PRS SE Standard 24 VC

29

E-Gitarre

  • Korpus: Mahagoni
  • Korpusbinding
  • Hals: Ahorn
  • Mensur: 635 mm (25")
  • 24 Bünde
  • Wide Thin Halsprofil
  • Griffbrett: Palisander (Dalbergia Latifolia), mit Binding
  • PRS Bird Griffbretteinlagen
  • PRS Tremolo
  • Tonabnehmer: 85/15 "S" Treble und Bass Humbucker
  • Volumeregler
  • Tonregler mit Push/Pull-Funktion
  • 3-Wege Bladeschalter
  • PRS designed Mechaniken
  • Nickel Hardware
  • Farbe: Vintage Cherry
  • inkl. Gigbag
Erhältlich seit November 2017
Artikelnummer 425649
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Rot
Korpus Mahagoni
Decke Keine
Hals Ahorn
Griffbrett Palisander
Bünde 24
Mensur 635 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Tremolo PRS-Style
Inkl. Gigbag Ja
Inkl. Koffer Nein
599 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 4-5 Wochen lieferbar
In 4-5 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Eine waschechte PRS

Mit der PRS SE Standard 24 VC gibt es auch bei geringerem Budget die Möglichkeit, einen Sechssaiter aus dem Hause Paul Reed Smith zum eigenen Gitarrenstall hinzuzufügen. Dennoch müssen Käufer nicht auf einen sustainstarken Korpus aus Mahagoni verzichten, der einen ansprechenden Auftritt in Vintage Cherry hinlegt. Ihr Ahornhals ist mit einem Griffbrett aus indischem Palisander versehen, das ihr einen klassischen Look verleiht. Als Griffbretteinlagen kommen statt einfacher Dots die typischen PRS-Birds zum Einsatz. Korpus- und Hals-Binding unterstreichen den edlen optischen Charakter dieser Gitarre. Um den Sound zu erzeugen, der von einer PRS erwartet wird, hat die SE Standard 24 VC zwei 85/15 "S" Humbucker am Start.

24 Bünde für ein Hallelujah

Volume- und Tone-Regler der PRS SE Standard 24 VC ermöglichen eine individuelle Klanganpassung. Der 3-Wege-Schalter der PRS lässt zwischen beiden Pickups wählen oder beide Humbucker zusammen ertönen. Zusätzlich zur Pickup-Wahl per Blade-Schalter wartet der Tone-Regler mit einer Push/Pull-Funktion zum Coil-Splitting auf. Durch das tief ansetzende untere Cutaway ist die Gitarre selbst bis in den hohen 24. Bund gut spielbar. Die 635mm-Mensur ist typisch für PRS-Gitarren. Und die Wide Thin-Form des Halsprofils verbindet ausreichend Platz fürs Akkordspiel mit gebotener Geschmeidigkeit für schnelle Soli.

PRS-Technik zum Einsteigerkurs

Die PRS SE Standard 24 VC ermöglicht es Gitarristen, echte PRS-Technik zum Einsteigerkurs zu erstehen. Denn die Gitarre lehnt sich nicht nur optisch, sondern auch technisch stark an die begehrte, aber auch teurere PRS Custom 24 an. Im Gegensatz zu ihr ruft sie aber deutlich weniger aus dem Geldbeutel ab. Das Tremolo-System und die Mechaniken der PRS SE Standard 24 VC sind eine hauseigene Entwicklung, die Hardware ist vernickelt, wodurch sie sich angenehm von der gängigen verchromten Variante abhebt. Mit ihrer zwischen Fender- und Gibson-Gitarren angesiedelten, mittellangen Mensur sind PRS-Gitarren nur selten für Kinder und jüngere Teenager geeignet, Erwachsene bringen auf dem Griffbrett aber umso lockerer ihre Finger unter.

