pro snake TPY 2015 KPP

1722

prof. Y-Kabel

  • von 2x 6,3 mm Klinke Mono auf Miniklinke Stereo
  • schwarze Metallstecker mit vergoldeten Kontakten
  • Spliss-Länge 130 cm
  • Länge: 1,5 Meter
  • inkl. Thomann Klettkabelbinder
Erhältlich seit Juni 2009
Artikelnummer 225441
Verkaufseinheit 1 Stück
5,30 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Samstag, 15.06. und Montag, 17.06.
1

1722 Kundenbewertungen

4.7 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Verarbeitung

533 Rezensionen

J
Absoluter Billigschrott.
Jan599 17.03.2018
Nach wenigen Monaten Einsatz in einer Festverkabelung(!) habe ich an zwei Stellen einen Kabelbruch und an der rechten 6,3mm Klinke hat sich die Innenisolierung vollständig zurückgezogen sodass ein Kurzschluss entstanden ist. Die Litzenoberfläche ist vollständig oxidiert und ließ sich nur schwer nachlöten, es war mir nicht möglich das Kabel zu reparieren - obwohl ich wirklich sehr, sehr viel löte und meine Kabel in der Regel deutlich länger auf der Bühne durchhalten als die gekauften Dinger.

Die Stecker sind von der Qualität auch maximal "so lala", die Zugentlastung ist miserabel und wurde ab Werk noch nichtmal ordentlich vercrimpt, sodass diese vollkommen zwecklos war.

Ich frage mich wirklich, wieso Thomann solchen Schrott im Sortiment hat - das Ding kann wirklich aus der Verpackung direkt in den Mülleimer wandern.
Verarbeitung
11
3
Bewertung melden

Bewertung melden

PS
Nicht zu empfehlen
Patrick St 12.06.2012
Das Kabel macht den Schein richtig gut zu sein: vergoldete Stecker, guter Look. Dem ist aber nicht so. Das Kabel an sich ist sehr unflexibel, bleibt immer in der starren Knick-Position wie es beim Kauf verpackt war und lässt sich nur noch zusammenfalten, nicht wickeln. Bei mir gab es nach einigen Einsätzen bereits einen Wackelkontakt. Stecker aufgeschraubt und erstmal gestaunt: hat denn tatsächlich die innere Isolierung der Hot-Ader bis ins Innere der Ummantelung gefehlt? Das ist schlecht verarbeitet ohne Qualitätskontolle - hier sind Ausfälle vorprogrammiert.

Generell stellt sich die Frage über den Aufbau des Kabels: wieso wird das Kabel kurz nach der Miniklinke in zwei geteilt? Viel sinnvoller wäre es von der Miniklinke mit einem dünnen Kabel weiterzugehn und nur die letzten 15-25cm vor den großen Klinken und somit dem Mischpulteingang das Kabel zu splitten. Dieser Aufbau bringt für mich keinen ersichtlichen Sinn.
Durch die Konstruktion, dem fetten und langem Metallstecker an der Miniklinke, wird die Hebelwirkung ungemein vergrößert und so echt nicht angenehm diesen in einen Mp3-Player oder Smartphone zu stecken.

Für mich ist dieses Produkt durchgefallen! Man sollte etwas mehr Geld in die Hand nehmen und Cordial, Klotz, Sommer, Schulz etc kaufen.
Verarbeitung
9
3
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Verbesserung
StephanK 20.10.2009
Nachdem ich vor einiger Zeit mal ein Cinchkabel von The Snake gekauft habe, das mich nicht begeistert hat. So war ich beim erneuten Kauf erstmal vorsichtig und habe eigentlich blaue Y-Kabel eines Konkurrenzunternehmens bevorzugt und nur das Pro Snake gekauft, da ich eh gerade hier bestellt habe.

Die Pro bei den Snake-Kabeln scheint aber den Unterschied zu machen. Die eigentlichen Kabel machen einen sehr wertigen Eindruck und sehen durchaus strapazierfähig aus. Der entscheidende Punkt des Y-Kabels, in dem sich das Kabel teilt, ist mit einem etwas großen Gummi-V realisiert, was zwar keinen Schönheitspreis gewinnt, aber so aussieht, als ob es auch mal Zug in die falsche Richtung verträgt.

Was die Stecker angeht, kommen wir zu meinem einzigen wirklichen Kritikpunkt. Zwar schimmern die Stecker schön golden, die Lötstellen sind OK und die Stecker machen einen eigentlich sehr stabilen Eindruck - und jetzt kommt das ABER - gerade die Metallhülsen der 6,3 mm Monoklinken lösen sich immer wieder. Die Metallhülsen sind vorne an den Stecker geschraubt und lassen sich nicht richtig fest ziehen, da nirgends etwas zum gegenhalten ist. Hier hilft nur LockTight, damit schließlich Ruhe ist.
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

1
Für Pausenmusik und mehr...
1-Mann-Band-Berlin 28.01.2024
Die Hauptanwendung dieses Kabels dürfte wohl sein, das Smartphone mit dem Mischpult zu verbinden und Pausenmusik abzuspielen oder Backings für den Künstler.
Meine Anwendung aber ist, eine Aktivbox zu speisen, bei welcher der einzige Anschluss, der beide Stereo-Kanäle in mono zusammenfasst, Miniklinke Stereo ist.
Nebenbei ist dieses Kabel von deutlich besserer Qualität, als die günstigste bei Thomann erhältliche Variante.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden