Rode VideoMic Bundle

72

Mikrofonset

Bestehend aus:

  • Rode VideoMic - Richtrohr Mikrofon für Camcorder/Videorecorder, echtes Kondensator Mikrofon
  • Rode Deadcat - Windschutz
  • Rode Micro Boompole - leichte Teleskopangel (bis zu 2063mm)
  • Rode VC1 - Stereo Mini Klinken (3,5mm) Verlängerungskabel 3m
Erhältlich seit Januar 2012
Artikelnummer 275539
Verkaufseinheit 1 Stück
Charakteristik Superniere
Zubehör Blitzschuhadapter, Halterung, Micro Boom Pole, Verlängerungskabel, Windschutz
149 €
179 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 13.08. und Dienstag, 16.08.
1

72 Kundenbewertungen

34 Rezensionen

bm
Für Profis und Amateure
blu media Group (PhotographXtreme/hifisoundX) 13.04.2012
Also quietschende Gummis...ich hab das nicht. Und irgendwie stimmt da die Relation nicht. Das hier is ein Mikrofon, kein Auto. Da kann nichts quietschen. Und wenn man Schalter am Mikrofongehäuse direkt betätigt, dann bringt kein Spinne was. Und Drehräder an einer 60D machen nun mal Geräusche. Ich habe nämlich auch eine. Aber nur soviel zu meinem Vorredner.

Erstmal eins vorweg: Zu diesen preislichen Konditionen kann man nichts dagen, außer WoW. 10 Jahre Garantie, ein top Mic, eine ordentliche Tonangel (P.S: Wenn die nicht braucht, kauft man auch kein Bundle :-) ), eine gut wirkende tote Katze und ein ziemlich dünnes Verlängerungskabel.

Das Mikrofon is nahezu perfekt. Es rauscht nicht, die 60D aber. Somit ist doch ein wenig Einstellung gefragt. Der Ton ist relativ klar und linear- mann muss es nur richtig richten. Mit der Angel is ein Neigungswinkel von 25 Grad optimal- und man kann sich auch gut bewegen. Die Richtwirkung sit sehr gut gegeben, allerdings benötigt man auch so seinen Abstand. Der Schall dder dann noch miteinfließt ist der Reflektionsschall. Mit einer Audiobearbeitung hätte man da noch was machen können, ist aber natürlich ein wenig Zeitaufwändig und braucht Rechenleistung. Für Profi-Produktionen ist sowieso auf eine externen Recorder zu greifen, da kommt man nicht drumrum.

Die Deadcat macht ihren Job gut- Für Sturm braucht man dann allerdings ein Hardprotect für knapp 200€.

Die Tonangel ist gut verarbeitet, leicht zu drehen und griffig. Auch das leichte Gewicht gefällt. Das Mikrofon kann man mit einem 3/8"-Zollloch, das mit Absicht hinten am Mikrofon zu finden ist, an der Boompole befestigen. Durch die hinter Anbringen sind Neigung und Ausrichtung bess zu realisier. Für alle Fotofreunde gibt es daneben auch ein 1/4"-Loch für Fotostative.

Stabil, zuverlässig, rauscharm-was will man mehr? Eine klare Kaufempfehlung.
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

HW
Für mich genau das richtige Mikrofon
Hannes WS. 12.11.2020
Ich kenne mich mit Mikrofonen leider überhaupt nicht aus, wollte jedoch die Tonqualität meiner privatne Videoaufnahmen verbessern. Relativ schnell fand ich die Information, dass grundsätzlich jedes Mikrofon besser ist als eingebaute Mikrofon in einer Kamera. Aber ich wollte natürlich ein gutes Mikrofon mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber gleichzeitig wollte ich mich nicht durch die vielen technischen Daten der tausend verschiedenen Mikrofone im Internet quälen. Dafür war mir meine Zeit einfach zu schade. Ich rief also bei Thomann an und wurde in einem sehr langen Gespräch sehr gut beraten. Letzlich kam ich zu dem Ergebnis, dass das Rode Video Mic Rycote für 97 € genau meine Ansprüche (private Filmaufnahmen, hin und wieder mal Interviews und Videos für YouTube) erfüllt. Natürlich kam mir auch der Gedanke, nun ein Schnäppchen für genau dieses Mikrofon im Internet zu suchen. ABER: Bei THOMANN kostet das Mikrofon ähnlich wie auf anderen Seiten. Allein die ausgezeichnete Beratung, die ich auf jeden Fall brauchte, ist es wert, das Mikrofon dann auch bei Thomann zu kaufen. Ehrensache. Dann kam aber die Überraschung: Genau dieses Mikrofon gab es bei Thomann in einem "Bundle" zusammen mit Winschutz, Verlängerungskabel und einer Tonangel für einen unglaublich günstigen Gesamtpreis. Da musste ich einfach zuschlagen. Das Mikrofon ist bereits angekommen und ich bin SEHR ZURIEDEN damit.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Gut für den Preis, aber nicht optimal (quietschende Aufhängung).
Philipp550 03.03.2012
Anfangs war ich begeistert. Endlich vernünftiger Ton für DSLR Video. Und auf den ersten Blick gut durchdacht, auf den Blitzschuh der Kamera, Kabel rein und los. Gedacht war es für die 60D. Erstmal ausgepackt. Das Rode ist ziemlich groß, sollte man nicht unterschätzen, die Plastikverarbeitung ist aber dennoch hochwertig. Ich fand cool, dass das Mic schon entkoppelt ist. Aber warum man die Schalter für -10 und -20Db so versteckt hat und nur mit dünnem Werkzeug umgelegt werden kann, ist mir ein Rätsel.

Nun erste Testaufnahmen.
Der Sound ist erstmal gut. Besser als der des Integrierten beim ersten hören. Doch klingt er doch ein wenig Dumpf, gar nicht so klar, wie vorher erwartet. Das wäre ja gar nicht so schlimm, kann man besser hinterher mehr mit Machen. Die Richtwirkung ist zwar vorhanden, aber könnte besser sein. Alles Mankos, mit denen man leben könnte für den Preis. Doch ist das Rauschen schon sehr stark wahrnehmbar, wenn man den Ton direkt von der Kamera aufnimmt (auch bei manueller Tonkontrolle). Angeblich soll ein externer Rekorder erheblich rauschfreiere Ergebnisse abliefern, aber das ist mir mit Nachsynchronisierung und Klappe zu aufwändig. Da lohnt es sich ja fast schon, auf das Rode VideoMic HD zu warten, wo der Rekorder bereits integriert ist, aber gleichzeitig die Kamera mit dem Ton versorgt. Aber auch damit könnte man leben in Relation zum Preis. Das Sennheiser MKE 400 soll da leider auch nicht viel besser sein.
Letztenendlich sind die Gummis der Entkopplung eines der größten Mankos. Zum einen sollen die schnell reißen, ist mir persönlich noch nicht passiert in der kurzen Zeit, aber Internetforen sind voll davon. Da hat Rode aber mitgedacht und gleich ein paar Ersatzgummis dazugelegt. Vorbildlich. auch die 10 Jahre Qarantie. Aber, so gut entkoppeln die Gummis leider nicht, wenn ich Settings verstelle, kann man leider doch noch sehr gut die Einstellrädchen hören. Außerdem quietschen die Gummis schon bei geringen Bewegungen. Das hört man leider sehr stark, sodass man eigentlich nur vom Stativ gut aufnehmen kann.
Das ist eigentlich auch der einzige wirkliche Grund, den ich nennen kann, ein teureres Mikrofon mit besserer Aufhängung zu kaufen.

Man kann ja leider nicht ohne Aufhängung arbeiten, da es ja einen Einheit ist. So hat man das gleiche Phänomen beim Angeln.
Sehr positiv ist anzumerken, dass das Bundle zu einem Preis, für den man normalerweise nichtmal ein Mikrofon kriegt, zu kriegen ist.
Die Angel ist etwa 2 Meter lang auszufahren. Das ist sehr einfach. Kurz drehen, rauziehen, festdrehen. Die Angel ist auch sehr leicht, sodass man sie lange halten kann. Wichtiger Hinweis für Erstnutzer! Auf der Angel ist ein Gummiring, der erst entfernt werden muss, bevor man die Angel in ein Gewinde drehen kann. Und immer nur in das hintere Loch drehen, NICHT in das Loch von der Blitzhalterung.
Angeln macht gerade bei Filmproduktionen Sinn und man hat die erwünschte Unabhängigkeit von der Kamera. Wer tatsächlich das Optimum mit diesem Mikro erreichen will, sollte angeln ohne sich großartig zu bewegen.
Außerdem kommt ein Deadcat Windschutz dazu. Sehr schön, wenn man Outdoor drehen will. Dafür echt zu empfehlen. Dennoch sollte man ihn nicht überschätzen. Ja, er Filtert leiche Windhauche komplett raus und die Ergebnisse haben erheblich weniger Windgeräusche als ohne Deadcat, aber gänzlich vermieden werden Windgeräusche nicht. Dafür kann man auch bei stärkeren Wind was verstehen, auch wenn man den Wind immer noch hört. Indoor sollte man die tote Katze aber abnehmen. Mir kommt damit der Sound etwas dumpfer vor.

Das verlängerungskabel funktioniert und muss zwingend dabei sein, wenn man angeln will ohne Rekorder.

Letztenendlich ist das Bundle preislich super, gerade, da man schon eine merkliche Einsparung hat im Vergleich dazu, was man ansonsten Einzelnd zahlen müsste.

Für Leute, die sich nicht so viel Bewegen und einfach mal ab und zu guten Sound haben wollen, für jene könnte dieses Bundle sehr interessant sein. Gerade bei Amateurfilmern, die mal besseren Ton zum Film haben wollen. Aber nur mit Rekordern ist der Sound wirklich richtig gut. Für den Preis mal ein Test wert.

Wer professionell arbeitet, sollte sich was anderes Zulegen. Ich werde noch ein paar Nächte drüber schlafen, ob ich das Mic zurückschicke, oder ob ich es evt. gegen das vermutlich erheblich teureres aber hoffentlich besseres VideoMic HD eintausche, welches bald auf den Markt kommt. Gerade das Problem mit den quietschenden Gummis nervt mich ein wenig.
Features
Sound
Verarbeitung
3
2
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Unflexibel / Boompole mit Qualitätsmängeln
Sebastian585 07.05.2012
Das VideoMic:
Die Aufhängung, die ja schon in einigen Bewertungen erwähnt wurde, finde ich auch nicht sehr gelungen. Sicher als Entkoppelung ok, allerdings macht sie das Mikro auch sehr unflexibel für anderweitige Befestigungen - und man hat auch gar keine andere Möglichkeit. Das Quietschen kann ich noch nicht bestätigen. Der Sound ist ok, subjektiv aber nicht optimal.

DeadCat:
Tut was sie verspricht. Bei starkem Wind hört man immer noch starke Windgeräusche, aber alles was aufgenommen wird ist immer noch verständlich. Wer hier mehr will muss auch zur teuren Lösung greifen - wo dann auch nur ein besseres Mikro Sinn macht.

Boompole:
Meine (Montags?)Modell lässt sich zwar ordnungsgemäß fixieren, da aber die Fassungen zu viel Spiel haben entstehen starke Geräusche wenn die Angel stärker bewegt wird. Wurde bereits reklamiert und als Defekt anerkannt.

Fazit: Unter anderem auch wegen der defekten Boompole schicke ich das Set komplett zurück. Trotz des günstigen Preises für alles zusammen bin ich nicht besonders zufrieden, vor allem da man das Mikro im Gegensatz zu anderen Mikrofonen durch die Mini-Klinke für keinen anderen EInsatzzweck verwenden kann als z-B. an einer DSLR.

Die Angel ist nun das zweite Produkt nach einem NTG-2 (das gewackelt hat und sich nicht fest verschrauben lies), bei dem ich bei Rode Qualitätsmängel feststelle. Ich hoffe, das ist nicht generell so und ich habe wirklich zwei Montagsprodukte erwischt.
Features
Sound
Verarbeitung
4
2
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube