Daddario DP0002 Pro-Winder Saitenkurbel/Saitenschneider

1104

Saitenschneider mit integrierter Saitenkurbel

  • passt für fast alle Gitarren, Banjos und Mandolinen
  • ergonomisch geformt
Erhältlich seit Februar 2001
Artikelnummer 145064
Verkaufseinheit 1 Stück
11,50 €
15,20 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Freitag, 27.05. und Samstag, 28.05.
1

1104 Kundenbewertungen

479 Rezensionen

m
Hilfreiches Multifunktionstool - mit etwas Übung und Vertrauen :)
marcushh 05.02.2017
Der DP0002 Pro-Winder vereint Saitenkurbel, -schneider und Pin puller in einem Werkzeug.

Der Pro-Winder ist wertig verarbeitet, kompakt und aus Stahl gefertigt, der mit stabilem Hartkunststoff überzogen ist. Für alle Fälle ist auch eine kurze bebilderte Bedienungsanleitung auf der Verpackungsrückseite abgedruckt.

Wie schlägt sich der Pro-Winder in der Praxis?

SAITENSCHNEIDER
Die Aufgabe war, unbeschichtete 12er steel strings von der Klampfe zu entfernen.
Der Saitenschneider hat dabei auf ganzer Linie überzeugt. Die Saiten waren ruckzuck und ohne großen Kraftaufwand durchgeschnitten.

PIN PULLER
Die Kunststoffpins meiner Akustikgitarre haben für den Pin puller einen zu großen Durchmesser und konnten nicht umgriffen werden. Außerdem ist der Pin puller so klobig, dass er auch nicht unter meine Pins greifen kann. Das war nix!

SAITENKURBEL
Die Wirbel meiner Gitarre passen zwar in die Kurbel, haben aber relativ viel Spiel. Trotzdem die Passung nicht optimal war, funktionierte die Kurbel einwandfrei, die Saiten waren ruckzuck aufgewickelt.
Bei hochwertigen Mechaniken würde ich etwas vorsichtiger sein - zumindest besteht die Chance, dass unschöne Kratzspuren zurückbleiben, denn die Kurbel ist nicht ausgepolstert. Für meine Kunstoffwirbel ging das aber in Ordnung.

FAZIT
Der Pro-Winder als Multifunktionstool ist eigentlich eine gute Idee und schneidet Saiten problemlos. Durch den "Totalausfall" der Pin puller-Funktion büßt das Gerät aber einige Sterne ein. Vor dem Kauf sollte man deshalb unbedingt abklären, ob die Pins in den Pin puller hineinpassen.
Bei der Saitenkurbelfunktion sollte man bei hochwertigen Wirbeln zur Sicherheit ein kleines Stück Papiertuch zwischenlegen.
Daher auch nur eine eingeschränkte Kaufempfehlung.

***Update (9.10.2017)***

PIN PULLER
Ich muss meine Kritik an diesem feature revidieren: Es erfüllt seinen Zweck durchaus, nachdem ich gelernt habe, dass man ihn wie ein Stemmeisen verwenden kann - bzw. bei meiner Gitarre verwenden muss. Mein früherer Eindruck ("klobig") war meinen Bedenken geschuldet, dass bei zu starkem Kraftaufwand das Holz und die Pins leiden würden, wenn ich sie herausdrücke. Aber nix da! Der Untersattel (Palisander) und die Pins (Kunststoff) meiner Takamine sind nach mehrfachem Gebrauch völlig ok.
Der Saitenwechsel beansprucht nun natürlich auch deutlich weniger Zeit.

SAITENKURBEL
Auch bei diesem feature muss ich zugeben, dass meine erste Bewertung etwas zu kritisch war. Bei den metallenen und vergoldeten Wirbeln meiner Takamine ist OHNE Einsatz schützender Materialien alles ok - obwohl die Fassung für die Wirbel (wie auch für meine frühere Gitarre mit Plastikwirbeln) etwas zu groß ist.

FAZIT
Auch wenn ich mit der Saitenkurbel noch nicht 100% zufrieden bin, wäre es unfair, dem Gerät die Schuld für meine Anwendungsfehler zu geben. Daher habe ich einen Stern mehr vergeben und die Überschrift geändert (vorher: "Multifunktionstool, das nicht immer passt").
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
völlig untauglich
BBTown 20.11.2020
Ein Paradebeispiel für einen Designfehler.
Die Aufnahme die auf die Wirbel gesteckt wird, ist am Griff mit einer simplen Schraube befestigt. Was passiert nun wohl wenn ich die Saite löse? ... richtig, die Schraube löst sich und die Aufnahme für den Wirbel fällt samt Schraube einfach ab

Nachdem ich die Schraube mit einen Schraubendreher festgezogen habe, und sich beim Lockern von Saiten das Spiel 3 x Wiederholte, habe ich den Mist in Mülleimer geworfen und mit der günstigen Thomann Kurbel dann erfolgreich die Saiten gelöst.

Hände weg von diesem Mist!!!
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

AB
Super - mit Cutter!
Anton B. 27.11.2009
Nachdem mir letztens die Billig-Saitenkurbel beim Raushebeln eines störrischen Endpins meiner Steelstring abbrach und mir 1 Tag vor dem Gig eine tiefe Fleischwunde einbrachte, beschloss ich, mir ein etwas zuverlässigeres Teil zu kaufen.

Stolzer Preis, aber wenn die Qualität stimmt, dann ist das ja in Ordnung, oder?

Nach dem Auspacken erstmal Rätselraten, wie der integrierte Saitenschneider zu bedienen ist (die schwarze Griffschale ist längsgeteilt und eine Hälfte wegschwenkbar - so gut gemacht, dass man das auf Anhieb gar nicht sieht und erst mal rumrät, wie das denn gehen soll....). Schneidet die Saiten wie Butter, sehr praktisch.

Das Saitenkurbeln ( an der Mechanik wird natürlich gekurbelt ...) geht flott und reibungsarm, wie geschmiert. So macht Saitenwechsel Spaß. Der Griff liegt sehr gut in der Hand. Endpin ausziehen habe ich noch nicht probiert, hoffe aber, der Kunststoff bei diesem Modell ist belastbarer als beim vorigen Billigmodell. Das Teil sieht wertig aus und ich bereue nicht, etwas mehr Geld ausgegeben zu haben.
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
kleiner wichtiger Helfer
Anonym 06.09.2016
Seitdem ich bei einem Freund dieses kleine Wunderwerk gesehen habe, musste ich mir auch gleich eins bestellen, weil Saiten wechseln für mich bisher meistens eine doch kleine Unannehmlichkeit war. Alte Saite abkurbeln. Neue Saite ankurbeln und da ich die Saiten damit ich nicht soviel ankurbeln muss, dann etwas weiter oben ansetze, was dann zu "herumwedelnden" Saiten führt, die dann auch noch den Klang der Gitarre beeinflussen.

Mit diesem Werkzeug ist schluss damit. Beim Abnehmen der Saiten kurbel ich jetzt etwas ab und schneide die Saiten dann einfach mit diesem Saitenschneider in der Mitte durch und schwupps sind die Saiten raus. Schnell Saiten eingefädelt, oben die Kurbel dieses Werkzeugs angesetzt und schwupps sind sind die Saiten drauf, kurz noch gestimmt, die Überreste abgeschnitten und schon geht es weiter mit dem Spielen.

Ich habe dieses Werkzeug sowohl bei Konzertgitarren mit Nylon-Saiten und bei Akustik-Gitarren mit Stahl-Saiten genutzt, wo ich bei der Verwendung keinen Unterschied festgestellt habe. Bei E-Gitarren und E-Bässen habe ich es noch nicht angewendet, aber ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Werkzeug dort ebenfalls gut einsetzbar ist.

Zur Verarbeitung: Die Kurbel liess sich am Anfang etwas schwer bewegen, was sich nach häufigerer Benutzung schnell gab.

Fazit: Für mich ein unabdingbarer Helfer vor allem, wenn man häufiger Gitarren Saiten wechselt und für Bühnenauftritte ein wichtiges Werkzeug, dass ich immer dabei habe falls dann doch mal eine Saite reisst.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube