Orange Crush 20 RT black

27

Transistor-Combo für E-Gitarre

  • Leistung: 20 W
  • Bestückung: 1 x 8 Zoll Lautsprecher
  • Umschalter für Clean oder Dirty
  • Regler für Gain Dirty und Clean
  • 3 Band EQ
  • Aux-Eingang 3,5 mm Miniklinke
  • digitaler Hall
  • Stimmgerät
  • Kopfhörer-Ausgang
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit April 2015
Artikelnummer 356300
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung 20 W
Lautsprecher Bestückung 1x 8"
Kanäle 1
Hall Ja
Effektprozessor Ja
Externer Effektweg Nein
Line Eingang Ja
Recording Ausgang Nein
MIDI Schnittstelle Nein
Anschluss für externe Lautsprecher Nein
Kopfhöreranschluss Ja
Fußschalter Anschluss Ja
Inkl. Fußschalter Nein
229 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Montag, 5.12. und Dienstag, 6.12.
1

27 Kundenbewertungen

21 Rezensionen

KU
Eine gute und eine schlechte Nachricht...
Kay U. 24.05.2015
...für alle Anhänger der Röhrentechnik.
Die Gute: Der Beste Sound ist immer noch ein Röhrensound.
Die Schlechte: Um ihn zu erreichen reicht es nicht aus, einfach eine zu verbauen.
Dieser Amp klingt nicht so gut wie ein Princeton oder ein guter Tweed de Luxe. Die Röhrenamps in seiner Preisklasse allerdings auch nicht. Und diese lässt der Orange allesamt locker hinter sich. Warm tönt es, sehr dynamisch und gefährlich ehrlich. Ein Übungsverstärker? Wenn man bereits eine gute Kontrolle über seinen Anschlag hat (vor allem Hybridpicker könnten diesen Amp lieben) und eine gute Gitarre, dann sicherlich. Fehlt eines von Beiden wird dieses Gerät entweder frustrieren oder anspornen beides zu erlangen. Spieler, die sich gerne von Kompression tragen lassen, werden hier nicht fündig. Geht zwar technisch gesehen auch, aber nur wenn man im Zerrkanal den Gainregler über die Mitte bewegt und dann klingt es einigermaßen furchtbar.
Sustain, falls gewünscht, muss die Gitarre selbst mitbringen am besten in Verbindung mit einem schönen Fingervibrato. Bluesiges, knackige Countrylicks oder prägnante Beboplinien? Gar kein Problem. Bässe sollte man besser nicht zu sehr aufdrehen, vor allem nicht in Verbindung mit Humbuckern, sonst kann die an sich gute Differezierung doch an ihre Grenzen stoßen. Berücksichtigt man das, harmoniert der Kleine prächtig mit jedem Gitaren- und Pickup Typ, Hollowbody, Strat, Tele oder Paula. (Ok, Heavy Axt mit aktiven EMGs besitze ich nicht und kann da keine Aussage machen)
Ironischerweise macht dieser Amp tatsächlich die beste Figur mit cleanen Sounds aus der prätransistor Ära. Für Verzerrung ab 70er aufwärts kann man mit Pedalen nachhelfen, die übrigens klaglos akzeptiert werden. Ein schönes Delay oder Tremolo lassen einen geradezu dahinschmelzen. Vor dem Amp, da kein Einschleifweg. Für viele sicher ein Minuspunkt. Ich musste nichts bezahlen, was ich ohnehin nie benutzen würde, sehr schön!
Zwei dicke extra Pluspunkte:
Superb klingender Hall, für den man in Pedalform in etwa so viel bezahlen müsste wie für den ganzen Amp.
Extrem gute Abstimmung der beiden (fußschaltbaren) Kanäle, die ich so noch bei keinem Mehrkanäler erlebt habe. Trotz gemeinsamer Klangregelung so nahtlos im Übergang, dass es sich mehr wie aufdrehen anfühlt, ohne die geringste Änderung des Grundsounds.
Man kann also auch mal seine supertransparente Boutique Low Gain Lieblingszerre zuhause vergessen.
Und damit ist es bereits gesagt: Ja, man kann damit auftreten. Nicht überall. Aber gerne bei der Jazz Session. Oder dem Kneipengig mit der coolen countryrockabillysurfsoulbeat Band.
Und anschließend guten Gewissens ein paar Bierchen trinken, weil man ob des geringen Gewichtes mit der Bahn anreisen konnte. Welches leider mit viel Plastik erkauft werden musste. Riecht und fühlt man. Und macht ein wenig Sorge um die Haltbarkeit. Die Zeit wird es zeigen.
Fazit:
Ob er viele Freunde finden wird? Das klassische Orange Klienteel findet möglicherweise nicht was es sucht.
Mich hat er überzeugt. Fantastischer kleiner Amp
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
2
Bewertung melden

Bewertung melden

WF
Fast perfekt
Wolfgang F. 21.07.2020
Insgesamt ein guter Verstärker, weil...
- coole klassische Optik
- guter Transistorklang
- gute Verarbeitung
- leicht
- guter Hall und Tuner
- nicht zu topfiger 8er Speaker
Aber welcher Hersteller baut mal in dieser Ampklasse nen Effektweg und nen Anschluss für neue Zusatzbox ein.?? Keiner. Habe in für neue Schülerin gekauft, hierfür ideal, weil ein echter Verstärker eben, den man nicht nach einem Jahr gegen was Besseres austauschen muss.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Sound sehr gut
McPommes 01.04.2021
Orange´s Crush-Serie ist einfach das Nonplusultra wenn es um Transistorverstärker geht: Solides Gehäuse, hochwertige Regler/Potis und vor allem ein besserer Sound als sonstige TransAmps. Erst recht wenn man einfach "Plug´nPlay" - also ohne separate Effekte - spielt.
Perfekt ist allerdings auch ein Crush nicht: Bei hoher Lautstärke mit hoher Verzerrung nervt die mangelnde Soundstabilität nach kurzen Spielpausen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Sy
Passt gut für mich
Smoke your Strat 16.09.2020
Ich habe den Verstärker zum Üben für das Wohnzimmer gekauft, clean klingt das wirklich sehr gut, eigentlich über meinen Erwartungen. Sieht auch hübsch aus, Verarbeitung passt auch. Den 2. Kanal für die schmutzigen Sounds verwende ich kaum, da ich da Mesa Boogie Röhre gewohnt bin - da ist der Abstand zu groß, aber es gibt den 2. Kanal und mehr habe ich nicht erwartet. Ob man den Aufpreis für Reverb und Stimmgerät zahlen möchte ist Geschmackssache, sie sind praktisch, aber nicht super.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube