Roland FP-30 Bk

Beobachter

Digital-Piano

  • 88 Tasten
  • Tastatur: PHA-IV Action mit Ivory Feel
  • integrierte Bluetooth 4.0 Funkverbindung
  • Klangerzeugung: Supernatural Piano
  • 35 verschiedene Klänge mit einer max. Polyphonie von 128 Stimmen
  • Transposefunktion
  • eingebautes Metronom
  • SMF Rekorder - Ideen festhalten
  • Keyboardmodi: Normal, Dual, Split und Twin Piano
  • 8 Standard-Begleitrhytmen
  • Audioplayback von WAV Dateien (44,1kHz/16bit)
  • MIDI-Playback von USB Sticks
  • beleuchtete Bedienelemente
  • leistungsstarkes Lautsprechersystem 2x 11 W - 12 cm
  • Maximalschalldruckpegel: 102 dB
  • DC IN-Buchse
  • USB-Computeranschluss: USB Typ B
  • USB MEMORY-Anschluss: USB Typ A
  • Kopfhörer-Buchsen (verwendbar als Ausgangsbuchse): Stereo-Miniklinke, Stereo 6,3 mm Klinke
  • Abmessungen (B x T x H): 130 x 28,4 x 15 cm
  • Gewicht: 14,1 kg
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. Netzteil, Notenhalter, Single-Pedal
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Demo Song 1
  • E-Piano
  • Orchestra Demo
  • Piano Demo 1
  • Piano Demo 2
  • Strings Demo

Weitere Infos

Design Schwarz

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Roland FP-30 Bk
52% kauften genau dieses Produkt
Roland FP-30 Bk
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
515 € In den Warenkorb
Kawai ES-110 B
10% kauften Kawai ES-110 B 585 €
Thomann SP-5600
9% kauften Thomann SP-5600 369 €
Yamaha P-45 B
7% kauften Yamaha P-45 B 363 €
Roland FP-30 WH
6% kauften Roland FP-30 WH 515 €
Unsere beliebtesten Stage Pianos
66 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
55 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Ein Klavier, das Freude macht

Tower185, 28.01.2018
Das Roland FP-30 habe ich mir gekauft, um nach einigen Jahren wieder mit dem Klavierspielen anzufangen.

Verglichen habe ich das Roland mit dem Yamaha P-115. Das Yamaha hat meiner Meinung nach einen besseren allgemeinen Klang über die Lautsprecher, was wohl daran liegt, dass das Roland lediglich zwei Lautsprecher auf der Unterseite hat. Dadurch klingt es etwas dumpf, vor allem bei niedriger Lautstärke. Mit Kopfhörern ist der Klang aber deutlich besser und zumindest das Standard-Klavier gefällt mir so besser als das des Yamaha. Die weiteren Klavier-Sounds sind eher beim Yamaha besser gelungen.

Für mich entscheidend war allerdings die Tastatur. Da hat das Roland mit der Beschichtung aus synthetischem Elfenbein klar die Nase vorn. Mich wundert es, dass das in Testberichten und Videos im Internet eigentlich nie hervorgehoben wird, zumal die Beschichtung in diesem Preissegment relativ unüblich ist. Dagegen fühlen sich die Tasten des Yamaha fast schon billig an, wie Plastik eben. Das gefiel mir schon damals bei meinem Keyboard nicht. Außerdem sind die Plastiktasten immer etwas "klebrig", was nicht unbedingt beim Spielen stört aber dennoch unangenehm ist.
Die Spielmechanik unterscheidet sich zwar leicht aber ich würde nicht sagen, dass eine besser als die andere ist. Allerdings kann man beim Roland durch die Stärke des Anschlags die Lautstärke besser variieren. D.h. der Unterschied zwischen leise und laut ist größer als beim Yamaha.

Für die Bedienung des Roland braucht man definitiv das Handbuch, ich finde die Lösung aber insgesamt nicht schlecht. Nach ein paar Tagen hat man sich die wichtigsten Einstellungen sowieso gemerkt. Die Lautstärketasten sind allerdings nicht so toll. Wenn man sie nur einmal drückt ändert sich die Lautstärke fast gar nicht. Von ganz leise bis ganz laut muss man gefühlt 50x drücken. So kann man zwar eine genaue Einstellung vornehmen, aber da die aktuelle Lautstärke nur durch 5 LEDs angezeigt wird, kann man sie schlecht ablesen. Und wenn man die Tasten gedrückt hält, ändert sich die Lautstärke so schnell, dass man nie dort ankommt, wo man eigentlich hin will. Aber da man die Lautstärke nicht oft ändern muss, ist das zu verschmerzen.

Mit der Optik, der Funktionalität und dem mitgelieferten Pedal bin ich ansonsten sehr zufrieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

My "Steinway ToGo"

13.05.2016
Wenn es um Digitalpianos geht, dreht sich seit ein paar Jahren eigentlich alles um 3 Hersteller:
Yamaha, Kawai & Roland.
In dieser Reihenfolge werden oft die Tests gewonnen.

Für meinen subjektiven Geschmack macht ROLAND (seit ein paar Monaten) die besten Digitalpianos - wenn auch nur mit knappem Abstand zur Y/K-Konkurrenz.

FP-30 ausverkauft! - So begehrt, dass Roland mit Liefern kaum nachkommt? Nach 1 Monat täglichem Gebrauch und paar Bühneneinsätzen ist mir der Grund der Nachfrage klar: Wer Steinway D mag, könnte das FP-30 lieben - als Ersatz für das Üben in der Nacht.

Vor 3 Jahren habe ich bei Roland den Wunsch geäußert: macht doch mal eine etwas schwerere Klaviatur für Profis. In einem einfachen, portablen, für Musikstudenten erschwinglichen Stagepiano - Jetzt ist es ausverkauft.

Stein-Ways, Böse-ndorfer, saure Sauter, straffe Seiler, schwere Schimmel - im Unterrichtsraum der Hochschule, auf der Bühne beim Wettbewerb, im Hauskonzert. Jetzt können sich Tastenlöwen mit Pferdestärken wappnen.

Das FP-30 ist keine Workout-Drill-Maschine für Kraftprotze der Russischen Drill-Schule. Die Klaviatur repetiert präzise, man spürt die Schwungmasse im Bauch des Instrumentes. Ein bisschen knochig für alle Hamburg-Liebhaber. Optisch&haptisch ein fast authentisches de-ja-vù. Der Druckpunkt macht's.
Natürliche Saitenresonanzen, Druckpunkt-Simulation und der luxuriöse 3-fach-Sensor(!) liefern eine fast perfekte Replik. Die neuen Roland-Klaviaturen sind für Pianisten eine Offenbarung - Meine private Meinung.

Yamaha CP-4 (2.000 euro) und das ClaviaNord (bis Frühjahr 2016) haben 2 Tastensensoren. Die Fatar-Claviatur der Roten aus dem Norden war mir für häusliches Üben zu geräusch-intensiv. Mit der Neuauflage - demnächst - soll sich das gebessert haben - ich höre mir das dann an.

Ob sich die PHA-Standard-Tastatur des FP-30 auch in 5 oder 10 Jahren noch anhört und anfühlt, wie Frühling 2016 - wird sich zeigen. Aktuell ist das mechanische Geräusch dezent und in einem benachbarten Zimmer bei "normalem" Spiel- oder Übebetrieb kaum hörbar.

Beim Preis von 600 eu stelle ich mir die Frage nach dem Sinn eines "Billig-Flügels" (zum 20-fachen Preis) für ausgeprägte Nacht-Übe-Naturen.

Ob für tagsüber ein schön reguliertes, intoniertes & gestimmtes, hochwertiges Akustik-Klavier für die meisten Unterrichts- & Übesituationen nicht mehr Sinn macht, als mancher Kompromiss-Flügel mit großem Platzbedarf?-
Zu viele vermurkste Flügel, die mir seit 30 Jahren begegneten, waren blecherne, verstimmte, miserabel regulierte Enttäuschungen.

Voraussetzung für das Steinway-Erlebnis am FP-30 - ist (unbedingt) ein guter Kopfhörer.

Dank toller Beratung bei Thomann kam ich zum Roland RH-A30 (170 eu).

Alternativ: Yamaha HPH-MT-7 (160 eu), der in den Thomann-Reihen seltsamer Weise weder bekannt noch gelistet war, in Frankfurt jedoch sofort verfügbar.

Ebenso wie das Roland FP-30, das nur bei Thomann stets ausverkauft scheint. In Franken sind einige Dinge eben etwas merkwürdiger als in Frankfurt.

Nach zuletzt Yamaha P-105 (natürlich von T.) hat mir der fast aalglatte, leicht labor-steril-perfekte Yamaha-CF-Flügelklang zu wenig Anreiz gegeben.

Das P-115 ist (gemessen am Preis) dito ein tolles und mit 12 kg wunderbar leichtes Stagepiano - mit echten Line-Ausgängen (die ich am FP-30 vermisse).

Vielleicht hole ich mir zusätzlich noch ein P-115...

Das lang herbeigewünschte Yamaha P-255 (1.500 eur) konnte mich nicht überzeugen. Auch bei einem Preis von knapp unter 1.000 eur hätte ich hier dem FP-30 den Vorzug gegeben.

Ich wünschte mir: dass Yamaha 2017 endlich mit einem unwiderstehlichen portablen Piano nachlegt, welches mit einem definitiv hochwertigen, exzellenten Lautsprecher-System ausgestattet ist. DAS würde ich mir dann auch gern 1.500 oder 2.000 eur kosten lassen. Können tun könnten sie es. Rein technisch. Wollen - bislang - nicht.

Kawai bietet für diesen Preis mit dem ES-8 optisch, haptisch, klanglich viel mehr. Doch den Transport des tollen Kawai ES-8 (knapp 23 kg) will ich mir nicht zumuten.

Fazit:
Sollte mein FP-30 nach 6 Jahren und Milliardensen Anschlägen, Hammer-Akkorden, Läufen, Czerny, Liszt, Beethoven, Chopin... tatsächlich "kaputtgedroschen" sein - dann waren die 100eur/Jahr eine gute Investition in die Musik.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 475 € verfügbar
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Tel: 09546-9223-34
Fax: 09546-9223-24
Gratis Testbericht
Amazona.de Roland FP-30
Roland FP-30
Amazona.de (12/2016)
Online-Ratgeber
Stage Pianos
Stage Pianos
Stage Pianos - Was die digitalen Bühnenpianos alles können.
Masterkeyboards
Masterkeyboards
Der Markt bietet eine verwirrende Vielzahl an Modellen von Masterkeyboards. Unsere Übersicht verschafft Ihnen den Überblick.
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Stage Pianos
Stage Pianos
Stage Pianos - Was die digitalen Bühnenpianos alles können.
Online-Ratgeber
Masterkeyboards
Mas­ter­key­boards
Der Markt bietet eine verwirrende Vielzahl an Modellen von Mas­ter­key­boards. Unsere Übersicht verschafft Ihnen den Überblick.
 
 
 
 
 
Video
Roland FP-30
5:24
Roland FP-30
Rank #3 in Compact Digital Pianos
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Dante AVIO Analog Output Adapter 0x2 C.Giant LP-6210C Black Electro Harmonix Oceans 11 Reverb Steinberg UR-RT2 Presonus Studio One 4 Pro UG Prof/Prod Vic Firth SIH2 Roland TM-6 Pro Drum Trigger Module TritonAudio FetHead Fender SQ J.Mascis Jazzmaster 2018 Dante AVIO Analog Input Adapter 2x0 Marshall Major III Bluetooth Black Harley Benton TE-7 FanFret FBB 2018 DLX
Für Sie empfohlen
Dante AVIO Analog Output Adapter 0x2

Dante AVIO Analog Output Adapter 0x2; ermöglicht die Ausgabe analoger Audio-Line-Signale aus einem Dante Netzwerk; 96 kHz / 24 Bit; robustes Gehäuse; voll funktionsfähige Dante-Schnittstelle; einstellbare Signalpegel: +18dBu / +4dBu / 0dBu/ 0dBV /-10dBV (über Dante Controller); Frequenzbereich: 20Hz bis...

Zum Produkt
169 €
Für Sie empfohlen
C.Giant LP-6210C Black

C.Giant LP-6210C Keyboard 61 Tasten mit Anschlagdynamik, 162 Sounds, 200 Rhythmen, 61 Percussion Effekte, 50 Demo Songs, Fill in, Sync- und Rhythmen Variationen, Split Funktion, Chord, Aufnahme Funktion, Pitch Bend Rad, Mikroeingang, Line out Buchsen, Kopfhörerausgang, Sustain Pedal Anschluss, USB/...

Zum Produkt
69 €
Für Sie empfohlen
Electro Harmonix Oceans 11 Reverb

Electro Harmonix Oceans 11 Reverb, Effektpedal, 11 verschiedene Reverb-Typen: HALL, SPRING, PLATE, REVRS, ECHO, TREM, MOD, DYNA, AUTO-INF, SHIM und POLY, Tails-Schalter: Wähle, ob der Hall natürlich ausklingt oder sofort stoppt, wenn das Pedal auf Bypass geschaltet wird, einfacher Zugriff...

Zum Produkt
149 €
Für Sie empfohlen
Steinberg UR-RT2

Steinberg UR-RT2; 4 x 2 USB 2.0 Audio-Interface; bis zu 24-Bit/192 kHz; 2 Class-A D-PRE Mikrofonvorverstärker mit +48V Phantomspannung; Rupert Neve Designs Transformator zuschaltbar an jedem Fronteingang; 2 analoge XLR/Klinken Combo-Eingänge plus 2 Line-Eingänge, Hi-Z Schalter am Eingang 1 für...

Zum Produkt
328 €
Für Sie empfohlen
Presonus Studio One 4 Pro UG Prof/Prod

Presonus Studio One 4 Professional Upgrade Professional 1-3 / Producer 2 (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Presonus Studio One Professional 1-3 / Producer 2 auf Studio One 4 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung...

Zum Produkt
145 €
(1)
Für Sie empfohlen
Vic Firth SIH2

Vic Firth SIH2 Kopfhörer (extrem geschlossenes System mit Gesamtlärmpegelreduzierung um ca. 25 db), Nachfolger des legendären SIH-1, verbesserter Klang, sehr gut geeignet für Drummer oder als Studio Kopfhörer,

Zum Produkt
79 €
(1)
Für Sie empfohlen
Roland TM-6 Pro Drum Trigger Module

Roland TM-6 Pro Drum Trigger Module, für Akustik-Drummer die ihr Schlagzeug mit elektronischen Sounds erweitern möchten, 500 One-Shot Samples, 268 V-Drum Sounds, 80 Drumkits, SDHC-Kartenschacht für das Importieren von eigenen Samples, 6x 6,3mm Stereoklinken Trigger Inputs, mit optionalen Splitkabel max....

Zum Produkt
793 €
(1)
Für Sie empfohlen
TritonAudio FetHead

TritonAudio FetHead, Mikrofonvorverstärker, XLR 3-pol female XLR 3-pol male, extrem rauscharmer Class A JFet Verstärker, 27dB Verstärkung (@3 KOhm load), 4 aufeinander abgestimmte JFets, 24-48V Phantomspeisung benötigt, für dynamische und Bändchenmikrofone, lässt Phantomspeisung NICHT zum Mikrofon durch

Zum Produkt
69 €
Für Sie empfohlen
Fender SQ J.Mascis Jazzmaster 2018

Fender Squier J.Mascis Jazzmaster 2018 E-Gitarre, Artist Model, Linde Korpus, Ahorn Hals, C-Shape, Indian Laurel Griffbrett, 21 Jumbo Bünde, Sattelbreite 42,5mm, Mensur 648mm, 2x Jazzmaster Single Coil Pickups, Adjusto-Matic Brücke mit Vintage Style Floating Tremolo, Toggle Schalter, Gold Anodized Aluminium...

Zum Produkt
479 €
Für Sie empfohlen
Dante AVIO Analog Input Adapter 2x0

Dante AVIO Analog Input Adapter 2x0; wandelt analoge Audio-Line-Signale und speißt diese in ein Dante Netzwerk; 96 kHz / 24 Bit; robustes Gehäuse; voll funktionsfähige Dante-Schnittstelle; einstellbare Signalpegel: +24dBu / +4dBu / 0dBu/ 0dBV /-10dBV (über Dante Controller); Frequenzbereich: 20Hz...

Zum Produkt
169 €
Für Sie empfohlen
Marshall Major III Bluetooth Black

Marshall Major III Bluetooth Black Stereo Kopfhörer, ohraufliegend, geschlossen, faltbar, 40 mm dynamischer Treiber, Bluetooth aptX Technologie, bis zu 30 Std. Bluetooth Betriebszeit, Bedienelement am Kopfhörer, Musik Share (ein weiterer Hörer kann zusätzlich zum Mithören mit einem 3,5 mm Klinkenstecker...

Zum Produkt
135 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton TE-7 FanFret FBB 2018 DLX

Harley Benton TE-7 FanFret FBB 2018 DLX, 7-Saitige Fanned Fret E-Gitarre, TE-Style mit reversed headstock, Korpus: Esche, Decke: Flame Maple, Hals: 5-tlg Ahorn/Nato, Halsbefestigung: geschraubt, Halsform: Modern C-Profil, Griffbrett: Roseacer, Einlagen: offset DOT, 24 fanned Jumbo Bünde, Sattel: Graphite Black,...

Zum Produkt
299 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.