Über PRS

Paul Reed Smith Guitars ist ein US-amerikanischer Hersteller für exklusive E-Gitarren mit Sitz in Stevensville, Maryland. 1985 wurde die Firma durch Paul Reed Smith gegründet, der bereits Mitte der 1970er-Jahre im Rahmen seines Musikstudiums damit begonnen hatte, eigenhändig Gitarren herzustellen. Den Durchbruch verdankt PRS Guitars der Gitarrenlegende Carlos Santana, dem die Gitarren so gut gefielen, dass er bald Spezialanfertigungen der Instrumente bei PRS Guitars in Auftrag gab. Mittlerweile ist die Produktpalette auch auf Bässe, Akustikgitarren und Verstärker angewachsen und auch die Liste der PRS-Künstler ist reich an großen Namen. John Mayer, Mark Tremonti, Alex Lifeson oder Mark Holcomb sind nur einige der Signature Artists und bürgen für die Qualität der Produkte.

Große Bandbreite

Mit der PRS SE Standard 24 VC ist eine Gitarre am Start, die eine große Bandbreite von ruhigen Tönen bis zu rockigen Klängen umsetzbar macht. Ob cleane Funk-Sounds, fette Rock-Riffs oder melodische Soli, hier darf ein großes Spektrum musikalischer Genres und Spielweisen zum Einsatz kommen. Falls die Liebe zu dieser Gitarre an der Lackierung in der Farbe Vintage Cherry scheitern sollte, können Interessenten auch einen Blick auf die anderen Varianten dieses Modells in Tobacco Sunburst und Translucent Blue werfen. Die PRS SE Standard 24 VC wird übrigens zusammen mit einem Gigbag ausgeliefert. So müssen Käufer nicht erst nach einem passenden Transportbehältnis suchen.

Im Detail erklärt: Indischer Palisander

Lange Zeit war Palisander das typische Griffbrett-Holz für Gitarren. Im Jahr 2017 wurde es im Washingtoner Artenschutzabkommen unter Naturschutz gestellt. Seitdem bedurfte seine Verwendung einer speziellen Genehmigung. Seit August 2019 ist zwar der Handel mit Gitarren, in denen Palisander verbaut wurde, wieder erlaubt. Eine Ausnahme bildet hier der aus Brasilien kommende, weiterhin unter Artenschutz gestellte Rio-Palisander. Außerdem gilt für Hersteller nach wie vor eine Belegpflicht der verwendeten Holzarten. Gitarrenhersteller wie PRS verwenden deshalb für ihre Griffbretter beispielsweise Indischen Palisander, der ähnliche Eigenschaften wie die klassische Variante aufweist.

29 Kundenbewertungen

19 Rezensionen

P
Da staune ich nicht schlecht
Peter120 06.03.2019
Nach sieben Jahren endlich mal wieder eine neue Gitarre gekauft.

PRS hatte mich in den letzten 12 Monaten schon irgendwie gereizt. ¤ 2,5 K und mehr jedoch weniger. Nach viel Leserei und Videos schauen den Schritt gewagt und die, soweit ich weiß, günstigste Variante der SE-Serie bestellt. Blind, versteht sich. Mit der Bestellung noch einen Satz Lieblingssaiten und das ganze bei Thomann vorbereiten und einstellen lassen.

Die Gitarre ist bildhübsch, die Farbe wie auf dem Bild. Nach etwas Eingewöhnung (spiele seit über 35 Jahre hauptsächlich Fender oder Fender ähnliche Gitarren) habe ich die Gitarre lieb gewonnen.

In November 2018 bekommen. Ein Monat später hatte sie sich schon in meine Top Drei gespielt. Seit Januar 2019 schleppe ich sie überall mit hin. Sogar in die Musikschule zum Unterrichten! Abends wieder in die Tasche und mit nach Hause, damit ich sie am nächsten Morgen/Tag auch zu Hause spielen kann.

Für etwas mehr als ¤ 600 (inkl. neue Saiten sowie Einstellen der Gitarre mit den neuen Saiten) habe ich mir eine Perle ins Haus geholt, die mir viel, sehr viel Spielfreude bringt.
Ich weiß, dass sie nicht aus der USA stammt. Der Qualität und Verarbeitung nach, hat Mr. Smith die Gitarre persönlich gebaut und kontrolliert (großes Lob auch an Thomann!).

Die Pickups sind koreanische Kopien der 85/15's und klingen, je nach Bedarf, funky, country-esque oder schön rockig. Metal würde ich mit den PU'S nicht unbedingt empfehlen, dafür sind sie etwas zu schwach, denke ich.
Sie klingen jedoch sehr rund, warm und tun das, wofür sie gebaut worden sind: den Gitarristen strahlen lassen!

Zur Info: ich habe mehrere Top Instrumente die das fünf- bis sechsfache dieser Gitarre gekostet haben. Momentan spiele ich ausschließlich meine PRS SE und will sie nicht mehr hergeben.
Live macht sie eine extrem gute Figur und sieht zudem noch umwerfend aus! Habe sie zu einem Auftritt mitgebracht, ohne vorher zu testen, und sie hat, über eine fremde Anlage, reagiert, wie ich von ihr verlangt habe! Das haben bis jetzt nur zwei Instrumente bei mir geschafft. Ich glaube, ihr zweiter Vorname ist 'Zuverlässig'.

Der Wunsch nach einem 'richtigen' PRS wächst natürlich. Trotzdem frage ich mich, ob die von der Bespielbarkeit wirklich noch besser werden können und befürchte sogar, enttäuscht zu werden...

Klasse Instrument und hält sich wacker zwischen wesentlich teurerer Konkurrenz.

UNBEDINGT TESTEN (und vorab das Geld schon mal bereit legen ;-) )
Features
Sound
Verarbeitung
9
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Preis/Leistung unschlagbar! Betörende Optik, guter Sound!
PaulaLover1969 04.12.2021
Ich bin und bleibe Fan meiner Gibson Les Paul und Fender Strat Klassiker, an denen für mich in puncto Soundcharakter, Wiedererkennungswert und Gänsehaut-Feeling kein Weg vorbeiführt. Daran kann auch die PRS SE Standard 24 VC nichts rütteln - soll sie auch nicht! Ich möchte schließlich nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, zumal Geschmäcker bekanntermaßen verschieden sind. Mein Fazit ist jedenfalls eindeutig: Die PRS SE Standard 24 für sich betrachtet, ist meines Erachtens der absolute Preis-Leistungs-Sieger unter allen Gitarren in der Preisklasse bis 700 EUR! Ihre Optik ist betörend, die Farbe Vintage Cherry ein echter Hingucker, auch wenn sie erst im hellen Tageslicht ihre wahre Schönheit entfaltet. Was die Verarbeitung anbelangt, konnte ich im positiven Sinne nur staunen, was PRS für dieses schmale Budget abliefert. Einfach Hammer, keinen einzigen Makel entdeckt! Die Gitarre kam für meine Bedürfnisse perfekt eingestellt und erfüllte alle meine Erwartungen in Sachen Vielfalt und super bequemem Handling! Sie hängt perfekt am Gurt, keine Neigung zur Kopflastigkeit, ist leicht und sorgt vom ersten Ton an für ein absolutes Wohlgefühl. Als 100%iger Allrounder taugt sie für Rock bis hin zu härterer Gangart, wie auch Funk, Soul oder Pop. Die Humbucker-Mittelposition erinnert leicht an einen Akustik-Sound und setzt sich hervorragend im Bandgefüge durch. Sowohl clean, als auch im Overdrive. Chords bleiben insgesamt erstaunlich differenziert. Diese PRS präsentiert sich in allen Tonabnehmer-Positionen sehr durchsetzungsfähig, mit knackigem, spontanem Attack und einem mittig-bissigen Grundsound, den ich liebe. Wenn ich sie mit meiner PRS SE Santana vergleichen möchte, so ist sie dennoch etwas zurückhaltender und nicht ganz so auffällig. Doch sprechen wir hierbei auch von zwei unterschiedlichen Preisklassen und Pickup-Typen, zumal der PRS SE 24 die Ahorndecke fehlt. Der ebenso mögliche Betrieb im Single-Coil-Modus interessiert mich weniger, da ich bei Bedarf zur Strat greife. Trotzdem mag das für manchen ein nettes Zusatz-Feature sein, funktioniert gut. Das letzte Bisschen an "Sing-Sang" und markantem Charakter gegenüber höherwertigen Gitarren fehlt ihr, weshalb ich lediglich beim Sound "nur" vier Sterne vergebe. Letzten Endes trifft das auf alle PRS-Gitarren zu, die vom Soundcharakter her tatsächlich in der goldenen Mitte zwischen Fender und Gibson angesiedelt sind. Das Authentische, Nostalgische und Unverkennbare im Klangbild wie bei einer Strat oder Paula zu erwarten, wäre einer Allrounderin gegenüber unfair. Schließlich habe ich sie genau wegen ihrer Flexibilität gekauft. Auch vielfältige Einsatzmöglichkeiten sind schließlich eine wertvolle Besonderheit. Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt und ich muss allen Tests, in denen diese PRS SE Standard 24 in höchsten Tönen gelobt wird, definitiv beipflichten. Hier macht man gar nichts falsch!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Perfekt eingestellt!
Leslie71584 04.04.2020
Ich war auf der Suche nach meiner ersten E-Gitarre und hatte zuerst eine Fender Telecaster sowie Stratocaster - beide vom Werk aus schnarrende Saiten und Verarbeitungsfehler. Ich dachte das muss so.

Dann bin ich auf diese Gitarre gestoßen. Ich kann nicht so viel sagen, da ich Anfänger bin. Sie lässt sich jedenfalls super bespielen, für mich besser als die Telecaster und Stratocaster die ich da hatte.

Die Farbe ist unter Sonneneinstrahlung bzw. Licht unfassbar schön, sonst unter normalen Lichtverhältnissen im Zimmer ein etwas dunkleres Bordeaux-Rot.

Der Coil Split ersetzt natürlich keine Single Coils, ist aber ein ebenfalls nettes Feature.

Für meine Zwecke ist sie perfekt, da ich in keinen Laden kann um mir ein Setup machen zu lassen.

Der Grund warum ich 4 statt 5 Sterne im Sound gebe ist vielleicht unsinn, aber ich finde die Gitarre etwas "zu perfekt" bzw. "steril" im Vergleich zu den Fender Modellen. Da fehlt irgendwie der "Soul".

Ich kann die Gitarre nur jedem (Anfänger) empfehlen, vor allem wenn man eine Gitarre haben will die vom Werk aus perfekt eingestellt ist.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

ff
Der Absolute wahnsinn
friedemann f 29.02.2020
PRS hat genau das gebaut was ich brauche. Eine gitarre die großartig klingt und eine super bespielbarkeit hat und trotydem keine 3000 euro kostet.

Wie man es von prs kennt kommt die gitarre perfekt eingestellt und man kann direkt los legen. Ich hatte wegen eines internationalen umzugs die erste woche keinen verstärker und könnte sie trotydem nicht weg legen.

Inzwischen spiel ich sie in ein wet/dry/wet rig mit 3 röhren amp heads und genügend pedals um im zimmer nicht mehr treten zu können.

Die Abnehmer sind unglaublich flexible durch den coil split.
Ich benutze die mittel position für clean acoustic gitarren mäßige sounds, die hals position für alles das mehr wärme haben soll. Vorallem blues soli. Die steg position nehm ich für mean riffs und wenn ich mit dem sub n up bass linien spiele.

Wenn ich mehr vom tiefem ende haben will benutz ich die abnehmer als humbucker und für strat like, glassige sounds die single coilgs.

Mit dieser gitarre wird einem nie langweilig da sie alles kann. Ich spiele hauptsächlig blues, jazz, rnb und jazz aber hab sie neulich mal spaßenshalber in mein amt ss11a gesteckt und den vol aufgehdreht, abnehmer auf humbucker und steg position und oh boy it took my face straight off. Bin ehrlich gesagt überascht das prs in metal nicht öfter verwendet wird. Aber das liegt warscheinlich am image und dem look.
Features
Sound
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube