Peavey 6505 Plus Gitarrentopteil

Gitarrentopteil

Früher 5150 jetzt 6505 - die von Eddie van Halen mitentwickelte erfolgreiche Amp-Serie unter neuem Namen.

Was bleibt: Kraftvoll roher Ton, brachiale Power und nicht nachlassendes Sustain. Von Gitarrenlegende Eddie van Halen mitentwickelt und von vielen jungen Metal Bands neu entdeckt.

  • 2 Kanäle: Lead / Rhythm
  • Leistung: 120 Watt (RMS)
  • Preamp Röhren: 6x 12AX7
  • Endstufen Röhren: 4x 6L6GC
  • Impedanz: 16, 8, oder 4 Ohm (schaltbar)
  • fußschaltbare Kanalwahl für Lead/Rhythm Channel und den Effektweg
  • 3-Band EQ
  • Resonance und Presence Regler für jeden Kanal
  • Rhythmus Kanal: Pre-/Post-Gain, Bright und Crunch Wahlschalter
  • Lead Kanal: Pre-/Post-Gain Regler
  • Preamp Output
  • inkl. Fußschalter
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • Blues Reference
  • Metal
  • Metal Reference
  • Rock
  • Rock Reference

Weitere Infos

Leistung 120 W
Endstufenröhren 6L6
Kanäle 3
Hall Nein
Fußschalter Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Peavey 6505 Plus
43% kauften genau dieses Produkt
Peavey 6505 Plus
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
868 € In den Warenkorb
Peavey 6505 Mini Head
6% kauften Peavey 6505 Mini Head 475 €
PRS MT 15 Amp
5% kauften PRS MT 15 Amp 570 €
Peavey 6505
5% kauften Peavey 6505 867 €
Hughes&Kettner GrandMeister Deluxe 40
5% kauften Hughes&Kettner GrandMeister Deluxe 40 1.023 €
Unsere beliebtesten Topteile mit Röhrenverstärker
37 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Geiler Zerrsound - Nicht nur für Metal
Benedikt977, 15.12.2012
Ich besitze den Amp jetzt seit 1,5 Jahren und bin sehr zufrieden. Kurz zusammengefasst:

1. der Lead Kanal ist der Hammer, halt der bekannte 6505 Klang, sehr diffenrenziert, übertrieben viel Gain - für ein Metalbrett rein 3,5- 4,5 von 10.

2. Der Crunch Kanal steht dem Lead Kanal nicht nach, klingt mMn in Kombination mit einem Overdrive sogar noch ein bisschen besser.

3. Auch wenn ich sehr viel Metal spiele, lassen sich auch ruhigere Sounds einfach realisieren (Solange nicht Clean)

4. Der Clean Kanal ist trotz eigenem EQ eher ein Notkanal. Wie schon in einer anderen Rezension heir beschrieben ist es zB. mit einem SH-4 am Steg extrem schwer nichts angezerrtes heraus zubekommen. Mit dem Halstonabnehmer wirds immerhin Clean, aber der Grundsound ist am ehesten mit einer Gitarre am Input einer Steroanlage zu vergleichen - fizzelig, dünn, ... Durch den EQ kann man "Schadensbegrenzung" betreiben und bekommt brauchbare aber keine schönen Cleansounds heraus. - Ein bisschen enttäuscht war ich schon, da ich micht extra für die "+" Variante entschieden habe um einen eigenständigen Cleankanal zu erhalten... Aber wenn man sich einen 6505 kauft, tut man das auch nicht aufgrund des Cleankanals.

5. Ja der Amp rauscht. Iim Vergleich aber nicht mehr als ein Mesa oder Engl im Lead Kanal. Kurzzeitig hatte ich ein Noisegate im FX-Loop, habe es aber der Einfachheit halber wieder rausgeworfen und komme bestens klar.

6. Die Verarbeitung ist okay. Bei mir musste nach einem Jahr das Powerboard nachgelötet werden, da ein Röhrensockel nicht mehr funktionierte. Außerdem ist mein Gehäuse leicht windschief und die Halterung der Trafos war von Anfang an verbogen. Bis auf den einen Defekt und die optischen Mängel ist der Amp aber sehr zuverlässig (~30 Gigs, 2 Mal die Woche Proben).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Für mich die Beste Investition in einen Amp
Andreas170, 08.12.2011
Ich bin sehr zufrieden mit dem Sound dieses Amps und kann den Amp unter einer gewissen Vorraussetzung jedem empfehlen.
Der Amp rauscht leider sehr stark, was bei Vollröhren Topteilen, die nicht schon ein eingebautes Noisegate haben eigentlich normal ist.
Aber daher muss man ein zusätzliches Noisegate kaufen, ich habe das von Boss und bin sehr zufrieden, kein Rauschen und keine Rückkopplung.
Unter dieser Vorraussetzung kann man die vollen Züge diese High Gain Monsters genießen.

Und das zurecht, denn dieser Amp ist für den bereich Metal gut geeignet, da sich mit diesem Amp viele gute Sounds kreiren lassen.
Besonders erfreut und glücklich bin ich über die Resonance Einstellung, die dem Amp in den tieferen Frequenzen noch ordentlich Druck verleiht, also das was sich jeder Metal Musiker wünscht : Einen Druckvollen, Verzerrten und reifen Sound.

Was diesen Amp aber am Ende so besonders macht ist sein Grundsound, der sich
sehr druckvoll und eigen anhört, wenn ich diesen mit ENGL Amp sounds vergleiche. Man braucht eine kleine Weile, bis man die richtigen Equalizier Einstellungen für sich entdeckt hat, aber alles in allem ist dies ein Amp der Spitzenklasse für den Bereich Metal und auch einer der Bekanntesten
( Vorgänger 5150 )
und braucht sich nichtmal vor Amps die in viel höheren preisklassen liegen ( Mesa Triple Rectifier ) verstecken.
5 Sterne !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Amtlicher Metalamp mit einigen krassen Schwächen
Miseria Cantare, 19.08.2010
Ich habe mir den 6505+ als alternative zu meinem Dual Recti gekauft, da ich ihn einmal im Laden kurz angetestet habe und er mich da begeistert hat.

Daheim musste ich dann feststellen, dass der Amp zwar unglaublich gut auf die Fresse geben kann (JCM 800 Style in Modern mit mehr Gain - sehr durchsetzungsfähig), aber einige unverzeihliche Mängel hat.

1. Der Amp rauscht wie ein Wasserfall (schon im Laden war mir aufgefallen, dass er nicht ganz leise ist). Das Modell, dass ich hier habe (bzw hatte geht jetzt wieder zurück) rauscht im Cleankanal etwa so viel wie mein JCM 800 voll aufgerissen (jeweils mit zugedrehtem Volumepoti) und im Lead ist es mit der Ruhe ganz vorbei. So einen rauschenden Amp habe ich noch nicht erlebt, dabei hatte ich Gain gerade mal auf 5-5.5 von 10! Ohne Nosegate geht da garnichts!
2. Der Amp hat keinen Clean Kanal! Wenn ich mit meinem SH4 am Steg Clean spielen will, dann muss ich den Gain bis auf unter 1 drehen und dann wirkt die Klangregelung nicht mehr und ich habe nur noch Mitten, Höhen aber überhaupt keine Bässe mehr. Drehe ich auf etwa 2,5, dann fängt der Amp an zu zerren aber nicht cremig wie mein 800er, sondern ekelig kratzig. Jedoch kann man dann die Klangregelung sinnvoll einsetzen, wenn man sein Volume Poti runterdreht und bekommt Cleansounds auf 200EUR Chinabölleramp-Niveau raus. Mit dem Mesa und dem JCM bekomme ich im Leadkanal mit spielen am Volumepoti jeweils schönere Cleansounds raus als aus dem Peavey.

Guter Amp, wenn man ein Noisegate verwenden will und nur einen Sound benötigt, aber für mich nichts. Ich benötige leider kein One Trick Pony! Sehr geil jedoch der Resonance-Regler. Der hat mich echt begeistert und sollte an mehreren Amps verbaut werden! - Eier dazudrehen ohne den ganzen Charakter der Klangregelung zu verfälschen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Peavey 6505+ = Verdammt böse!
Alexander K., 19.10.2009
Ich habe jetzt seit dem April ca. diesen Amp und bin sehr zufrieden damit. Ohne ein Noise Gate ist allerdings im High Gain bereich nicht sehr viel mit dem Amp anzufangen. Da er sofort eine Rückkopplung gibt. Habe allerdings auch in meiner Gitarre EMGs, deshalb wird es wohl bei outputschwächeren Pickups weniger Rückkopplung geben. Wie gesagt das Problem mit den Rückkopplungen lässt sich einfach durch ein gutes Noise-Gate abstellen. Habe jetzt keine Probleme mehr damit.

Zum Sound kann man nur sagen, dass er verdammt böse ist. Auch bei sehr tiefen Stimmungen (ich spiele unter anderem Drop-A) gibt dieser Amp den Sound sehr differenziert wieder. Der High Gain Kanal ist auch die große Stärke des Peavey 6505+.
Der Clean Kanal ist dagegen nicht so berauschend. Wirkt eher mittelmäßig auf mich.


Also als Fazit kann man sagen, dass dieser Amp für High Gain Fetischisten optimal ist. Für Leute die lieber clean spielen eher nicht.
Aber selbst antesten ist wie immer das beste.
Für mich ist es mein Traum Amp!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 749 € verfügbar
868 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Di, 22. September

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchte man nicht diesen Online-Rat­geber.
Online-Ratgeber
Röhrentopteile
Röh­ren­t­opteile
Röh­ren­t­opteile haben das besondere Flair, von dem Gitarristen träumen. Alles was Sie dazu wissen sollten, finden Sie hier.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Behringer RD-6-SR

Behringer RD-6-SR; Analog Drum Machine; 8 Drum-Sounds: Bass Drum, Snare Drum, Low Tom, High Tom, Cymbal, Clap, Open Hi-Hat und Closed Hi-Hat; Lautstärkeregler für alle Instrumente und Accent-Spur; integrierter Distortion-Effekt mit Reglern für Intensität und Tone; 16-Step Pattern-Sequencer; Speicherplätze für...

Kürzlich besucht
Presonus AudioBox 96 Studio Ult 25th An

Presonus AudioBox 96 Studio Ultimate 25th Anniversary Edition; Aufnahmestudio Set; bestehend aus: AudioBox USB 96 25th Anniversary Edition, Studio One Artist + Studio Magic Plugin-Suite (Ableton - Live Lite, Arturia - Analog Lab Lite 3 u. v. m.) (ESD-Download), Eris...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 Roasted IB

Harley Benton Dullahan-FT 24 Roasted Ice Blue, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Roasted Canadian Flame Hard Ahorn; Griffbrett: Roasted Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL;...

Kürzlich besucht
Omnitronic TRM-202 MK3

Omnitronic TRM-202 MK3; 2-Kanal-Rotary-Mixer mit 3-Band-Frequenzisolator für DJs; klassischer Rotary-Mixer mit 2 Eingangskanälen und integriertem 3-Band-Frequenzisolator für DJs; Gainregler, 2-Band-Equalizer (Höhen/Bässe) und Phono/Line-Umschaltung je Kanal; effektive Boost- und Kill-Funktion; Kill-Charakteristik erlaubt das völlige Auslöschen von Bässen, Mitten und Höhen für...

Kürzlich besucht
Magma CTRL Case MPC One

Magma CTRL Case MPC One, passend für Akai MPC One und Geräte mit ähnlicher Größe, 6 mm EVA-Durashock-Hartschaum und wasserabweisendes 600D Polyesteraußenmaterial, Robuster Reißverschluss, Praktisches Kabelmanagement-System, Schützender Noppenschaumstoff im Deckel, Kompatibel mit Decksaver Cover, Abmessungen außen 320 x 320 x...

Kürzlich besucht
beyerdynamic T1 3rd Generation

beyerdynamic T1 3. Generation High-End Tesla Kopfhörer, offen, ohrumschließend, Übertragungsbereich 5 - 50000 Hz, Impedanz 32 Ohm, Kennschalldruckpegel 100 dB ( 1 mW ), Belastbarkeit 300 mW, max SPL 124 dB (300 mW), Tesla-Technologie, textilummanteltes, steckbares Anschlusskabel in 3 m...

Kürzlich besucht
Thomann ComboDesk88 - designed by Zaor

Thomann ComboDesk88 - designed by Zaor; Producer Workstation; ideal für Heim- und Projektstudios; äußerst stabile und ergonomische Konstruktion; 19" Racks mit insgesamt 3 x 3 HE; Nutzung der 19" Einheiten entweder als 19" Rack oder als erweiterte Tischplatte (selbst konfigurierbar);...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer RD-6-AM

Behringer RD-6-AM; Analog Drum Machine; Acid Smiley Edition; 8 Drum-Sounds: Bass Drum, Snare Drum, Low Tom, High Tom, Cymbal, Clap, Open Hi-Hat und Closed Hi-Hat; Lautstärkeregler für alle Instrumente und Accent-Spur; integrierter Distortion-Effekt mit Reglern für Intensität und Tone; 16-Step...

Kürzlich besucht
RME HDSPe AIO Pro

RME HDSPe AIO Pro; 30-Kanal PCI-Express Audiointerface; 192 kHz / 24 Bit; ADI-2 Pro-Konverter AK5572 und 2 x AK4490; der gesamte analoge Eingangsbereich setzt auf das Schaltungsdesign des ADI-2 Pro (+24 / +19 / +13 / +4 dBu); Mute-Relais auch...

Kürzlich besucht
Larry Carlton H7 STR

Larry Carlton H7 STR; Semi-Hollow E-Gitarre; Korpus: Ahorn; Decke: Riegelahorn; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Ebenholz (Diospyros Crassiflora); Halsbefestigung: geleimt; Halsform: C-Shape; Einlagen: Square ; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 627 mm (24,7"); Griffbrettradius: 305 mm...

Kürzlich besucht
Rane Mag Four Fader

Rane Mag Four Fader, Kompatibel mit RANE Seventy, Seventy-Two MKII und Seventy-Two, Kontaktlose Fader-Technologie, zusätzlich mit Hall-Sensor, Anpassbare Magnetfeldspannung, Duale, verspiegelte Hochglanz-Stäbe für ein reibungslose Performance, Exklusive, von RANE entwickelte Fader Cap, DeoxITFaderLube F100 Fader-Spray enthalten

Kürzlich besucht
Audio-Technica ATH-M50 XBT PB

Audio-Technica ATH-M50 XBT PB Special Edition Kopfhörer - geschlossen, ohrumschließend, 45 mm Treiber mit Neodym-Magnetsystem und CCAW-Schwingspulen, 90 Grad schwenkbare Ohrmuscheln, Bedientasten am Kopfhörer, Bluetooth Version 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit, Frequenzbereich 15 - 28000 Hz, Impedanz 38 Ohm,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.