Presonus Eris E4.5

Aktive Studiomonitore

  • 4,5" Tieftöner mit Kevlar-Membran
  • 1" Hochtöner mit Seidenmembran
  • zwei 25 Watt Class-AB-Endstufen, in der linken Box verbaut
  • Frequenzbereich: 70 - 20.000 Hz
  • Gain-Regler
  • Eingangsimpedanz: 10 kOhm
  • Mittenregler: Peak EQ bei 1 kHz, +/- 6 dB
  • Höhenregler: Kuhschwanzfilter bei 4,5 kHz, +/- 6 dB
  • Trennfrequenz: 2,8 kHz
  • Schalldruck (SPL @ 1 m): 100 dB
  • frontseitiger An- / Aus-Schalter
  • Lautstärkeregler und Kopfhörerbuchse, Stereo-Miniklinke
  • Eingänge: TRS-Klinken (symmetrisch), Cinch-Paar und Stereo-Miniklinke (unsymmetrisch)
  • geschirmt gegen HF-Einstreuungen
  • Einschaltverzögerung
  • Ausgangsstrombegrenzer
  • Überhitzungs-, Transienten- und Subsonic-Schutzschaltung
  • Abmessungen (B x T x H): 163 x 180 x 241 mm
  • Gewicht: 3,7 kg linke Box mit Endstufen, 2,2 kg rechte Satellitenbox
  • Lieferumfang: 2 Monitore (1 Paar), Verbindungskabel von der linken zur rechten Box, Anschlusskabel Stereominiklinke auf 2x Cinch (L/R) und Anschlusskabel Stereominiklinke auf Stereominiklinke, 8 selbstklebende Schaumstoffpads

Weitere Infos

Bestückung (gerundet) 1x 4,5"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 25 W
Magnetische Abschirmung Nein
Analoger Eingang XLR Nein
Analoger Eingang Klinke Ja
Analoger Eingang Miniklinke Ja
Analoger Eingang Cinch Ja
Digitaleingang Nein
Manuelle Frequenzkorrektur Ja

Kompakter Monitor aus dem Budget-Bereich

Bei der Presonus Eris E4.5 handelt es sich um einen paarweise angebotenen, aktiven 2-Wege-Monitor, der mit einem 4,5-Zoll-Tieftöner sowie einem 1-Zoll-Hochtöner ausgestattet ist. Das Modell schließt eine Lücke zwischen der ultrakompakten Eris E3.5 und der größeren und etwas umfangreicher ausgestatteten Eris E5 (bzw. Eris E5 XT) und bietet, so wie alle anderen Angehörigen der Serie, einen ehrlichen und ausgewogenen Klang zu einem ausgesprochen günstigen Preis. Der Grundklang lässt sich über eine einfache Filtersektion problemlos an die akustischen Gegebenheiten an der Abhörposition anpassen. Mit der Eris 4.5 BT ist auch eine Variante mit Bluetooth-Anbindung erhältlich.

Hochwertige Komponenten der größeren Eris-Modelle

Die Presonus Eris E4.5 kommt in einem kompakten und grundsolide gebauten Bassreflexgehäuse aus Vinyl-foliertem MDF. Bei der Membran des Tieftöners setzt die Eris-Serie auf Kevlargewebe, um eine saubere Basswiedergabe (in diesem Fall ab 70 Hz) sowie ein gleichmäßiges Abstrahlverhalten über das gesamte Frequenzspektrum zu gewährleisten. Gleichzeitig sorgt der Silk-Dome-Hochtöner mit seiner Seidenkalotte für eine natürliche Darstellung der Höhen und einen breiten Sweetspot an der Abhörposition. Jede Box wird von einer 25 Watt starken Class-AB-Endstufe befeuert, wobei beide Endstufen in der linken Box untergebracht sind. Diese bietet auf ihrer Frontseite zusätzlich einen praktischen Kopfhörerausgang.

Ideal für minimalistische Arbeitsplätze

Die Presonus Eris E4.5 eignet sich für alle Anwender, die nach einer preiswerten Monitorbox mit einem ehrlichen Klang suchen. Vor allem an minimalistisch gestalteten Arbeitsplätzen von YouTubern und Podcastern oder auch bei der häuslichen Videoproduktion macht sich das kompakte Gehäuse des Lautsprechers hervorragend. Eine einfache Filtersektion mit zwei Shelving-Filtern für Bässe und Höhen (jeweils +/- 6 dB) erlaubt es dabei, den Klang an die Akustik eines Raums anzupassen. Zur Musikproduktion und auch bei der Multimedia-Produktion empfiehlt sich eine Kombination der Eris E4.5 mit einem aktiven Studio-Subwoofer wie z.B. dem Presonus Temblor T8, um eine möglichst lineare Abbildung des Subbass-Bereichs zu gewährleisten.

Über Presonus

Die Firma Presonus ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das 1995 von Jim Odom und Brian Smith in Baton Rouge, Lousiana gegründet wurde und sowohl professionelle als auch preiswerte Hard- und Software für Musiker und Produzenten anbietet. Erstes Aufsehen erregte Presonus Mitte der 90er mit dem DCP8, einem analogen Acht-Kanal-Kompressor/Limiter/Gate mit Fader und Mute Automation, der digital durch MIDI gesteuert werden konnte. Es folgten eine Serie von Mikrofonverstärkern sowie erste Audio-Interfaces für die damals aufkommende Home-Recording Szene Anfang der 2000er Jahre. Heute finden sich im Katalog des Herstellers neben Audio-Interfaces, Mikrofonvorverstärkern, digitalen Mischpulten und Studiomonitoren auch die etablierte DAW-Software Studio One.

Vielfältige Anschlussmöglichkeiten

Die Presonus Eris E4.5 lassen sich über 6,3mm-Klinkenbuchsen mit den Ausgängen eines Audiointerfaces oder auch eines Studio-Subwoofers verbinden, wobei die Eingänge für beide Stereokanäle an der linken Box zu finden sind und die rechte Box wie ein Satellit über ein enthaltenes Kabel angebunden wird. Alternativ zu den symmetrischen Klinkeneingängen bietet die Eris E4.5 auch einen unsymmetrischen Cinch-Eingang, der dazu konzipiert ist, Signale auf einem Referenzpegel von -10 dBV entgegenzunehmen, wie sie beispielsweise von HiFi-Systemen ausgegeben werden. Ein frontseitig angebrachter Aux-Input in Form einer 3,5mm-Stereo-Klinkenbuchse ermöglicht zudem den unkomplizierten Anschluss von Wiedergabegeräten wie z.B. einem Smartphone.

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Presonus Eris E4.5 + Swissonic Sub10 +
5 Weitere
219 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Warum nicht gleich die Eris 5.0?
Daddy T., 26.01.2021
Die Eris 4.5 wurden als Ersatz für zwei JBL Control1 angeschafft und übertreffen diese in allen Belangen: Ausgewogener Klang, praxisnahe Anschlußmöglichkeiten,Ausstattung, einfacher Anschluß. Mit den Klangreglern bekommt man die HiFi-Überbetonung von Bass und Höhen gut in den Griff. Dank Mittenrastung auch blind hinter der Box bedienbar.
Leider geht die Bassreflexöffnung nach hinten, was bei der Aufstellung etwas Abstand zur Wand erfordert. Preis-/Leistung ist sehr gut, wenn auch die Einordnung zwischen Eris 3.5 (aktiv/passiv) und Eris 5.0 (aktiv/aktiv) etwas zu nahe auf der hochpreisigen Seite ist. Ich habe den 4.5 wegen des einfacheren Anschlusses und Bedienbarkeit (man hat ja Frau und Kinder) den Vorzug gegenüber den Eris 5.0 gegeben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Preis und Leistung
64sensi, 30.11.2020
Ich nutze die Boxen jetzt seit einigen Monaten im Heimstudio. Anspruch ist semipro.
Platzsparend, leicht, gut an die Gegebenheiten anzupassen, Qualität ohne Einschränkungen auf gutem Niveau.
Klang kann man bei Boxen erst nach einiger Zeit beurteilen - manche kaufen und drei Tage später geht die Bewertung raus, was Blödsinn ist. Der Klang ist mit Blick auf den Preis außerordentlich gut. Nach etwa 3-4 Wochen war die Box "da" - Note würde ich sagen 2-. Ich habe auch Abhörsysteme, die das 20fache kosten - Note 1-. Die perfekte 1 kann ich mir nicht leisten. Die letzten 5% für den vollkommenen Referenz-Klang kosten das meiste Geld.
2- als Note ist für mich schon Spitze. Für diesen Preis habe ich noch nichts besseres gehört. Aber viele teurere Boxen , die schlechter klangen.
Die Eris E4.5 klingt in etwas wie der Beyerdynamic Kopfhörer DT 770 PRO, natürlich mit mehr Bass. Aber ebenso sauber und neutral.
Fazit: Gute Boxen - keine Spitzenklasse aber nah dran. Ein unglaublich gutes Preis-Leistungverhältnis. Absolute Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Perfekte Monitorboxen
21.01.2017
Ich nutze die Boxen im Home-Studio (aka Bastelkeller). Ich mache nur hobby-mäßig Musik, das allerdings schon seit mehr als 20 Jahren.

Ich habe lange überlegt, lohnt sich das, Monitorboxen für unter 200¤? Das sind doch bestimmt nur ein paar bessere Hifi-Boxen mit Hardware-EQ, dachte ich mir.

Die Presonus-Monitore haben mich eines besseren belehrt. Direkt bei dem ersten Probehören eines Tracks in Sonar war klar, die Boxen halten, was Presonus verspricht: Absolut lineares, ehrliches Spektrum, volles Stereobild, alles was man sich nur wünschen kann. Ich kann einzelne Instrumente, auch Bässe, plötzlich glasklar raushören und ganz genau einpegeln.

Im Vorfeld hatte ich mich informiert und über so einige Probleme gelesen, z.B. dass die Monitore nicht richtig geschirmt sind und man das Handy aus 1km Entfernung darin hört. Oder dass der Hochtöner konstant rauscht. Das ist alles Quatsch, ich habe hier direkt nebendran Handy, DECT, Wlan-Repeater, einen weiteren Amp, Fernseher, PC, alles in weniger als einem Meter Abstand zur Aktivbox. Rauschen tut auch nix. Lediglich wenn ich meine Lötstation ausschalte, die an derselben Steckerleiste hängt, gibt es einen unschönen Plop in den Monitoren.

Ich bin jedenfalls heilfroh, dass ich nicht "Multimedia-Boxen" gekauft habe, nur weil Mackie oder M-Audio draufsteht (nichts gegen die).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
klein aber OHO!
Tremonti1306, 04.03.2021
Ich muss sagen, dass ich extrem begeistert von diesen Monitorboxen bin. Ich hatte bisher die Alesis Elevate 5 MKII und war kurz davor diese wegen dem übertriebenen Bass an die Wand zu werfen. Da ich die Boxen nur als Referenzboxenset benutzt habe, war es noch in Ordnung. Nun ist aber eine Box meiner Hauptmonitore ausgefallen (Yamaha HS7) und ich musste auf meine Referenzboxen ausweichen.

Also habe ich kurzerhand nach einem neuen Boxenset geschaut. Da ich Studio One in meinem Studio nutze und auch generell ein großer Fan von Presonus bin, hatte ich relativ schnell dieses Boxenset auf dem Radar und der Preis sprach für sich. Also kurzerhand bestellt und dank Thomann natürlich wieder mit Lichtgeschwindigkeit versendet. Ich bin echt begeistert. Die Boxen klingen trotz der Größe riesig und machen einen hervorragenden Eindruck. Meine alten Alesis Boxen benutze ich nun für meinen Plattenspieler im Studio :D Getrost kann ich nun auch sagen, dass die Boxen sich nicht nur als Referenzset, sondern auch als Hauptboxen eine sehr gute Figur machen. Klare Kaufempfehlung.

Der Sound ist sehr klar, nicht scheppernd, nicht Bass überladen, sehr sehr ehrlich.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 20.05. und Freitag, 21.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Studiomonitore
Stu­dio­mo­ni­tore
Stu­dio­mo­ni­tore sind die entscheidende Referenz, ob der Mix am Ende passt. Monitor gut, Ende gut!
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

2
(2)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Starlight Echo Station

Universal Audio UAFX Starlight Echo Station; Stereo Delay Effekt Pedal mit Tape, Analog und Digital Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; Tap Tempo Modus; zusätzliche Effekte dowloadbar; Dual-Prozessor UAFX Engine; Live/Preset Modus; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht…

1
(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

Kürzlich besucht
Alesis Harmony 61 MKII

Alesis Harmony 61 MKII Keyboard - 61 Tasten im Pianostil, 300 Sounds mit Layering- und Split-Modi, One-Touch Songmodus mit 300 integrierten Rhythmen, 40 Demo Songs, Lautsprecher, Kopfhörerausgang 3,5 mm, inkl. Skoove 3 Monate Skoove Premium Online-Lektionen, Abmessungen in mm (B…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

Kürzlich besucht
Lewitt LCT 140 Air Matched Pair

Lewitt LCT 140 Air Matched Pair - 2 aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz, Empfindlichkeit: 14.6 mV/Pa, -36.7 dBV/P, max. SPL: 135 dB, Low-Cut: 80 Hz (12 dB/Okt), Pad Schalter: -12dB, Dynamikumfang: 115 dB, schaltbare…

Kürzlich besucht
Rode VideoMic Me-C

Rode VideoMic Me-C; Kondensator-Richtmikrofon; passend für Android-Geräte mit USB-C Anschluss; integrierter USB Typ-C Stecker; 1/2“-Kondensatorkapsel; Richtcharakteristik: Niere; Einsprechwinkel: 90°; robustes Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug; eingebauter Mikrofonvorverstärker mit DA-Wandler (24Bit / 48kHz); integrierter Kopfhörerausgang: Klinke (3,5mm); Frequenzbereich: 20Hz – 20kHz; Eigenrauschen:…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.