Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Orange Rocker 15

27

Gitarren-Röhren-Amp Combo

  • Leistung: 15 W RMS
  • Bestückung: 1 x 10" Voice Of The World Gold Label Speaker 16 Ohm
  • Regelmöglichkeiten im Clean Channel: Volume
  • Regelmöglichkeiten im Dirty Channel: Gain, Bass, Mid, Treble, Volume
  • mit röhrengepuffertem FX-Loop
  • Half-Power Modus und schaltbarer "Headroom/Bedroom"-Attenuator (15 / 7 / 1 / 0.5 W)
  • Preamp-Röhren 3 x ECC83 (12AX7), 1 x ECC81 (12AT7)
  • Amp-Röhren 2 x EL84
  • Lautsprecherausgänge: 1 x 16 Ohm, 2 x 16 Ohm, 1 x 8 Ohm
  • Anschluss für Fußschalter (Kanalwechsel) Orange FS-1 (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Abmessungen (B x H x T): 47 x 41 x 26 cm
  • Gewicht: 13,6 kg
  • Farbe: Orange
Leistung 15 W
Lautsprecher Bestückung 1x 10"
Endstufenröhren EL84
Kanäle 2
Hall Nein
Externer Effektweg Ja
Recording Ausgang Nein
MIDI Schnittstelle Nein
Anschluss für externe Lautsprecher Ja
Kopfhöreranschluss Nein
Fußschalter Anschluss Ja
Inkl. Fußschalter Nein
Gewicht 13,6 kg
Erhältlich seit Februar 2017
Artikelnummer 406117
748 €
915,11 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 2-3 Wochen lieferbar
In 2-3 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
50 Verkaufsrang

18 Kundenbewertungen

K
Orange Rocker 15 .. der Name ist Programm - auch nach 22 Uhr und auf der Bühne.
Kleelu 19.02.2020
Der Orange Rocker 15 ist wie der Name schon sagt ein ordentlicher Rock Amp welcher zuhause in den eigenen 4 Wänden, im Proberaum und auf der Bühne eine ordentliche Performance abliefert.
Er ist ein Allrounder für alle Spielsituationen.
In der Wohnung, hat man die Möglichkeit den Amp auf 0,5 Watt zu drosseln und bekommt einen fetten Röhrensound in Zimmerlautstärke. Auch nach 22 Uhr.

Es gibt zwei Schalter: den „Headroom“ -> 15 Watt oder 7 Watt und den „Beadroom“ Modus -> 1 Watt oder 0,5 Watt

Hatte vorher den Marshall DSL 1 für zuhause und den DSL 40 für den Proberaum/Auftritte. Habe beide verkauft. Der Orange deckt alles ab. Die 15 Watt Vollröhre kommt gegen jedes Schlagzeug an und die Lautstärke ist für Gigs ausreichend. Bei größeren Gigs geht sowieso alles über die PA.

Ich spiele den Amp mit einer Les Paul, Telecaster, ES 335 und SG. Richtung: Rock, Pop Punk und bissi Blues. Ob er für Metal geeignet ist kann ich nicht beurteilen.

Im Proberaum spiele ich die den Orange Rocker 15 zusätzlich über eine Orange PPC112 Box. Da der Sound durch die geschlossene 12er Box noch druckvoller ist.

Der Cleansound lässt sich nicht ändern, ist aber mE perfekt eingestellt und – ganz wichtig für mich – er verträgt sich wunderbar mit meinen Boss Tretern ( Bluesdriver, Tremolo, Reverb, Looper) und den OCD Fulltone.


Der Einzige Kritikpunk sind meines Erachtens die Anschlussmöglichkeiten für den Footswitch, FX Loop, Zusatzbox und die Umschaltmöglichkeiten auf „Headroom“ und „Beadroom“.
Diese sind hinten in der Box untergebracht, fast schon versteckt. Da gibt es einen Punkt Abzug. ;)
Was noch beachtet werden sollte, was mich jedoch nicht stört: Kein eingebauter Reverb und kein Kopfhöreranschluss.

Weiters empfehle ich den Kauf des Orange Footswitches. Hatte noch nie solch eine stabilen Treter. Der würde höchstwahrscheinlich einen atomaren Angriff überleben. Kostet zwar etwas mehr als die herkömmlichen Footwitches aber der hält ein Leben lang.

Die Verarbeitung ist solide und hochwertig.

Hier bekommt man für EUR 700,00 ein professionelles äußerst MOBILES Arbeitstier für zuhause, fürs Studio, für den Proberaum und für Auftritte.

Und das wichtiges zum Schluss ;) -> Er schaut extrem geil aus. Ist natürlich subjektiv aber die Orange Amps sind grundsätzlich ein optische Leckerbissen. Etwas anderes als das triste schwarz/grau.

Meinen Sound habe ich durch den Orange gefunden, Ich kann den Amp vorbehaltslos weiter empfehlen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Britischer Röhren-Sound vom Feinsten
SimonW14 02.08.2020
Der Amp liefert genau das, was man von ihm erwartet: Einen ehrlichen Röhren-Sound ohne viel Schnickschnack. Der Sound klingt typisch Britisch leicht mittenbetont, die klanglichen Einstellmöglichkeiten sind auf ein Minimum reduziert. Dies stellt allerdings kein Problem dar, da man sich beim Kauf eines Orange-Verstärkers bewusst für einen ganz bestimmten Sound entscheidet, den man hier auch bekommt. Mir gefällt besonder die Möglichkeit, die Leistung an gleich zwei Stellen zu reduzieren. So bekommt man auch bei kleinen Lautstärken einen ausgewogenen Sound. Der Amp kann aber auch ordentlich laut! Die Verarbeitung ist sehr solide, auch ein rauer Live-Betrieb kann dem Amp nicht viel anhaben. Alles in allem bin ich sehr zufrieden: Klare Empfehlung!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Orange kann Jazz
Jan125 16.02.2021
Ungewöhnlich vielleicht, aber ich nutze den Orange "Rocker" als Jazz-Amp. Der Clean-Kanal hat zwar nur einen Regler, aber der Sound ist perfekt für meine Gitarren. Eine Ibanez Custom Jazz, eine Tele mit TV-Jones Pickups, eine Gretsch 6120. Jede Nuance wird klar und dynamisch wieder gegeben. Vielleicht probiere ich noch einen Jensen-Speacker als Upgrade. Die Overdrive-Sounds sind natürlich auch gut, aber das ist ja bei Orange eh Programm. Ich benutze einen günstigen TC-electronic Hall in der Effektscheife, das klingt hervorragend.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JH
Bester Orange Sound
J. H. S. 15.06.2020
Dieser Amp hat einen Sound, dass einem das Herz aufgeht: von einem musikalischen clean bis zum starkem Gainsound, damit geht alles und das noch in unterschiedlichen Lautstärken... Absolute Empfehlung von clean bis Hardrock. Sehr deutliche klangliche Aufwertung durch Tausch des Speakers (in meinem Fall ein passender Warehouse Speaker.)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung