Rode AI-1

29

USB 2.0 Audiointerface

  • 1 Mikrofon-/Instrument Combo-Eingang über XLR / 6.3 mm Klinke
  • 24 Bit / 96 kHz
  • schaltbares Direkt-Monitoring des Aufnahmesignals
  • +48 V Phantomspeisung zuschaltbar
  • Gain-Regler mit Signal-LED
  • 2 Line-Ausgänge über 6.3 mm Klinke symmetrisch
  • Stereo-Kopfhöreranschluss über 6.3 mm Klinke
  • Stromversorgung über USB
  • Abmessungen: 124 x 100 x 38 mm
  • Gewicht: 560 g
  • inkl. USB-C/A-Kabel
Erhältlich seit Februar 2018
Artikelnummer 429940
Verkaufseinheit 1 Stück
Recording / Playback Kanäle 1x2
Anzahl der Mikrofoneingänge 1
Anzahl der Line Eingänge 1
Anzahl der Instrumenten Eingänge 0
Anzahl der Line Ausgänge 2
Kopfhöreranschlüsse 1
Phantomspeisung Ja
S/PDIF Anschlüsse 0
ADAT Anschlüsse 0
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen Keine
MIDI Schnittstelle Nein
Word Clock Nein
Maximale Abtastrate in kHz 96 kHz
Maximale Auflösung in bit 24 bit
USB Bus-Powered Ja
Inkl. Netzteil Nein
USB Version 2.0
Breite in mm 124 mm
Tiefe in mm 100 mm
Höhe in mm 38 mm
Anschlussformat USB-Buchse Typ C
Lieferumfang 560g
Null Latency Monitoring 1
Mehr anzeigen
133 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Kurzfristig lieferbar (2–5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2–5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
1

29 Kundenbewertungen

22 Rezensionen

J
Wenn er denn funktioniert, KEINE EMPFEHLUNG
JanPCro 14.03.2021
Ich habe mir das Interface für BD DT1990-Pro gekauft.

Sehr oft,
um nicht zu sagen regelmäßig,
kommt nur geklirre aus den Kopfhörern.
Nach einiger Zeit verschwindet es dann manchmal wieder.
Was aber auf jeden Fall passiert ist:
Kein Audio mehr, Kabel raus und wieder rein und man muss das Programm neu starten.
Hat mich schon sehr viele Nerven gekostet.

Beispiel Youtube.
Pausiere ich ein Video und starte es wieder, klirren.
Nach mehrmaligem pausieren und starten geht es irgendwann wieder.
Das passiert auch bei anderen PCs.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
5
2
Bewertung melden

Bewertung melden

TM
Überraschend positives Ergebnis in Verbindung Rode M-1 / Rode Procaster
Thomas Michael (TMM) (1) 01.03.2021
Mein erstes Audio-Interface und ich bin total begeistert. Der Kopfhörer Verstärker kommt selbst mit den Bayerdynamic DT-990 (250 Ohm) klar.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Tut seinen Job
KeinNickname1 03.09.2018
Ich hab mir dieses Interface gekauft nachdem mein vorheriges Interface (PreSonus Audiobox USB 96) unerwartet im Betrieb mit Windows 10 regelmäßig Knackgeräusche von sich gegeben hat. Ich wollte etwas hochwertigeres haben und das Rode AI-1 hat mich nicht enttäuscht. Dieses knackt nicht, und es waren auch keine komischen Treiber für die Inbetriebnahme notwendig. Der einzige Störfaktor war, dass es an USB 3.0 Ports angeschlossen den Dienst verweigerte, obwohl es mit USB C ausgestattet ist. Kann aber auch an meiner Windows installation gelegen haben.

Sound ist OK denke ich, hab aber auch keinen großen Vergleich. Ein zusätzlicher Mikrofonanschluss wäre wünschenswert, werde aber anfangs mit Sicherheit auch ohne klarkommen. Die Bedienung ist echt toll gelöst, die Drehknöpfe sind zugleich Druckknöpfe.

Pro:
+ solide Verarbeitung
+ kein Treiberstress
+ durchdachtes Produkt
+ symmetrische Ausgänge

Contra:
- Preis (teilweise mehr Funktionalität für weniger Geld)
- Nur ein Mikrofoneingang
- Eventuell nicht USB 3.0 kompatibel
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Georg: 02.02.2019
Leider macht der Asio-Treiber auf einem Windows-System manchmal Probleme. So kommt ohne weitere Einstellungen ein metallenes Geräusch. Auch mit Einstellungen gibt es immer wieder Probleme mit Latenzen. Bei Aufnahmen mit dynamischen Mics wird eine Vorverstärker nötig. Das macht das Behringer UMC204HD besser und dieses kostet auch beinah nur die Hälfte. Auch metallene Geräusche oder Latenzprobleme traten bei mir mit dem Behringer UMC204HD nicht auf. Auch wird das AI-1 warm. Aber Stecker ran und losgelegt. Und schick und sehr wertig ist es obendrein. Die Aufnahmequalität würde ich mit dem Tascam HD-P2 vergleichen. Mit einem Mac oder den richtigen Einstellungen in Windows (die ich immer mal wieder erneut bestätigen muss, warum auch immer) und der richtigen Nachbearbeitung, habe ich aber sehr zufriedenstellende Ergebnisse bekommen.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
1
2
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube