Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Orange Super Crush 100 Head

2

Transistor-Topteil für E-Gitarre

  • 2 Kanäle
  • Leistung: 100 W
  • Clean Kanal: Volume, Bass und Treble
  • Dirty Kanal: Volume, Bass, Middle, Treble und Gain
  • Master: Volume und Reverb
  • Effekte: Reverb
  • serieller FX Loop
  • Lautsprecherausgänge: 1 x 16 Ohm und 1 x 16/8 Ohm
  • Eingang: 6,3 mm Klinke
  • FX Send / Return: 2x 6,3 mm Klinke
  • Anschluss für Fußschalter: 6,3 mm Klinke
  • CabSim: XLR
  • Abmessungen (B x T x H): 55 x 25 x 23 mm
  • Gewicht: 13,8 kg
  • Farbe: Orange
Leistung 100 W
Kanäle 2
Hall Ja
Klangregelung 2-Band, 3-Band
Effekte Ja
Externer Effektweg Ja
Line Eingang Nein
Recording Ausgang Ja
MIDI Schnittstelle Nein
Kopfhöreranschluss Nein
Fußschalter Anschluss Ja
Inkl. Fußschalter Nein
Gewicht 13,8 kg
Erhältlich seit September 2021
Artikelnummer 521738
Breite 650 mm
Höhe 320 mm
Tiefe 340 mm
Mehr anzeigen
499 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Lieferbar in mehreren Monaten
Lieferbar in mehreren Monaten

Dieser Artikel wird verschickt, sobald er bei uns eintrifft. Ein genaueres Lieferdatum können wir derzeit leider nicht nennen.

Informationen zum Versand
1
19 Verkaufsrang

2 Kundenbewertungen

C
Bestes Transistor-Top ever
Christl 03.10.2021
Ich habe mir den Orange Super Crush 100 bestellt, um ihn zusammen mit meinem Rockerverb 100 mk1 in einem Wet-Dry-Setup einzusetzen. Die Wahl viel auf den Super Crush, weil er zum einen deutlich günstiger ist als ein Rockerverb und der Rockerverb zum anderen mit Modulationseffekten für meinen Geschmack nicht immer optimale Resultate liefert. Meine Hoffnung war, dass der Super Crush als Transistor-Amp hier besser ist. Und das ist eher definitiv. Die Effekte werden sehr detailreich und transparent wiedergegeben. Auch der digitale Hall des Tops ist schön dosierbar, was man vom Hall des Rockerverb mk1 nicht eben behaupten kann.
Ich nutze zudem einen Black Country Customs TI Boots, um beiden Amps etwas einzuheizen und auch hier macht der Super Crush eine gute Figur, wenn man es mit dem Gain am Amp und am Booster nicht übertreibt.
Da ich mit dem Rockerverb ein Röhrentop einsetze und sich der Super Crush soundmäßig an diesem Amp orientiert, will ich auch gerne hierzu ein paar Worte verlieren. Und es stimmt, der Super Crush kommt dem Rockerverb wirklich sehr nah, löst sehr schön auf und klingt erstaunlich warm, aber immer detailreich. Und er liefert den beliebten Orange-Overdrive-Sound. Lediglich im Tiefmitten- und Bassbereich legt der Rockerverb noch eine Schippe drauf und er ist auch, wie von einem Röhrenamp zu erwarten, in der Ansprache generell dynamischer. Das fällt meines Erachtens aber in den Bereich subjektiven Empfindens und wird ohne den direkten Vergleich eher nicht ins Gewicht fallen. Zudem lässt sich der Super Crush leichter einstellen und er klingt auch bei niedrigeren Lautstärken sehr harmonisch, hier braucht der Rockerverb mehr Volumen. Somit eignet sich der Super Crush sicher sehr gut für Homerecording- und Studioeinsätze, was auch durch den DI-Ausgang mit Speaker-Simulation unterstützt wird.
Um den Abstand zum Rockerverb auszudrücken, gebe ich daher nur vier Sterne.
Die Verarbeitung ist wie von Orange gewohnt sehr solide, wobei beim Rockerverb das Tolex etwas sauberer verarbeitet ist, daher gibt es auch hier nur vier Sterne.
Fazit: Der Orange Super Crush 100 ist meiner Meinung nach das beste Transistor-Topteil am Markt und muss sich, insbesondere weil es nur ein Viertel des Preises kostet, nicht hinter dem Rockerverb verstecken. Da wird sich sicher der ein oder andere Röhrenpurist überzeugen lassen. Zudem ist der Amp leichter und durch den DI-Ausgang mit Speaker-Simulation sehr flexibel einsetzbar.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
1
Bewertung melden

Bewertung melden

s
Nicht zu 100 Prozent Röhre, aber zu 100 Prozent Orange-Sound!
sunrider666 20.10.2021
Nah dran am Orange-Röhrensound, ich würde sagen zu 95 Prozent. Es fehlt vielleicht ein klein wenig die Dynamik, aber kaum spürbar, und man hört einen etwas härteren Attack beim Anschlagen der Saiten, vor allem bei Palm-Mutes. Dies aber auch nur im Raum, Mikrofoniert bzw. mit IRs in der DAW hört man das praktisch nicht. Das ist nicht wirklich störend, einfach nur ungewohnt, und ja, das ist Jammern auf hohem Niveau! Der Amp bringt genau das was man erwarten kann, dreckigen, mittenbetonten und FETTEN Orange Sound, ohne harsche Höhen oder Soundbrei! Ich liebe den typischen Orange-Sound, und wer damit nichts anfangen kann wird auch mit dem Super Crush nicht glücklich!
Ich bewege mich hauptsächlich im High Gain Bereich, im Vergleich zu meinen beiden anderen Orange Amps (OR 15 und Thunder 30) muss ich den Gain Regler minimal höher drehen (15.00 anstatt 14.00 Uhr). Bei Testaufnahmen im Vergleich zu den genannten Orange Röhrenamps ist es mir nicht wirklich schwer gefallen den Sound so zu Tweaken dass man praktisch nicht sagen kann welche Soundfiles denn jetzt vom Transistoramp und welche vom Röhrenamp kommen. Soweit also schon mal ein klasse Amp! Er hat auch einen Clean-Kanal, schön zu wissen dass es sowas gibt, ist aber nicht mein Hauptaugenmerk und bin ich auch wirklich nicht Spezialist für... Ist Clean und mit dem eingebauten Reverb bekommt man auch hier für meine Ohren schöne Sounds, aber wie gesagt, wenn ich hier eine Wertung abgebe ist das nicht wirklich aussagekräftig!
Ansonsten ist der Amp wohl für alle Stilrichtungen geeignet, man bekommt vom klassischen Metal-Sound bis zum derben Midscoop-Sound alles geliefert, sogar moderner Chug-Sound ist möglich. Crunch und Hardrock geht sowieso, und für Stoner ist er wie gemacht!
Ein Sternchen Abzug bei den Features, anstelle auch an der Rückseite die bewährten Neutrik Buchsen zu verbauen wie vorne, wurden hier mit Kunststoffmuttern verschraubte Buchsen verwendet. Muss man hier sparen? Ansonsten ist die Ausstattung und die Verarbeitung tadellos und macht einen sehr stabilen und wertigen Eindruck, ganz so wie man es von Orange Amps erwartet und auch gewohnt ist!
Wer braucht denn nun das Teil, in Zeiten von ganz gut klingenden Modellern in dieser Preisklasse (Blackstar Silverline, Boss Katana)? Selbst wenn man schon gut ausgestattete Röhrenamps zu diesem Preis bekommt, vor allem auf dem Gebrauchtmarkt? Nun, ich würde sagen derjenige der auf Orange-Sound steht und einen zuverlässigen Live-Amp ohne Schnickschnack braucht, der auch noch hervorragend mit Pedalen zurecht kommt. Und der vielleicht nicht seinen bleischweren Rockerverb 100 durch die Gegend karren will und trotzdem einen höllisch lauten Amp auf die Bühne stellen will, dem es auch egal ist ob die vorhandene 4x12er 8 Ohm oder 16 Ohm oder gar nur 4 Ohm hat. Oder weil es einfach nur geil ist noch ein orangefarbenes Teil im Amp-Regal stehen zu haben! ;-)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung