Rockboard S-Connector nickel

360

Gerader Pedal Connector

  • Länge (Stecker zu Stecker): 12 mm
  • kürzeste mögliche Verbindung zweier Pedale
  • für Pedale mit seitlich angebrachten Buchsen
  • geeignet für Pedale mit 90° zum Boden gewinkelten Seitenwänden
  • beidseitig 6,3 mm Mono Klinkenstecker
Erhältlich seit Februar 2017
Artikelnummer 404982
Verkaufseinheit 1 Stück
Länge 0 m
Farbe Silber
Von Stecker Klinke 6,3mm TS male
Auf Stecker Klinke 6,3mm TS male
Stecker von Klinke 6,3mm TS male
Stecker auf Klinke 6,3mm TS male
Mehr anzeigen
1,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Dienstag, 25.06. und Mittwoch, 26.06.
1

360 Kundenbewertungen

4.4 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Verarbeitung

174 Rezensionen

K
Auf nimmer wiedersehen ihr Patchkabel
KRYPTYK 02.07.2019
Endlich weg mit den Patsch-Kabeln.
Auf meinem Board habe ich, bis auf das Reverb-Pedal (Behringer RV 600) alles Pedale von Harley Benton, ZEHN (10) an der Zahl, also insgesamt 11 und da habe ich mit den Stromkabel zusammen schon einen schönen Kabelsalat auf meinem Board. Zudem sieht das unaufgeräumt und chaotisch aus. Nun hatte ich die Faxen dicke und da ich die Effektgeräte verschraubt habe und sowieso niemals tausche, kommen diese S-Connectoren, gerade richtig. Also die entsprechende Anzahl an S-Connectoren bestellt und auf dem Board klar Schiff gemacht. Ich muss zwar alle 11 Pedale losschrauben zusammenstecken und wieder festschrauben, aber das Ergebnis entschädigt für die Arbeit. Das Board ist aufgeräumt, der Kabelsalat ist weg, und es ist noch etwas Platz auf dem Board geworden, zudem ist das Thema Kabelbruch, damit auch erledigt. Was also spricht eigentlich gegen die Verwendung der S-Connectoren? Einziger Punkt wäre wohl, wenn man die Effekt öfter austauscht (Klettband) Verschiede Hersteller Pedale damit zu verbinden ist sicherlich wegen der dann eventuell versetzten Buchsen, nicht so gut, entweder man versetzt dann die Pedale entsprechend, oder man die vom Hersteller dafür wohl vorgesehnen Z-Connectoren.
Soundbeeinflussung???? Naja wer das bei solchen Stecker oder bei Kabel so der Massen erkennen kann……Hut ab, der hat wohl das Gehör einer Fledermaus…..Ich kann weder bei den Connectoren noch bei meinen Gitarren-Kabel von Harley Benton irgendeine Soundbeeinflussung feststellen oder Soundunteschiede zu überteuerten - Markenkabel -Entweder, mein Gehör hat nach 40 Jahren Metalmusik, nachgelassen, oder mir fehlt die Einbildungskraft die Unterschiede zu erkennen, oder was ich schlicht vermute, es gibt KEINE reale für das menschliche Ohr, hörbare Soundbeeinflussung….Wie auch immer, ich bin froh, das es diese Connectoren gibt und ich diese elenden Patchkabel von meinem Board für immer verbannt habe. Fazit: Die S-Connectoren sorgen für Ordnung und Platz auf dem Board. Wer festmontierte Effekte auf seinem Board hat, ohne diese ständig zu wechseln, der ist meiner Meinung nach, mit den S-Connectoren viel besser bedient als mit den Patchkabel.
Ich gebe ein volle Kaufempfehlung für alle die ein festmontiertes Pedalsortiment haben und die Platz und Ordnung auf ihrem Board wollen. P.S. Im Gegensatz zu einem anderen User, der hier schrieb, das es nicht funktioniert, wenn der Stromplug auf der Seite ist, muss ich sagen, das stimmt NICHT, bei meinen Harley Benton und Behringer Pedalen funktioniert das OHNE Probleme, geht also auch mit seitlicher Steckerbuchse !!!

Update - 27.06.2021
Die S-Connectoren, sind jetzt 2 Jahre bei mir im Einsatz, es wurde bis Dato noch kein Pedal, bzw. Pedalbuchse zerstört. (Was mache ich im Gegensatz zu den Anderen richtig?) Das Board ist immer noch total aufgeräumt und da es noch Platz hatte, wegen der Connectoren, konnte ich auch mein Behringer HB01 Hell Babe Wah-Pedal auf dem Board befestigen, das ich vorher immer separat mit nehmen musst. Ich bin froh, das es diese Connectoren gibt und gebe auch immer noch die gleiche Kaufempfehlung, wie vorher.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JW
Perfekt für behringer pedale
Jenes Wesen Bela 13.07.2020
ich benutze die verbinder eig nur wenn ich behringer pedale für meine E-Gitarre zusammenpacke und dafür sind die dinger perfekt. keine kabel die irgendwie die pedale verschieben und gleichzeitig sind die so kompakt dass sie super mit den pedalen zusammen in die gitarrentasche ins selbe fach können. wenn man nun pedale von verschiedenen herstellern verwendet ist das hier definitiv das falsche produkt, aber für pedale vom selben hersteller funktionieren die verbinder echt gut und sind dafür günstig und kompakt.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

d
Idiotensicher aber mit sehr eingeschränkter Einsatzmöglichkeit
dexterward 18.01.2024
an und für sich bin ich ja Fan der Rockboard-Patchkabel, viel platzsparender bekommt man sein Board kaum verkabelt, aber wie es halt so ist: es sind auch bloß Kabel.
Im Gegensatz zu dem Connector, der ist gegen Kabelbruch und ähnliche Problemchen immun, und er ist noch platzsparender. Hat aber den entscheidenden Nachteil: er ist völlig unflexibel.
In meinem Fall hatte ich 6 Stereo-Effekte (3 Digitech und 3 TC Electronic) platzsparend zu verkabeln. Dabei hat sich gezeigt, dass die Stecker RB-Kabel wegen der so eng beieinander liegenden Stereobuchsen nur sehr eingeschränkt einsetzbar sind, wie man es dreht und wendet, es ist immer was im weg. und das obwohl ich noch die Quickmounts unter 4 von 6 Pedalen habe.
Jetzt ists mit dem Connector so, dass man damit nur eine Effektkette bauen kann wenn die Pedalseiten absolut rechtwinklig sind, 2Pedale mit Klett sollten das jetzt ausgleichen können, aber bei drei und mit den Quickmounts wird es schon schwieriger, zumal man sich mit den Quickmounts mit den Löchern im Board auch noch arrangieren muss.
Zu guter letzt hab ich dann mit viel Gefummel und unter Inkaufnahme gewisser Spannungen alle Stereoeffekte in Reihe aufs Board gebracht, wobei die TC Electronic und die Digitech alle untereiner mit den Connectoren verbunden sind und zwischen den beiden Herstellern 2 Patchkabel klemmen um die Spannung raus zu nehmen und mich mit den Löchern im Rockboard arrangieren.
Allein mit den Kabeln wäre das nicht möglich gewesen.
Fazit: ein paar von den Dingern sollte man immer in der Bastelkiste haben wenn man sich lieber ein eigenes Board zusammenstellt statt auf einen "Kemper" zurück zu greifen ;-)
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

RB
Nicht empfehlenswert...
Robert Balcar 12.12.2018
Die Idee ist natürlich gut und auch logisch, macht aber nur Sinn bei absolut identischen Gehäusen und bei Verwendung von max. 2-3 Pedalen, ansonsten krümmt es sich recht schnell und unweigerlich zur "Banane" auf!
Ich brauchte nur zwei Stück und die nutze ich auch nicht für Bodenpedale, sondern zum Datenaustausch von von fest installierten Geräten, ich habe dieses Problem also nicht.
Der denkbar kürzeste Signalweg ist denkbar unflexibel, für (größere) Pedalboard's nicht zu gebrauchen! Die "verwinkelte" Ausführung gleicht zumindest einen gewissen Grad von "Verwindung" aus, dieser starre Stecker dagegen hat null Toleranzbereich.
Verarbeitung
1
2
Bewertung melden

Bewertung melden