Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Pro Mark C-RODS Hot Rods

165

Hot Rods

  • Cool Version
  • Länge: 41 cm
  • Durchmesser: 1,10 cm
  • Paarpreis
Material Birke
Anzahl der Stäbe pro Hot Rod 19
Verschiebbare Ringe Nein
Artikelnummer 140118
21,30 €
31,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Dienstag, 26.10. und Mittwoch, 27.10.
1
13 Verkaufsrang

165 Kundenbewertungen

5 101 Kunden
4 44 Kunden
3 17 Kunden
2 3 Kunden
1 0 Kunden

Verarbeitung

A
Eher für ruhiges Spiel...
Alfred802 08.03.2017
Die Bündelsticks mussten bei mir als akustisch leisere Variante zu den normalen Sticks herhalten, da normale Sticks in Kombination mit meiner Spielweise für Zuhörer unzumutbar war ;) Mittlerweile haben wir auf E-Drums umgestellt, wodurch sich das Problem von selbst gelöst hat.

Zu den Hot Rods muss man sagen, dass sie sich durch eine hervorragende Verarbeitung auszeichnen. Ich habe schon billigere Versionen anderer Hersteller in den Händen gehalten, bei denen sich nach einiger Zeit der Kleber der Gummiteile gelöst hat. Bei den Rods von Pro Mark war das bisher noch nie der Fall.

Allerdings hielten sie den "scharfen Kanten" an Hi-Hat und Becken nicht lange Stand, ich habe sie buchstäblich zu Kleinholz verarbeitet.
Um auf der Snare einen knackigen Sound zu erreichen empfehle ich durchweg Rim-Shots zu spielen.

Dem eigentlichen Zweck jedoch waren sie durchaus dienlich, die Lautstärke wurde im vergleich zu normalen Sticks gesenkt.

Für Drummer, die eher eine ruhige Spielweise pflegen, sind sie auf jeden Fall gut geeignet.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
nicht schlecht für Bambus
Florian575 19.10.2009
Ich bin noch ein recht neuer Drummer und ich spiel in ner Blues-Band.
Vielleicht beantwortet das ja schonmal einige Fragen vorab. Aber ich hab mir die Dinger wirklich mal aus purem Interesse gekauft und hab mir beim ersten ansehen gedacht: "wenn die Stäbchen nicht mal frühzeitig den Geist aufgeben..!?".

Aber denkste. Die Stäbchen haben sich bisher als erstaunlich bruchresistent erwiesen und haben bei mir eigentlich nix zu lachen. Klar gab es hier und da etwas "Kollateralschaden", aber im großen und Ganzen halten die C-Rods mehr als man glauben sollte.

Dafür klingen sie angenehm im Tone und liegen auch noch gut in der Hand. Logischerweise geben sie auf dem Ride nicht ganz so viel "Ping" wie ein Stick, aber dafür zischeln sie schön jazzig vor sich hin... Und den gewissen "Besen-Effekt" gibt es auch noch.

Dazu gibt es eigentlich nix mehr zu sagen. ;-) ...es waren sicher nicht die letzten, die ich gekauft habe...
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

g
Flexibel Beaten!
gr00vebox 08.10.2009
Mit diesen Cool-Rods kann man auch in akustischen Settings einen coolen Groove hinlegen! Die Rods sind entsprechend dünn, so dass das Spiel nicht mehr so laut und fett ist. Dennoch lassen sich beim Spielen von Rimshots fette Beats realisieren. Beim Spielen auf dem Ride muss man, wie bei Rods üblich, etwas mehr drauf hauen, oder sich ein lauteres Ride kaufen, wenn man im Verhältnis zum Rest des Sets laut genug sein will. Die Rods sind aber sehr haltbar. Man kann sich noch dünnere O-Rings dazu besorgen und in der oberen Hälfte befestigen, dann entstehen nicht so viele Obertönen beim Anschlag auf Trommelfellen (ohne dass man Rimshots spielt). Rimshots sind aber sehr einfach zu spielen, denn die Rods sind entsprechend flexibel, so dass man immer Rim und Fellmitte trifft.

Eine super Erfindung von Pro Mark!
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
HOT Rods
Deichgraf01 26.03.2021
Ich habe diverse Rods verschiedener Hersteller getestet. Die hot Rods sind meine Favoriten.

Dünnes Design, ähnliches Feeling wie bei Sticks. Annehmbarer Rebound -gut für Double stokes-, klarer Sound.

Bei entsprechender Spielweise halten sie auch eine ganze Weile. Tipp: um die Lebensdauer zu verlängern und die Rods zu schonen ziehe ich einen Gummiring im oberen Bereich auf (ein Mediziner würde die Position als 4cm „distal“ bezeichnen) Dadurch werden die Stäbchen zusammen gehalten was einem frühen Verschleiß entgegen wirkt. Ein kleines Gummiband tut es. Ich verwende runde Dichtringe aus dem Sanitärbereich.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung