Ortofon Concorde Club MKII System

50

Tonabnehmer-System

  • elliptischer Schliff
  • für den Club- und Studioeinsatz
  • Auflagekraft: 3 g
  • Frequenzbereich: 20 - 20.000 Hz
  • Ausgangsspannung: 8 mV
  • hohe Ausgangslautstärke für laute Wiedergabe bei geringer Vorverstärkung
  • Rückkopplungssicherheit in Liveumgebungen
  • hohe Klangtreue
  • geeignet zur Digitalisierung von Schallplatten
  • ohne Ersatznadel
Erhältlich seit Januar 2018
Artikelnummer 431367
Verkaufseinheit 1 Stück
Nadelschliff elliptical
Headshell nötig Nein
Twin/Single Single
Einsatzzweck DJ Club
Farbe Schwarz
Auflagegewicht 3 g
Ausgangsspannung 8
Ersatznadel 431370
Mehr anzeigen
139 €
169 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 23.02. und Samstag, 24.02.
1

50 Kundenbewertungen

4.9 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Verarbeitung

Sound

30 Rezensionen

G
Preiswerte Überraschung für Klassikhörer
Geige76 31.03.2022
Im Netz wird ja viel diskutiert über die Gewichtung von Plattenspieler zu Tonarm und Tonabnehmer. Für das Abhören von Secondhandplatten und um die "High-End - Bohrinsel" - TW GT mit TW Arm und Dynavector XX 2 zu schonen, besorgte ich mir einen Technics SL 1210 G. Fehlte nur der passende Tonabnehmer - warum nicht mal ohne Justagewahnsinn mit Plug-and Play probieren ? Also blind das Ortofon Concorde Club MK 2 bestellt, eingebaut und gestaunt. Mit Freude schau ich zu wie der Tonabnehmer meine Platten "durchpflügt". Das Ding kann für das kleine Geld alles was man sich nur wünschen kann: Stimmen ohne lästige Überbetonung der Zischlaute, eine schöne Raumdarstellung, gute Dynamik, super gute Abtastung, schöne Klangfarben und eine sehr gute Ausgewogenheit vom Bass über die Mittellagen bis zum Ende des Hochtons. Sollte die Nadel dann schlapp machen, ist das einfach zu tauschen und gut zu bezahlen - nennt sich das heute nicht Nachhaltigkeit? Nun kann ich mit Vergnügen die über 5000 Klassik-Platten durchforsten ohne dauernd über die Folgekosten zu grübeln. Kaufen und Spaß haben !!!
Verarbeitung
Sound
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

_
Das beste Concorde System!
_ITX_ 03.08.2021
Da ich zwar einerseits die Vorzüge eines DJ-Tonabnehmers (einfache Montage & Handhabung), andererseits den guten Klang eines High-End Systems genießen wollte, entschied ich mich für die goldene Mitte: Den Ortofon Concorde Club MKII.

Mal abgesehen vom etwas zu verspielten Design (das knallige Gelb passt nicht so wirklich zu meinem dunkelgrauen SynQ X-TRM1), überzeugt dieser Tonabnehmer auf ganzer Linie. Die Anbringung ist, wie oben erwähnt, denkbar einfach und selbst von einem absoluten Vinyl-Neuling leicht zu bewerkstelligen. Wichtig ist natürlich, sowohl das Auflagegewicht, Anti-Skate als auch die Höhe des Tonarms anzupassen. Ich empfehle als Auflagegewicht die goldene (und für Concorde Systeme übliche) Mitte von 3 Gramm.

Zu guter Letzt natürlich zum wichtigsten Aspekt, dem Klang. Hier muss ich wohl nicht mehr viel sagen, dass dieses System das mit Abstand beste aus der Concorde Riege ist, sollte nun wohl jedem klar sein. Der elliptische Schliff ist zwar zum Scratchen ungeeignet, holt dafür aber selbst aus leisen Aufnahmen ein angemessen lautes und detailliertes Klangbild heraus. Tatsächlich waren im Direktvergleich zu meinem Concorde Mix MKII Details in einigen Songs hörbar, die ich bisher so noch nie wahrgenommen habe.

Fazit: Für das Concorde Club System muss man zwar vergleichsweise tief in die Geldtasche greifen, die Mehrkosten lohnen sich aber in jedem Fall. Optisch eher unauffällig, überzeugt dieser Tonabnehmer sowohl bei der Tonqualität als auch bei der Verarbeitung und Handhabung auf ganzer Linie. Klare Kaufempfehlung!
Verarbeitung
Sound
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JB
TOP
JB Bavaria 11.08.2021
Bin schon immer Ortofon Fan gewesen. Dieses System ist meiner Meinung nach perfekt auf einen Top Klang abgestimmt. Ich nutze es aber weder zum Scratchen noch zum Backcueing. Somit kann ich hierzu nichts sagen. Bei mir läuft die Nadel einfach in der Rille und es geht mir nur um den Klang.
Verarbeitung
Sound
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Gutes System für Laien und Profis
Tuflok 13.01.2023
Nach langer Zeit stand die Anschaffung eines Plattenspielers auf dem Plan. Ich wollte einfach die alten LPs aus dem Keller mal wieder ihrer Bestimmung zuführen. Da das Original System At-XP3 des Audio Technica Drehers meiner Ansicht nach etwas zu wenig Ausgangsspannung lieferte, besonders bei Klassik LPs, so kam das Ortofon Concorde Club MKII System in die engere Auswahl.

Nach dem ersten anhören konnte ich schon ein etwas "kräftigeres" Klangbild feststellen. Allerdings muss man ehrlicher Weise bemerken, dass ein schneller A/B Vergleich ohne tatsächlich einen 2. Player sowie eine 2. identische Platte zu besitzen, kaum möglich ist. Wie auch, da der Umbau immer etwas Zeit benötigt.

Im Bassbereich scheint das Ortofon System etwas präziser zu sein. Die Höhen scheinen beim Technica System etwas feiner aber das ist rein subjektiv.

Die Vorteile beim Ortofon liegen in der konstruktionsbedingten besseren Sicht auf die Nadel und am schon recht stabilen Fingerlift, der ein sehr gutes Führen des Tonarms ermöglicht.

Naja... ob die 139€ im Privaten Heimsektor tatsächlich notwendig waren, das wird sich wohl erst im direkten Vergleich bei einer Aufnahme bzw. beim weiteren und stundenlangen Hören herausstellen. So 100% überzeugt bin ich persönlich davon noch nicht.

Trotzdem ein gutes System, mit dem man viel abdecken kann.
Verarbeitung
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden