• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

Presonus StudioLive 16.0.2

Digital-Mischpult

  • 60 mm Präzisionsfader
  • mit integriertem Firewire Audiointerface (16-in/16-out 24-bit / 48 kHz)
  • 12 Mikorofon/Line Eingänge mono (XLR und sym. Klinke 6,3 mm) mit Class A XMAX Pre-Amps
  • 4 Line-Eingänge stereo
  • 2 Main-Ausgänge
  • 4 Aux-Wege
  • 2 interne Effekt-Busse
  • 2 stereo 32-bit Effektprozessoren
  • Fat Channel auf allen Kanälen und Bussen
  • 31-Band stereo Graphic EQ
  • MIDI In/Out
  • Firewire 400-Schnittstelle
  • Maße (L x B x H): 397 x 406 x 140 mm
  • Gewicht: 9 kg
  • inkl. umfangreicher Software für Mac und PC (Studio One Artist, Capture, Virtual StudioLive)
  • optionale 19"-Rackmounts: 274383

Weitere Infos

Max. Anzahl Eingangskanäle 16
Mikrofoneingänge 12
Analoge Line Eingänge 12
Analoge Ein-/Ausgänge über Steckkarte erweiterbar Nein
Digitale Eingänge Firewire
Digitale Ausgänge Firewire
Digitale Ein-/Ausgänge erweiterbar Nein
Word Clock Nein
Motorfader Nein
Computer-Schnitstelle Firewire
MIDI-Schnittstelle Ja

Kunden, die sich für Presonus StudioLive 16.0.2 interessierten, haben danach folgende Produkte bei uns gekauft

Presonus StudioLive 16.0.2 56% kauften genau dieses Produkt
Presonus StudioLive 16.0.2
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
929 € In den Warenkorb
Behringer X32 Producer 9% kauften Behringer X32 Producer 1.379 €
Allen & Heath Qu-16 Chrome 9% kauften Allen & Heath Qu-16 Chrome 1.799 €
Behringer X32 Compact 7% kauften Behringer X32 Compact 1.725 €
Behringer X32 7% kauften Behringer X32 2.299 €
Unsere beliebtesten Digitale Recording-Mischpulte
116 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
57 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Sensationelles Pult

Wigbert, 24.06.2012
Habe mit Presonus und Homerecording meine positiven Erfahrungen. Hatte bis jetzt ein 8 Kanal Presonus Firepod im Einsatz. Da ich nun ein neues Pult anschaffen wollte, sollte es ein Digitalpult werden. Gut das ich noch gezögert hatte, passend wurde der Preis von 1.298 auf 1.111,- gesenkt. Ok jetzt sollte es werden.

Kurzum. Ich bin von dem Pult begeistert. Bringt einen super Sound rüber. Die Verarbeitung des Pults ist sehr hochwertig. Dagegen sieht mein altes Yamahapult wie ein Plastikspielzeug aus.
Die Möglichkeiten mit dem Pult sind gigantisch. Vor allem die Möglichkeit einen Soundcheck durchzuführen, ohne das beretis alle Musiker auf der Bühne sind finde ich richtig toll. Bisher konnte ich mich im gesamt Set nie vor der Bühne hören, da ich entweder selbst gespielt habe, oder eben den Sound gescheckt habe.

Super finde ich auch die bereits vorhandenen Presets für die Fatchannel, die schon mal eine sehr gute Grundlage für den Mix sind. Die beigefügte Software ist dem Pult auf den Leib geschneidert. Proberaummitschnitte fallen mit Capture schon fast studiolike aus. Nach Aufnahme einfach zurück geroutet und man kann es über die PA sofort hören.

Die Bedienung des Pultes ist eigentlich recht einfach. Natürlich sollte man die Bedienungsanleitung schon lesen. Hat man das Konzept verstanden stellt die Bedienung kein Problem da.

Mich stört bei dem kleinem Presonus auch nicht, dass es keine Subgruppen gibt. Hatten wir bisher auch nicht, also wird`s auch nicht vermisst

Wer ein tolles Pult für Gig und Studio such ist mit dem Presonus bestens bedient.


NACHTRAG:

Habe das Pult jetzt seit einem Monat und bin jetzt recht gut eingearbeitet.

Möchte hier aber vielleicht für den einen oder anderen einen Tipp geben.
Zunächst, obschon ich ein absolut neuen Laptop habe, hat es mich auch erwischt und es gab dann doch noch Probleme mit dem Firewireanschluß.

Verbindungsabrisse zum Laptop waren die Folge.
Eine externe Firewirecard eine Ultron, hat da aber sofort für Abhilfe gesorgt.
War da schon viel nerviger und mich echt graue Haare gekostet hat, war das Phänomen, dass beim Mixdown eines Songs zu Wav mit 44,1 khz und 16 bit, welches für das Brennen einer CD erforderlich ist, die Intonation es Songs immer zu tief war. Alle Einstellungen, also in der Virtuel Control Software, sowie in den einzelnen Projekten war auf 44,1 khz und 24 bit, wie üblich, eingestellt.

Habe alles versucht und nichts konnte dieses Phänomen abstellen. Nachdem es bei einem Test auch mit der Cubasesoftware aufgetreten ist, war eigentlich klar, liegt nicht an der Studio one Software, welche echt genial ist, sonder muss irgentwie mit dem Pult zusammen hängen.
Habe dann mal ín Virtuel Control Software die khz auf 48 gestellt und die einzelnen Songs dann mit 48 khz und 24 bit aufgenommen. Und siehe da. Jetzt klappt es auch mit dem Mixdown und der korrekten Umwandlung auf 44,1 und 16 bit.

Das Pult soll angeblich intern immer mit 48 khz arbeiten. Stellt man das Pult auf 41.1 khz, und auch die Songs in Studio one bei einer Aufnahme ebenfalls so ein, klappte der Mixdown nicht korrekt.
Wichtig ist das die Einstellungen auch in der Aufnahmesoftware, egal welcher, auf 48,1 khz gestellt sind.

Trotz dieser Probleme bin ich von dem Pult, sowie im Studioeinsatz als auch im Liveeinsatz begeistert.

Ist definitiv das beste Pult welches ich bisher (ist mein 4. Pult) hatte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Nicht schlecht, aber...

hallomusic, 20.09.2011
... die Begeisterung hält sich - nach einem ersten Kennenlernen - in Grenzen!

Was gefällt: vielseitig einsetzbar, rückseitige Anschlüsse und Fader machen einen sehr soliden Eindruck, fast alle Taster sind beleuchtet, viele gute Features (Talkback-Funktion, Pegelanpassung der Ausgänge über ein kleines Poti etc.), Computerverbindung per Firewire und natürlich auch MIDI.
Gut verarbeitet (kein Leichtgewicht!) und wenn die nachfolgend angeführten Ungereimtheiten nicht groß stören, ist auch der Preis mehr als in Ordnung -
die wenigen Konkurrenzprodukte kosten immerhin das Doppelte und mehr!

Was nicht gefällt: winziges Monochrom-Display - es wird zu wenig dargestellt und man muß häufig Tasten drücken bzw. Seiten wechseln, um "mehr" zu sehen.
Das Parameter-Poti ist recht klein, nicht gerastert und hat ein etwas seltsames Ansprechverhalten (häufiges Vor- und Zurückdrehen bei der Suche nach einem bestimmten Wert kommt immer wieder vor).
Dynamics & EQ: Gate und HPF sind absolut minimalistisch und mit nur einem "Regler" einzustellen. Der Compressor stellt die üblichen Parameter wohl bereit, zeigt aber - wie auch die beiden zuvor genannten - optisch nicht an, was er tut (z.B. Gain-Reduction). Man kann aber während des Einstellprozesses mit einer Taste quasi in den Displaymodus schalten - sieht dann zwar die entsprechende "Wirkung", muß aber zur weiteren Einstellung wieder zurückschalten. Naja, vielleicht findet´s auch wer gut so.
Der 3-bandige quasi-parametrische EQ ist vergleichsweise gut bedienbar, obwohl die äußerst zarte Skalenbeschriftung (bereits bei normaler Beleuchtung!) ein echtes Adlerauge erfordert.
Die beiden Effektprozessoren: leider zu wenige (d.h. 2-3) einstellbare Parameter - und selbst diese sind nur recht umständlich zu verändern. Die Presets stellen nur das Allernötigste und in wahrlich bescheidener Qualität dar.
Nach einigen Korrekturen scheinen die Effekte (Hall und Delays) etwas brauchbarer zu sein, doch klanglich überzeugen mich diese "Prozessoren" nach wie vor nicht, seien sie nun 32-bit oder was auch immer!

Über den Klang läßt sich ja trefflich streiten, mir persönlich ist er jedenfalls deutlich zu brav. Fest steht aber in jedem Fall, daß Rauschen oder Brummen bei diesem Mixer kein Thema sind!

Da die Firmware updatefähig sein dürfte, könnte der Hersteller zumindest ein paar Mankos beseitigen und einige Verbesserungen vornehmen - die Hoffnung stirbt ja zuletzt.

PS. da die Unterseite des Mixers im Betrieb ziemlich heiß wird, sollte man für "Bodenfreiheit" sorgen - also nicht unbedingt im Mixercase, auf Sofas, Decken oder Schaumstoffunterlagen verwenden!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 859 € verfügbar
929 €
Sie sparen 31,13 % (420 €)
inkl. MwSt. und Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Audio Professionell
Tel: 09546-9223-490
Fax: 09546-9223-499
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Kostenloser Download
Testbericht
Testbericht
PreSonus StudioLive 16.0.2
PreSonus StudioLive 16.0.2
Rank #532 in Digitale Recording-Mischpulte
Test lesen · Fazit lesen
Testbericht
PreSonus StudioLive 16.0.2
PreSonus StudioLive 16.0.2
Rank #532 in Digitale Recording-Mischpulte
Test lesen · Fazit lesen
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit Boss MS-3 Multi Effects Switcher JBL LSR 305 White Limited Edition De Sisti Leonardo 1kW P.O. Thalia Capo Pau Ferro Black Chrome Ibanez SR300E-AFM Harley Benton G212 Vintage Vertical Softube Tape Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ Behringer MPA30BT Ampeg Scrambler Bass Overdrive QSC K 10.2
(3)
Für Sie empfohlen
Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit

Alesis DM10 MKII Studio Mesh E-Drum, Nachfolger des Alesis DM10 Studio Mesh Kits, neues E-Drum Modul DM10 MKII Advanced basierend auf dem Alesis Crimson Modul, enthält 671 Sounds, 54 Preset- und 20 Userkits, 120 Preset- und 5 Usersongs, 15MB Speicher...

Zum Produkt
888 €
Für Sie empfohlen
Boss MS-3 Multi Effects Switcher

Boss MS-3, Effektpedal, Multi Effects Switcher, Pedal-Board Effekt-Loop-Switcher mit 112 eingebauten Effekten für Gitarre & Bass inkl. Tuner, Noise reduction, globalem Equalizer, Midi, Amp switching, USB Anschluß & Editor, Regler: Knob 1 to 3, Schalter: On/Off - Menu - Edit...

Zum Produkt
469 €
Für Sie empfohlen
JBL LSR 305 White Limited Edition

JBL LSR 305 White Limited Edition, Aktiver 2-Weg-Studio-Monitor, 5" (127mm) -Tieftöner, 1" (25mm) -Hochtöner, 41 Watt Class-D Verstärker für Tieftöner und 41 Watt Class-D Verstärker für Hochtöner, 43 Hz - 24 kHz, 108 dB max. SPL (C-Weighted), Eingänge: XLR &...

Zum Produkt
149 €
Für Sie empfohlen
De Sisti Leonardo 1kW P.O.

De Sisti Leonardo 1kW P.O., 311.110, Stangenbedienbarer Fresnel Theatescheinwerfer, für 1000 W Leuchtmittel mit G22 Sockel, 150 mm Fresnel Linse, Robustes und leichtes Karbonstahl-Gehäuse mit schwarzer Pulverbeschichtung, 28 mm TV- Zapfen, mit 2 m Kabel (offenes Ende), Schalter am Gehäuse,...

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
Thalia Capo Pau Ferro Black Chrome

Thalia Capo Pau Ferro Black Chrome, hochwertiger Kapodaster mit Pau Ferro Einlage, Ein-Hand-Bedienung, austauschbare Fretpads ermöglichen die Anpassung an die verschiedensten Griffbrett-Radien, inkl. standard Tension und high Tension tuning Kits, jedes enthält 0" for Classical, 7.25". 9.5", 10", 12", 15"...

Zum Produkt
59 €
Für Sie empfohlen
Ibanez SR300E-AFM

Ibanez SR300E-AFM, 4-saiter E-Bass, Soundgear-Serie, Mahagoni Korpus, 5-teiliger Ahorn/Palisander (Dalbergia latifolia) "SR4" Hals, 24 Medium Bünde, Palisander (Dalbergia latifolia) Griffbrett, White Dot Einlagen, Sattelbreite 38 mm, Mensur: 864mm/34", Accu-Cast B120 Brücke, Hardware Cosmo Black, PowerSpan Dual Coil Tonabnehmer, Ibanez Custom...

Zum Produkt
299 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton G212 Vintage Vertical

Harley Benton G212 Vintage Vertical, Gitarren Box, 2x12" Celestion Vintage 30, 120 Watt an 8 Ohm, 16mm Sperrholz, Ausführung in schwarzem Tolex, Zierleisten, Maße BHT: 49,5 x 65,8 x 35,5/29,5 cm, Gewicht: 24 kg

Zum Produkt
239 €
Für Sie empfohlen
Softube Tape

Softube Tape (ESD); Bandsimulations-Plugin; emuliert drei unteschiedliche Bandmaschinen; Typ A: detailreicher, linearer Klang einer klassischen Schweizer Bandmaschine; Typ B: simuliert eine Maschine mit Übertragern und entsprechend viel Färbung; Typ C: britisches Modell mit klassischem Vintage-Sound; Amount-Regler für einstellbare Färbung; einstellbare...

Zum Produkt
77 €
Für Sie empfohlen
Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ

Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ, Set mit 2 Antennen und Wallmount, Kompatibel mit jedem WiFi Router, vor allem der Stage Router und Stage Router Pro, Frequenzbereich: 5.1 - 5.8 GHz, Impedanz: 50 Ohm, Gain: 10dBi, Kabellänge : 6m, Gewicht:...

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
Behringer MPA30BT

Behringer MPA30BT, Aktiver Lautsprecher mit Bluetooth, eingebauter 30 Watt Verstärker, 1x 6" Woofer, Batteriebetrieb bis zu 20 Stunden möglich, 1x Kombi Eingänge, Aux Eingang für externen CD Player, 35mm Stativflansch, gewicht 4,9 kg, optionale mikrofone 384418, 399132

Zum Produkt
137 €
Für Sie empfohlen
Ampeg Scrambler Bass Overdrive

Ampeg Scrambler Bass Overdrive, analoges Design, separate Drive & Blend (Wet/Dry) Regler, Treble & Volume Regler, True Bypass, Metallgehäuse, Betrieb mit 9V Batterie oder optionalem Netzteil #108096 (nicht im Lieferumfang enthalten), Maße: 11,4 x 6,6 x 5,6cm, Gewicht: 272g

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
QSC K 10.2

QSC K10.2, 2-Wege Fullrange Aktivlautsprecher, 2.000 Watt Class D Verstärker-Modul, Bestückung: 10" Tieftöner und 1,4" Titan-Kompressionstreiber, Abstrahlcharakteristik: 90° achsensymmetrisch, Multifunktions-Display (45mmx25,4mm)/2 Auswahltasten, Presets/EQ-Voreinstellungen: Dance/Bodenmonitor/Gesang/Akustikgitarre/ Bassgitarre/Hand-Mikrofon/Headset-Mikrofon etc., Scenes speicher- und abrufbar: User-EQ/Delay/Crossover und Eingangswahl, Hochleistungs-DSP, korrigiert nichtlineare Verzerrungen, Frequenzbereich (-10 dB):...

Zum Produkt
799 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.