Polyend & Dreadbox Medusa

Hybrid Synthesizer mit Grid und Sequenzer

  • 3 digitale Wavetable-Oszillatoren
  • 3 synchronisierbare analoge Oszillatoren mit jeweils vier klassischen Wellenformen
  • klassisches 24 dB Dreadbox Analogfilter mit 3 verschiedenen Typen (2pol. LP, 4pol. LP, HP)
  • 5 unabhängige LFOs
  • 3 verschiedene Spielmodi: monophon, paraphonisch x3 und paraphonisch x6
  • LED-Taster
  • 64 anpassbare und präzise anspielbare Silikon-Pads
  • 3 Sequenzer-Modi: Step, Live und Incremental
  • 128 unabhängige Speicher für Sequenzen und Sound-Presets
  • 2 OLED Displays
  • Mixer für alle sieben Stimmen (analog, digital und Noise)
  • 5 unabhängige und loopbare DADSR-Hüllkurven
  • robustes Aluminiumgehäuse
  • Abmessungen (B x H x T): 490 x 205 x 50 mm
  • Gewicht: 2,3 kg
  • inkl. farbigem Knob-Set

Weitere Infos

Bauweise Desktop
Anzahl der Stimmen 6
Tonerzeugung Digital-Analog Hybrid
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Thru, 1x Out
Speichermedium Keine
USB Anschluss Ja
Effekte Nein
Arpeggiator Ja
Digitalausgang Nein

Synthesizer trifft auf Grid

Medusa ist das Resultat einer Kollaboration der Hersteller Dreadbox und Polyend. Das Besondere an dem Instrument ist die einzigartige Kombination aus hybridem Synthesizer und einer Grid-Sektion, mit der man den Synthi zusätzlich zu einem Keyboard bedienen kann. Ausgestattet ist Medusa mit sechs Oszillatoren, von denen drei digital und drei analog sind. Jeweils fünf Hüllkurven und LFOs sind vorhanden. Auch ein resonanzfähiges Multimode-Filter darf nicht fehlen. Zusätzlich findet man einen Noise-Oszillator und einen digitalen Wavetable-Oszillator an Bord. Durch die originellen Möglichkeiten finden Synthesizer-Enthusiasten mit der Medusa neue Möglichkeiten für das innovative Sounddesign.

Dreidimensionales Grid für 35 Modulationsziele

Das Grid ist mit weißen LEDs stufig beleuchtet und bietet X-, Y- und Z-Sensibilität. Jede Koordinate kann einen bestimmten Parameter modulieren, so kann man beispielsweise mit Aftertouch die Filter-Cutoff-Frequenz steuern. Über das Menü können verschiedene Skalen ausgewählt werden. Der zweite Modus stellt den fortgeschrittenen Sequenzer dar. Der Ablauf kann so viele Steps betragen, wie Pads auf der Medusa vorhanden sind - sprich ganze 64! Über Record kann eine Sequenz aufgezeichnet und die einzelnen Noten oder Akkorde anschließend in beliebiger Reihenfolge wiedergegeben werden. Für jede Stufe in der Sequenz lassen sich unterschiedliche Modulationen festlegen. Weiterhin bietet die Medusa 128 unabhängige Speicherplätze für Sequenzen und Preset-Sounds.

Haptisch ansprechend und portabel

Die Medusa ist roadtauglich, denn das Gehäuse ist aus solidem schwarzem Aluminium gefertigt, und dank der Gummifüße hat der Synthesizer auf jeder Fläche einen festen Stand. Die Finger gleiten wunderbar von Pad zu Pad, wobei diese geringfügig härter sind als bei vergleichbaren Produkten. Spontane Sequenzen können über das Grid mit Modulationen versehen und somit abwechslungsreich gestaltet werden. Mittels der zwei paraphonen Modi kann auch über das Pad eingespielt werden. Zudem punktet Medusa mit der Firmware-Wartung, durch die ständig Verbesserungen am Instrument vorgenommen werden.

Über Dreadbox und Polyend

Dreadbox wurde 2012 in Athen von zwei Amateurmusikern gegründet, die ihre eigenen Effekte und später ihre eigenen Synthesizer bauten. Entwickelt wurde bisher eine ganze Reihe von Kompaktsynthesizern, die alle nach Figuren der griechischen Mythologie benannt wurden. Hierzu gehören der analoge und duophonische Erebus und der semimodulare Nyx. In Zukunft wollen die Hersteller mehr in die hybride Richtung gehen. Zum Sortiment gehören derzeit auch einzelne Synthesizer-Module, Effektpedale und DIY-Kits. Polyend wurde 2015 im Nordosten Polens von einer Gruppe engagierter Designer, Techniker, Programmierer und Musiker gegründet. Im Mittelpunkt steht hier die Entwicklung von neuen kreativen Möglichkeiten. Das erste veröffentlichte Produkt namens Perc, eine Drum-Machine, hat für positive Impulse auf dem Markt gesorgt. Mit Seq und Poly wurden zwei Schnittstellen vorgestellt, mit denen Hard- und Softwareinstrumente gesteuert werden können.

Wavetable inklusive!

Neben den sechs analogen und digitalen Oszillatoren befindet sich auch eine Wavetable-Sektion an Bord der Medusa. Hier kann man in Stufen zwischen 20 Wellenformen wählen. Beim Multimode-Filter stehen drei Modi mit unterschiedlicher Flankensteilheit pro Oktave zur Auswahl: ein zweipoliges Tiefpassfilter mit 12 dB, ein vierpoliges Tiefpassfilter mit 24 dB und ein einpoliges Hochpassfilter mit 6 dB. Zwei der fünf Hüllkurven sind dem Verstärker und dem Filter fest zugewiesen, drei von ihnen frei belegbar. Hier kann auch die Modulationsstärke eingestellt werden. Zudem sind die Hüllkurven loopbar, wodurch sie sich auch als alternative LFOs nutzen lassen, denn das Frequenzspektrum der Hüllkurven-Loops dringt hier bis in den Audiobereich vor.

4 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(6)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO

Line6 Pod GO; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), integriertes Expressionspedal, kompaktes, ultraportables, leichtes Design, Free...

(72)
Kürzlich besucht
Presonus AudioBox USB 96 Black

Presonus AudioBox USB 96 Black; 2x2 USB 2.0 Recording-Interface 24-Bit / 96 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Instrument Eingang XLR Combobuchse, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, MIDI Ein- und Ausgang, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke, USB 2.0 Anschluss; +48V Phantomspeisung zuschaltbar;...

Kürzlich besucht
Nektar MIDIFLEX 4

Nektar MIDIFLEX 4; USB Midi-Interface mit Merge- und Splitfunktionen; 4 Port Autosense Betrieb; Flexible Betriebsarten 1 In/3 Out, 2 In/2 Out oder 4 Out; Mehrere MIDIFLEX 4 kaskadierbar; kann im Standalone-Modus als 2 in 1 Merger oder 1 auf 3...

Kürzlich besucht
Behringer MIC2200 V2

Behringer MIC2200 V2 Ultragain Pro - Audiophiles Vakuum-Röhren-Mic/Line-Preamp; 2 kanalig; große Bandbreite von 10 Hz bis 200 kHz für "offenen" Sound; Mic/Line schaltbar; Phantomspannung 48V; durchstimmbare Hi und Lo Cut; Phasereverse; Outputlevel regelbar (VU-Meter); Ein- und Ausgägnge: sym. XLR/Klinke; 19"/1HE

Kürzlich besucht
DAngelico Deluxe Bedford Nat Swamp Ash

DAngelico Deluxe Bedford Natural Swamp Ash; Solid Body Gitarre mit Offset Korpus Form. Korpus, Boden und Zargen aus Sumpfesche;. 3 lagiger Hals aus Ahorn / Walnuss / Ahorn. Hals mit satiniertem finish für bessere Bespielbarkeit. C-Shape Neck. Pau Ferro Fingerboard...

Kürzlich besucht
Ortega NL-Walker-WH

Ortega NL-Walker-WH Konzertgitarre, Traveler Serie, Cutaway, Agathis Korpus, Mahagoni Hals, Sonokelin Griffbrett und Brücke, Mensur 625mm, 19 Bünde, Sattelbreite 43mm, B-Band A1.2 Pickupsystem, Farbe Weiß Hochglanz, inkl. Gig Bag, Originalbesaitung Savarez 510CJ

Kürzlich besucht
Marshall Electronics VAC-23SHU3

Marshall Electronics VAC-23SHU3 Web Presenter Streamer; Signalwandler / Converter SDI / HDMI auf USB 3.0; Verwandelt SDI & HDMI-Signale in USB 3.0; der HDMI-Eingang verfügt zusätzlich über einen active loop-through-Ausgang, um das Signal durchzuschleifen, das dann an weitere Monitore oder...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer CP1A

Behringer CP1A; Netzteilmodul für Eurorack-Systeme; Kontroll-LEDs für +12V, -12V und +5V; Steckplätze für 2 Flying Bus Boards; Leistung: 1A (+12V) / 1A (-12V) / 0.5A (+5V); Breite: 4 TE; Tiefe: 52mm: inkl.: externes Netzteil (13V DC, 3A), 2 Flying Bus...

Kürzlich besucht
JHS Pedals Bender - Fuzz

JHS Pedals Bender - Fuzz, Effektpedal aus der 'Legends Of Fuzz' Serie von JHS Pedals, basiert auf dem 1973 MK3 Silver/Orange Tonebender, breites Spektrum an möglichen Sounds durch flexible Klangregelung, schaltbarer JHS Mode gibt dem Signal mehr Gain und einen...

Kürzlich besucht
Klark Teknik Mic Booster CM-2

Klark Teknik Mic Booster CM-2; Dynamischer Mikrofon Booster; 25 dB Verstärkung; Phantomspeisung, 48 V Phantomspeisung; 2 XLR Ein-/ Ausgänge; Frequenzbereich 10 Hz to 20 kHz (± 1 dB); Abmessung 65 x 39 x 85 mm; Gewicht: 0.37 kg

Kürzlich besucht
Fender LTD Trad. Japan Strat LH FRD

Fender Limited Traditional Japan Strat Lefthand Fiesta Red, Stratocaster E-Gitarre, Limited Edition; Korpus: Linde; Hals: Ahorn; Griffbrett: Palisander (Dalbergia latifolia); Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: U; Einlagen: White Dots; 21 Vintage Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm (25,51");...

Kürzlich besucht
Crumar Mojo Desktop

Crumar Mojo Desktop; Orgel Expander; Klangerzeugung: Physical Modeling; 9 Zugriegel-Controller; beleuchtete Tasten für Percussion, Chorus/Vibrato und Rotary Speaker control; Encoder für Chorus/Vibrato Auswahl; 3.2" berührungsempfindliches Farb-Display; Import/Export Funktion von Soundbänken und Presets via USB; Anschlüsse: 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.