Kundencenter – Anmeldung

Quilter Superblock US

Pedalboard Transistorverstärker für E-Gitarre

  • 3 klassische US-Verstärker Voicings: '60 Tweed, '62 Blonde und '65 Black
  • vergleichbare Leistung wie ein 25-Watt-Röhrenverstärker mit dem mitgelieferten PS-24 Netzteil oder 1-Watt Low-Power Modus mit einem herkömmlichen 9 V-Netzteil
  • 2 Cab Sims und 1 FRFR-Modus am XLR- und Kopfhörerausgang
  • Limiter
  • Reverb
  • Effect Loop
  • 1 Kanal
  • Leistung: 25 W
  • Regler: Gain, Limiter, Bass, Mid, Treble, Reverb, Master
  • Schalter: Power: On/Stby/Off
  • Cab Sim: Brt/Norm/FRFR
  • Voice: 60 Tweed / 62 Blonde / 65 Black
  • Lautsprecherausgänge: 4-16 Ohm (6,3 mm Klinke)
  • Eingang: 6,3 mm Klinke
  • FX Send / Return: 2 x 6,3 mm Klinke
  • Phones: 3,5 mm Stereoklinke
  • Line-Ausgang: XLR
  • Abmessungen (B x T x H): 165 x 108 x 38,1 mm
  • Gewicht: 0,610 kg
  • inkl. Netzteil 24 V DC / 3,0 A

Weitere Infos

Leistung 25 W
Kanäle 1
Hall Nein
Klangregelung 3-Band
Effekte Ja
Externer Effektweg Ja
Line Eingang Nein
Recording Ausgang Ja
MIDI Schnittstelle Nein
Kopfhöreranschluss Ja
Fußschalter Anschluss Nein
Inkl. Fußschalter Nein
Gewicht 1,5 kg

Vollausgestatteter Gitarren-Amp im Pedalformat

Der Quilter Superblock US packt den Sound von gleich drei klassischen amerikanischen Verstärkerlegenden in ein kompaktes Pedalformat. Dank seiner integrierten 25-Watt-Endstufe kann er ohne Umwege mit einer Box der Wahl verbunden werden. Die drei Presets für die berühmten Sounds der Fender-Amps 57 Tweed, 61 Blonde und 65 Blackface können mit Gain und einer Dreiband-Klangregelung dem persönlichen Geschmack angepasst werden, während der Limiter für eine zusätzliche Verdichtung des Signals sorgt. Ein Hall-Effekt darf natürlich nicht fehlen und mit der dreistufigen Speaker-Simulation ist man auch für das Recording im Studio ohne Box bestens gerüstet. Anschlüsse für einen Kopfhörer sowie den FX-Loop komplettieren die Ausstattung des Superblock US, der dank seines robusten Stahlblechgehäuses den Alltag zwischen Proberaum und Bühne mühelos meistern kann.

Ready to go

So umfangreich wie der Superblock US ausgestattet wurde, so einfach lässt er sich bedienen: Dazu besitzt das vollkommen analog aufgebaute Pedal eine aufgeräumte Bedienoberfläche, auf der die sieben Regler mit deutlicher Beschriftung zum kreativen Schrauben einladen. Die Auswahl der drei verfügbaren Presets erfolgt über einen robusten Mini-Switch. Zur Verfügung steht der Klang eines 57-er Tweed, der eines 61-er Blonde sowie eines 65-er Blackface-Amps. Ebenfalls über drei Presets verfügt die Speaker-Simulation, die sich als wirkungsvolles Tool für das Recording empfiehlt. Dabei wird der Sound über den symmetrischen XLR-Line-Out abgenommen, während das Master-Poti die Lautstärke des ausgegebenen Signals regelt. Als Effekt steht ein Hall zur Verfügung – sollte das nicht ausreichen, können die Wunscheffekte über den FX-Loop miteingebunden und zum ungestörten Üben auch mit einem Kopfhörer abgehört werden.

Von 25W auf 1W drosselbar

Ausgeliefert wird der Superblock US mit einem 24V-Netzteil, das der integrierten Endstufe die Abgabe von 25W ermöglicht. Das reicht mit einer entsprechenden Box für viele Anwendungen vollkommen aus – zumal sich der Superblock US nicht sehr wählerisch zeigt, was den Widerstand der Box betrifft: Von 4 bis 16 Ohm wird alles akzeptiert. In den heimischen vier Wänden ist eine solche Leistung aber oftmals gar nicht nötig, hier genügt aller Regel nach bereits 1W. Diese Leistungsreduzierung wird ganz einfach über das Anschließen eines herkömmlichen 9V-Netzteils an die entsprechende Buchse auf der Stirnseite erreicht. Genauso gut kann auf die volle Leistung verzichtet werden, wenn der Superblock US mit externer Endstufe und Box(en) betrieben werden soll. In diesem Fall genügt eine Stromversorgung über das Multinetzteil des Pedalboards.

Legendäre US-Sounds mit wenig Aufwand

Vor allem für Spieler, die häufig live unterwegs sind und ihr Equipment mit möglichst niedrigem logistischem Aufwand transportieren möchten, bietet der Quilter Superblock US mit seinen drei typisch amerikanisch klingenden Grundsounds, dem effektiv zupackenden EQ, der Speaker-Simulation sowie dem integrierten Reverb eine kompakte und zugleich amtlich klingende Lösung. Er eignet sich dabei für viele Einsatzgebiete von warmen Cleansounds bis hin zum kräftigen Overdrive. Zur Nutzung muss lediglich eine Box angeschlossen werden – und schon kann der Spaß beginnen. Genauso sinnvoll kann der Superblock US beim Recording im Studio eingesetzt werden. Dort spielt die dynamisch agierende Speakersimulation ihre Stärken aus und macht den Einsatz einer Box überflüssig.

Über Quilter

Die Firma Quilter wurde 2011 von Patrick Howe Quilter in Orange County, Kalifornien, gegründet, nachdem dieser bereits eine erfolgreiche Karriere beim Traditionshersteller QSC hinter sich hatte. Zunächst richtete Quilter gemeinsam mit seinen langjährigen Weggefährten Christopher Parks und Robert Becker den Fokus auf Gitarren- und Bassverstärker. Diese sind heute für ihren authentischen Vintage-Sound bekannt, den sie trotz ihrer Transistorbauweise erzeugen. Mit der Zeit wuchs das Sortiment von Quilter kontinuierlich an und beinhaltet inzwischen neben Effektgeräten für Keys auch eine Reihe von Effektpedalen für Gitarre und Bass. Das Kerngeschäft des Unternehmens besteht allerdings nach wie vor in der Produktion und Weiterentwicklung von röhrenlosen Instrumentalverstärkern.

Die Soundzentrale auf dem Pedalboard

Der Quilter Superblock US kann einen vollwertigen Gitarren-Amp problemlos ersetzen und auf dem Pedalboard zusammen mit weiteren Effekten als Zentrale für einen hochwertigen Sound dienen, dem es auch an Dynamik und dem damit verbundenen Spielgefühl keinesfalls mangelt. Nutzer haben sozusagen die Qual der Wahl: Entweder nutzen sie das Pedal zusammen mit einer Endstufe und Box als reinen Preamp oder sie lassen es den Job mit seiner integrierten 25 Watt starken Endstufe komplett selbst übernehmen. Beides ist möglich und zeigt, wie flexibel der Quilter Soundblock US in der Praxis eingesetzt werden kann.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Quilter Superblock US
53% kauften genau dieses Produkt
Quilter Superblock US
In 3-4 Wochen lieferbar
In 3-4 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
275 € In den Warenkorb
Quilter Superblock UK
25% kauften Quilter Superblock UK 275 €
Quilter Tone Block 202
10% kauften Quilter Tone Block 202 599 €
HoTone Mojo Attack Pedal Amp
2% kauften HoTone Mojo Attack Pedal Amp 169 €
HoTone Nano Legacy Mojo Diamond
2% kauften HoTone Nano Legacy Mojo Diamond 79 €
Unsere beliebtesten Topteile mit Transistorverstärker
7 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Praktisch & kompakt
Roman aus W., 09.06.2021
Hab mir gleich nach Produktankündigung den Quilter Superblock US bestellt - hier mein erster Eindruck:

- Der Superblock ist LAUT - er kann definitiv mit Röhrenamps in der 20-25 W-Klasse mithalten (und ist somit deutlich lauter als typische 25 W-Transistoramps).

- Die drei Modi klingen deutlich unterschiedlich. Mein Favorit ist die "65"-Einstellung, die ist schon sehr nah an einem "echten" Blackface-Fender-Clean dran; "61" klingt sowohl clean, v.a. aber angezerrt recht brauchbar. Nicht ganz überzeugt hat mich das "57"-Setting - kommt an meinen 5E3 nicht ran, klingt ein bisschen "topfig" und "klein".

- Essentiell für ein "Röhren-Feeling" ist der Limiter, sollte auf jeden Fall mindestens auf 10 Uhr aufgedreht werden.

- Der Hall ist leider ziemlich übertrieben - alles über 10 Uhr ist höchstens für Surf oder Shoegaze brauchbar (das ist aber bei den meisten "echten" Fender-Amps ähnlich).

- DI- und Kopfhörer-Out hab ich noch nicht getestet.

Fazit: Sicher einer der besten "konventionellen" (also nicht auf Digital-Modelling basierenden) Transistoramps, die ich probiert habe; ganz kommt er an meinen Carr Rambler, meinen Princeton Reverb, oder meinen Eigenbau-Tweed Deluxe nicht ran (hab ich auch nicht erwartet); aber als Backup-Amp, oder als kompakte Lösung für Kaffeehaus-Gigs ist er definitiv brauchbar (vor allem in der BF Fender Clean-Einstellung).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Klasse
Ben Benjamin, 28.08.2021
Die anfängliche Skepsis ist mittlerweile verflogen. Diese kleine Box überzeug auf allen Ebenen. Klingt super. Genug Headroom um nicht vom Schlagzeuger übertönt zu werden (25w entsprechend einem Röhrenverstärker). Die Bedienung ist simple und intuitiv. Der EQ ist sehr effizient. Der Kopfhörerausgang mit den verschiedenen Speaker-Sim ist gut. Toll ist die Funktion von Kopfhöreraushang zu Lautsprecherausgang über den Standby-Switch zu wechseln ohne Kabel umzustecken. Die drei Amp Simulationen klingen super authentisch. Etwas muss man sich an die Gain/Limiter gewöhnen. Aber die Idee ist klasse: trotz viel Gain, drosselt der Limiter die Verzerrung und man bekommt einen dickeren Ton ohne Distortion. Dieser Amp ist vollkommen Rauschfrei. Kein Grundrauschen, kein Brummen, egal bei welcher Lautstärke! Der Reverb ist leider unterdurchschnittlich und die meisten Übungsverstärker haben bessere Hall-Effekte. Alle drei Amps sind sehr höhenlastig. Daher wäre ein etwas "weicher" Speaker passender. In Kombination mit dem 12" Eminence Rex klingts super. Klein, leicht, gut verarbeitet und klingt super. Neben zwei Röhrenverstärkern ist niemandem aufgefallen, dass diese Box ein völlig analoger Transitorverstärker ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
fr Originalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Super petite tête
JJAZZ, 07.09.2021
Je possède déjà une tête Quilter 101 reverb que j'apprécie énormément
Je retrouve avec le Superblock US, les mêmes sensations, avec des sons de qualité et avec encore plus de légèreté
Je joue essentiellement du jazz, j'utilise pourtant un baffle ne correspondant pas forcément à ce style de musique, mais j'arrive à trouver le son recherché sans difficulté
J'apprécie surtout les sons blonde 61 et blackface 65. Le tweed 57 est, à mon avis moins convainquant
Les simulations cab avec la prise XLR offrent encore plus de possibilités, avec toujours une excellente qualité sonore
La possibilité de jouer avec un bloc 9 Volts est intéressante pour une utilisation nomade, ou/et à la maison, en conservant une très bon son à faible volume (1 Watt)
Un seul reproche peut-être, la qualité des boutons de réglage un peu "légers", à voir s'ils tiennent le coup dans le temps
Globalement donc, très satisfait pour une utilisation dans le style jazz, mais convient également très bien au blues, au rock, avec de jolis sons crunch, avec ce côté "fenderien" mais toujours cette touche Quilter
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
fr Originalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Toujours plus pour toujours moins
Steph33, 07.06.2021
Il y a plus gros et moins pratique
Il y a plus puissant et plus cher
Mais Pat Quilter et son équipe sont vraiment des alchimistes.
Je ne suis pas objectif tant la marque et sa gamme sont à chaque fois envoûtantes, inspirantes…
L’amélioration (avec certes un soupçon de marketing) est décidément leur ligne.
Ici nous avons une solution complète et totalement Fenderienne pour la maison et toutes sortes de gig.
Plateforme qui avale parfaitement tout ce qu on peut lui proposer dans la boucle ou en direct, puissance domestique largement suffisante et 25 ‘vrais’ watts avec en plus une simul convaincante pour se repiquer en direct sur la table sans aucune prise de tête.
La tête de l’Aviatot en stand alone, aussi pratique que la 101R dans un format encore plus compact.
Beaucoup de trucs bien pensés et réellement utiles donc surtout le chaînon central de votre son si vous aimez les jolis clairs et les crunchs californiens.

Je ne comprendrai ceux qui, dans ce budget, trouveront à chipoter … au double du prix je j’enlèverai pas un motif de satisfaction. Bravo Quilter pour offrir à ceux qui ont le mojo Fender dans la tête de le leur offrir dans les oreilles en moins de 600 grammes sans braquer une banque et avec autant de qualité.
En résumé, dingue que cette petite chose sonne aussi joliment.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
275 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 3-4 Wochen lieferbar
In 3-4 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchte man nicht diesen Online-Rat­geber.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.