• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

Adam A77X (a)

Aktiver 3-Wege Studiomonitor

  • linker Lautsprecher
  • Bestückung: 2x 7" Carbon Tief-/Mitteltöner mit je 100 W und 1x X-ART Hochtöner mit 50 W
  • Control Panel Einstellmöglichkeiten: Eingangsempfindlichkeit
  • High Shelve >5 kHz
  • Low Shelve <300 Hz und Hochtöner Gain
  • Eingänge XLR und Cinch
  • Frequenzbereich: 38 - 50000 Hz
  • max. Peak: 122 dB
  • Crossover Frequenzen: 400 / 3000 Hz
  • Eingangsimpedanz: 32 kOhm
  • Maße (H x B x T): 235 x 530 x 280 mm
  • Gewicht: 12,8 kg

Hinweis: Für Stereobetrieb wird ein linker und ein rechter A77X benötigt.

Weitere Infos

Bestückung (gerundet) 2x 7"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 250 W
Magnetische Abschirmung Nein
Analoger Eingang XLR Ja
Analoger Eingang Klinke Nein
Analoger Eingang Miniklinke Nein
Analoger Eingang Cinch Ja
Digitaleingang Nein
Manuelle Frequenzkorrektur Ja
7 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
7 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound

Setzt auf die A7X tatsächlich noch eins drauf

fallenguru, 20.02.2012
Ich habe diese Monitore als FL und FR für ein kombiniertes HiFi- und Heimkinosystem für den Heimbetrieb gewählt, nachdem ich verschiedenste Kandidaten zwischen EUR 200 und EUR 1.900 pro Paar zum Testen dahatte. Grundlegende Anforderungen waren u. a., daß man für Musik (und für's Erste auch für Filmton) ohne Sub auskommt und, daß Cinch-Eingänge vorhanden sind.

In dieser Rezension möchte ich mich auf die Unterschiede zu den andern Modellen der AX-Reihe (v. a. der kleineren A7X) konzentrieren:

Klang Stereo: Die Boxen gehören zum Besten, was ich je gehört habe - auch nach mehreren Wochen konnte ich keine "Schwachstelle" finden. Wirkliche Schwächen hat allerdings auch die A7X nicht und als ich zwischendurch ein paar Tage nur die A7X zur Verfügung hatte, war ich schon am Überlegen, ob sie nicht reichen. Der Wechsel zurück auf die A77X zeigte dann allerdings schon, daß diese bei weitem mehr Details zu Tage fördern und noch ein ganzes Stück echter klingen. Vor allem der Baß ist erwartungsgemäß kontrollierter; als tiefer oder druckvoller empfinde ich die A77X jedoch nicht. (Für Musik braucht man wahrlich keinen zusätzlichen Sub, für Film-Effekte je nach Geschmack schon.)
Die Lautstärke ist auch bei den A7X für meine 3 m Hörabstand ausreichend.
Das einzige, was die A77X einen Tick schlechter machen als die A7X, ist die örtl. Abbildung in der Horizontalen, was aber nur im direkten Vergleich auffällt. (Weiters ist das Ruherauschen der A77X ein Stück höher. Das ist bei meiner Anwendung zwar egal, mag aber im echten Nahfeld stören.)

Klang Surround: Für C, SL und SR nehme ich A7X und die Kombi funktioniert einwandfrei. Die A7X und A77X klingen zwar nicht ganz genau gleich, aber es ist mir noch kein unangenehmer Bruch aufgefallen, wenn sich etwa eine Stimme von links nach rechts (also "über den Center hinweg") bewegt. Da habe ich schon einige eigens für Surround konstruierte Sets gehört, die in dieser Disziplin schlechter abschneiden.

Verarbeitung / Serienstreuung (gilt für die gesamte AX-Serie): Ich habe inzwischen eine zweistellige Zahl an Boxen der AX-Serie gehört und mich doch ziemlich gewundert: Manche knacken beim Einschalten laut, andere leise, andere gar nicht. Bei einigen (wenigen) brummt der Trafo leicht, beim Rest nicht im geringsten ... Adam meint zwar, das sollte nicht vorkommen, konnte mir aber auch nicht sagen, woher die Unterschiede kommen, oder ob es sich um mehr als kosmetische Probleme (reduzierte Produktlebensdauer, Hinweis auf Serienstreuung bei Frequenzgang / Lautstärke, ...) handelt. Nach einigem Hin- und Hergetausche habe ich nun ein Set für mich gefunden, bei dem sich das in Grenzen hält, aber m. E. sollte die Qualitätssicherung in der Preisklasse schon strikter sein.

Fazit: Empfehlung, aber unbedingt auch die A7X probehören und aufpassen, daß man kein Montagsgerät bekommt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound

Adam A77X - Die DIVA für Fachkundige mit größerem Studio -

Thomas C. 337, 31.05.2013
Auf der Suche nach einer Hauptabhöre in einem Semiprofessionellen Studio für
die nächsten 5 Jahre bin ich nach langer Recherche bei der A77x hängengeblieben.

Kaufentscheidend war die in der Presse kommunizierte trockene und kräftige Basswiedergabe welche vor allem Kicks und Bässe sehr gut abbildet und man auch keinen zusätzlichen Subwoofer benötigt. Bestätigen konnte ich dies! Auch Frequenzen von 40Hz sind noch sehr gut wahrzunehmen, wie ich es
eher von einem Subwoofer gewohnt bin.
Auch die Höhen und Transienten sind eine Klasse für sich, die
Begeisterung in der ersten Woche war also dementsprechend groß.

Die Aufstellung dieser "Monster" war allerdings ein Kapitel für sich, da Sie einen sehr engen Sweetspot besitzen und schon millimetergenau auf die Abhörposition ausgerichtet sein müssen um eine optimale Soundstage abzubilden.
Auch der Abstand ist größer als bei anderen Nearfields. Ich dachte ich komme mit 1,30m Seitenlänge des StereoDreiecks aus, aber Pustekuchen! Nachdem auch 1,70m Seitenlänge im StereoDreieck nicht ausreichten um eine zufriedenstellende Raumdarstellung zu erhalten gab ich entnervt auf und ließ es dabei.(wollte das Studio ja nicht komplett umbauen)

Somit legte sich die Begeisterung langsam wieder und ich weiß bis heute nicht woran es wirklich lag dass ich das Paar nach 21 Tagen zurückschicken mußte:
An mir?der Box? oder meinem (akustisch gut behandeltem) Studio?

Ich hab einfach keinen vernünftigen Mix mit ihr hinbekommen.
Und ja, ich habe sie mindesten 40h "eingefahren/burn in".

Auffällig war mir vor allem der etwas dürftige Mittenbereich
was mich erstaunen ließ, da der doch besser sein sollte als bei ihrer kleinen Schwester A7X. Egal wieviel Toms und Congas und Brass Sounds man zeitgleich laufen ließ, nie klangen die Mitten unschön bzw. taten weh in den Ohren,obwohl ich es trauf anlegte und es sollte!

Auch die doch eher aneinandergereihte "2D" Raumdarstellung anstatt 3D anderer (zugegebenermaßen teuren) Monitore viel mir negativ auf und ich hatte ganze 3 Wochen lang Bauchschmerzen wenn ich an meine neue Hauptabhöre denken mußte.

Bitte nicht falsch verstehen: diese Boxen sind sehr kraftvoll,haben tolle durchsichtige Höhen und klasse Transientenwiedergabe und man braucht wirklich keinen Subwoofer mehr.In meinem Studio hatt es aber einfach nicht gepasst mit ihr und ich muß mich weiterhin nach neuen Monitoren umschauen.

Die Adam A77X sind Profiwerkzeuge und gehören in sehr fachkundige Hände mit großem und entsprechend akustisch sehr gut behandeltem Studio. Punkt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 698 € verfügbar
869 €
Sie sparen 13,01 % (130 €)
inkl. MwSt. und Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Studiomonitore
Stu­dio­mo­ni­tore
Stu­dio­mo­ni­tore sind die entscheidende Referenz, ob der Mix am Ende passt. Monitor gut ... Ende gut!
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio - ein Cocktail, der es in sich hat!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Toontrack Superior Drummer 3 Upgrade Roland SH-01A gray Arturia KeyLab Essential 61 Toontrack Superior Drummer 3 Alto TS 208 Stairville RevueLED 120 COB RGB WW DMX Digitech SDRUM Strummable Drums Boss Katana Mini Kala Spruce Mahagony Sopran Ukulele Varytec LED Theater Spot 100 3000K Darkglass Alpha Omicron Bass Distortion Arturia KeyLab Essential 49
(5)
Für Sie empfohlen
Toontrack Superior Drummer 3 Upgrade

Toontrack Superior Drummer 3 Upgrade (ESD), virtuelles Drum-Production-Studio; Upgrade von Toontrack Superior Drummer 2 auf Superior Drummer 3; aufwändig produzierte Drumsoftware, basierend auf akribisch aufgenommenen Samples hochwertiger Drums; aufgenommen in 11.1 Surround von George Massenburg in den Galaxy Studios; über...

Zum Produkt
169 €
Für Sie empfohlen
Roland SH-01A gray

Roland SH-01A gray, Sound des Roland SH-101 Synthesizer durch ACB Technologie; Unison, Chord und 4 stimmige Polyphonie erweitern die Möglichkeiten des Originals; Eingebauter Sequenzer mit 64 Patterns; Arpeggiator mit 3 Playback Modes, Note Hold, 3-Wege Transpose Schalter; CV/Gate Ausgang; Vielseitige...

Zum Produkt
399 €
Für Sie empfohlen
Arturia KeyLab Essential 61

Arturia KeyLab Essential 61; USB Midi-Keyboard mit 61 anschlagdynamischen Tasten; 8 anschlagdynamische Pads mit Aftertouch; ein klickbarer Encoder; 9 Drehregler; 9 Fader; 13 Taster; Transportsektion mit 4 Funktionstasten; LCD-Display; Pitchbend- und Modulation-Rad; Chord Play Modus; Mackie/HUI Control kompatibel; Anschlüsse: USB,...

Zum Produkt
249 €
(1)
Für Sie empfohlen
Toontrack Superior Drummer 3

Toontrack Superior Drummer 3 (ESD), virtuelles Drum-Production-Studio; aufwändig produzierte Drumsoftware, basierend auf akribisch aufgenommenen Samples hochwertiger Drums; aufgenommen in 11.1 Surround von George Massenburg in den Galaxy Studios; über 230 GB natürliche Drumsamples ohne Effekte; 6 Drumkits von Ayotte, Gretsch,...

Zum Produkt
329 €
Für Sie empfohlen
Alto TS 208

Alto TS 208, aktiver 8" / 2" Fullrange Lautsprecher, 550 Watt RMS, Class D Endstufe, Bi - Amp, Frequenzgang 62 - 20.000 Hz, 120 dB SPL, Abstrahlwinkel 90° x 60°, 36 mm Boxenflansch, M10 Flugpunkte, 2 Kanal Mixer mit XLR...

Zum Produkt
269 €
Für Sie empfohlen
Stairville RevueLED 120 COB RGB WW DMX

Stairville RevueLED 120 COB RGB WW DMX, LED-Spot farbiger COB-LED, Sehr gleichmäßige Beleuchtung für Künstler, Aussteller, Messestände und vieles andere. Die RevueLED-120 ist ideal um Lampen der 500 - 650 W Klasse zu ersetzten. Mit dem Flügeltor können Kunden das...

Zum Produkt
289 €
(1)
Für Sie empfohlen
Digitech SDRUM Strummable Drums

Digitech SDRUM Strummable Drums, Drum Computer im Stompbox Format, kreiert Drum Rhythmen basierend auf Scatches und Strums über die gedämpften Saiten, 5 Drumkit Sounds in Studioqualität, 12 verschiedene Hats/Rides Styles, speichert bis zu 36 verschiedene Songs, jeweils 3 Song-Teile programmierbar,...

Zum Produkt
219 €
(2)
Für Sie empfohlen
Boss Katana Mini

Boss Katana Mini, Modeling Combo Verstärker für E-Gitarre, 3 Basis Verstärkertypen wählbar (BROWN / CRUNCH / CLEAN), Analog multi-stage Gain-Schaltung mit 3-Band analog EQ, Kanäle: 1, Leistung: 7 Watt, Bestückung: 1 x 4" Lautsprecher, Gehäuse Konstruktion: geschlossen, Regler: (Mono): Gain...

Zum Produkt
98 €
Für Sie empfohlen
Kala Spruce Mahagony Sopran Ukulele

Kala Spruce Mahagony Sopran Ukulele, Sopran Korpusgröße, 348 mm Mensur, Gesamtlänge 533 mm, Fichte Decke, Mahagoni Zargen und Boden, Mahagoni Hals, 12 Neusilber Bünde, Schwarznuss Griffbrett, Schwarznuss Brücke, chrom-farbene, übersetzte Mechaniken, Aquila Super Nylgut Saiten, seidenmatte Oberfläche, inkl. Sopran Tasche...

Zum Produkt
79 €
Für Sie empfohlen
Varytec LED Theater Spot 100 3000K

Varytec LED Theater Spot 100 3000K, LED Theaterscheinwerfer mit Fresnel-Linse und 3000K Farbtemperatur, ersetzt konventionelle Stufenlinsen-Scheinwerfer der 500 - 650 W Klasse, einstellbarer Abstrahlwinkel durch manuellen Zoom, sehr leiser temperaturgeregelter Lüfter für geräuscharmen Betrieb, Technische Daten: Lichtquelle: 100 W COB...

Zum Produkt
329 €
Für Sie empfohlen
Darkglass Alpha Omicron Bass Distortion

Darkglass Alpha Omicron Distortion, Effektpedal, bietet die zermalmenden Verzerrung und die Flexibilität des Alpha-Omega aber in einem kleineren, erschwinglicheren Format, mit den beiden Verzerrern bietet es die gleichen harmonisch reiche, vielfältige Klänge, wie sein großer Bruder zu einem Bruchteil der...

Zum Produkt
269 €
Für Sie empfohlen
Arturia KeyLab Essential 49

Arturia KeyLab Essential 49; USB Midi-Keyboard mit 49 anschlagdynamischen Tasten; 8 anschlagdynamische Pads mit Aftertouch; ein klickbarer Encoder; 9 Drehregler; 9 Fader; 13 Taster; Transportsektion mit 4 Funktionstasten; LCD-Display; Pitchbend- und Modulation-Rad; Chord Play Modus; Mackie/HUI Control kompatibel; Anschlüsse: USB,...

Zum Produkt
199 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.