Pittsburgh Modular Lifeforms SV-1 Blackbox

22 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
5 Textbewertungen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Moog Motherf*****
LavaLover , 18.09.2018
Der Einstieg in die Welt der modularen Klangsythese erscheint wohl für den unvertrauten Betrachter als hoffnungsloses elektrotechnisches Wirr-Warr. Wer gar keine Erfahrung mit Synthesizern jeglicher Art hat, der sollte erstmal mit kompakten Synthesizern oder Plug-Ins anfangen. Denn übersichtlich ist diese kompakte Tonkiste auf den ersten Blick nicht. Auf den zweiten Blick ist allerdings ziemlich schnell klar wie dieses Gerät funktioniert, sofern man das notwendige know-how hat wie ein Synthesizer in etwa funktioniert.
Gerät angeschmissen, Midi angeschlossen und direkt kommt ein Ton raus. Intern ist der Klangkasten bereits vorgepacht. Das Patching lässt sich leicht im übersichtlichen digitalen Handbuch nachlesen, welches auch nochmal einen kurzen Abriss darüber hergibt, was es mit den Modulen auf sich hat.
Klanglich ist dieser kleine Bruder eine wahre Freude. Die verschiedenen Wellenformen und ihre Möglichkeiten zur Modulation geben viel Juice her, ein einfacher Mixer macht das Mischen der Oszillatoren unkompliziert. Besonders grillen tuen die beiden Suboszillatoren, die ordentlich Kleister zum tapezieren mit Bässen geben.
Der Arpeggiator ist für mich ein nettes Plus, Sample & Hold funktionieren übersichtlich und schnell. ADSR ist leicht und nachvollziehbar zu kontrollieren.

Es gilt wohl für die Meisten, die den Einstieg zu modularen Synthesizern suichen eine Entscheidung zu treffen: Moog Mother-32 oder Pittsburgh Modular Lifeforms?
Lasset euch sagen liebe Schwestern und Brüder, wenn es zu diesem Punkt kommt, dann ist der Pittsburgh der Heiland und der Moog Mother-32 nur ein falscher Prophet.
Zugegebenermaßen ist der Mother-32 in seiner Bedienung etwas intuitiver und kommt mit eingebautem Step-Sequenzer. ABER: Die Gestaltung der Wellenformen fällt beim Lifeforms deutlich interessanter aus, der Filter verzeiht weniger als beim Moog, aber bietet stärkere Extreme. Klanglich steht der Lifeforms dem Mother-32 in keinster Weise nach. Die Optik des Moogs mag etwas dezenter sein, ich persönlich kann der des Pittsburgh aber auch viel abgewinnen. Der sieht wenigstens nach Maschine aus. Geil.
Wer sich in die Welt des modularen begibt, der verschwendet sein Geld wenn er nicht auf der Suche nach dem Vielseitigen ist. In der Hinsicht stellt der Pittsburgh den Moog in den analogen Schatten.

Dieses spannungsgesteurte Wunderwerk ist für jeden etwas, der einen Fuß in die modulare Tür bekommen will, sich nicht davor scheut einige Zeit der Einarbeitung zu widmen, und mit frohem Entdeckergeist bereit ist die unbequemsten und merkwürdigsten Untiefen dieser Schaltkreise aufzusuchen auf der Suche nach Klangschätzen. Hier wird der Entdecker Gold finden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
keine Bombe
omb1, 26.07.2018
Ich habe die letzten 2 Jahre ein Auge auf diesen Synth geworfen und kürzlich einen gekauft. Erstens... das Gefühl und die Patching-Möglichkeiten geben Ihnen den ersten Eindruck, dass Sie wirklich etwas Fortgeschrittenes tun. Mit den Patchkabeln darüber würde die Flughafensicherheit nicht verstehen, dass dies keine Bombe, sondern ein Musikinstrument ist. Der Filter... der große Freq.-Regler und die Patching-Fähigkeiten machen diesen Synthesizer anders als andere in der gleichen Kategorie. Es gibt so viele experimentelle Möglichkeiten, dass man manchmal das Gefühl hat, von der "musikalischen Realität" in ein surreales Land abzutreiben, und das ist eine gute Sache!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Pittsburgh makes Noise
dalpru, 27.03.2019
Ich habe mir die Blackbox als Ergänzung zu einem Cartesian gekauft und kann vorweg schon mal sagen, daß ich begeistert bin:
Die Verarbeitung ist sehr solide und auf hohem Niveau. Nichts wackelt und das Gerät liegt beim Auspacken, wohl bedingt durch das Metallgehäuse, schwer in den Händen.

Gestalterisch haben mir die Geräte von Pittsburgh Modular schon immer sehr gut gefallen. Sie erinnern mich ein wenig an Moog, ohne billig kopieren zu wollen. Mit seiner hell- und dunkelgrau gestalteten Front geht Pittsburgh seinen eigenen Weg.
Auch die verschieden grossen Potis sind sehr gefällig und bedienungsfreundlich.

Das Modul ist gut ausgestattet: besonders zu erwähnen währen hier die MIDI-Sektion mit eigenem LFO (6 Wellenformen, von der verwendeten Clock über Multiplikator zu entkoppeln) und der Möglichkeit, eine externe Clock einzuspeisen. Leider werden die BPM nur über einen Tap-Knopf eingetippt und sind nicht über Poti anwählbar.

Der Klang geht von weich und samtig bis crisp und schneidend. Hier muss man sich erst einmal mit dem Konzept Oszillator 2 moduliert Osc 1 anfreunden und lernen, mit den modulierenden Potis feinfühlig umzugehen: die Modulation wird sonst schnell sehr extrem und die Klänge entwickeln dann ein sehr interessantes Eigenleben ;)
Man kann natürlich den Osc 2 abkoppeln und als eigene Klangquelle spielen.

Dies ist mein erster vorgepatchter Modularbaustein und ich musste mich erst einmal daran gewöhnen, unsichtbare Verbindungen wieder zu trennen. Ein gutes Diagramm in der Anleitung hilft jedoch dabei.

Dem Gerät liegen nur 6 kurze Patchkabel bei. Da musste ich schnell auf meinen schon vorhandenen Vorrat zurückgreifen.

Fazit: solides und gut verarbeitetes Gerät für den Einstieg in die modulare Welt, oder zur Ergänzung eines bestehenden Systems.

P.S.: Für alle, die einen nichtmodularen Synthi mit externem Audioeingang (wie den Sub 37) haben: Die Blackbox ist hier eine geniale Stimmenerweiterung und lässt sich natürlich über MIDI vom Sequenzer/Arpeggiator des Hauptgerätes steuern!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Super Einstieg, klasse Erweiterung
GiR , 06.11.2017
Das Modul SV-1 ist eine vollständige Synthstimme und kann komplett eigenständig verwendet werden. Es war mein erstes Eurorack-Modul, kann mir aber durchaus vorstellen, dass jemand sein Rack damit erweitern kann.
Der Sound ist durchwegs spitze, auch die Bedienung ist schon ohne Anleitung verständlich genug, um gute Klänge zu fabrizieren.

Grundlagenwissen was Modulare Synthesizer angeht ist jedoch schon notwendig. Das Modul ist intern vorverkabelt. Die entsprechenden Verbindungen sind zwar Beschriftet, jedoch braucht man schon die Vorlage aus der Anleitung, um das gesamte System vollständig zu verstehen.

Es gibt einige vergleichbare vollständige Synthstimmen am Markt. Die Zusatzfunktionen beim SV-1 waren bei mir das Zünglein an der Waage, eben weil ich sonst noch keine Module vorzuweisen hatte. Das Gehäuse bei der Blackbox war anfangs sehr praktisch, bin jedoch schon in ein größeres Case gewandert.
Einziges Manko: Der Stromstecker bei der Blackbox sitzt nicht immer fest und das Modul war plötzlich manchmal stromlos.

Fazit: Bereue die Entscheidung mit keiner Sekunde und würde ich jederzeit wieder kaufen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Guter Einstieg in die Modularwelt
Danilo, 03.03.2017
Ich habe mir den Lifeforms als Ergänzung zu meinem Elektron Analog Keys geholt, da ich mit diesem den Liveforms per CV Track ansteuern will.

Der Sound ist wirklich Klasse. Druckvoll und Charakterstark kommt er bei mir als Basssynth zum Einsatz. Das Filter ist mal was anderes und klingt sehr interessant.

Wirklich empfehlenswert!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Pittsburgh Modular Lifeforms SV-1 Blackbox

664 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
(2)
Kürzlich besucht
Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen

Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen; 2-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 2 Scarlett Mikrofon-Preamps; +48V Phantomspeisung; zuschaltbare Air-Funktion; Anschlüsse: 2x Mic-/Instrument-/Line-Eingang XLR/6.3 mm Klinke Combo symmetrisch, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm...

Kürzlich besucht
Antares Auto-Tune EFX+

Antares Auto-Tune EFX+ (ESD); Tonhöhenkorrektur-Plugin; Software zur automatischen oder manuellen Intonationskorrektur in Echtzeit; Retune-Speed-Parameter zur genauen Geschwindigkeitseinstellung der Intonationsanpassung von subtil bis zum bekannten Auto-Tune-Effekt; Humanize-Funktion zur Verringerung von Artefakten; Auto-EFX Multieffektrack mit 6 verschiedenen Effektmodulen und XY-Pad zur Echtzeitparametersteuerung;...

Kürzlich besucht
Meris Hedra Pitch-Shifter

Meris Hedra Pitch-Shifter; Pitch Shifter Effekt Pedal, 3 Harmoniestimmen/Delay Lines mit rhythmischem Zeitversatz, Tap Tempo Funktion und Synchronisation, 12 diatonische Harmonien sowie chromatisches Pitch Shifting, bis zu 16 Presets via MIDI, 24 Bit AD/DA mit 32 Bit Fließkomma DSP, schaltbarer...

Kürzlich besucht
Harley Benton GS-Travel-E LH Mahogany

Harley Benton GS-Travel-E LH Mahogany, Linkshänder Akustikgitarre / Elektrische Stahlsaitengitarre, Mini Travel Grand Symphony Größe, ausgesuchter Mahagoni Korpus, Boden gewölbt, Nato V-Shape Hals, Blackwood Griffbrett, 596 mm Mensur, 43 mm Sattelbreite, 20 Bünde, Dot Inlays, Blackwood Steg, integrierte Bellcat AP-55...

Kürzlich besucht
Reloop Spin

Reloop Spin, portablen Plattenspieler mit Bluetooth Audio Streaming, Out of the box: Kommt mit 7'' Scratch Vinyl, vormontiertem 45-mm-Crossfader & Tonabnehmersystem, integriertem Lautsprecher, Bluetooth Audio Receiver, Bluetooth Audio Streaming: Kabellose Übertragung von Musik oder Beats zum Plattenspieler, Smart USB Recording:...

(1)
Kürzlich besucht
Numark Scratch

Numark Scratch, 2-Kanal Scratch Mixer für Serato DJ Pro mit DVS-Lizenz, Serato NoiseMap-fähig mit Nutzung der Control Vinyls oder CDs (separat erhältlich), InnoFader Scratch Crossfader mit Reverse- und Slope-Steuerung, 6 Effektwahlknöpfe mit zwei Paddle-triggern und Dry-Wet FX-Steuerung, 8 Performance-Pads für...

Kürzlich besucht
Marshall Stanmore BT II Black

Stanmore BT II Black portabler Bluetooth Speaker, 1x 50 W Woofer, 2x 15 W Tweeter, Class D Endstufe, Bassreflexgehäuse, 50 - 20000 Hz, Bluetooth Standard V 5.0, 3,5 mm Input für MP3 Player etc, RCA, Regler für Volumen Bass und...

Kürzlich besucht
Varytec Hero Spot Wash 140 2in1 RGBW+W

Varytec Hero Spot Wash 140 2in1 RGBW+W, 2in1 LED Spot-Wash-Moving-Head, der "MacGyver" der Moving Lights ist das universelle Licht-Werkzeug für alle Helden, kombiniert zwei Geräte in einem Gehäuse, spart Zeit und schafft Platz im Rig, ideal für mobile DJs, Entertainer...

Kürzlich besucht
Marq Lighting Ray Tracer X

Marq Lighting Ray Tracer X; Dual-Roller Bar Chase-Movinghead; Zwei unabhängig voneinander neigbare LED Bars mit drehbarer Basis; 8 x 10 Watt kaltweiß High Power CREE LEDs, Individuelle Ansteuerung aller LEDs; 25 verschiedene Automatik-Programme für aufregende Lightshows; Omega Quicklock-Bügel inklusive; Techn....

Kürzlich besucht
MXL AC-360-Z V2 Black

MXL AC-360-Z V2 Black; 360° USB-Mikrofon für Konferenzen und Web-Anwendungen; 12 eingebaute Kondensator-Mikrofonkapseln für 360 Grad Aufnahme; kompatibel mit Zoom Web Konferenz Software; Plug&Play - keine Treiberinstallation erforderlich; Aufnahmeradius: > 7 m; mehrere AC-360-Z V2 können kaskadiert werden; Lieferumfang: 4x...

Kürzlich besucht
Focusrite Scarlett 18i20 3rd Gen

Focusrite Scarlett 18i20 3rd Gen; 18-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 8 Scarlett Mikrofon-Preamps; +48V Phantomspeisung; zuschaltbare Air-Funktion; Talkback-Funktion durch integriertes Mikrofon; Pad-Schalter, Anschlüsse: 8x Mic-/ Line-Eingang XLR/6.3 mm Klinke Combo symmetrisch (2 davon frontseitig mit...

Kürzlich besucht
Varytec Giga Bar Pix 8 RGB

Varytec Giga Bar Pix 8 RGB; LED Bar mit RGB LEDs und 8 individuell steuerbaren Segmenten; ideal als dekorative Beleuchtung mit Farbverläufen und für "running lights"; bessere Farbmischung durch 3-in-1 LEDs; flackerfreies Licht dank hoher PWM; inklusive zwei Montagefüße für...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.