Rode NT1-A Mikrofon Matched Pair

43

Gematchtes Paar Großmembrankondensatormikrofone

Lieferumfang:

  • 2 Rode NT-1 A Großmembranmikrofone
  • 2 Deluxe-Spinnen SM6 mit integriertem Gewebe-Popschutz
  • 2x 6 m XLR-Kabel
  • 2 Staubschutzbeutel

Technische Daten NT1-A:

  • 1" Großmembranmikrofon
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Übertragungsbereich: 20 - 20.000 Hz
  • Grenzschalldruckpegel: 137 dB
  • Ausgangsimpedanz: 100 Ohm
  • goldplattierte Ausgangskontakte
  • Abmessungen (H x B x T): 190 x 50 x 50 mm
  • Gewicht: 326 g

Hinweis: benötigt 48 V Phantomspeisung.

Erhältlich seit Januar 2006
Artikelnummer 189183
Verkaufseinheit 1 Paar
Röhre Nein
Richtcharakteristik umschaltbar Nein
Richtcharakteristik Kugel Nein
Richtcharakteristik Niere Ja
Richtcharakteristik Acht Nein
Low Cut Nein
Pad Nein
Inkl. Spinne Ja
USB Mikrofon Nein
444 €
469 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 27.05. und Samstag, 28.05.
1

Profimikrofon zum Einsteigerpreis

Das Rode NT1-A ist die Low-Budget Legende der letzten Jahre. Das silberne Großmembran-Mikrofon ist aus (Home-)Studios und anderen Recording-Setups weltweit nicht mehr wegzudenken und das hat seinen Grund: Für kleines Geld hat der Hersteller aus Sydney seit 1995 das NT1-A im Angebot, welches als Profimikrofon zum Einsteigerpreis vermarktet wird. Dass auch Rode Vertrauen in seine Produkte hat, sieht man daran, dass sie 10 Jahre Herstellergarantie geben. Der Lieferumfang umfasst zudem eine stabile Spinne, einen Popschutz, ein 6 m XLR-Kabel und einen hochwertigen Beutel, um das Mikrofon zu transportieren oder zu schützen, wenn es nicht in Benutzung ist. In dieser Matched-Pair Konfiguration erhält man zwei klanglich aufeinander abgestimmte NT1-A Mikrofone.

Warm und rund

Das NT1-A von Rode ist ein Großmembran-Kondensatormikrofon. Das heißt, dass die Membran des Mikrofons einen Durchmesser von einem Zoll aufweist und nach dem Kondensatorprinzip arbeitet. Kondensatormikrofone zeichnen sich verglichen mit dynamischen Mikrofonen durch eine höhere Empfindlichkeit und feinere Auflösung aus. Großmembraner gehen dabei in der Regel etwas klangfärbender als Kleinmembran-Mikrofone zur Sache. Diese Färbung ist aber für einige Anwendungen durchaus erwünscht, denn sie betont in der Regel durch den Nahbesprechungseffekt Bässe und Höhen, was sie zur ersten Wahl für Vocal-Aufnahmen macht. Das NT1-A ist hier keine Ausnahme und bildet stimmen warm und rund ab.

Ein wahrer Allrounder

Ein vernünftiges Großmembran-Mikrofon ist eine Investition in die Zukunft für alle die ernsthaft Musik aufnehmen wollen. Das NT1-A eignet sich hervorragend zum Recorden von Stimme, akustischen Instrumenten und Gitarrenverstärkern, aber auch für Fieldrecording-Zwecke löst es fein genug auf. Auch Podcastern liefert das Rode NT1-A gute Ergebnisse, dank seines sehr geringen Eigenrauschens. Wer das Mikrofon für Aufnahmen an lauten Schallquellen wie etwa Drums verwenden möchte, wird sich über den sehr hohen Grenzschalldruckpegel von 137 dB freuen. Da das Matched Pair Bundle zwei Mikrofone beinhaltet, eignet es sich hervorragend für stereomikrofonische Anwendungen wie Overheads oder Flügelaufnahmen. Das NT1-A ist ein wahrer Allrounder, der sich in jedem Mikrofonarsenal gut macht.

Über Rode

Die 1990 im australischen Sydney gegründete Marke Rode ist Spezialist für hochwertige Studiomikrofone. Bereits mit dem ersten eigenen, komplett in Australien gebauten Modell, dem Großmembranmikrofon NT2, entwickelte man einen Klassiker, der nach wie vor als inzwischen verbesserte Version NT2-A hergestellt wird. Dazu ist im Laufe der Jahre ein umfangreiches Portfolio an Studio- und Live-Mikrofonen hinzugekommen, das regelmäßig gepflegt und erweitert wird. In den letzten Jahren wurde das Sortiment auch um verschiedene professionelle Mikrofone für Video- und Mobil-Anwendungen erweitert, die sich direkt an Spiegelreflexkameras oder Smartphones anschließen lassen.

Bereits ein Klassiker

Nicht ohne Grund ist das Rode NT1-A eines der am meisten verkauften Mikrofone der letzten Jahre. Im unteren Preissegment ist das NT1-A schlicht ungeschlagen. Das Mikrofon gewinnt mühelos Blindvergleiche mit vielfach teureren Konkurrenten und wird sicher noch einige Jahre seine Stellung halten. Es ist bereits ein Klassiker. Wer ein günstiges Großmembran-Mikrofon sucht für Gesangs- oder Sprachanwendungen im Studio oder Zuhause kann beim Rode NT1-A bedenkenlos zuschlagen. Eine vernünftigere Wahl kann man momentan kaum treffen, denn es hat so häufig wie kaum ein anderes Mikrofon in diesem Kontext bewährt.

43 Kundenbewertungen

30 Rezensionen

HB
Ein Matched Pair für alle Fälle
Holger B. 19.11.2009
Über die klanglichen Qualitäten des NT-1a ist hier viel Gutes geschreiben worden, dem ich mich nur anschliessen kann, so dass ich hier ausdrücklich auf das Matched Pair eingehen möchte. Ich bin heilfroh vor etwa einem halben Jahr ein Matched Pair erstanden zu haben. Sie haben sich zu den vielseitigsten und meistgenutzten Arbeitstieren in meinem Studio entwickelt und bekommen meistens den Job, von Vocal über Instruments bis zu Stereoaufnahmen von z.B. Konzerten. In X/Y-Anordnung in Kombination mit einer K&M 23550 Ergänzungsschiene sind mir so Stereoaufnahmen möglich geworden mit einer so mir noch nicht bekannten Ortungs- und Tiefenschärfe, einem Detailreichtum und insbesondere bisher unbekannter Rauscharmut.

Die NT-1as gelten laut Hersteller als mit die rauschärmsten Mikrofone der Welt. Mir sind rauschfreie Konzertmitschnitte gelungen von flüsterleiser Musik, bei der das Atmen der Zuschauer und Zwitschern der Vögel draussen gelegentlich lauter war als die Musik, bis brüllend Laut. Im Vergleich mit Kleinmembrammikros wie dem NT-4 klingt es "weicher" bzw. "träger" und ist nicht so sehr für perkussive Klänge mit schnellem Anstieg bzw. Transistenten geignet. Darum solllte als X/Y-Mikro-Stereo immer noch ein NT-4 im Schrank liegen das dann aber allerdings deutlich mehr rauscht, aber auch deutlich schneller und unkomplizierter aufzubauen ist.

Weshalb dem Matched Pair keine Stereoschiene beiliegt und Rode keine als Zubehör anbietet ist mir rätselhaft, die K&M-Schiene passt jedenfalls hervorragend in den mitgelieferten Plastikkoffer, der den schroffen optischen und haptischen Charme eines chinesischen Akkubohrersets versprüht - das ist auch gut so, denn wir Tontechniker müssen ja auch unser Publikum und unsere Wettbewerber über unsere Betriebsgeheimnisse hinwegtäuschen. Auch eine Lehre für die genaue X/Y-Positionierung der Mikros ist nicht beigepackt und so wandert noch ein altes Geodreieck mit in den Koffer. Hier könnte Rode mit wenig Aufwand uns Kunden noch Gutes tun, denn zu ist es immer ein ziemliches Gefrickel um die korrekte Aufnaheposition aufzubauen, aber: Grund zum Klagen gibt es in Anbetracht der Klangqualität nicht.

Das einzige Problem bisher war, dass die Mikros eine hochwertige und leistungsstarke Phantomspeisungsquelle zu benötigen scheinen wie auch angegeben, bei einem recht minderwertigem über USB gespeisten 48V-Mic-Adapter hatte ich Knack-, Rausch- und Knisterphänomene, nach dem Anschluss hochwertigerer Mic-PreAmps verschwanden die Phänomene sofort.
Features
Sound
Verarbeitung
8
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Empfehlenswert
Michael098 23.10.2009
Den Kauf dieses Pärchens habe ich nicht bereut. Ich habe sie bisher in meinem portablen Heimstudio für die Aufnahme von Stimmen, akustischen Gitarren, sowie als Overhead-Mikrofone bei der Abnahme eines Perkussion-Sets (Cajon, Becken, Bongo, Rasseln, ...) benutzt. Sie bieten deutlich mehr Transparenz und Präsenz als die 99€-T-Bones, welche sie in meinem Signalweg ersetzt haben.

Bei "Features" gibt's einen Punkt Abzug, weil es überhaupt keine Features gibt, eine Tiefenabsenkung gegen Trittschall, eine Pegelabsenkung oder eine Möglichkeit, die Richtcharakteristik umzustellen wären natürlich super. Bei dem Preis kann man deren Fehlen allerdings nachvollziehen. Außerdem macht es den Umgang mit den Mikros im Alltag idiotensicher.

In Punkt "Verarbeitung" gebe ich keine volle Punktzahl, weil sich nach wenigen Wochen bei einem der Mirkrofone ein Draht aus dem Schutzgitter löste. Kein riesiges Problem, jedoch unschön.
Was allerdings wirklich nervt sind die mitgelieferten Spinnen. An ihnen muss man ewig fummeln, bis man das Mikro in die richtige Position gebracht hat. Ich benutze häufig einfach andere.
Insgesamt kann ich diese Mirkros als sehr gute Allroundlösung empfehlen.
Features
Sound
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Ma
Günstige Alternative
Max aus K. 07.03.2013
Ich habe direkt das Matched Pair für Overhead Anwendungen gekauft. Features: Ein Pad- oder Hochpass-Schalter wäre schön gewesen. Ist aber nicht schlimm, dass er fehlt. Sound: Ich habe es 1:1 gegen ein Neuman TLM 103 gehört: Das Neumann klingt vielleicht eeeeetwas seidiger, was aber den Preisunterschied von ca. 600 Euro (bei einem einzelnen RODE) nicht rechtfertigt.
Der in der Spinne integrierte Popschutz ist super, die Spinne selbst auch. Alle Schrauben können hier und da nachgezogen werden; das Mikro sitzt sicher in der Spinne.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

l
wirklich wie beschrieben
lechTON 09.04.2014
Das NT1-A ist für Klassikproduktionen im Preis/Leistungsverhältnis erste Wahl, warm, kein Rauschen, starkes Signal -TOP
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube