Alle löschen

Kondensator Gesangsmikrofon

  • Vocal-Sound in Studioqualit√§t
  • elastisch gelagerte 3/4"-Echtkondensatorkapsel - extern polarisiert
  • Richtcharakteristik: Superniere
  • Frequenzbereich: 20 ¬Ė 20.000 Hz
  • Grenzschalldruckpegel: 151 dB SPL
  • Empfindlichkeit: 5 mV
  • Eigenrauschen: 18 dBA
  • satiniert vernickeltes Metallgeh√§use
  • robuster Einsprechkorb aus hitzebehandeltem Stahl
  • integrierter Metallgewebe-Popschutz
  • geringe Empfindlichkeit gegen√ľber Handger√§uschen
  • auf Gesang abgestimmter Hochpassfilter im Signalweg
  • ben√∂tigt 48-V-Phantomspeisung
  • L√§nge: 18,3 cm
  • Gewicht (ohne Batterie): 308 g
  • inkl. Stativklemme RM1 und Transportetui ZP1

Hinweis: Nach dem Aktivieren der Phantomspeisung benötigt das S1 ca. 10 bis 15 Sekunden, bevor es betriebsbereit ist.

No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Ballad Male Dry
  • Ballad Male
  • Soul Male Dry
  • Soul Male
  • Ballad Female
  • Ballad Female Dry
  • Soul Female
  • Soul Female Dry
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Schalter Nein
Charakteristik Superniere
Farbe nickel
Lo Cut Nein
Pad Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!
Rode S1 + the sssnake SM6BK + Millenium MS 2003 +
3 Weitere
Bundle konfigurieren
ab 289 ‚ā¨
14 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3.8 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
10 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Rode S1 oder die Fahrt ins Ungewisse
Gordon H., 29.07.2012
Nachdem ich ein S1 bei einem günstigeren Anbieter im Internet bestellt hatte, war ich sehr verunsichert ob der Verarbeitungsqualität von Rode, denn es funktionierte nicht so recht. Wenn es funktionierte, war ich allerdings mit dem Sound sehr zufrieden. Also habe ich Foren studiert, um herauszufinden, woran es liegen könnte (Pulte und Kabel getauscht, an unterschiedlichen Stromkreisen betrieben), jedoch bestand das Problem weiterhin (unvorhersehbarer Signalverlust bzw. nach der Reparatur auch noch zusätzliches Rauschen). Ich konnte ja nicht ahnen, dass ich nach der zweiten Reklamation immer noch ein defektes Mikrofon in Händen halten würde. Also hatte ich die Phantomspeisung meines Yamahapultes in Verdacht, da das S1 laut Forenbeiträgen wohl etwas zickig mit der Phantomspeisung sein soll. Ich war sogar kurz davor, ein neues Pult zu kaufen, als ich mich entschloss, ein zweites Referenzmikro bei Thomann zu bestellen. Allerdings konnte ich nicht feststellen, an welcher Stelle der Fehler saß. Wenn er bei Rode selbst liegt, ist die Firma für mich nicht empfehlenswert. Hat er seine Ursache im Kundenservice des anderen Anbieters, habe ich meine Konsequenzen schon gezogen. Jedenfalls hätte ich für die Summe zweier S1 auch ein Neumann kaufen können.

Hier noch die Geschichte zur Entscheidung für ein Kondensatormikro. Es ist schließlich nicht selbstverständlich, dass ein jahrzehntelanger SM58-Nutzer (übrigens ohne einen einzigen Ausfall...) den Umstieg auf ein Kondensatormikro erwägt. Seit geraumer Zeit fertigen wir mit unserem Duo Liveaufnahmen an, wobei das Mikro auch als HiHat-Ersatz mit dem Mund bedient wurde. Alles klang immer kristallklar und präsent, nur die Stimme (besonders die Mund-Hi-Hat) war mittig und trotz Höhenanhebung stumpf. Die ursprüngliche Überlegung war, ein SM58 Beta einzusetzen, doch konnte ich mich nicht so recht damit anfreunden. Beim Stöbern durch die Kondensatorecke habe ich dann den Entschluss gefasst, mit der "Vintagetradition" zu brechen. Siehe da, die Stimme ist nun in allen Frequenzbändern ohne maßgeblichen Equalizereigriff gut zu orten.

Fazit: Wenn es funktioniert, ist der Sound für meine Klangvorstellung super. Wenn es nicht funktioniert, ist der ganze Abend versaut. Von der Optik her entspricht es einem dynamischen Mikro, nur etwas länger. Mein nächstes Kondensatormikro wird allerdings auf jeden Fall ein Neumann von Thomann.

Nachtrag:
Zwischenzeitlich habe ich mit unterschiedlichen Kabeln gearbeitet und siehe da, es gibt wohl auch hier Probleme. Rode hat seinem S1 einen völlig schwachsinnigen Gummiring beigelegt, um das Problem wackelnder Stecker im Mikro zu verhindern. Ist nämlich einmal der Kontakt unterbrochen, braucht das Mikro mehrere Sekunden, um wieder anzulaufen. Man hätte besser einen Referenzstecker benennen sollen, der zuverlässig funktioniert. Die schwarzen Neutrik-Stecker scheinen zu funktionieren.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Am Ziel meiner W√ľnsche
Friederike K., 20.12.2010
Ich war lange auf der Suche nach meinem Mikrofon für die Bühne. Es sollte meinen Sopran glasklar herüberbringen, bei dem von meiner Stimme produzierten Schalldruck nicht kapitulieren, robust sein und auch bei nicht ganz so diszipliniertem Gesang (ich singe sowohl Klassik als auch Soul und Pop) keine Plosives erzeugen. Im Studio bin ich mit einem Neumann KMS 400 zufrieden, aber wenn ich volle Stimme gebe, muss ich einen halben m Abstand halten. Ausserdem ist es mir für die Bühne zu schade.

Das Rode S1 hat mich sofort überzeugt, es steht dem doppelt so teurem Neumann klanglich nicht nach. Der dreifache Popschutz ist hervorragend, und dieses Mikro verträgt auch druckvollsten Gesang. Dabei ist der Frequenzgang transparent und ausgewogen. Auch die Rückkopplungsfestigkeit ist für ein Kondensatormikrofon sehr gut. Durch sein fühlbares Gewicht taugt es auch als Waffe, wenn mir ein Techniker allen Ernstes ein SM 58 hinstellen will. Auch mein Toning ist begeistert. Er kenne sonst kein Gesangmikrofon, das er problemlos auch für die Amp-Abnahme an der Backline einsetzen kann. Den einzigen Makel, den ich finden konnte: Die Verpackung erinnert an die Strumpfhosen von Aldi. Eine dünne Pappschachtel ist für ein Mikro dieser Preisklasse absolut unangemessen. Das kostete den fünften Stern.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 259 ‚ā¨ verf√ľgbar
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Live-Gesangsmikrofone
Live-Gesangs­mi­kro­fone
Die Auswahl an Live-Mikro¬≠fonen ist wohl genauso riesig, wie die Stimmen verschieden sind, die sie √ľbertragen sollen.
Online-Ratgeber
Choraufnahme
Choraufnahme
Choraufnahmen stellen immer eine Her­aus­for­de­rung dar, auch wenn es anfänglich nicht danach aussieht.
Online-Ratgeber
Großmembranmikrofone
Groß­mem­bran­mi­kro­fone
Sie sind die universellen Mikrofone im Studioalltag. Groß­mem­bran­mi­kro­fone sind aus dem Studio nicht mehr wegzudenken.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. F√ľr Druckfehler und Irrt√ľmer wird keine Haftung √ľbernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(78)
K√ľrzlich besucht
Behringer TD-3-SR

Behringer TD-3-SR; Analog Bass Line Synthesizer; vollanaloger Signalweg aus VCO, VCF und VCA; VCO umschaltbar zwischen Sägezahn- und Rechteck-Wellenform; 4-Pol Tiefpassfilter mit Resonanz; VCF-Envelope-Intensität und Envelope-Decay regelbar; regelbarer Accent; integrierter Verzerrer mit Klangregelung; 16-Step-Sequenzer mit 250 Pattern-Speicherplätzen; Poly-Chaining von bis...

K√ľrzlich besucht
Aston Microphones Origin Black Bundle

Aston Microphones Origin Black Bundle; Limited Edition; Großmembran Kondensatormikrofon inkl. SwiftShield (Kombination aus Mikrfonspinne und Pop Filter); Nierencharakteristik; Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz (+/- 3dB); max. SPL: 138 dB; -10/0 dB Pad Schalter; Low-Cut Filter 80 Hz; benötigt 48V...

K√ľrzlich besucht
Roland GO:LIVECAST

Roland GO:LIVECAST; Live-Stream-Studio f√ľr Smartphones; einfach zu handhabende Kombination aus Hardware und App zum erstellen professioneller Webcasts; kompatibel mit Twitch, Facebook Live, YouTube und anderem Streaming-Plattformen; drei Mikrofoneing√§nge: integriertes Mikrofon mit Hall-Effekt, XLR/TRS Combo-Buchse (+48V Pahntomspwisung schaltbar), Mikrofon des angeschlossenen...

(1)
K√ľrzlich besucht
Novation Launchpad Pro MK3

Novation Launchpad Pro MK3; Grid-Controller f√ľr Ableton Live sowie andere Musik-Software und externe Hardware; 64 anschlag- und druckempfindliche RGB-Pads; 4-Spur-Sequenzer mit 32 Schritten; Akkordmodus; dynamische Noten- und Skalenmodi; 8 benutzerdefinierte Modi mit Components-Editor; Transportsteuerung; Tap-Tempo; Print To Clip und Capture...

K√ľrzlich besucht
Kramer Guitars Focus VT211S Teal

Kramer Guitars Focus VT211S Teal; E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Hals: Ahorn; Halsprofil: Slim; Griffbrett: Ahorn; Griffbrettradius: 12" (30,48 cm); 21 Medium Jumbo B√ľnde; Mensur: 647,7 mm (25.5"); Sattelbreite: 43 mm (1.69"); Black Dot Inlays; Tonabnehmer: Kramer SC-1 (Hals), Kramer SC-1 (Steg),...

K√ľrzlich besucht
Quilter Phantom Block Pre Amp/Cab Sim

Quilter Phantom Block Pre Amp/Cab Sim; Pre Amp & DI f√ľr E-Gitarre; der hochohmige Eingang erzielt den optimalen Klang mit passiven Standard-Tonabnehmern, der Gain reicht von Clean bis Overdrive, ein Tone Regler mit breitem Spektrum deckt die beliebtesten Sounds ab...

K√ľrzlich besucht
Rockboard Pedalboard w.Gig Bag DUO 2.2

Rockboard Pedalboard with Gig Bag DUO 2.2; Pedalboard f√ľr Effektger√§te; f√ľr ca. 5 bis 9 Effektpedale (je nach Gr√∂√üe); verwindungssteife und leichte Aluminium-Konstruktion; Slot Design f√ľr einfache Pedal-Montage; beidseitige Montagebohrungen f√ľr RockBoard LED Light (nicht im Lieferumfang enthalten); hergestellt aus...

K√ľrzlich besucht
Walrus Audio MAKO D1

Walrus Audio MAKO D1; Effektpedal; Digitales Stereo Delay Pedal; F√ľr Live- und Studioanwendungen; Stereoeingang und Stereoausgang; 5 Delay-Programme: Digital, Mod, Vintage, Dual, Reverse; "Digital": transparentes Delay z.B. f√ľr Rhythmusgitarre; "Mod": zuf√§llige Tonh√∂henmodulation des Echos f√ľr unkonventionelle Sounds; "Vintage": inspiriert von...

(1)
K√ľrzlich besucht
Modal Argon8

Modal Argon8; Wavetable Synthesizer; 8-stimmig Polyphon; 37-Tasten Keyboard anschlagdynamisch (FATAR TP9/S) mit Aftertouch; 120 Wavetables aufgeteilt in 24 Bänken von 5 morphbaren Wellenform Sets; 28 statische Wavetable Prozessoren; 32 Wavetable Oszillatoren, 4 pro Stimme mit 8 Typen wie z.B. Phase...

(1)
K√ľrzlich besucht
Epiphone Les Paul Custom Ebony

Epiphone Les Paul Custom Ebony; Epiphone¬ís Inspired by Gibson Collection; E-Gitarre; Korpus Mahagoni; Korpus Binding 5-fach; Hals Mahagoni, SlimTaper; Griffbrett Ebenholz; Sattelbreite 43mm (1,693"); Mensur 629mm (24,75"); 22 B√ľnde; Pearloid Block Griffbretteinlagen; Tonabnehmer 1x ProBucker 2 (Hals) und 1x ProBucker...

(3)
K√ľrzlich besucht
Harley Benton TUBE5 Celestion

Harley Benton TUBE5 Celestion Combo; R√∂hren Combo Verst√§rker f√ľr E-Gitarre; robustes Metallgeh√§use; Kan√§le: 1; Leistung: 5 Watt; Vorstufenr√∂hren: 1x ECC83/12AX7; Endstufenr√∂hren: 1x 6V6GT; Best√ľckung: 8" Celestion Super Lautsprecher; Regler: Volume, Tone; Schalter: Power - Attenuator 5W/1W; Anschl√ľsse: Instrument Input (6,3...

K√ľrzlich besucht
NEO Instruments micro Vent 122

NEO Instruments micro Vent 122; Nachbildung des Rotoreffekts eines Leslie 122; ideal f√ľr Gitarren-, Orgel- und Keyboardsignale; Zwei w√§hlbare Geschwindigkeiten (Speed1 continous, Speed2 Slow/Stop/Fast); Variable Abstandsregelung zwischen Mikrofon and Rotor; True Bypass; 6.3mm Klinke Ein- und Ausgang; Abmessungen: 113x 65x...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns √ľber Ihr Feedback und werden Probleme m√∂glichst schnell f√ľr Sie l√∂sen.