang den linken Kanal mit der Gitarre teilen - oder man müsste das Keyboard über die 3,5mm-Klinke anschließen. Und noch schöner wäre es gewesen, wenn der Mikro-Eingang auch noch eine Phantomspeisung hätte - wir habe da einige passende Mikros, die darauf angeiwiesen sind.

Nicht so schön: Die Wiedergabe von Bässen. Das ist natürlich für kleine Lautsprecher immer ein schwieriges Thema, aber in dem Bereich sind einige kleine Bluetooth-Lautsprecher mit ähnlichem Preis deutlich besser. Vor allem störend ist die Tatsache, dass sehr schnell Scheppergeräusche auftreten. Da ist noch Raum für Verbesserungen - entweder bei der Verarbeitung (um das Scheppern zu vermeiden) oder in der Signalverarbeitung (um die Bässe ggf. zu filtern oder im besten Fall über psychoakustische Effekte zumindest scheinbar besser auszugeben).

Fazit: Ein insgesamt brauchbares Teil mit den wichtigsten Anschlüssen, ausreichend Einstellmöglichkeiten und gutem Klang, sofern man keine Bässe verwendet. Klanglich (besonders im Bassbereich) und auch bezüglich der Lautstärke in Konkurrenz zu verschiedenen Multimedia (Bluetooth-) Lautsprechern verschiedener Anbieter, die zu einem ähnlichen Preis angeboten werden. Allerdings fehlen diesen dann die verschiedenen Anschlüsse und Gitarren/Hall-Effekte.

Für die Konstellation mit Keyboard und Gesang, ggf,. auch mal eine E-Gitarre würde ich diesen Verstärker durchaus empfehlen, nur für eine Gitarre alleine wäre der MicroCube von Roland sinnvoller.

Wofür dieser Verstärker (und grundsätzlich alle derartigen Verstärker) ungeeignet ist, ist der Einsatz als Monitorlautsprecher am Keyboard in Verbindung mit anderen lauten akustischen Instrumenten und PA in einer Band - dafür ist er zu leise und vor allem klanglich völlig anders aufgestellt als die große PA.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Gut, aber nicht mehr ganz zeitgemäß
Bass 28.07.2017
Vorab das Lob:
Einen so guten, kompakten Verstärker für Audio, Line-In und Mikrofon, samt Effekten und Batteriebetrieb, sucht man vermutlich ein 2. Mal vermutlich vergebens.
Seine Stärken spielt das Gerät eindeutig bei Gitarre (elektr./akust.) und bei Gesang und Sprache aus. Gemessen an der Größe des Verstärkers klingen Gitarren sehr gut, sogar Distortion kommt 1a rüber.
Gesang und Sprache klingen laut, voll und rund.
Für einen kleinen Auftritt ist man also bestens gerüstet und wer angesichts der Größe des Verstärkers schmunzelt, wir sicher alsbald staunen.
Als kleiner Gesangsmonitor ist er hervorragend zu gebrauchen.
Leider hat das Gerät aber genau da seine Grenzen.
Für Audio-Einspielungen ist es nur sehr begrenzt zu gebrauchen: Der Sound klingt insgesamt einfach zu dünn und hart. Der Verstärker mag alles, nur keine Bässe, die tiefer sind als die E-Saite einer Gitarre.
Verglichen mit aktuellen Audio-Akkuverstärkern für iPhone & Co. ist die Basswiedergabe sehr bescheiden.
An dieser Stelle macht sich m.E. bemerkbar, dass das Produkt schon 10 Jahre alt ist. Die Fortschritte der Technik scheinen an diesem Verstärker vorbeigegangen zu sein.
Eine Neuauflage wäre aus meiner Sicht dringend angeraten und auch lohnend (s.o.).
Mein Fazit: Das gleiche Gerät mit einem besseren Sound für die Audio-Wiedergabe und einer Bluetooth-Schnittstelle wäre an Flexibilität und Nützlichkeit nicht zu übertreffen.
Wer nur Gitarre und Gesang verstärken will, dem kann ich den Mobile Cube auch jetzt nur wärmstens empfehlen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
10
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Langlebig, vielseitig, wohlklingend
Henry_H 12.02.2022
Seit knapp 10 Jahren habe ich meinen Mobile Cube teils regelmäßig im Einsatz, oft auch als Ersatz für eine Stereoanlage zur Verstärkung

Wer einen reinen Gitarrenverstärker mit besonders sonoren Zerr-Sounds oder gar Röhrenklänge sucht, sollte weiterschauen.
Wer aber einen sehr, sehr cleanen Cleansound will, kann für einen Gitarren-Übeamp bedenkenlos zugreifen.
Noch dazu wird das Gerät für Singer-Songwriter und Pianisten interessant, da man simultan Keyboard und Mikrofon (nur dynamisch, kein XLR) anschließen kann.

Klingt für seine Größe erstaunlich gut und rund, kann auch bedenkenlos zum Musikhören eingesetzt werden können.

Abzüge in der B-Note gebe ich für das im Lieferumfang unvorhandene Netzteil, das relativ teuer dazu verkauft wird. Das ist in meinen Augen Geldmacherei. Ein anderes 9-Volt-Netzteil tut's auch.

Ach ja, Batteriebetrieb! Macht das Gerät dank Handlichkeit auch noch straßenmusiktauglich...

Wer für viele Einsatzzwecke einen wirklich guten, robusten, langlebigen Kompakt-Amp sucht, hat von meiner Seite eine uneingeschränkte Empfehlung.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

W
auch nach dem 3. Jahr in Benutzung gibt es 5 Sterne
Wolfgang68er 30.11.2018
die kleinen Einschränkungen gleich vorweg:
Netzteil (original 30€) muss extra gekauft werden
(( November 2021, nach 3Jahren: habe ich bvisher nicht gebraucht, Akkus ist kein Problem, kommen nach jedem Auftritt ins Ladegerät, kein nennenswerter Aufwand! Schade finde ich inzwischen, dass Lautsprecher und Kopfhörer nicht gleichzeitig laufen können.))
in der Bedienungsanleitung, die sonst perfekt ist (auch die Effekte erklärt) ist nur die Nutzung von Batterien, nicht von Akkus angegeben
Roland kann ja wohl nicht im Ernst meinen, dass man nach 10-12 Stunden Spielzeit immer wieder neue Batterien einlegt?
(das Teil funktioniert auch mit Akkus, habe nur noch nicht getestet, wie lange. Ärgerlich ist allerdings, dass man die Dinger zum Aufladen jedes mal raus fummeln muss. Diese Technik ist von gestern, und deswegen gibt es leider einen Stern Abzug ? auch für das fehlende Netzteil.)
das Gitter ist durchlässiger als die Stoffbespannung beim Mobile-AC , deshalb habe ich mich für den Mobile Cube entschieden, der auch noch rund 30€ billiger ist und für mich geringfügig bessere Einstellmöglichkeiten bietet.
positiv:
guter Klang (zwei, für diese Größe sehr gute Lautsprecher), solides Gehäuse, leicht und klein, einfache und überschaubare, für mich (Ak-Gitarre, Stimme, Bluesharp) vollkommen ausreichende Klangeinstellungen, ausreichende Lautstärke auch für draußen - ich will ja die Menschen nicht nerven, sondern ein schönes Klangerlebnis vermitteln!
im Vergleich mit
VOX Mini 3 G2
Harley Benton CG 10X Street
Roland Mobile Cube
waren beide Roland erheblich besser
Dank an Thomann, dass ich diesen Test in Ruhe zu Hause machen konnte (sorgfältige Behandlung der Geräte ist selbstverständlich).
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube