Orange Crush CR120H

Topteil für E-Gitarre

  • Transistor
  • Leistung: 120 W
  • 2 Kanäle
  • digitaler Reverb
  • 3-Band EQ
  • FX Loop
  • Clean Kanal: Volume, Bass und Treble
  • Dirty Kanal: Volume, Bass, Middle, Treble und Gain
  • Master: Volume und Reverb
  • Gewicht: 14,4 kg
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Hazey
  • Metal
  • Progressive
  • Rock
  • Stoner
  • Hazey Reference Box
  • Metal Reference Box
  • Progressive Reference Box
  • Rock Reference Box
  • Stoner Reference Box
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Leistung 120 W
Kanäle 2
Hall Ja
Klangregelung 3-Band
Effekte Nein
Externer Effektweg Ja
Line Eingang Nein
Recording Ausgang Nein
MIDI Schnittstelle Nein
Kopfhöreranschluss Nein
Fußschalter Anschluss Ja
Inkl. Fußschalter Nein
Gewicht 14,4 kg

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Orange Crush CR120H + Harley Benton G412A +
2 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Orange Crush CR120H
56% kauften genau dieses Produkt
Orange Crush CR120H
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
467 € In den Warenkorb
Orange Crush CR120H BK
23% kauften Orange Crush CR120H BK 419 €
Joyo Meteor
3% kauften Joyo Meteor 116 €
Orange Pedal Baby 100
3% kauften Orange Pedal Baby 100 360 €
Joyo Zombie
3% kauften Joyo Zombie 145 €
Unsere beliebtesten Topteile mit Transistorverstärker
61 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Piet64, 06.12.2019
Orange Crush Pro 120 H

Vorab
Der Verstärker ist meiner Meinung nach für die Stilrichtungen Rock bis Hardrock/ Metal gut geeignet. Man kann aber, durchaus mit gutem Sound, auch mit geringerer Verzerrung spielen.
Was ich besonders hervorheben möchte ist die gute Verarbeitung und die Solidität des Verstärkers, das ist kein Billo – Einsteigergerät. Ich benutze den Verstärker jetzt ca. 2 Jahre und er funktioniert tadellos und viele denken es wäre ein Röhrenamp.
Clean Kanal
Der Clean Kanal hat reichlich Headroom, d.h. man kann unverzerrt mit jeder Rhythmusgruppe locker mithalten. Mit der zweibändigen Klangreglung lässt sich der Clean Kanal gut auf verschiedene Gitarrentypen/ Spielweisen einstellen. Der Sound ist transparent, wenn man will schön voluminös und wie ich finde, ziemlich gut. Wenn man den Volume Poti über 13 Uhr (je nach Gitarre unterschiedlich) dreht kommt man in einen etwas tiefen Crunch - Sound, Bässe runter Höhen rauf, dann klingt es ganz ordentlich. Da der Orange einen Masterregler hat kann man die Lautstärke dabei ohrenschonend anpassen.
Dirty Channel
Auch bei geringer Verzerrung hat der Verstärker einen guten Sound. Man kann wie bei einem Röhrenverstärker so etwas wie Endstufenverzerrung fahren, d.h. Gain runter Volume rauf. Der Sound wird dadurch unten rum voller. Der Verstärker spricht so recht gut auf die Intensität des Spiels oder die Stellung des Volumenpotis der Gitarre an (auch hier: Anpassung der Lautstärke mit dem Mastervolumenregler). Die Dreibandklangreglung greift gut und sensibel. Die Gain Reserven sind ausreichend. Seine Stärken hat der Crush Pro ab Rock aufwärts, da rockt es… Für Schwermetall ist es vermutlich zu wenig.
Hall
Der eingebaute Hall ist ganz brauchbar, mein Favorit ist der Federhall. Ich finde aber, dass er den Sound eine Spur dumpfer macht.
Soundqualität im Vergleich zu Röhrenamps
Im Vergleich zu einem guten Röhrenamp, zum Beispiel dem großen Bruder Orange Rockerverb MKIII fällt der Sound natürlich jeweils etwas weniger transparent, flexibel (Ansprache auf Spielweise/ Stellung des Volumenpotis), kraftvoll aus.
Fazit
Brauchbarer Verstärker. Wer Orange Sound mag, ruhig antesten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Orange Crush CR120H
S.R. 1, 10.01.2014
Nachdem ich neben meinen Combo-Amps auch mal ein weiteres Topteil zu meinem Equipment hinzufügen wollte, machte ich mich auf den Weg ins Paradies.

Ich fuhr an einem Samstag zum Thomann und wollte mehrere verschiedene Heads im neuen Amp-Raum antesten. Ich war relativ früh da und hatte darum auch gleich mal freie Auswahl, was ich den bespielen möchte :P Im Allgemeinen hatte ich keine spezifischen Ansprüche, ob es denn ein Röhren, Hybrid, oder Transistorentopteil sein sollte. Modeller schloss ich gleich zuvor aus, da es für meinen Geschmack immer einen Tick 'zu viel' ist und ich das einfach nicht brauche für meine Vorstellungen.

Als erstes habe ich einen Laney Hybrid angetestet, für mich hatte er zu wenig Gainreserven. Danach den Preiswerten Laney Transistoren-Head. Der war mir zu kratzig. Danach spielte ich einen Bugera Vollröhrenhead an. War ne ganz andere Welt, aber trotzdem im Sound her nicht so 'aufgeräumt' wie ich es wollte. Und dann die Orange-Ecke..

Da ich bereits den Micro Terror besitze - und mit dem auch relativ zufrieden bin - machte ich mir Hoffnungen, bei der Firma Orange etwas zu finden. Und tatsächlich, Orange ist meine Welt.

Ich spiele in einer 'modernen Metalband' und suche einen tighten und präzisen High-Gain Sound. Erst spielte ich den Tiny Terror an. Er machte nicht all zu viel unterschied zum Micro, nur noch 'mehr Röhre'. Aber kein gravierender unterschied... auch hatte er nicht so viele Features, die ich mir gewünscht habe.

DANN:
... kam ich zum Cr120 Head.
Und war sofort begeistert. Die Firma Orange verspricht hier einen röhrenähnlichen Sound.
BTW: Ich bin kein verfechter von Transistorenamps. Gute Transistoren können auf jedenfall deutlich besser klingen als schlechte Röhrenamps. Von daher, wenn ich meinen Sound finde, ist es mir egal, welche Technik eingesetzt wird. Darum kann ich auch meist diese engstirnigen Röhren-fetischisten nicht ganz verstehen, da doch jeder seinen eigenen Sound finden soll und nicht die Suche auf Röhre hinauslaufen sollte.

Aber zurück zum Thema:
Der Transistoren Head von Orange bietet mir den Sound den ich will. Schön klar, kratziger englischer Overdrive, aber trotzdem klar.
Der Cleankanal ist meiner Meinung nach gut gelungen. Hier hat ein Röhrenhead doch seine Vorteile, aber der Cr120 muss sich hier nicht verstecken!
Mit den drei verschiedenen Hall-Arten kann man hier sich einen schönen Sound zaubern.
Der Dirty Channel lasst sich schön regeln. Die Verzerrung kommt nicht 'schlagartig' wie bei anderen Transistoren-Amps sondern hat einen schönen fließenden Übergang.
Gainreserven sind auf jeden Fall vorhanden und in der Band habe ich genug Headroom.

Aber nun gut, ich bin zufrieden mit dem Amp.
Aber anspielen würde ich trotzdem raten, da Geschmäcker ja verschieden sind :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Mein Lieblings-Amp seit 2014
Robert Eriksson, 20.01.2014
Orange CR120 - Kurzfassung:

- Geiler Sound
- Super flexibel
- Zuverlässiges Arbeitstier

Langfassung:

1. Schöner Sound; Clean wie verzerrt, spricht gut auf die Poti-Stellung an der Gitarre an, kann ich auch leise spielen, sehr dynamisch und druckvoll - und sehr röhrig!
Ich vermisse gar nichts, Clean- und Dirt-Kanal sind getrennt regelbar (wenn auch abgespeckt), der FX-Loop funktioniert 1a.

Ach ja, Röhre oder nicht Röhre - ich weiss es auch nicht und bin mir nicht mal sicher ob ich nach 25 Jahren Gitarristen-Dasein das irgendwie auseinander halten will oder soll.
Ich mag den Sound, ich drehe gerne an den Potis, ich brauche nicht vorglühen... alles ist easy.
Es muss sich gut anfühlen und anhören - und das tut es!

2. Schöner Hall; Drei Versionen gibt es auszuwählen, ich spiele am liebsten "Hall", es ist für jeden was dabei.
Ich hatte einen TC HOF für meinen Dark Terror und fand keinen Hall der (mir) so gut gefällt wie der im CR120.

3. Einfach zu bedienen; Das versteht jeder, auch zu später Stunde wenn man nicht mehr richtig sprechen und laufen kann.

4. Schöne Optik und gute Verarbeitung;
Sieht exakt aus wie die teuren Brüder und Schwestern, Potis, Schalter und Buchsen arbeiten einwandfrei. Gibt nichts zu meckern.

5. Bedroom-Amp! Den kannst du mega-leise spielen ohne das du die Zombies von nebenan weckst.

Unterm Strich__________________
Den empfehle ich guten Gewissens, viel Spaß damit.
--------------------------------------------
Nachtrag November 2019:
Daumen hoch und ab dafür! It`s a keeper :-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Erstes Kopfteil
Ray Van, 09.03.2020
Das ist mein erster Head und ich liebe ihn!

Ich nutze ihn für Proben (Rock/Metal/Indie/Pop/Funk) und Aufnahmen (Rock/Indie), gemeinsam mit meiner Fender Jaguar.

Die Bedienung ist typisch Amp und super inutitiv. Selbst die Gewöhnungszeit bis ich gepeilt hab, dass ich mich bitte rechts einstecke, war erstaunlich kurz.

Der Sound ist genau der Orange Sound den ich suchte, zumal ich sowieso nicht so verbissen darauf war eine Röhre haben zu müssen. Mit einem Transistor lässt sichs auch mal leise spielen.

Über einen mitgelieferten Footswitch und einen Recording Output hätte ich mich gefreut. Ersteren Bestelle ich halt nach und zweiteres wäre sowieso nur für schnelle Demo Aufnahmen cool gewesen.
Wie gut ich auch ohne dem Mitten Regler beim Clean Channel klar komme hab ich gar nicht gedacht, würde aber auch nicht nein sagen wenn ich einen haben könnte.

Fazit: Alles in einem, ein Traum für mich. Proben und Aufnahmen machen so bereits viel mehr Spaß!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchte man nicht diesen Online-Rat­geber.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und Onlineveröffentlichung; Show...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia AXE I/O Solo

IK Multimedia AXE I/O Solo; USB2.0-Audiointerface; speziell für Gitarristen konzipiertes Audiointerface; Hi-Z-Instrumenteneingang frontseitig mit Z-Tone (variabler Impedanz), JFET-Schaltung für subtile harmonische Ergänzungen und Active-Schaltung zum optimalen Betrieb mit aktiven Pickups; Eingang für Line- und Mikrofonsignale mit diskreten Class-A-Vorverstärker und schaltbarer...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.