Palmer PHDA 02

Studio-Kopfhörerverstärker

  • Kopfhörerverstärker der Referenzklasse
  • Stereo- Mono oder Dual-Mono Betrieb
  • 2x 6,3 mm Kopfhörer-Ausgänge
  • geeignet für Kopfhörer-Impedanzen von 8 - 200 Ohm
  • robustes 9,5" Metallgehäuse
  • XLR/Klinke Kombi-Inputs, XLR Loop out
  • schaltbarer Gnd/Lift
  • integriertes Netzteil

Weitere Infos

Anzahl der Stereokanäle 1
Lautstärkeregelung pro Kanal Ja
Anzahl der Eingänge 2
Rackformat Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Palmer PHDA 02
31% kauften genau dieses Produkt
Palmer PHDA 02
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
301 € In den Warenkorb
Lake People G103-P Phoneamp
11% kauften Lake People G103-P Phoneamp 311 €
beyerdynamic A 20
8% kauften beyerdynamic A 20 333 €
Fostex HP-A4
6% kauften Fostex HP-A4 316 €
Lake People G103-S Phoneamp
6% kauften Lake People G103-S Phoneamp 262 €
Unsere beliebtesten Kopfhörerverstärker
14 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Kopfhörerverstärker für höchste Ansprüche
kronos, 21.06.2016
Da Brummprobleme bei den heutigen elektronisch statt trafo-symmetrierten Ein/-Ausgängen keine Seltenheit sind, kam für mich nur ein Kopfhörerverstärker mit Ground-Lift-Schalter infrage.
In der Bedienungsanleitung des "PHONE-AMP G109P" von Lake People (dieses Gerät hatte ich als erstes in Betracht gezogen) heißt es hierzu sehr treffend: "Leider gibt es keine generelle Empfehlung, wie Brummstörungen zu vermeiden oder wenigstens zu reduzieren sind. Häufig muss probiert werden!!" Erstaunlicherweise muss dieses Gerät bei Brummstörungen geöffnet werden, um eine Steckbrücke (neudeutsch "jumper") umzustecken. Ich halte dies für eine Zumutung. Bei der Suche nach einem anderen Gerät stieß ich dann auf den Kopfhörerverstärker von Palmer, der erfreulicherweise einen an der Rückseite angebrachten Ground-Lift-Schalter hat.

Bei der Inbetriebnahme trat dann tatsächlich ein Brummproblem auf, das jedoch mit einem Knopfdruck soweit gemindert werden konnte, dass das Brummen bei einer Stellung des Lautstärkereglers, die zu einer gerade noch erträglichen, nicht gehörschädigenden Lautstärke führt, nur noch zu erahnen ist.

Alleinstellungsmerkmal des PHDA 02 ist der Anpassungsübertrager, mit dem dem man den Verstärker auf Kopfhörerimpedanzen zwischen 8 und 600 Ohm einstellen kann, eine optimale Lösung, die aber sehr teuer ist, weswegen sie kein anderer Hersteller anwendet, denn die notwendigen hochwertigen Übertrager müßte man teuer von Spezialherstellern einkaufen. Palmer als einer der führenden Hersteller von DI-Boxen mit Übertragern besitzt jedoch das notwendige Know-how und die Fertigungskapazitäten im eigenen Hause, so dass man nicht auf externe Zulieferer angewiesen ist.

Die Bedienungsanleitung des PHDA 02 (man kann sie im Internet vorab herunterladen) ist spartanisch: eine einzige, eng bedruckte, zweispaltige DIN-A4-Seite, wobei eine Spalte allein Sicherheitshinweisen, Herstellergarantie und Entsorgungshinweisen gewidmet ist, und ein Drittel der zweiten Spalte die technischen Daten enthält. Dennoch sind alle notwendigen Angaben für den Betrieb enthalten. Kein Kritikpunkt also!!

Ebenso spartanisch sind die technischen Daten: keine Spur von dem Datenfetischismus, der bei anderen Herstellern zu finden und ziemlich sinnlos ist, denn bei den unterschiedlichen Kopfhörerimpedanzen müsste man ein kleines Buch von technischen Daten schreiben, die das Verhalten bei allen möglichen Kopfhörerimpedanzen abdecken. Also auch kein Kritikpunkt!!

In meiner Anlage erhält der PHDA 02 bei 0 dBFS der digitalen Quelle eine Spannung von 13 dBu, also 3,46 Volt, was den aktuellen Empfehlungen der EBU für den Rundfunkbereich entspricht. Den von 0 bis 10 skalierten Lautstärkesteller kann man dabei mit dem von mir verwendeten Kopfhörer AKG K812 nur bis maximal Stellung 3 aufdrehen, wenn man keine Gehörschäden riskieren will, und das auch nur bei Aufnahmen mit sehr hoher Dynamik (= geringe durchschnittliche Lautstärke). Bei normalen Digitalaufnahmen reicht Stellung 2 (= 9 Uhr) bis 2,5 vollauf, bei Aufnahmen aus dem analogen Zeitalter (geringe Dynamik = große durchschnittliche Lautstärke) Stellung 1,5 bis 2.
In der Bedienungsanleitung heißt es hierzu: "Die Empfindlichkeit der Eingänge ist für einen weiten Bereich vom Instrumentenpegel bis zum professionellen Studiopegel mit entsprechendem Headroom ausgelegt". Wer sich daran stört, dass man bei bei Kopfhörern mit einem so hohen Wirkungsgrad wie dem AKG K812 den Lautstärkesteller nur so wenig aufdrehen kann, der kann einen passiven Monitor Controller wie z.B. den Level Pilot von TC Electronic vorschalten. Also auch kein wesentlicher Kritikpunkt.

Die Ausgangsleistung ist mit 400 mW für alle gängigen Kopfhörer reichlich bemessen, Leistungen von bis zu 2 Watt wie beim "PHONE-AMP G109P" von Lake People sind purer Over-kill. Der AKG K 812 verkraftet bis zu 300 mW, der Beyerdynamic T1 bis zu 200 mW; im normalen Betrieb wird man dem Kopfhörer nur einen geringen Bruchteil dieser Leistung zuführen.

Erwartungsgemäß funktioniert der PHDA 02 mit dem Kopfhörer AKG K812 tadellos. Bei sorgfältig aufgebauter Elektronik kann man ohnehin keine Klangunterschiede objektiv feststellen (sofern es keine technischen Inkompatibilitäten gibt). Die in manchen Testberichten geäußerten Klangunterschiede hochwertiger Kopfhörerverstärker scheinen mir pure Einbildung oder journalistische Kunstprodukte zu sein. Da man bei Vergleichen nicht (im Gegensatz zu Lautsprechertests) verzugslos umschalten kann, ist ein seriöser Vergleichstest mit unlösbaren Schwierigkeiten verbunden.

Der mechanische Aufbau des PHDA 02 gibt keinerlei Anlass zu Kritik, besonders lobenswert sind die butterweich, nicht zu leicht und nicht zu schwer laufenden Lautstärkesteller aus geriffeltem Metall.

Die Gehäuseabmessungen sind mit einer Höheneinheit und halber Rackbreite angenehm.

Ein weiterer Pluspunkt des PHDA 02 im Vergleich zu anderen Kopfhörerverstärkern sind die LINK-OUT-Buchsen, mit dem das Eingangssignal an ein anderes Gerät, z.B. einen zweiten Kopfhörerverstärker weitergeleitet werden kann (das vermißt man beim teuren "PHONE-AMP G109P" von Lake People schmerzlich).

Der Preis ist in Anbetracht der Qualität als günstig zu betrachten. Insgesamt also eine uneingeschränkte Empfehlung für den Besitzer hochwertiger Kopfhörer.

Nachtrag: Das leichte Brummproblem ist offenbar auf unvollständige Kompatibiltät mit dem zunächst verwendete RME ADI-2 zurückzuführen. Nach Anschluss an einen TC Electronic BMC-2 war selbst bei voll aufgedrehtem Lautstärkesteller (normale Laustärke in der 9 bis 12 Uhr- Stellung) nicht das geringste Brummen und Rauschen zu hören.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Phone-Amp mit 2-Gang-Schaltung
Reinhard572, 20.05.2011
Ich habe mich wegen der für mich optimalen Ausstattung für diesen Amp entschieden und denke mal, dass er sich soundmässig gegenüber den Konkurrenten in derselben Preisklasse nicht zu verstecken braucht.

Ich empfinde den Sound als sehr transparent und neutral - der Palmer gibt das Eingangssignal unverfälscht und detailgetreu weiter und das ist ja genau das, was man von einem hochwertigen (Studio-)Kopfhörerverstärker erwartet. Das besondere Etwas ist aber der Impedanz-Umschalter, der ermöglicht hochohmige Studio-Kopfhörer und niederohmige HiFi-Hörer (oder "Knöpfchen) gleichermaßen komfortabel zu regeln (beim HiFi-Hörer muss man keine Milimeterarbeit leisten, um die Lautstärke anzupassen und beim Studio-Kopfhörer nicht zum Anschlag aufdrehen, um überhaupt was zu hören). Dazu kommen noch die symmetrischen Eingänge, das Weiterreichen per XLR und die Möglichkeit, 2 Kopfhörer anzuschliessen. Letzteres ist aber doch deutlich dadurch eingeschränkt, dass der Impedanzumschalter und der Lautstärkeregler für beide Ausgänge gleichzeitig wirken - also Studio-Kopfhörer an A und HiFi-Kopfhörer an B ist nicht zu empfehlen.

Wer nicht gerade diese Anwendung braucht, ist mit dem Palmer aber sehr gut bedient - vor allem wenn man mit vielen verschiedenen Kopfhörertypen hantiert und die sehr robuste Konstruktion mit internem Netzteil zu schätzen weiss.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Guter Amp - aber keine Referenz
JuF, 09.01.2017
Der Palmer ist ein solider Kopfhörerverstärker, der seinen Job erledigt. Aber für einen Referenzverstärker reichts es in meinen Augen nicht wirklich.
Mein Exemplar ist sehr empfindlich auf Brummeinstreuungen (1m Cordial Kabel mit Neutrik Stecker) - es scheint als ob die Eingänge nicht ordentlich symmetriert wären. Das hätte ich bei Palmer nicht erwartet.
Weiters ist das Rauschen niedrig, aber noch hörbar (z.B. Beyerdynamic Custom Pro oder AKG K812). Der Dynamikumfang solcher Top Hörer kann mit dem Amp nicht ganz ausgenutzt werden.
Da ich in der glücklichen Lage bin solche Gerätschaften auch auf Herz und Nieren messen und testen zu können bin ich auf ein S/N von ca. 108dB gekommen. Das ist jetzt nicht schlecht und für normale Anwendungen auch ausreichend - das schafft ein Presonus HP2 oder Superlux HA3D jedoch auch - ohne Brummen.
Weiters hab' ich eine Kanalungleichheit von 0,8-1,5dB gemessen - auch das ist zu viel für Referenz.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Für Studio und Live Monitoring super geeignet
Georg1243, 26.01.2019
Habe mir den Verstäker für meinen DT 770 gekauft für das Live Monitoring an den Drums... Und gleich vorweg das ding hat genug Power auch für 200 Ohm Köpfhörer. Sehr gut ist auch das er beim Aus oder Einschalten keine lauten Kackgeräusche macht.
Auch gut ist das man den Verstäker mit XLR oder Klinke anschließen kann.
Und nicht zu vergessen ist die Möglichkeit den Ohmwert umzuschalten, dadurch können sowohl normale als auch Studiokopfhörer angeschlossen werden.

Klanglich habe ich nicht zu meckern..

Was ich aber nicht verstehen kann das keine möglichkeit zur 19" Rackmontage gibt... warum .?! Habe mir selbst was bauen müssen...

Aber nichts desto trotz würde ich mir den Verstäker wieder Kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Kopfhörerverstärker
Kopf­hö­rer­ver­stärker
Hier erfahren Sie alles, was Sie über die kleinen Helfer - die Kopf­hö­rer­ver­stärker - wissen sollten.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Electric Guitar Kit CST-24T

Harley Benton Electric Guitar Kit CST-24T, ST E-Gitarre Do-It-Yourself Kit; Korpus: Massivholz (Holzfarbe kann variieren) mit Binding; Hals: Ahorn mit Binding; Griffbrett: Amaranth; Halsbefestigung: geschraubt; Einlagen: Dots; 24 Bünde; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 635 mm (25"); Tonabnehmer: Humbucker (Steg)...

(72)
Kürzlich besucht
Presonus AudioBox USB 96 Black

Presonus AudioBox USB 96 Black; 2x2 USB 2.0 Recording-Interface 24-Bit / 96 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Instrument Eingang XLR Combobuchse, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, MIDI Ein- und Ausgang, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke, USB 2.0 Anschluss; +48V Phantomspeisung zuschaltbar;...

Kürzlich besucht
Numark Mixtrack Platinum FX

Numark Mixtrack Platinum FX, 4-Deck DJ-Controller mit Jogwheel-Displays und Effektpaddeln, Schnellstart-Effekte mit dualen Paddel-Triggern, Dedizierte Instant-Loop-Kontrolle mit Multiplikatortasten,Vollständiger 3-Band EQ und Filterregler für die Erstellung von Audio-Sweeps, Performance Pads pro Deck für den Zugriff auf Cues, Loops, Fader, Cuts und...

(1)
Kürzlich besucht
Zultan 20th Anniversary Cymbal Set

Zultan 20th Anniversary Cymbal Set, limitiert auf 75 Beckensets, Set bestehend aus: 15" Anniversary Hi-Hat, 17" Anniversary Crash, 19" Anniversary Crash, 22" Anniversary Ride, warmer, erdiger Sound mit kürzerem Sustain und präziser Ansprache, sehr gut für Jazz, Funk und Rock...

(1)
Kürzlich besucht
Source Audio SA 270 - One Series EQ2

Source Audio SA 270 - One Serie EQ2 Programmable Equalizer; 10-Band Equalizer Effektpedal, 10 editierbare Frequenzbänder von 31 Hz bis 16 kHz mit +/- 18 dB Boost/Cut pro Band, parametrische Regelmöglichkeiten verändern Frequenz-Bereich oder Q-Faktor, 4 Onboard-Presets (bzw. 8 im...

Kürzlich besucht
Behringer CP1A

Behringer CP1A; Netzteilmodul für Eurorack-Systeme; Kontroll-LEDs für +12V, -12V und +5V; Steckplätze für 2 Flying Bus Boards; Leistung: 1A (+12V) / 1A (-12V) / 0.5A (+5V); Breite: 4 TE; Tiefe: 52mm: inkl.: externes Netzteil (13V DC, 3A), 2 Flying Bus...

Kürzlich besucht
Sennheiser RR 5000

Sennheiser RR 5000 In-Ear Funk Kopfhörer, Achtung, nur in Verbindung mit RS 5000 (Erweiterung), kein Sender im Lieferumfang enthalten! Wiederaufladbare Funkkopfhörer, drei verschiedene Hörprofile einstellbar, bis zu 70 Meter Reichweite, max. Schalldruckpegel: 125 dB SPL, Übertragungsbereich: 15-16000 Hz, bis zu...

(1)
Kürzlich besucht
Celemony Melodyne 5 studio UD 4 studio

Celemony Melodyne 5 studio Update studio 4 (ESD); Tonhöhen- und Timing-Korrektur-Software und -Plugin; Update von Celemony Melodyne 4 studio auf Melodyne 5 studio; weitgehend freie Bearbeitung mono- und polyphonen Audiomaterials auf der Frequenz- und Zeitebene in hervorragender Klangqualität; DNA (Direct...

Kürzlich besucht
Marshall Stockwell II Black

Marshall Stockwell II Black Bluetooth Lautsprecher, Zwei 10-Watt-Verstärker Klasse D für den Tieftöner, Zwei 5-Watt-Verstärker Klasse D für die Hochtöner, Bluetooth 5.0, Multi-Host-Funktion (leichtes Wechseln zwischen zwei Bluetooth Geräten), Frequenzgang: 60-20000 Hz, Eingang: 1x 3,5mm Stereoklinke, Regler für Volumen Bass...

Kürzlich besucht
Harley Benton PowerPlant PowerBank+

Harley Benton PowerPlant PowerBank+, High-End-Akku-Netzteil mit hoher Akkukapazität von 96,2Wh (7,4V/13.000mAh) für Effektpedale, Anwendbarkeit auf die meisten der Multi-Steckdosen-Netzteile auf dem Markt, Aufladen während des Spiels, 1x DC-Outlet @ 9/12/18/24 Volt wählbar (max. Strom@2A), 2x USB 5V@1A Ausgänge zum Laden...

Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Stand 3-Tier

Behringer Eurorack Stand 3-Tier; Tischgestell zur Montage von bis zu 3 Eurorack 104 Gehäusen (Artikel 463669) oder 3 Behringer Synthesizern (z.B. Pro-1, Wasp Deluxe, K-2, Neutron, Model D, Cat); Breite verstellbar (70 TE, 80 TE oder 104 TE); solide Aluminium-/Stahlkostruktion

Kürzlich besucht
Turbosound TS-12W350/8W

Turbosound TS-12W350/8W, 12" Tieftöner, 8 Ohm, 350 Watt RMS, 1400 Watt Peak, 61 Hz - 3 kHz, SPL: 95 dB (1 W / 1 m), Aluminiumdruckgussrahmen, Durchmesser des Befestigungslochs: 299 mm (11,77 "), Gesamtdurchmesser: 316 mm (12.44"), Gewicht: 6,1 kg

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.