RCF Sub 8003 As MKII

25

Aktiver 18" Bassreflex-Subwoofer

  • Leistung: 2200 W Digitalendstufe
  • Bestückung: 18" RCF Ferrit-Woofer mit 4"Schwingspule
  • Maximalpegel: 135 dB
  • Frequenzbereich: 35 - 120 Hz
  • Mono-Stereo-Frequenzweiche 24 dB/oct. mit 4 schaltbaren Trennfrequenzen: 60, 80, 100, 125 Hz
  • Limiter
  • Gehäuse aus Birkenmultiplex mit schwarzem Strukturlack
  • 2 XLR Eingänge
  • 2 XLR-X-Over-Ausgänge
  • 2 Parallel-Ausgänge
  • Abmessungen: 694 x 523 x 700 mm
  • Gewicht: 45 kg
  • passendes Cover: Art, 417439 oder Art. 490229 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit Februar 2017
Artikelnummer 407172
Verkaufseinheit 1 Stück
Höhe 523 mm
Breite 700 mm
Tiefe 694 mm
Gewicht 43,5 kg
Leistung RMS 1100 W
Mehrkanalendstufe Nein
Tieftöner 18"
Tieftöner Anzahl 1
High Cut Regelbar
Ständerflansch 36mm
Farbe Schwarz
Rollen Optional
Bauart Bassreflex
Leistung Hersteller 2200 W
Leistung Tops 0 W
Schalldruck 135 dB
Frequenzbereich von 35 Hz
Frequenzbereich bis 120 Hz
Anschluss Input XLR
Anschluss Output XLR
Anschluss X-Over XLR
Dsp Display 1
Gehäuse Holz
optionale Rollen 415294
Hülle Hersteller 417439
Hülle Thomann 490229
110V fähig 1
Mehr anzeigen
1.489 €
1.779 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 7-9 Wochen lieferbar
In 7-9 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Mächtiger Subbass mit definiertem Druck

Der Sub 8003-AS II ist auch bei tiefsten Frequenzen ein Tieftöner mit enorm hohem Schalldruckpegel. Der Subbass mit eingebauter Endstufe zeichnet sich durch sein schnelles Ansprechverhalten aus. Zahlreiche DSP-Features wie beispielsweise ein Delay oder einstellbare Übergangsfrequenzen eröffnen Anwendungsmöglichkeiten in verschiedenen Aufbausituationen. Dieser leistungsstarke Bass-Lautsprecher macht hohen Druck. Das mit schwarzem Strukturlack überzogene Birkenmultiplex-Gehäuse verschafft der Box ein robustes Äußeres. Die beiden Ausgänge sowie der Powercon Out eröffnen zahlreiche Möglichkeiten, aus dem Sub und bereits vorhandenen oder neuen Tops eine wirkmächtige Beschallungsanlage zu kreieren.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Der Sub 8003-AS II macht mit seinem 18“-Schallwandler mit 4 Zoll-Schwingspule und der integrierten 2200 Watt starken Class-D-Endstufe mit 1100 Watt RMS mächtig Druck. Dabei verhindert eine automatisch arbeitende Kompressor-/Limiter-Einheit eine Übersteuerung der Endstufe. Eingangsseitig stehen zwei XLR-Inputs zur Verfügung, sodass der Subwoofer sowohl für Single-Anwendungen, als auch für ein Stereo-Setup nutzbar ist. Für den Ausgang gibt es ebenfalls zwei XLR-Buchsen. An diesen liegt wahlweise der durchgeschleifte oder der vom eingebauten DSP mit einem mit Hochpassfilter versehene Input an, um das Signal entweder an einen zweiten Bass oder an ein Topteil durchreichen zu können. RCF bietet zahlreiche DSP-Einstellmöglichkeiten an: Neben dem Gain ist ein Delay vorhanden, das Distanzunterschiede von 0,1 bis 20 Metern ausgleicht. Acht Hoch-/Tiefpass-Kombinationen ermöglichen einen genau definierten Übertragungsbereich. Mit den vier Cardioid-Presets, welche insbesondere beim Einsatz mehrerer Subwoofer ins Spiel kommen, unterdrückt man den Rückschall des sonst kugelförmigen Abstrahlverhaltens tiefer Frequenzen und sorgt für eine definierte Richtung.

Für Standard-Anwender und DSP-Profis

Der RCF Sub 8003-AS II ist sowohl geeignet für Veranstalter und Bands, die in wenigen Schritten zu kraftvollem Sound kommen möchten, als auch für Beschallungsprofis. Mit den zwei großen und ideal positionierten Schalengriffen lässt sich der 45 kg schwere Subwoofer verladen und zu den Einsatzorten transportieren. Eine optional erhältliche Transporthülle schützt gegen Kratzer auf Tour. Der Aufbau eines Topteils mit Distanzstange ist dank des Stativflansches ebenso schnell erledigt wie die Grundeinstellungen gemacht sind. DSP-Spezialisten werden in mittelgroßen und großen Venues die zahlreichen Features in Kombination mit verschiedenen Aufstellpositionen mehrerer Subbässe voll ausreizen. Dabei können die Tieftöner sowohl neben- als auch übereinander angeordnet werden. Auf der Oberseite des Sub 8003-AS II befinden sich außer einem Flansch zur Aufnahme einer Distanzstange vier Mulden für's Stacken mehrerer Subs.

Über RCF

1949 startete der italienische Hersteller RCF mit der Produktion von Mikrofonen und erweiterte sein Portfolio in den 1950er Jahren um diverse Beschallungsprodukte. Mit der Gründung einer eigenen Entwicklungsabteilung für Lautsprecher konnte sich RCF einen Namen machen und wurde zum Zulieferer zahlreicher namhafter Lautsprecherhersteller in den USA und Europa. Seit 1970 gehören HiFi-Speaker ebenfalls zum Angebot und ab 1980 widmet man sich auch der Audioverstärkung im KFZ. Seit 1990 und bis heute zählt RCF zu den großen Anbietern im professionellen Lautsprechermarkt. RCF ist Spezialist für die Entwicklung von Subwoofern, die auch bei tiefsten Frequenzen hohe Schalldruckpegel liefern und dennoch besonders kompakt gebaut sind.

Einfache Grundeinstellung und ausgefeilte Profi-Features

Da tiefe Frequenzen grundsätzlich ungerichtet abgestrahlt werden, kann der Sub 8003-AS II unauffällig in einer Ecke des Saals platziert werden. Der Power Twist-Anschluss verhindert, dass das Netzkabel versehentlich aus der Buchse rutscht. Aus den Ausgängen des Mischpults wird das Signal über den Subbass in ein Topteil verkabelt, schon steht die PA. Bei großen Konzerten bietet sich die Verwendung von zwei oder drei Subbässen pro Seite mit mehreren Tops an. Jeweils ein Tieftöner der Gruppe kann dabei nach hinten ausgerichtet werden und erhält ein Cardio Preset, das zu den nach vorn abstrahlenden Subs passt. Und praktischerweise bleiben alle Menüänderungen nach dem Ausschalten erhalten.

25 Kundenbewertungen

18 Rezensionen

DD
Top Sub
DJ Danny 01.02.2018
Ich betreibe einen einzelnen 8003 AS II als Unterstützung für zwei kräftige 15 Zoll Fullrange-Lautsprecher. Diese Konstellation ist optimal, da dieser SUB sehr tief und kraftvoll spielt und das Audiospektrum nach untenhin ergänzt. Das heist, hörbarer Bass ist ohnehin vorhanden, es fehlte aber etwas an Druck am unteren Ende. Für jemand der nur 12 Zoll-Tops oder wenig Fullrange-fähige Tops hat, würde ich zu einem anderen Sub (15er oder z.B. 905 AS um bei RCF zu bleiben) raten. Die 8003 Serie spielt ihre Stärken eher im unteren Sub-Bereich (30-80 Hz) aus und es könnte bei ungünstigen Mischen von Systemen fehlender Mittelbass/Kickbass (80-150 Hz) die Folge sein. Daher doch besser vorher mit entsprechenden oder vergleichbaren Topteilen Probe hören. Die Grösse und Gewicht des SUB?s bitte nicht ausser Acht lassen (mit Rollen kommen nochmals 4 Kg hinzu).
Sollte jemand Entscheidungsschwierigkeiten zwischen dem 8003 und 8004 haben, so kann ich dazu folgendes sagen. Der nicht zu vernachlässigende Preisunterschied kommt vor allem durch die teurere und aufwendigere Konstruktion der 8004er-Serie zustande. Besseres Holz, besserer Korpus (Frontgitter abschrauben und reinschauen).
Positiv:
- Solides Bassfundament bei akzeptablen Gewicht
- Top DSP mit sehr nützlichen PA-Presets
- Neueste Technologie für Treiber und Amp
- Konventionelle (lüfterlose Kühlung)
Negativ:
- Kein ON/OFF Schalter
- überstehendes Frontgitter verhindert das Draufsetzen der Tops beim Transport
- viel zu teure Schutzhüllen
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Ist schon ein Top-Klangverhalten
ClausS 01.08.2019
Also normalerweise bewerte ich nicht so oft.
Ich habe sonst 2 Stück 15er RCF für meine Band gehabt und war schon sehr zufrieden. Für Tanzmusik war es für meine Feste vollkommen ausreichend. (Bass wir ja nicht so sehr gern gehört (außer bei jungem Publikum) und es kam schon mal der eine oder andere Gast und sagte, "Können Sie ein bisschen leiser machen" - Liegt ja meist am Bass. Den runtergedreht und schon waren alle zufrieden. Die 15 wummern schon ganz schön.
Jetzt, nach 10 Jahren sollte es mal ein 18er sein.
Gekauft, kurz die Lautstärke eingestellt und auf Wunschfrequenz eingestellt, fertig. Kein Wummern, sondern eine feine Bandbreite von exellenten Tiefen.
Was soll ich sagen. Richtig richtig gut! Habe als Topteile 710er und ich bin, obwohl einige ja sagen, dass die 10er eigentlich zu klein dafür sind, mehr als angenehm überrascht. Das Klangbild gegenüber den 15ern ist um einiges Besser. Ein warmer wunderbarer Sound - und ohne "können Sie mal..." Nein, es gab bei fast jedem Auftritt ein Lob für den Sound.
Ich würde nach diesem kauf nicht wieder auf 15er gehen. Der 18er ist schon echt klasse und leider benötige ich keinen zweiten ....eigentlich schade. Auf jeden Fall kann ich diesen Sub sehr empfehlen und wünsche Euch, solltet Ihr Euch dafür entscheiden, auch so viel Freude wie ich beim spielen. Neuer Bass - neuer Sound - Viel Freude!!!
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

AZ
Bericht 2x RCF 712 mk II + 2x RCF 8003 AS II
Andre Z. 26.06.2017
Zuerst einmal den Boxenflansch getauscht . Ein M20 Gewinde ist einfach stabiler .
Nun zum Transport . Gut zu zweit (!!!) zu händeln , auch wenn man mal etwas weiter laufen muss und keine Rollen dran sind . Die 6 kg im Gegensatz zum Vorgänger merkt man bei einer solchen Kiste zwar nicht so sehr , aber dennoch hat man nicht gleich Schweißperlen auf der Stirn.

Steht einmal alles , geht das verkabeln sehr schnell . Bei meinem ersten richtigen Test , einem Badfest in der Nachbarstadt , bin ich direkt aus dem Submixer in die Bässe gegangen und habe auch die interne Frequenzweiche genutzt . Bass voll auf , Tops voll auf , delay 0 , Trennfrequenz 30-80 hz .
Die üblichen Testlieder und siehe da , ich musste nix weiter einstellen . Es harmonierte sofort .
Ich muss aber auch dazu sagen , das kein Discopegel benötigt wurde . Sollte es doch so sein , müsste man schon 2 Bässe pro Seite nehmen .

Fazit :

+ Plug & Play
+ spielen sauber und tief
+ lassen sich für 18er gut händeln
+ passen auch in die Cover vom alten 8003er (danke an den Thomann-Mitarbeiter für den Tip)

+/- 2 im Pas...at und er ist voll (das sollte jeder wissen der sie sich holt und nur einen Kombi zur Verfügung hat) . Mit etwas Tetris-Kentnissen passen aber auch noch die 712er und ein kleines Case mit rein . Mehr aber auch nicht .

- der verbaute Boxenflansch , das ist aber nur für mich ein Kriterium .

Ich empfehle sie auf jeden Fall weiter .
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Robust, flexibel und top Klang
Alvin99 16.11.2021
Ich bin total zufrieden. Super geiler Klang und gute Einstellmöglichkeiten. Zudem sehr robust und gut transportabel, wenn man sich die zugehörigen Rollen zulegt.
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden