Paiste PST3 18" Crash / Ridebecken

165

18” Crash / Ride Becken

  • Paiste Sound Technology Serie
  • energiegeladenes, voll fokussierend klingendes Crash / Ride Becken
  • ausgewogenes, gleichmäßig Spielgefühl
  • Multi funktionelle Anwendung mit schnellen, kraftvollen Crash Sounds und weichen, klaren Ride Qualitäten
  • hergestellt aus besonders klanghafter Messing Kupferlegierung
Becken handgehämmert Nein
Finish Regular / Traditional
Legierung Messing
Erhältlich seit März 2005
Artikelnummer 179115
63 €
78,80 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 11.12. und Montag, 13.12.
1
8 Verkaufsrang
d
Gutes Einsteiger Becken!
dr.drum 16.10.2009
Ich habe mir vor einiger Zeit das Paiste PST3 Crash/Ride gekauft und war anfangs damit sehr zufrieden. Da es sowohl als Crash sowie als Ride verwendet werden kann war es für mich, als Einsteiger, das perfekte Becken.
Das Becken ist 18" groß, dass bedeutet, dass es ein eher klein für ein Ride Becken aber auch groß für ein Crash-Becken ist. Dieses hat die Folge, dass das Becken vom Sound mit den Becken die entweder Crash oder Ride sind meißt nicht ganz mithalten kann.
Obwohl dieses Becken nur 59 euro kostet, ist der Sound dafür wirklich gut.

Der Sound:
- ist sehr klar definiert und klingt energisch.
-Wenn man es als Ride benutzt ist der Ton relativ hoch, was ich vorallem bei schnellen liedern etc sehr gerne mag.
-Was mit ebenfals positiv aufgefallen ist, ist die Glocke die wirklich einen guten Klang hat.--(Wer sich das ganze mal anhören möchte, kann sich ja mal die Soundbeispiele,ein super guter Service von Thomann, anhören).

Fazit:
Trotz einigen anderen, neuen und auch teuren Becken habe ich dieses Becken aber immer noch im Set gelassen, da ich dieses immer noch gerne als Ride-Becken nutze.

Insgesamt lässt sich dieses PST3 Becken wirklich gut spielen und der Sound ist auf jedenfall okay. Allerding würde ich dieses Becken nur für Leute empfehlen die keine als zu hohen Ansprüche haben oder deren Budget nicht so groß ist .
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Guter Klang zu gutem Preis
NorbertMeier 08.11.2009
Das Paiste PST3 18'' Crash/Ride ist ein universell einsetzbares Becken. Man kann es als warmes Crash-Becken mit "breitem" Klang, oder auch als kleineres Ride-Becken, als das es wiederum durch schöne Höhen und leichten Sound besticht einsetzen.

Das Spiel mit der Glocke lässt sich sehr gut vom restlichen Becken differenzieren, das heißt der Klang "verschwimmt" nicht. In Kombination mit anderen Becken der PST3-Serie kann man somit alle Stile damit spielen. Bei leichtem Anschlag (oder mit Besen) hat man einen ausgewogenen, leichten Sound, bei härterem Anschlag hat das Becken wiederum Durchsetzungskraft.

Wer etwas mehr klangliche Brillanz möchte, der sollte auf die PST5-Serie zurückgreifen, wer aber guten Klang zum kleinen Preis möchte ist hier genau richtig.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

RA
Paiste PST 3 18zoll
Robin A. 08.10.2009
ich habe mir das produkt "Paiste PST 3 18zoll" im zusammenhang mit dem produkt "Paiste PST 3 16zoll" gekauft. der klang ähnelt eher dem klang der glocken einer kirche, was für den preis jedoch völlig in ordnung geht. also kein super spritziger sound. gute verarbeitung. meiner meinung nach ein gutes anfängerbecken. insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem produkt "Paiste PST 3 18zoll".
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Bei mir klingt es nicht....
Anonym 26.04.2014
Ich weiß leider nicht woran es lag aber das bestellte PST 18" Crash Ride klang einfach nicht. Ich habe mir vor der Bestellung die Soundbeispiele bei Thomann angehört doch der Klang war ein ganz anderer als ich es benutzen wollte. Das Becken klang dumpf und der klang konnte sich nicht entfalten. Als wenn es abgedämpft wird.

Am Rand hatte ich auch einen "Verarbeitungsfehler" in Form einer Macke oder Delle die aber nicht wie eingedellt aussah sondern eher wie ein Materialfehler.

Ich habe das Becken mal auf den Finger gelegt und leicht angeschlagen. Der Klang war ok aber sobald es am Stativ hängt und es fester angeschlagen wird, klingt es einfach nicht.

Ich habe das Problem Thomann geschildert und ich durfte es trotz der Überschreitung von 30 Tagen zurück schicken. Mein Anliegen wird geprüft.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung