Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Rode Podcaster

64
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
Speech 
0:00
  • Speech
  • Weniger anzeigen

USB-Sprechermikrofon

  • mit einer dynamischen Großmembran-Kapsel
  • A/D-D/A Wandlung erfolgt im Mikrofon
  • regelbarer Kopfhörerverstärker mit 3,5 mm Klinkenbuchse integriert
  • Richtcharakteristik Niere
  • Grenzschalldruck: 115 dB
  • Übertragungsbereich: 40 Hz bis 14 kHz
  • Lieferumfang: Halter für Mikrofonstativ, USB-Kabel 3 m
  • optionales Zubehör: Spinnenhalterung und Schwenkarm zur Tischmontage (nicht im Lieferumfang enthalten)
Röhre Nein
Richtcharakteristik umschaltbar Nein
Richtcharakteristik Kugel Nein
Richtcharakteristik Niere Ja
Richtcharakteristik Acht Nein
Low Cut Nein
Pad Nein
Inkl. Spinne Nein
USB Mikrofon Ja
Artikelnummer 108688
B-Stock ab 149 € verfügbar
176 €
219 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 20.10. und Donnerstag, 21.10.
1
108 Verkaufsrang

64 Kundenbewertungen

5 49 Kunden
4 9 Kunden
3 3 Kunden
2 2 Kunden
1 1 Kunde

Features

Sound

Verarbeitung

v
Sehr gutes Mikrofon für Sprachaufnahmen
vis7mac 07.04.2013
Ich bin wirklich von der Qualität dieses Mikrofons überrascht.

Die Verarbeitung ist spitze, es ist komplett aus Metall und fühlt sich sehr solide an.
Leider ist dies zugleich auch ein Nachteil: Es ist wirklich sehr schwer.
Ich hatte mir das Rode Tripod als Stativ dazubestellt - aber sobald man ausversehen an das Mikrofon stößt, kippt es sofort um, da es ein starkes Übergewicht hat.
Dies war auch der (einzige!) Grund, warum ich alles wieder zurückgeschickt habe. Auf dem Schreibtisch stört es einfach und ist auch so groß, dass man es nicht einfach mal so aufräumen kann.

Ich habe das selbst noch nicht ausprobiert, kann aber jedem nur das Rode PSA1 oder ähnliche Studio-Arme empfehlen.
Leider habe ich dafür schlicht keinen Platz an meinem Schreibtisch. Darauf sollte man also beim Kauf achten.

Es ist aber wichtig, auf eine geeignete Lagerung zu achten. Dafür eignet sich zum Beipiel die Rode PSM1, in der man den Rode Podcaster fest befestigen kann, sodass er nicht herausfallen kann, auch wenn man ihn fast horizontal ausrichtet.

Die Soundqualität ist einfach umwerfend, es hat schlicht kein Grundrauschen, nur mein (manchmal sehr lauter) Computerlüfter erschien manchmal in der Aufnahme. Das ist aber eine Frage des Setups.

Die Einrichtung ist sehr einfach und unkompliziert. Einfach anschließen, schon erscheint es als Audiogerät und man kann damit aufnehmen.
Der Monitoring-Output ist sehr genial, man hört sich tatsächlich ohne jegliche Verzögerung und kann aber auch über den Computer andere Sounds wie die Aufnahmen der anderen Podcast-Teilnehmer hinschicken.
Leider war es bei mir unter OS X 10.8 so, dass der Ausgangspegel nicht regelbar war, die Lautstärkensteuerung funktioniert schlicht nicht. Man muss also softwareseitig den Pegel regeln.

Ich kann das Rode Podcaster wirklich jedem empfehlen, der genug Platz auf dem Schreibtisch dafür hat oder gar ein Studio bzw. einen eigenen Raum für Aufnahmen.
Features
Sound
Verarbeitung
10
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Super zur Aufnahme von Hörbüchern
Anonym 08.01.2016
In den letzten Monaten habe ich ca. 8 Std. Hörbuchtext eingesprochen. Immer in verschiedenen Hotelzimmern, um es zeitlich zu schaffen. Durch die improvisierte Konstruktion einer Sprecherkabine aus Koffer+Bettdecke klingen alle Aufnahmen sehr sehr ähnlich. Wenn man eine gute Sprechdisziplin hat und immer den selben Abstand einhält braucht man keinen Pop-Schutz, da dieser bereits eingebaut ist. Ich habe das Mikro mit einem Mac und Garage Band (Setting "Male Narrator") genutzt. Als Ständer hat der solide K&M 23325 gut funktioniert. Um Umblättergeräusche zu vermeiden und in der dunklen Kabine gut ablesen zu können habe ich die Texte auf einen Kindle geladen. Würde es immer wieder so machen. Das Rode ist im Boardcase nur in ein Tuch eingewickelt viele Monate mit gereist und auch mal runter gefallen (vom Tisch auf den Boden) und hat alles gut überstanden. Also auch solide Road-tauglich.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Mein getreuer Begleiter - Robust, Praktisch,
HOLyP 09.04.2015
Der Rode Podcaster begleitet mich jetzt seit 2 Jahren auf meinem Youtube Kanal und funktioniert und begeistert noch wie am ersten Tag.

Die Verarbeitung ist top. Trotz Plastikrumpf ist der Podcaster robust und wirkt durch sein Gewicht auch angenehm hochwertig.

Der Sound ist top. Nicht etwa so gut wie ein professionelles Studiomikrofon, aber für seinen Preis absolut einwandfrei.

Durch seinen USB Anschluss lässt sich der Podcaster auch als Lautsprecher/Kopfhörer auswählen und erlaubt so latenzfreies Monitoring.

Alles in Allem kann ich den Rode Podcaster jedem Empfehlen, der auf Qualität setzt, aber kein extremes Budget besitzt.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Viel erwartet und negativ überrascht
Anonym 07.09.2016
Da ich gerne etwas mehr Bass, etwas weniger Rauschen und bessere Qualität, als mein derzeitiges T.Bone SC450USB ( kann es definitiv weiterempflehlen) haben wollte, habe ich mich anfangs für das AT2020 USB+ von Audio Technica entschieden. Nachdem ich Kontakt zum Thomann Support aufgenommen hatte, um mir eine professionelle Meinung einzuholen, wurde mir das RODE Podcaster empfohlen, da dieses für die Tätigkeit, als LIVE Gameplayer etwas besser geeignet sei. Ich hatte jenes bereits vorher mal ins Auge gefasst, aber habe mich vorerst weiter erkunden wollen. Gekauft, erhalten und sofort angeschlossen. Um einen ersten Eindruck zu bekommen, habe ich es in Audacity und in Mirillis ACTION verwendet ( mein Aufnahme Programm, Ja es ist gut! ), wurde jedoch schon bei der ersten Aufnahme enttäuscht, woraufhin ich nach Optionen am Mikro selbst und in Windows gesucht habe, um die Qualität hochzupeppen, was mir NICHT gelungen ist. Der Sound klingt, wie ein 0815 Headset Mikrofon, besitzt KEINEN Bass, eine dezente Umsetzung von Mitten und hauptsächlich Höhen.
Positiv aufgefallen, ist mir ausschließlich die weitestgehende Klarheit der Stimme. Hinzu kommt, dass es Geräusche, wie meine mechanische Tastatur und meinen lauten PC, ein wenig abgeschwächt, aber nicht komplett ausgeblendet, hat.
Was die Optik angeht, finde ich es immernoch sehr ansprechend. Es ist solide verbaut und macht einen guten Eindruck. Doch auch hier sind mir zwei negative Sachen aufgefallen: Die Lampe, die anzeigen soll, ob es gerade in Benutzung ist oder nicht, wurde offensichtlich nicht richtig befestigt, sodass jene etwas aus der vorgesehenen Stelle ab stand. Des weiteren war das Oberteil des integrierten Popschutzes nicht richtig reingedreht, was dazu führte, dass es mir beim abnehmen vom Stativ, abfiel und ich erst gedacht habe, dass ich es kaputt gemacht habe.
Als Fazit bleibt mir also nicht anderes übrig, als zu sagen, dass das Mikrofon für mich, gerade in Bezug auf den Klang, eine enorme Enttäuschung war, was ich nicht von RODE erwartet hätte! Vielleicht liegt es an meiner Soundkarte ( Standard Onboard Sound von ASUS), aber es würde mich wundern, wenn ein Mikrofon, wie das T.Bone, sich trotzdem gut anhören kann. Ja das T.Bone hat sich in meinen Augen tatsächlich besser angehört, als das Podcaster und das mit einer preislichen Differenz von etwas mehr als 80¤.
Selbstverständlich habe ich eine Retoure veranlassen haben, werde mir nun das andere Mikrofon zulegen und hoffe sehr, dass das AT2020 USB+ qualitativ so hochwertig ist, wie erhofft und beschrieben!
Ich weiß nicht, ob es möglich ist, aber falls doch guckt einfach mal demnächst beim Review zu dem AT2020 USB+ vorbei!

Ich hoffe, ich konnte dem ein oder anderen helfen! :-)
Features
Sound
Verarbeitung
4
10
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung