Pyramid Fusion Flats FF1148 Medium

4

Saitensatz für E-Gitarre

  • Saitenstärken: .011, .014, .018, .028, .038, .048
  • Flatwound
  • Stahlkern mit purem Nickel umsponnen
  • entwickelt zusammen mit Dean Farley
  • dynamisch und vielseitig verwendbar, ob für Jazz, Rock, Country oder Blues
  • handumsponnen in alter Tradition
  • in keiner Weise halbrund umsponnen oder brüniert
  • extrem anschlagssensibel
  • sehr angenehm zu spielen
  • lange Lebensdauer
  • geeignet für jede Art von E-Gitarre
Erhältlich seit Mai 2022
Artikelnummer 544360
Verkaufseinheit 1 Stück
Saitenstärke 011 - 048
Saitenstärke 0,0110" – 0,0480"
Material Nickel Wound
15,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Samstag, 3.12. und Montag, 5.12.
1
D
Gute Saiten, irreführender Name
Docsteve 22.07.2022
Vorweg: wer Flatwounds mit einer glatten Oberfläche erwartet, wie z.B. Thomastik Swings sie haben, wird enttäuscht werden. Die Umspinnung der drei unteren Saiten (das G ist blank) gleicht eher der Umwicklung mit einem flachen Draht. Die Oberfläche ist dadurch nicht glatt, sondern angerauht, wenn auch nicht so rau wie normale Roundwound-Saiten. Übrigens macht schon die Auswahl der zur Verfügung stehenden Stärken klar, dass die Zielgruppe eher nicht die Hardcore-Jazzer mit Archtop-Gitarren sind, sondern dass sich auch die Brettgitarristen angesprochen fühlen dürfen.

Zu meinen Ansprüchen:

Ich brauche Saiten, die sensibel auf den Anschlag reagieren und Dynamik gut umsetzen. Weil ich viel Jazz-artiges spiele, müssen sie gut intonieren und dürfen sich nicht zu leicht dehnen lassen, sonst ist bei komplexen Akkorden die Stimmung schnell im Eimer. Dem Anschlag, ob mit Pick oder den Fingern, müssen sie einen definierten Widerstand entgegensetzen. Hier war ich sehr positiv angetan.

Ich habe die Saiten auf eine Telecaster aufgezogen, auf der vorher ein 11-48 Satz Pyramid Nickels war. Die Stärke bleibt also dieselbe. Im Vergleich fühlen sich die Fusion Flats für die rechte Hand straffer an, für die linke Hand erlauben sie sauberes, stimmstabiles Greifen. Man hat was in der Hand, ohne sich aber anstrengen zu müssen.

Der Grundton ist weich, wie es sich für Nickels gehört, aber mit vielen Obertönen, so dass man sehr schöne atmosphärische Effekte a la Frisell einfach nur durch das Mitschwingen der offenen Saiten erzeugen kann. Die Lautstärke der einzelnen Saiten ist ausgewogen, da sticht nichts hervor oder fällt ab. Dynamisches Spiel wird gut umgesetzt, bei starkem Anschlag zerrt es sanft und harmonisch. Overdrive etc. setze ich nicht ein.

Da ich die Saiten erst seit drei Tagen habe, kann ich zur Haltbarkeit noch nichts sagen, auch nicht, ob sie tatsächlich so ein Game Changer sind, wie der Marketinghype es ankündigt. Ungewöhnlich (und eventuell gewöhnungsbedürftig) sind sie auf jeden Fall. Den Punktabzug gibt es für die etwas irreführende Bezeichnung.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JD
Mogelpackung !!!
Jäcky Diamond 07.07.2022
Grundsätzlich sind die Saiten wirklich gut, sie klingen auch ordentlich.
ABER .... sie sind definitiv nicht FLATWOUND, wie es propagiert wird !!!
Die Saiten sind bestenfalls "angeschliffen"... wer Flats gewohnt ist, wird deutliche Geräusche hören.
Ich spiele üblicherweise Thomastik Jazz Saiten, dagegen fühlen sich die Pyramid wie "normale Saiten" an, also rauh in den tiefen Saiten.
Trotzdem klingen diese Saiten ausgewogen und ziemlich smooth, auch wenn sie nicht wirklich flat sind.
Für Jazz-Hardliner wie mich ein No-Go, aber trotzdem grundsätzlich zu empfehlen.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Für Jazzgitarre
HeinerN 03.08.2022
nicht geeignet. Auf meiner Ibanez PM120 und Gibson ES 335 muß die
Saitenlage viel höher eingestellt werden, als bei normalen Flatwounds.
Es scheppert oder schnarrt sonst stark. Die Saiten sind evtl. besser passend für solid body Gitarren.
Ich bleibe bei Pyradmid flatwounds, die sind hervorragend!
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

O
Die andere Saite
ORo 24.08.2022
Ich habe jahrzehntelang Nickel round wound - auch polished - gespielt, sowie flat wound auf meinen Jazzboxes. Diese hier sind definitiv anders und nicht vergleichbar mit oben genannten. Meine Vorbewerter liegen mit ihren sachlichen Aussagen richtig. Ich sehe das aber durchweg positiv und freue mich - wie bei einer neuen Gitarre - über ein neues Spielerlebnis.
Nachtrag: Eine höhere Saiteneinstellung, um Schnarren zu vermeiden, kann ich nicht nachvollziehen: Vorher Nickel Classics polished 10-52, jetzt Fusion Flats 11-48. Kein Problem auf meiner ES-275.
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden