Rode PSA-1 Tisch-Mikrofonarm

Professioneller Tisch-Mikrofonarm

  • zur Tischmontage
  • für Rundfunk, Podcaster, Pro- und Broadcaster
  • 3/8" Gewinde
  • für Mikrofone von 700 g bis ca. 1,1 kg
  • um 360 grad drehbar
  • Abmessungen der Arme: 820 mm horizontal, 840 mm vertikal
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. Tischmontagezubehör: Schraubzwinge für Tischplatten bis 55 mm und Hohlbolzen für Tischplatten bis 70 mm

Weitere Infos

Höhe in mm 840 mm
Galgenlänge in mm 820 mm
Farbe Schwarz
Fuß Montageplatte

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Rode PSA-1
62% kauften genau dieses Produkt
Rode PSA-1
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
77 € In den Warenkorb
Millenium DS200 Black
6% kauften Millenium DS200 Black 59 €
Millenium MA-2040
4% kauften Millenium MA-2040 19,90 €
K&M 23840 Microphone Arm
2% kauften K&M 23840 Microphone Arm 58 €
Millenium MS 2003
2% kauften Millenium MS 2003 16,50 €
Unsere beliebtesten Mikrofonständer
887 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Handling
  • Stabilität
  • Verarbeitung
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Gute Investition: Stabil, leise und komfortabel
Muschelschubser, 30.04.2018
tl&dr aka "Die Zusammenfassung am Anfang":
Der PSA-1 ist sauber verarbeitet und hält ein passendes Mikrofon stabil in jeder Einstellung, dabei arbeitet es absolut leise.

Der PSA-1 kommt bei mir in Verbindung mit der SMR Spinne und dem NT-USB (alles ebenfalls von Rode) zum Einsatz. Ich habe bisher keine Erfahrung mit anderen Mikrofonarmen und kann daher keine Vergleiche ziehen, dennoch halte ich den PSA-1 für super und in Zusammenhang mit den beiden oben genannten Produkten für passend gemacht.
Der Aufbau gestaltet sich recht einfach, man sollte jedoch den gelben Hinweisaufkleber am Arm ernst nehmen! Der besagt nämlich, dass der Arm unter Spannung steht. "Jaja", dachte ich, "das wird schon nicht so schlimm sein...", also mit einer Hand umfasst und mit der anderen Hand den Aufkleber abgefriemelt... *twoing* machte das und ich hatte Mühe den Arm fest zu halten ;) Hier sollte man wirklich, wirklich Vorsicht walten lassen.
Da dies ja nun mein erster Mikrofonarm ist, habe ich keine Erfahrung und war doch ziemlich verwirrt, dass der Arm einfach nach oben stand und partout keine Einstellung halten wollte. "Wie soll denn das gehen? Ist da irgendwo noch eine Schraube?", war dann mein nächster Gedanke. Das Rätsel löste sich dann aber, als ich die SMR Spinne und das NT-USB montierte. Damit erhält der Arm das nötige Gegengewicht und bleibt dann in jeder Einstellung absolut ruhig und stabil stehen.

Was mich etwas stört: Die Feststellschraube für das Mikrofon, bzw. bei mir für die Spinne hätte einen größeren Durchmesser verdient. Zudem liegen die beiden Daumenschrauben zum Kippen der eigentlichen Mikrofonhalterung etwas zu nahe an besagter Feststellschraube. Wenn man sich aber erstmal überlegt hat, wie man das Mikrofon ausrichtet, fummelt man da wohl aber auch nicht mehr dran herum. Wenn ich den Arm an der Spinne anfasse und diese drehe, lockert sich auch die Feststellschraube manchmal, vielleicht muss ich hier noch mal gucken, ob ich da was übersehen habe. Für ein "sehr zufrieden" reicht es mir bei meiner Konstellation nicht, deswegen ein Stern Abzug (halber Stern ging leider nicht). Aber, und das ist ein großes ABER, das ist nun wirklich Meckern auf allerhöchstem Niveau. Der PSA-1 ist und bleibt für mich eine Superanschaffung und ist sein Geld absolut wert!

Ich brauche den Arm und das Mikrofon nicht oft und schon gar nicht täglich. Es dient zum gelegentlichen Aufnehmen von Sprache und "Geräuschen" (und auch ab und an für Skype und Co.). Daher kann ich auch nichts über einen täglichen Gebrauch, wo man den Arm zig mal hin und her bewegt sagen. Ich denke aber, dass auch das sauber funktionieren wird.

Ich denke, dass man mit diesem Arm nichts verkehrt macht. Man kann für einen Arm auch die Hälfte ausgeben, aber auch locker das fünf- bis sechsfache. Hier wird man abwägen müssen, wie man den Arm einsetzen will. Weiß man, dass man den Arm einmal einstellen will und möglichst wenig bewegen wird, reicht vielleicht auch die Hälfte. Nach oben sind ja selten Grenzen gesetzt und hier wissen die Leute mit entsprechender Erfahrung und passendem Budget besser als, was sie brauchen :) Aber in Kombination mit einem passenden Mikrofon und der Absicht im Bereich "Ambitionierter Hobbymusiker, Podcaster und "just-for-fun"-Einsatz zu arbeiten, ist der PSA-1 die Nummer 1.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Stabiler und Preiswerter Mikrofonarm, auch für schwerere Geräte
Meister Mike, 03.07.2020
Ich benutze meinen "RODE PSA-1" jetzt bereits seit über einem Jahr. Daran befestigt ist ein "Rode Procaster", welches mit ~700 Gramm, verglichen mit anderen Mikrofonen, relativ schwer ist. Gerade deshalb, entschied ich mich dazu, einen eher teureren Mikrofonarm zu kaufen, damit dieser einerseits dem Gewicht des Procaster's standhält, anderseits über die Jahre jedoch auch nicht ausgeleiert wird oder an Stabilität verliert. Wie sich mittlerweile herausgestellt hat, war dies dem Anschein nach die richtige Entscheidung.

Die Verarbeitung ist, wie von RODE gewohnt, sehr hochwertig. Angebracht wird der Mikrofonarm mit einer Schraubzwinge, welche am jeweiligen Tisch befestigt wird. Obwohl ich eine recht dicke Arbeitsplatte verwende, ist die Winde bei mir noch immer nicht komplett ausgeschöpft und sitzt bei angemessener Befestigung sehr stabil und fest. Der Arm lässt sich beliebig verstellen und hält selbst bei maximaler Ausbreitung dem Gewicht stand. Er verfügt außerdem über Plastikkanäle über den Gelenken, durch welche man das USB/XLR Kabel laufen lassen kann, damit dieses sich nicht in den Gelenken verfängt oder lose herumhängt.

Alles in allem bekommt man hier eine für den Preis angemessene Qualität. Auch wenn dieser im ersten Moment recht hoch erscheint, kann ich nur empfehlen bei schwereren Mikrofonen wie z.B. dem "RODE Procaster" oder auch dem "SHURE SM7B" anfangs etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen, um sich für die Zukunft ab zu sichern. Zumindest mir hat der Arm bisher äußerst gute Dienste geleistet, und es sieht nicht so aus, als würde sich dies in naher Zukunft ändern.

Von mir gibt es deshalb eine absolute Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Stabiler Mikrofon-Arm mit kleinen Schwächen
Han-Z, 28.09.2020
Das Rode PSA-1 wird in meinem Heim-Setup genutzt, um ein NT1-A zu halten. Der Arm lässt sich leicht bewegen, macht sich aber nicht "selbstständig" (Selbst mit etwas Schwung hört der Arm sehr schnell auf zu drehen). Der Arm selbst ist leise, beim ersten Bewegen hat er etwas gequitscht, was sich aber nach wenigen Bewegungen von selbst erledigte.

Die Installation war recht einfach, jedoch war in der sehr kurzen Anleitung nur die Installation der beiden Mounting-Methoden erklärt, nicht jedoch das Mounting eines Mikrofons am Arm. Entsprechend musste ich etwas rumprobieren, bis ich den optimalen Weg gefunden hatte.

Nun zu meinen Kritikpunkten, die meiner Meinung nach bei einem eher teureren Produkt eigentlich einfach zu vermeiden sind. Zum einen hat der Standard-Schraub-Mount an der Unterseite einen Metall-Aufsatz. Bei dem Preis hätte ich eigentlich eine Art Gummierung erwartet, um die Unterseite des Tisches zu schonen.

Ein weiterer Kritikpunkt sind die Klettverschlüsse. Die Verschlüsse selbst tun was sie sollen, es sind aber leider nur 3 vorhanden. Um das Kabel gut am Arm entlang zu führen braucht man eigentlich 4, also 2 an jedem Abschnitt. Ich habe nun einen Klettverschluss von Thomann hinzugefügt, da sich sonst das Kabel aus der Führung am Gelenk herauswindet. Es ist schade, dass man bei einem so teueren Produkt an wenigen Cent sparen muss.

Eine Kleinigkeit, die der eigentlichen Funktion aber keinen Abbruch tut, ist, dass die Schraube, die das Mikrofon hält, nicht Schwarz ist. Das muss man aber nur beachten, wenn einem die Optik wichtig ist.

Abgesehen von den genannten Schwächen ist das PSA-1 ein gutes Produkt, der Arm ist wertig und sehr stabil und hält auch sehr schwere Mikrofone. Daher kann ich den Arm mit gutem Gewissen weiterempfehlen
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Hohe Verarbeitungsqualität, einfachste Handhabung, Erwartungen erfüllt
10.10.2016
Einfachste Anbringung, hohe Stabilität & Verarbeitungsqualität, gutes Handling: Mit dem Rode PSA-1 holt man sich einen äußerst komfortablen Mikrofonarm nach Hause.

Der Tisch-Mikrofonarm lässt sich sowohl an Tischkante als auch auf der Arbeitsfläche des Tischs anbringen, entsprechendes Loch bzw. Bohrung vorausgesetzt. Der passende Aufsatz für die Halterung ist im Lieferumfang enthalten. Bei mir kommt der Mikrofonarm an der Kante verschraubt zum Einsatz. Der größte Aufwand, der für die Anbringung betrieben werden muss, ist grundsätzlich das Auspacken des Produkts. Die Anbringung geht schnell und ohne Mühe von der Hand. Der eigentliche Mikrofonarm wird nur noch in die Fußhalterung gesteckt und ist sofort einsatzbereit.

Die Verarbeitung wirkt an keiner Stelle billig. Sowohl die Basis als auch der Arm sind sehr robust, was man bei dem leichten Gewicht der Teile im ersten Moment nicht zumuten mag. Verschraubungen am Ende des Arms für die Anbringung von Mikrofon(spinne) ebenfalls wertig.

In meinem Fall kommt der PSA-1 mit einem NT1-A (Set) zum Einsatz. Der Arm lässt sich mit wenig Aufwand wegdrehen, schieben und ziehen. Für gewöhnlich greife ich dafür an die Mikrofonspinne, wen Fingerabdrücke am Produkt nicht stören kann die Ausrichtung natürlich auch am Arm selbst ändern. Es gab keinen Moment, in dem der Arm schwächelte. Sämtliche Ausrichtungen waren ohne Einschränkung möglich.

Die beigelegten Klettverschluss-Bänder sorgen für eine unbedenkliche Anbringung des Mikrofonkabels. Eine unauffällige Laufführung am mittleren Winkelteil hilft bei der sauberen Kabelführung.

Für die regelmäßige Benutzung am Computer ist der Tisch-Mikrofonarm ausgezeichnet geeignet. Ich wollte endlich weg von meinem nebendran stehenden, sperrigen Dreifuß-Mikrofonhalter und habe mit dem PSA-1 die passende Lösung dafür. Ein Fehlkauf ist meines Erachtens hier nur möglich, wenn die Gewichtsangaben des Mikrofonarms nicht beachtet werden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 1.12. und Mittwoch, 2.12.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Mikrofonzubehör
Mikro­fon­zu­behör
Mit dem richtigen Zubehör machen Mikrofone doppelt so viel Spaß. Lesen Sie, was es alles gibt und wozu Sie es brauchen!
Online-Ratgeber
Schlagzeug-Mikrofonierung
Schlag­zeug-Mikro­fo­nie­rung
Schlagzeug mikrofonieren ist Kunst und Wissenschaft zugleich. Hier finden Sie die Grundzüge dieser Geheim­wis­sen­schaft.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.
Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen.
UVP=Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Thomann DP-28 Plus

Thomann DP-28 Plus Digital Piano, 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik, 25 Sounds, Metronom 50 Rhythmen, 192-stimmige Polyphonie, Layer Mode, Split Mode, Duo Mode,Twinova, Master EQ, Reverb, Chorus, Harmony, Music Library: 100 Preset Songs, Metronom, Transpose-Funktion, Bluetooth Midi für Pianotool App...

(1)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge

Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge; Videokonverter, der einen H.264-Stream von einem beliebigen ATEM Mini Pro empfangen und in SDI- und HDMI-Video zurückwandeln kann; das gestattet es, Video an Remote-Standorte auf einem lokalen Ethernet-Netzwerk oder per Internet sogar in die ganze...

Kürzlich besucht
iZotope Holiday Bundle

iZotope Holiday Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 9 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Iris 2, Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2; unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2 /...

Kürzlich besucht
Roland TD-07KV V-Drum Set

Roland TD-07KV V-Drum Set, bestehend aus: 1x TD-07 Sound Modul mit25 preset kits, 25 user kits, und 143 Instrumenten Sounds, V-Edit, EQ, ambience, und 30 multi-effects, Bluetooth, internes Metronom, Coaching Funktion, USB für Audio und MIDI, 1x 8" Zwei-Zonen PDX-8...

Kürzlich besucht
Behringer Modamp Module 1005

Behringer Modamp Module 1005; Eurorack Modul; Ringmodulator und VCA; 2 Signaleingänge mit Pegelregler; MOD- und UNMOD-Modus zur Verwendung als Ringmodulator oder VCA; 2 regelbare CV-Ausgänge zur Ansteuerung externer Oszillatoren; Gate-Eingänge zur Umschaltung der Modulationsmodi; integrierter VCA mit Gain-Regler und Umschalter...

Kürzlich besucht
Yamaha PSR-SX600

Yamaha PSR-SX600 Keyboard 61 anschlagdyn. Tasten, 850 Voices + 43 Drum/SFX Kits + 480 XG Voices, 415 Styles, 128 stimmig Polyphonie, Sound-Parts R1, R2, + Left, 2 zuweisbare Assignable Regler, Joystick, Farb-Display, XG/GM/GM2/GS-Soundkompatibel, DJ Styles, Arpeggio Funktion, DSP, Multi Pads...

Kürzlich besucht
Sadowsky Onboard Bass Preamp

Sadowsky Onboard Bass Preamp (4-Knob System), vorverdrahteter Onboard Bass Preamp für J-Style Bässe mit einer Control Plate aus Metall, aktiver Preamp für passive Tonabnehmer, 4-Knob Layout mit Regelmöglichkeiten für Master Volume / Balance / Vintage Tone Control (P/P) / Treble...

Kürzlich besucht
Electro Harmonix Mainframe Bit Crusher

Electro Harmonix Mainframe Bit Crusher; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; eine Zeitreise zurück in die Zeit, als Pac Man und Donkey Kong die Arkaden beherrschten und der Commodore 64 High-Tech war; reduziert die Samplerate von 48kHz auf 110Hz, was zu...

Kürzlich besucht
Thomann 12H Ocarina C3 Roses blue

Thomann 12H Konzertocarina AC Rosen C3 Alt, Größe: 18,5 cm, Stimmung: C- Dur, Tonumfang professionell: a1-f3, inkl. 72-seitiger Anleitung, in farbiger Kartonbox, aus Keramik, Farbe: blau-weiß, Gewicht: 326g, laut dem weltberühmten Ocarinavirtuosen Satoshi Osawa ist dies die perfekte Wahl für...

(2)
Kürzlich besucht
Presonus PD-70

Presonus PD-70; dynamisches Sprecher und Recording Mikrofon; ideal für Sprachanwendungen wie Podcasts, Live-Streaming oder traditionelle Rundfunkanwendungen; Richtcharakteristik: Niere; Empfindlichkeit: 1.6mV/Pa; Frequenzgang: 20Hz - 20kHz; Nennimpedanz: 350 Ohm; robuste Konstruktion; integrierte Halterung und Windschutz

Kürzlich besucht
Varytec VR-260 Video Ring Light LED Bi

Varytec VR-260 Video Ring Light LED BiLight mit integriertem Akku; perfekte Video und Foto Ringleuchte mit einstellbarer Farbtemerpatur und unzähligen Montage Möglichkeiten für Stative, Mobile Devices und Kameras., Integrierer Akku mit USB Stromausgang um Kameras oder Smartphones zu laden; Batterie...

Kürzlich besucht
tc electronic PEQ 3000-DT

tc electronic PEQ 3000-DT; Equalizer-Plugin mit USB Hardware-Controller; 12-Band-Equalizer auf Basis der Midas Heritage 3000-Konsole; Stereo-, L/R- und M/S-Betrieb möglich; bietet vollparamtrische Glockenfilter, Cut-und Shelf-Filter und Phase-EQ; Echtzeit-Frequenzanalyse zur präzisen optischen Kontrolle; Steuerungs-Hardware für schnellen, präzisen und intuitiven Zugriff auf...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.