Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Rode DeadCat

186

Windschutz

  • für VideoMic (nicht stereo) und NTG1/2 oder ähnliche Richtrohr Mikrofone
Komponententyp Fellwindschutz
Artikelnummer 187701
35 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 20.10. und Donnerstag, 21.10.
1
63 Verkaufsrang

186 Kundenbewertungen

5 102 Kunden
4 62 Kunden
3 14 Kunden
2 6 Kunden
1 2 Kunden

Verarbeitung

D
Haarige Katze
DrVersaeg 08.05.2016
Prinzipiell eignet sich das Rode-Windfell sehr gut um störende Hintergrundgeräusche zu unterdrücken. Ich habe das am AKG C1000S MK III erprobt und auch am dafür eigentlich vorgesehenen Rode NTG2.

Beim Fell handelt es sich um einen nicht sehr elastischen Gewebesack, der außen mit Kunsthaaren (also glücklicherweise keine tote Katze) besetzt ist. Da der Windschutz selbst nicht nachgibt, muß der Mikrofonpoppschutz, d. h. der Schaumstoff zum Aufstecken den Zwischenraum ausfüllen, was beim NTG2 einigermaßen gut gelingt, sich beim C1000S (Durchmesser >30mm) aber etwas fummelig gestaltet.

Zur Abwertung um ein weiteres Sternchen führt die Tatsache, daß die Rode DeadCat genauso haart wie die lebendige Angorakatze zu Hause (zumindest im Neuzustand, mit Langzeiterfahrungen kann ich noch nicht dienen), wer auf seinem Equipment keine weiß-grau-schwarze Melierung haben will, sollte sich anderswo umsehen.

"Ob das Mikrofonfell waschbar ist?" werden sich einige Outdoornutzer fragen. Die Antwort bleibt die Verpackung schuldig und muß deswegen "Vermutlich nicht!" lauten. Kaltes Wasser mit etwas Seife dürfte das Teil wohl abkönnen, nach einem 40°C-Durchgang wird sich das Rode-Produkt wohl höchstwahrscheinlich in eine Sphynx-Katze verwandeln, um beim Running Gag zu bleiben.

In Summe mir für den Preis etwas zu teuer, 70mm Langhaar-Fellimitate kauft man bei Textilgrosshandel24 für 16,40¤ den laufenden Meter, bei einer Breite von 145cm (Artikelnummer: 41060/302). Da baut sich der, der eine Nähmaschine besitzt, exakt passende Windschutze für 10 Mikrofone.

Disclaimer: Akustische Eigenschaften dieser Lösung müssen im Selbstversuch ermittelt werden.
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
flexibler Windschutz für wenig Geld
SamuelS 13.10.2009
Anwendung: Windschutz für Stereomikrofonierung mit 2 KM184`ern bei starkem Wind. Ich komme gerade von der Ostsee zurück an der ich Stereoatmos vom Meer etc. mit Hilfe dieser Windschütze gemacht habe. Ich habe lange nach einem passenden Windschutz für diesen Zweck gesucht und irgendwie gibts da nichts was meinen Bedürfnissen 100prozentig entgegenkommt.

Also entschloss ich mich zur Improvisation. Ziel XY- Stereofonie 2er KM184 auf einer Stereoschiene gegen Wind unempfindlich machen. Da die Deadcat eigentlich nichts anderes ist als ein Fellsack, den man so ziemlich über jedes kleinmembran- Mikro ziehen kann, muss man sich nur Gedanken über die Befestigung machen. Ich habe einfach einen Kabelklettverschluss sehr fest ca. 2 cm hinter der Mikrofonkapsel um den Windschutz (in dem das Mikro steckt) rumgewickelt.

Ergebnis: sehr zufriedenstellend. Bei Windstärke 5 alles gut. Bei Windstärke 8 war dann Schluss. Fazit. Die Windstoppereigenschaften sind ziemlich gut. Der Klang wird nicht negativ verändert. Wenn man etwas improvisiert kann man diesen Windschutz für ziemlich viele verschiedene Mikros benutzen.
Verarbeitung
7
1
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Rode DeadCat
Julzi 23.07.2019
Verwendet habe ich den Deadcat mit dem NTG2 und dem AKG C1000s.
Wie erwartet ist die Reduzierung von Windgeräuschen gut und hält was es verspricht.

Wie schon in einer anderen Bewertung zu lesen ist, passt der Deadcat schön sauber über das NTG2 mit dem Schaumstoff darunter und ist so gut wie nicht dehnbar. Muss es aber auch nicht sein, da es ja nicht für das C1000s gedacht ist.

Was zu meinem Punkteabzug geführt hat, ist das extreme Haaren. Ich habe das Produkt nun schon eine Weile, allerdings nicht so oft in Gebrauch, aber das haaren hat noch nicht nachgelassen. Im Equipmentkoffer ist es immer in einem Plastikbeutel verstaut umd nicht die ganze Ausrüstung mit Fell zu überziehen.

Abschließend lässt sich sagen, gutes Produkt wenn einem die Haare nicht stören. Es macht nach wie vor was es soll und es ist noch mehr als genug Fell dran.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
mittelmäßig
Anonym 07.09.2015
Diese Katze verwende ich mit einem Videomic von Rode. (Dafür ist sie ja auch gedacht). Ich finde das Produkt mittelmäßig, da das Mikro drin immernoch zu viel Freiraum hat, was zur Folge hat, dass bei schnellen Schwenks Knistern und Rascheln im Innenraum mit aufgenommen wird, sobald Bewegung zwischen Katze und Mikro stattfindet. Dazu ist die Katze bei leichten Böjen am Strand und in der Nähe von Wasser leider halbtot. Absoluter Windfilter ist leider nicht drin. Zu allem Überfluss harrt das Produkt auch sehr. Für kurzfristige Einsätze oder hin und wieder windige Gegend empfehlenswert. Für Semipros eher ungeeignet.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung