Roland GO:KEYS

98

Keyboard

  • 61 Ivory Feel Box-Shape Tasten mit Anschlagsdynamik
  • 128-stimmig polyphon
  • Bluetooth 4.2
  • MIDI-Format konform zu GM2
  • über 500 Sounds
  • Multi Effects / Chorus / Reverb
  • Transponier-Funktion
  • über 12 Loop Mix Sets
  • über 672 Patterns (12 Sets x 56 Patterns)
  • 10 Performance Pads
  • Funktionen: Bender: Pitch Bend / Modulation Effect: Roll / Filter
  • Recorder: Standard MIDI Files - Format 0
  • LC Display
  • 2 Lautsprecher mit je 2,5 W
  • Batteriebetrieb möglich
  • Abmessungen (B x T x H): 877 x 271 x 82 mm
  • Anschlüsse: Phones Out, AUX In, Pedal, USB to host
  • Gewicht ohne Netzteil: 3,9 kg
  • inkl. Netzteil (PSD-230 EU)
  • passendes Notenpult: Art. 491316 (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • passende Schutzhülle: Art. 497395 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit Juli 2017
Artikelnummer 416906
Verkaufseinheit 1 Stück
Tasten 61
Leuchttasten Nein
Anschlagdynamik Ja
Aftertouch Nein
Speichermedium Keine
Lyrikfunktion Nein
Scorefunktion Nein
Vocal Harmony Nein
USB Audiorecorder Nein
MIDI Schnittstelle Keine
Mikrofonanschluss Nein
USB Ja
Polyphonie 128
Lautsprecher 2x 2,5 W
Maße 877 x 271 x 82 mm
Gewicht 3,9 kg
Mehr anzeigen
277 €
366,92 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 1.12. und Freitag, 2.12.
1

98 Kundenbewertungen

68 Rezensionen

G
Top "Home"-Keyboard für den Lagerfeuereinsatz
Georg8189 13.07.2018
Dieses kleine, leichte, hübsche Keyboard hat meine Erwartungen weit übertroffen! Habe in meinem Setup seit bald 10 Jahren ein Nord Electro 3 mit semi-gewichteter Tastatur und da es mein "Hauptpiano" ist, bin ich leichte bzw. Feder-Tastaturen gewohnt. Ich wollte ein leicht zu transportierendes, einfach zu bedienendes, robustes Keyboard für ortsunabhängiges Spielen ohne Stress und aufwändigen Aufbau und Schlepperei. So bin ich zum GO-KEYS gekommen. Bitte das Folgende immer in Bezug auf Preis und Gewicht (nur ca. 4kg) zu sehen, es kann natürlich nicht so klingen wie Geräte die das 5fache kosten (oder doch?). Was ist am kleinen Roland so super, dass ich es nicht mehr hergeben mag?

positiv:
+ Der Klang der 2 kleinen Lautsprecher (nur 2,6W) ist überraschenderweise ausgezeichnet, kein Verzerren und schöne räumliche Abbildung der Klänge für den Spieler der davor sitzt, sie geben genug Volumen, dass man das Instrument auch "spürt" und nicht nur dünn hört (für mich wichtig um in einen gewissen Flow zu kommen).
+ Der Klang in den Headphones oder über Mackie Studiomonitore ist noch besser.
+ Die Tastatur ist von der Größe der Tasten, Druckpunkt und der möglichen Dynamik im Spiel hervorragend und es klappert nichts. Alle Tasten sauber angeordnet, nichts wackelt, keine "tote" Taste am GO-KEYS, makellose Sache, gut verarbeitet.
+ Batteriebetrieb über mehrere Stunden (locker 3 Std. mindestens) und Netzteil ist dabei (im Styropor der OVP zu finden).
+ Der Klang der Pianos ist (in Bezug auf Preis und Gewicht) wirklich sehr gut, auch die E-Pianos klingen wie sie klingen sollen, also sicher genauso gut wie bei einem Waldorf Zarenbourg, das ja preislich in einer gänzlich anderen Liga spielt (wenn ich denke, beim GO-Piano sollen die Pianos noch besser sein, möchte ich mir das fast auch gleich noch anschaffen), man kann wirklich schön akzentuiert mit den Pianosounds spielen.
+ Die Bedienbarkeit ist intuitiv, die Bedienungsanleitung Roland-typisch sehr gut und übersichtlich geschrieben, ich habe sie kaum gebraucht.
+ Die Patterns sind modern, keine Polkas, sie haben eine gute Groove und jedes einzelne Pattern hat viele Variationen.
+ Auch bei den Orgeln finden sich schön spielbare, teils sogar "feurige" Sounds, hier findet man auch den "Jazz Scat" und andere Vocal-Sounds die interessant zu spielen sind
+ Synthesizer - alle "Brot und Butter" Sounds und darüber hinaus, breit gefächert, insgesamt gute und große Auswahl an Klängen, deren Parameter sich aber nicht verändern lassen (ist ja auch kein expliziter Synthesizer).
+ Strings und Pads - einwandfrei, breit, fett, zart und fein, alles da was nötig ist um schöne Leger für die Solisten zu spielen.
+ Transportfreundlich, gerade so groß wie nötig für 61 normal große Tasten, sehr leicht, keine Knöpfe oder Regler die überstehen und abrechen könnten.
+ Das Klack-Geräusch der Bedienknöpfe lässt sich unter "Settings" glücklicherweise abstellen.
+ Insgesamte Verarbeitung - trotz Plastik-Pur - sehr gut, Oberfläche und Tasten fühlen sich gut an, insbesondere das Finish der Tasten.
+ Optisches Design absolut top. Fast so schick wie die schönen Roten aus Schweden. (Geschmacksache)

neutral:
* Der Miniklinkenausgang für Kopfhörer bzw. Verstärker (ja manche fragen sich wie lange das halten wird), der kleine Stecker sitzt jedoch gut fest und das Zielpublikum sind ja nicht Profis oder Bühnensäue. Mit etwas Achtsamkeit mache ich mir da keine Sorgen.
* Bluetoothfunktion: hat sich mit iPhone7 auf Anhieb verbunden, alles funktioniert wie versprochen.
* PC oder Mac Verbindung (noch) nicht getestet.
* Es ist kein Notenhalter dabei wie beim GO-PIANO. Aber der würde bei mir eh im Kasten verrotten ;-)

Fazit:
Für diesen schmalen Preis ein Top-Keyboard, das Anfängern und auch fortgeschrittenen "Sofasurfern", die kein Notenblatt brauchen oder wollen, garantiert viel Spaß bringt und das niemals spießig daherkommt. Ziemlich cool für den "Lagerfeuer-Keith-Emerson" (setzen Sie hier bitte Ihr Idol ein). Robust, sehr guter Klang, schöne Verarbeitung, leicht zu transportieren. Bin glücklich damit! Danke an die Roland Ingenieure für dieses lässige Teil!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
14
0
Bewertung melden

Bewertung melden

p
Gut, aber ich habe es dennoch zurück gegeben.
pcpanik 08.10.2018
Mein erster Gedanke beim Auspacken des GO:Keys - rotes Plastik, ovale Öffnungen für die Lautsprecher, kaum Gewicht, die Abdeckung für die Batterien an der Unterseite - das alles erinnert beim ersten anschauen und anfassen an eine Bontempi Kinder-Orgel. Aber keine Sorge, das Roland GO:Keys ist in dieser Hinsicht über alle Zweifel vollkommen erhaben. Bezüge zum Ambivalent aus dem Hause Clavia kann ich allerdings ebensowenig feststellen.
Das GO:Keys präsentiert sich als saugünstiges Instrument mit guter Verarbeitung, angenehm anzufassenden und spielenden Tasten und interessantem Sound-Vorrat. Dazu gibt es eine Auswahl Patterns die man selbst steuern und arrangieren kann, welche aber dennoch recht schnell "aufgebraucht" sind.
In dieser Preisklasse sucht es durchaus seinesgleichen.

Eben die Sounds waren es, die mich am meisten reizten und Roland hat in der Tat einige Klassiker unter gebracht hat. Da gibt es diverse JUNO Sounds und für mich das persönliche Highlight: der D50-Fantasia Sound. Allerdings ist es schade, dass sich die Sounds nicht noch ein wenig nachbearbeiten lassen, aber da muss man den Tatsachen ins Auge sehen: bedenke den Preis und die Zielgruppe.
Man kann die Hall-Intensität global jusiteren, bzw. Ratationsgeschwindigkeit der Orgeln oder Vibrato Fix ändern.
Dann gibt es ein fixe LPF und HPF Filter. Mehr geht allerdings nicht.
Wer mehr möchte muss halt deutlich mehr bezahlen.
Die beiden Touch-Sensitiven Fader gefallen mir nicht. Entweder liegt es an meinen Fingern oder generell reagiert dieses Konstrukt ziermlich träge. Auch nach dem loslassen dauert es noch immer ein wenig. Echte Pitch- u. Modulationsräder wären besser.
Dem gegenüber stehen ein USB Port und Bluetooth MIDI zur Verfügung. Zudem bietet das GO:Keys BT 4.2 Audio Input und einen 3,5mm Klinke AUX In. Das ist schon ein Alleinstellungsmerkmal dieser Klasse.
Kopfhörer und Line Out wiederum werden nur über eine einzige Buchse realisiert. Hier hätten es zwei sein Dürfen.

Die LOOP-Sektion (andere nennen es Pattern) ist nett, und anfangs auch recht Abwechslungsreich, man stößt aber doch schnell an die Grenzen wenn man sich für nur wenige Musikrichtungen interessiert.
Mein größtes Manko damit: man kann keine Fills und Endings während der Impro einstreuen. Es ist zudem schwierig damit Live zu spielen. Man muss zwischen der LOOP-Funktion und dem eigenen Spielen immer erst umschalten.
Die ersten beiden Oktaven dienen im CHORD-Modus dazu um die Tonhöhe der Patterns entsprechend dem Spielen anzupassen. Einen Split-Modus gibt es jedoch nicht. Schade, da wäre noch Potential gewesen.
Auch einen DUAL-Modus vermisst man, es gibt aber einige Instrumente (Piano + Strings, Piano + Pad) in der Auswahl.
Es gibt eine Aufnahmefunktion inklusive Overdubbing und die MIDI Daten lassen sich zu einem PC übertragen (das GO:keys meldet sich als Laufwerk).

Somit bleibt als Fazit: mir wenigen Einschränkungen macht das GO:Keys viel Spaß, ist gut verarbeitet, bietet einige tolle Sounds (und einstellbaren Hall) und ist super transportabel. Zudem mit 6 AA Akkus 4-5h unabhängig vom Netz einsetzbar.
Es ist irgendie ein Zwitter vieler Gattungen, kein reinrassiges "Alleinunterhalter-Keyboard", kein Synthesizer, kein echter Sequenzer.
Es ist meiner Meinung nach eine Spaßmaschine einigen guten Sounds, die sich durchaus ernsthaft einsetzen lassen und erste Erfahrungen als Audio-Workstation schnuppern lässt. Die Patterns sind aber schnell "verbraucht" und zudem nicht so gut variabel einsetzbar da man ständig umschalten muss.

Die anfängliche Euphorie verflog bei mir ausgesprochen schnell, insbesondere wegen der genannten Kritikpunkte. Daher habe ich es zurück gegeben und werde in ein Gerät investieren, wo ich die Sounds noch etwas mehr variieren kann.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
2
Bewertung melden

Bewertung melden

e
GO!!!!!!
electricwizard91 11.10.2019
Super teil! Mit nunmehr schon 18 Jahren am E-Piano gab ich dieses im Sommer 2019 einem Musikschüler weiter und habe mir im gleichen Zuge das Roland GO:KEYS geholt. Und ich kann nur sagen: TOP! Ich wollte weg vom üblichen Piano/Klavier mit 88 Tasten, und mir eher eine leicht handzuhabende Spielerei holen - da ist man mit dem GOKEYS absolut gut aufgehoben. Ausgepackt, angestöpselt und schon ist der Spaß losgegangen. Die beiliegende Gebrauchsanweisung wurde fast gar nicht benötigt, 10 Minuten darauf rumklimpern reichen, und man hat schon fast alle Features dieses Top-Teiles gecheckt. Wer also mit wenig Aufwand kleine Songs erstellen möchte, macht mit dem GOKEYS alles richtig. Bin sehr zufrieden, würde es sofort wieder kaufen!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

e
Ist sein Geld wert
eklis 02.11.2021
Günstiges gutes Keyboard und schön anzusehen
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube