Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Remo 24" Powerstroke 3 Coated Bass

23

Fell für Bassdrum

  • Powerstroke 3 Serie
  • Größe: 24”
  • Farbe: Weiß, aufgeraut
  • inklusive Falam-Schutz
  • einschichtiges Fell in Ambassador-Dicke
  • mit doppelt verstärktem Rand für eine optimale Soundkontrolle
  • das populärste Bassdrum-Fell von Remo
Farbe Weiß
Felltyp Einlagig
Finish Aufgerauht / Coated
Dämpfungsring Ja
Dot Ja
Artikelnummer 145158
58 €
71,80 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 26.10. und Mittwoch, 27.10.
1
2 Verkaufsrang

23 Kundenbewertungen

5 21 Kunden
4 2 Kunden
3 0 Kunden
2 0 Kunden
1 0 Kunden

Sound

Verarbeitung

JO
Powerstroke 3 - Der Standard auf der Bassdrum seit Jahrzehnten
Jan O. 04.10.2019
Ich habe durchaus mal rechts und links andere Bassdrumfelle getestet, komme aber immer wieder zum Powerstroke 3 zurück. Natürlich ist da auch der persönliche Geschmack tragend. Ich mag einen Bassdrumsound mit möglichst viel Tiefgang und nicht zu viel Attack. Es soll nach Rock klingen, aber nicht nach Metallica (Klick-Klack-Sound). Dazu bleibt die prägende Erfahrung, dass mir ein sackteures Evans-Bassdrumfelle vor 2500 Zuschauern mal im zweiten Song gerissen ist (trotz Falam Pad auf dem Fell). Dieser Eindruck wirkt leider auch nach. Ich bin bei Snare und Tomfellen seit ein paar Jahren bei Evans "zu Hause" und überzeugt. Beim Bassdrumfelle sind aber Experimente auch gleich so teuer ;)
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Klassiker im weißen Gewand...
Anonym 26.07.2016
Powerstroke 3, das fällt einem zu Bassdrumfellen genauso schnell ein, wie der bekannte Kompaktwagen, die warmhaltende Kaffeekanne oder die besonders saugstarken Zellstofftücher ansonsten. So viele Drummer können nicht irren - und auch als beschichtete Variante hält dieses Fell immer, was es verspricht, lässt einen nie hängen und holt aus der Bassdrum einfach raus, was drinsteckt.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

IP
Das beste, das man seiner Bassdrum tun kann.
Immanuel P. 09.05.2012
Zusammen mit einem Falam Slam im sweetspot für mich die optimale Wahl als Bassdrumschlagfell. Verwende diese Kombination auf zwei komplett unterschiedlichen Bassdrums und sie holt echt jeweils das letze heraus. Man muss durch die Eigendämpfung des Fells nix in die Bass legen, um Obertöne abzutöten. Somit erreicht man einen tiefen, wummernden Grundton, der durch das Falam Slam, selbst mit Filzbeatern, den nötigen Attack erhält.
Jetzt noch ein Fell der selben Serie als Resonanzfell aufziehen, resonierend stimmen und dann kann man in kleinen Clubs auch mal ohne Mikrofonierung spielen, ohne dass der Zuhörer auf den Bassdrumsound verzichten muss. ;)
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

HR
Klassiker
Hannes Rasmus 25.02.2019
Ich hab das Fell in verschiednen größen auf unterschiedlichen Bassdrums im Studio und war nie davon enttäuscht.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung