Pyramid Nickel Classics Regular010-046

193

E-Gitarre Saiten Satz

Pyramid Nickel Classic Saiten sind in sorgfältiger Arbeit und mit ausgesuchten Materialien hergestellt. Das Besondere an diesem Produkt ist der runde Kerndraht der umwickelten Saiten. Normale Saiten besitzen hexagonale (sechseckige) Kerndrähte, mit denen die Produktion vereinfacht und die Herstellungskosten gesenkt werden können.

Runde Kerndrähte dagegen müssen mit äußerster Sorgfalt bewickelt werden, um einen gleichmäßig Andruck des Nickeldrahtes sicherzustellen. Doch der Mehraufwand lohnt sich:

Die PYRAMID Nickel Classic Saiten haben ein deutlich verbessertes Schwingungsverhalten, was zu einem sehr langen Ausschwingen der Saite (Sustain) und zu einer gleichmäßig Tonentfaltung führt.

Bitte beachten: Die umwickelten Saiten dürfen nicht einfach gekürzt werden, da sich die Nickelumwicklung sofort lösen würde. Machen Sie deshalb zuerst einen scharfen, rechtwinkligen Knick in die Saite und kürzen die Saite dann hinter dem Knick.

  • Pure Nickel
  • Stärken: .010, .013, .017, .026, .036, .046
  • runder Kerndraht mit Reinnickel-Umwicklung
  • verbessertes Schwingungsverhalten
Erhältlich seit März 2007
Artikelnummer 109837
Verkaufseinheit 1 Stück
Saitenstärke 010 - 046
Saitenstärke 0,010" – 0,046"
Material Nickel
G-Saite umwickelt Nein
8,50 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Samstag, 4.02. und Montag, 6.02.
1
T
Goldener Ton!
TonyFrickler 15.08.2014
Ich spiele schon seit Jahrzenten nur noch pure Nickel Saiten. Bin vor ein paar Jahren dann von den Rich Riders zu diesen hier gewechselt und dabei geblieben. Ob's an der speziellen Wickeltechnik mit rundem Kerndraht liegt ? jedenfalls fühlen die Saiten sich schon beim Auspacken deutlich weicher an, als andere. Und das bleibt auch so beim Spielen. Sie SIND natürlich nicht weicher, haben also diesselbe Spannung, aber sie FÜHLEN sich tatsächlich WEICHER an.

Und das mit dem Warnhinweis auf der Packung, dass man das Ende Knicken soll vor dem Ablängen, damit sich die Wicklung nicht löst, das kann ich nicht bestätigen. Ich hab das nie abgeknickt und da hat sich noch nie was gelöst. Ich länge sie allerdings auch erst ab, nachdem ich sie aufgezogen habe. Dann steht der wichtige Teil ja auch unter Zug.

Der Klang ist so phantastisch, wie es pure nickel Fans lieben. Weicher könnte man mißverstehen, als dumpfer. Nein, es ist ganz und gar nicht dumpfer. Es ist weicher im Sinne von gut ausbalanciert. Seidige Höhen. Schön in den Mitten. Und die Tiefen Saiten haben etwas knackiges vom Twang.

NACHTEIL: gerade wenn man wie ich schwitzige Hände hat, halten sie nicht besonders lange. Ich öle sie vor dem ersten Spielen gut ein (Weleda Arnika Öl!) Das hilft ein Wenig. Der Tonegear The Stringcleaner hilft auch ein wenig. Aber sie halten nicht so lange, wie Elexir Nanoweb. Dafür klingen sie aber schöner!!!

Blöd, dass es hier keine Bewertungspunkte für Haltbarkeit gibt. Ist doch bei Vielem anderen, außer Saiten, auch wichtig, oder? Da hätten die Nickel Classics nur 3 Sterne bekommen.

Übrigens: Einen Unterschied, der den Preisunterschied zu den "polierten" Studio Masters Nickel Classic rechtfertigen würde, hör ich nicht.
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Leblos
Michael70 25.12.2021
Das sind die leblosesten Saiten die ich je aufgezogen habe. Die Gitarre wird leise und klanglich tot. Flogen nach 12 Stunden runter. Schade für die Mühe zum aufziehen. Und das ist keine Einbildung bestätigt durch „Nichtgitarristen“.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

t
Seit 10 Jahren Elixir
teleman64 04.10.2019
Seit 2009 spiele ich auf sämtlichen Gitarren (E- und A-Modelle) ausschließlich Elixir Saiten. (Nanoweb und Optiweb). Vornehmlich wegen der Haltbarkeit. Aus Neugier habe ich dann mal zwei 10er Sätze Pyramid bestellt und eine Maybach Lester und eine Gibson ES335 damit bestückt. Das Ergebnis: die Maybach hat am Steg ihr (leichte) Harschigkeit verloren, wegen der ich schon die eigentlich tollen Amber Spirit of 59 tauschen wollte. Ausgewogener Klang mit schönen Höhen, die auch am Hals-PU nicht verloren gehen. Haptisch ein ganz anderes, besseres Gefühl als bei den Elixir's. Insbesondere bei Bendings. Ansprache der Gitarre ist eh schon super und wird durch die Pyramid's nicht beeinträchtigt. Die saiten schwingen irgendwie anders, sauberer. Hört und fühlt sich alles richtig an. Auch wenn sie mangels Beschichtung nicht so lange halten. Der Ton ist wunderbar. Das Gleiche übrigens auch bei der Gibson ES335. Ausgewogeneres Klangbild. Insbesondere in den Höhen, ohne muffig oder dumpf zu klingen. Holzanteil im Sound ist deutlicher. Und hier noch mit dem Vorteil, dass die Stimmstabilität (Bigsby auf der ES verbaut) besser ist, was vermutlich auf die Wicklung zurück zu führen ist. Habe direkt Pyramid in 10er, 11er und auch Flatwound nachgeordert und bin gespannt, wie sich die Saiten auf Strat, Tele und ES135 machen. Und dann sind die A-Gitarren dran. Ach ja: geringfügig geringerer Output und definitiv wohl keine Saite für Highgainsounds. Clean bzw. bis mittlerem Overdrive eine Offenbarung.
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Toller Sound, Nickel ist weich
MarcBlues 30.01.2022
Toller warmer Sound, die umwickelten Saiten ziehen sich sehr leicht.
Da ich viel Hammerings Spiele ist nach 4 Wochen (täglich ca. 45Minuten spielen) die D Saite über den Bundstäbchen erst eingedrückt, dann ausgefranst. Nickel ist eben weich.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden