Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

RME ADI-2 FS

4

2-kanaliger Hi-End AD/DA-Wandler

  • AD/DA-Wandlung von/zu S/PDIF, AES/EBU und ADAT mit bis zu 192 kHz
  • SteadyClock FS
  • 3-stufige Hardwareanpassung der Ein- und Ausgangspegel
  • LED-Meter
  • 2x symmetrischer Line-Eingang XLR / 6.3 mm Klinke Combo
  • 2x symmetrischer Line-Ausgang XLR
  • 2x unsymmetrischer Line-Ausgang 6.3 mm Klinke
  • S/PDIF Ein- und Ausgang optisch und coaxial (AES-3 kompatibel)
  • ADAT Ein- und Ausgang (kombiniert mit optischen S/PDIF)
  • Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke
  • Anschluss für externes Netzteil
  • optionales Rackmount Kit (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Bauform: 9.5" 1 HE
  • Abmessungen (B x H x T): 215 x 44 x 130 mm
Anzahl der Kanäle 2
AD-Wandlung Ja
DA-Wandlung Ja
Max. Auflösung 24 bit
Max. Abtastrate 192 kHz
S/PDIF-Schnittstelle Ja
AES/EBU-Schnittstelle Nein
ADAT-Schnittstelle Ja
Word Clock Nein
Anzahl der analogen Eingänge 2
Anzahl der analoge Ausgänge 4
Kopfhöreranschluss Ja
Artikelnummer 448721
B-Stock ab 649 € verfügbar
699 €
749 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 20.10. und Donnerstag, 21.10.
1
33 Verkaufsrang

4 Kundenbewertungen

5 3 Kunden
4 1 Kunde
3 0 Kunde
2 0 Kunde
1 0 Kunde

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

O
Beinah gut
Olloreich 21.04.2020
Es sind ja viele auf der Suche nach der Antwort auf die ‚Wandlerfrage‘.
Bei mir fing das, als ich mir zwei neue Monitore gekauft hatte (KH120) und jetzt dachte, ich stelle mir das kleine Steinberg-Interface hin, das ist viel kleiner als mein Fireface 800 im Rack, so groß ist mein Wohnzimmer nun auch nicht. Der klangliche Unterschied war sofort hörbar und ich war sehr überrascht, wie sehr viel schlechter das Steinberg UR22 klingt.
Dann habe ich mir aufgrund der guten Beleumundung ein gebrauchtes Apogee Duet gekauft, in der festen Überzeugung, dass man hier ja wohl nichts falsch machen kann. Schick und klein soll es meine Rackkiste ersetzen und hat dazu noch einen tollen Lautstärkeregler, weniger Kabel.
Erster Höreindruck: „Aha, wow …“ Andere Orte in der Stereoverteilung, ganz andere Räumlichkeit, Weite, Tiefe .. damit hätte ich nicht gerechnet, dass es solche Unterschiede gibt zwischen Interfaces. Aber mich hat etwas schon wieder gestört, irgendwie war alles etwas dünn und anstrengender zu hören. Also diese unsäglichen AB Vergleiche gestartet und gedacht: “… du bist ein Psycho“.
Ich höre viel Jazz und Klassik auch gut Gemachtes aus allen Bereichen. Hier hatte ich eine gut klingende Aufnahme der King Singers. Mit dem Duet klang alles, als hätte man die Sänger ihres Körpers beraubt, nur Kopf und Hals, dünn, langweilig, unspektakulär.
Bei Jazz hatten die Instrumente seltsame Orte, irgendwie war alles anstrengend zu hören. Gehörermüdend, wie man so schön sagt. Also: auch wenn das FF800 schon ‚alt‘ ist, es klingt sehr musikalisch, es ist ein Genuss damit Klassik zu hören und überall sonst auch macht es eine gute Nummer. Mein Bruder, ein Hörmensch wie ich, hat übrigens exakt genauso reagiert („Ey nee, oder ..? Später dann klar: FF800) und gehört. Die AD Wandlung kann ich nur loben, sehr druckvoll und warm, für Pop/Jazz meiner Meinung nach besser klingend als das FF800.
Jetzt war das Fass geöffnet und ich von der Frage nach der Qualität von High-End Wandlern getrieben. Gibt es einen Unterschied in der Qualität, einen echten Mehrwert, der diese Preise rechtfertigt, haben die sie eigentlich noch alle? Recherche, Foren … Über Jahre habe ich mich immer wieder damit beschäftigt und versucht brauchbare, aussagekräftige Informationen zu bekommen. Und jetzt mal eine Bitte an alle, die gerne in Foren schreiben: Wenn man auf die gestellte Frage etwas zu sagen weiß, dann bitte schreiben, das ist es, was ich wissen möchte. Wenn ihr nichts wisst und euch eigentlich die gleichen Fragen stellt, die angefragten Geräte nicht besitzt/kennt: einfach nicht schreiben. Ich will doch nicht irgendwelche philosophische Erörterungen lesen, Mutmaßungen, Spekulationen … Das mache ich doch selbst die ganze Zeit. Was denken sich solche Autoren??? (Ich halte mich zurück).
So: ADI 2 FS
Ich hatte mit dem Gedanken gespielt, mir den ADI 2 Pro FS zu kaufen, aber aus ethisch-moralischen Gründen kann ich nicht so viel Geld ausgeben. Ich habe schließlich auf ein mehr an Ordnung und Platz im Wohnzimmer verzichtet und der quälenden Frage nachgegeben, die mir keiner! beantworten konnte, weil nur Nasen in den Foren unterwegs sind, also überwiegend, die irgendwas spekulieren. Jetzt wird es kürzer:
Sehr gut verortet, anderes Stereobild als das Fireface, noch etwas mehr Breite und Tiefe. Allerdings beinah wie unter dem Seziermesser, klinisch, sehr analytisch. Auch etwas dünner und schlanker, heller bis scharf. Streicher klingen einfach zu scharf, das ist kein Genuss, das Fireface klingt deutlich wärmer und einfach besser. Hörner verlieren ihre Wärme und ihre Fülle. Alles in allem macht es keine Freude klassische Orchestermusik damit zu hören. Nicht alle Klassik ist davon gleichermaßen betroffen aber … Und es ist eindeutig und klar hörbar, also nicht im homöopathischen Bereich wahrnehmbar. Meine Tochter, wusste nicht, dass ich umstecke, sagt ungefragt: „oh, das klingt ja viel besser …“. Was will man mehr an neutralem Urteil. Und sie hat eine ausgezeichnete Wahrnehmung und Hörgeschmack.
Jazz, ECM Aufnahme: Adam Baldych, Sacrum Profanum, Concerto for Viola and Orchestra. Hier muss ich sagen: absolut der Hammer. So fein aufgelöst das Schlagzeug, präzise definiert und fest der Bass, eine Räumlichkeit die sofort beeindruckt und eine echte Verbesserung und ein echter Mehrgewinn gegenüber dem FF800. Alles tritt aus den KH120 noch weiter in den Raum hervor und: es ist ein atemberaubendes Vergnügen so etwas hören zu können, und: was die Neumänner so alles können!
Die King Singers als Referenz stehen auf einer wirklichen Bühne, es hat also etwas mehr von einem Wohnzimmer-live-Erlebnis, aber die Ausdünnung im Klang bleibt, alles ist weniger voll und warm als beim FF800, hier ist es Geschmackssache, je nachdem, was man bevorzugt.
Jetzt muss ich allerdings meinerseits Vermutungen anstellen: Ich habe gelesen, dass der ADI2FS die sogenannten Sharp-Filter des Pro fest installiert hat (vielleicht kann man den ja modden?) und ebenfalls gelesen, das alle, die darüber geschrieben haben, einen anderen, weicheren Filter bevorzugen. Ich vermute jetzt, dass es sich um eine marktwirtschaftliche Strategie seitens RME handelt, um den Verkauf hin zum deutlich teureren Pro zu lenken und den ADI2FS bloß nicht zu einer echten Alternative zu machen.
Die AD Wandlung scheint mir, ich habe noch nicht viel gemacht/gehört, sehr gut und ich habe mit meinem Mikrofonvorverstärker (BG1) bisher beeindruckende Ergebnisse und enormen Power gehört. Aufnahmen sind Corona bedingt derzeit nicht möglich, ich bin sehr! gespannt auf die klanglichen Ergebnisse. Ich hoffe dem Einen oder Anderen hilfreich gewesen zu sein, auch wenn’s echt lang war.
P.S.: Ich habe wirklich überlegt ihn zurückzuschicken. Ich werde ihn behalten weil 1.) die AD Wandlung ist (so scheint’s) erstklassig, zwei weitere Kanäle. 2) Ich habe so künftig, wenn ich ein anderes Gerät in die Finger bekomme noch eine klare Bezugsgröße zum Vergleich. Und ich halte alles was nur homöopathische Veränderungen zeigt für absolut überflüssig, alles was man ohne ständigen AB Vergleich nicht hört, ist Käse. Es muss angenehm, authentisch klingen und darf nicht anstrengen, also Gehörermüdend sein.
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sound
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

RO
Macht was er soll und das sehr gut!
Roland Ony 18.02.2021
Ich nutze den ADI-2 fs im HiFi/Home-Bereich.

Eigentlich war ich es leid, zum Aufnehmen erst das Laptop anzuschleppen,
WaveLab zu laden und das Ganze mit der MUTEC Digitalinterface zu verkabeln, um mal eine LP aufzunehmen.
Deshalb versuchte ich es mit einem Recorder, stationär (Denon DN 900 R) und mobil (Tascam DR-100 MK3).
Leider waren die Aufnahmen doch deutlich vom Original zu unterscheiden.

Mit dem ADI 2 fs ist es wieder wie gewohnt, "fast wie original" und der "fs" ersetzt meinen alten ADI-2.
Prima ist, im Vergleich zum alten ADI 2, die zusätzliche Möglichkeit das Signal analog durchzuschleifen und ihn quasi als Vorverstärker/Impedanzwandler/Signalkonverter zu nutzen.
Den AD-Bereich nutze ich nicht mehr, dazu habe ich mittlerweile einen RME ADI 2 DAC, der Ausstattungsseitig einiges mehr zu bieten hat.
Klanglich ist am ADI 2 fs aber auch hier nichts auszusetzen.
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sound
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
p
The trustful RME!
pepepe 14.01.2021
I bought exactly this version, not the PRO one as I don't need the extra features like EQ, display etc. I am using it along with my audio interface RME Digiface USB + Ferrofish 16AE converters for my outboards all connected via the ADAT and it's working flawlessly! Before I was using the DA converters from the Ferrofish and the RME ADI-2 FS is a HUGE step up! The bass is more dynamic, very tight and punchy and the highs which RME provides to the sound is amazing, loving the clarity! The stereo image is also much better. Can't complain whatsoever and the price is also great! Speedy delivery and as always Thomann ROCKS!
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
m
Top
mixxx 07.06.2021
J'utilise l'ADI 2 FS pour ma conversion DA/AD, et pour le monitoring. J'ai effectué beaucoup de recherche au sujet du jitter et l'ADI 2 FS à mit fin à ce casse tête. Les basses sont très bien articulées, la dinamique est suberbe. Rien ne "sature". Mon monitoring s'est grandement amélioré.
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung