• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

Online-Ratgeber: Mikrofonzubehör

4. Popschutz, Windschutz –– was ist was?

Poplaute entstehen durch die kleinen Windstöße, die der Mensch produziert, wenn er Konsonanten wie P, B, D und T spricht. Man nennt diese Konsonanten auch „Verschlusslaute,“ „Plosivlaute,“ manchmal auch „Explosivlaute. Und wie eine kleine Explosion hören sie sich auch an, wenn der Windstoß direkt auf die Membran des Mikros trifft.

Windschutz

Redet man von einem Popschutz, meint man meist die Schaumstoffüberzüge für Gesangs- und Reportermikrofone. Viele Mikros sind bereits durch die Konstruktion des Mikrofonkorbs vor Poplauten geschützt, hier bringt ein zusätzlicher Schaumstoffüberzug nur noch wenig Verbesserung. Anders sieht es aus bei Mikrofonen, die primär für Instrumentenabnahme gedacht sind, aber auch für Gesang oder Sprache benutzt werden sollen. Das Beyerdynamic M201 wird z. B. wegen seines exzellenten Klangs auch gerne für Interviews benutzt. Hier hilft ein Schaumstoffüberzug sehr.

Für fast jedes Mikrofon gibt es einen passenden Windschutz.

Die Schaumstoffüberzüge, die der Volksmund Popschutz nennt, werden von den Herstellern normalerweise als Windschutz bezeichnet. Das hat seinen Grund, denn Windgeräusche bei Außenaufnahmen oder Liveauftritten halten solche Schaumstoffüberzüge viel besser ab als Poplaute.

Ein Schaumstoffwindschutz kann trotzdem auch im Innenbereich nützlich sein. Viele Sänger können sich nicht angewöhnen, etwas Abstand zum Mikrofon einzuhalten. Ein Windschutz dämpft die Atemgeräusche etwas und schützt den Sänger vor rauhen Lippen durch das Drahtgeflecht des Mikrofonkorbs.

Plopkiller (Popschirm)

Der Popschirm hat viele Namen: Plopkiller, Popstopper oder oft auch Popschutz. Im Thomann-Katalog laufen Popschirme unter „Plopkiller.“ Aus Gründen der Eindeutigkeit habe ich mir angewöhnt, Schaumstoffverhüterli „Windschutz“ zu nennen und die vor Studiomikros montierten Vorrichtungen „Popschirm.“ Schirm deutet schon an, dass da was aufgespannt ist, außerdem klingt der Plural "Popschirme" nicht annähernd so doof wie Popschütze.

Der Popschirm ist historisch gesehen noch gar nicht so alt, vielleicht 20 Jahre. In den 70er Jahren arbeitete man entweder ohne jeden Schutz vor Poplauten, was einen etwas größeren Mikrofonabstand bedingt, oder man benutzte einen Schaumstoffwindschutz. Wenn Sie sich Platten aus jener Zeit anhören, können Sie durchaus den ein oder anderen „Plop“ auf der fertigen Aufnahme ausmachen. Anfang der 80er Jahre war man um einen transparenteren, höhenreicheren Sound bemüht. Man bemerkte, dass Schaumstoffwindschütze Höhen klauen. Da inzwischen kürzere Mikrofonabstände bevorzugt wurden, weil sie einen direkteren Sound ergaben, suchte man nun nach neuen Lösungen. Irgendjemand entdeckte, dass ein Damenstrumpf über einen Kleiderbügel gezogen und vor dem Mikrofon montiert ganz ausgezeichnet Plosivlaute ausbremste und dabei die Höhenwiedergabe nur wenig bedämpfte. Wenn Sie beim Video zum Benefizsong „"We Are the World“" von 1984 genau aufpassen, sehen Sie solche rustikalen Damenstrumpfkonstruktionen. Da nur geschätzte 14,3 % aller Männer und 5,4 % aller Frauen beim Singen gerne an Damenstrümpfen schnüffeln, kamen bald Lösungen auf den Markt, die diese Konstruktion in ein salonfähiges Design überführten. Et voilà: der Popschirm.

Ein Popschirm aus Metall

Popschirme gibt es inzwischen in verschiedensten Ausführungen. Der beliebte K&M Popschim besteht aus zwei Lagen Gewebe, manch andere nur aus einer Lage, wieder andere gestatten durch Klappmechanismen die Zahl der „Filterstufen“ zu variieren. Seit jüngerer Zeit gibt es auch Popschirme aus Metall, die den Luftstrom nicht stoppen, sondern nur umleiten, sodass er die Mikrofonmembran nicht trifft. Metallpopschirme gelten als besonders transparent klingend. Gewebepopschirme haben sich als sehr sicher bewährt; sie schützen auch besser vor ungewollten Spuckattacken auf die Mikrofonmembran.

Fellwindschutz (Windjammer)

Bei Film, TV und Rundfunk benutzt man bei Außenaufnahmen oft einen speziellen Fellwindschutz, im Fachjargon auch „"Windjammer“" genannt. Ein solcher Fellwindschutz ist noch effektiver als ein Windschutz aus Schaumstoff. Der Wind fängt sich in den feinen Haaren und wird auf diese Weise verwirbelt und ausgebremst, bevor er die Mikrofonmembran erreichen kann. Schon an schwach windigen Tagen ist ein Fellwindschutz eigentlich unerlässlich für saubere Aufnahmen. Ein Fellwindschutz ist in der Regel recht teuer und passt nur auf wenige Mikrofontypen.

Mikrofon mit Halterung und Windjammer – ein spezieller Käfig hält das Fell in Form, das Mikrofon im Inneren der Konstruktion wird mittig montiert
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Holen Sie sich die kostenlosen Hot Deals!

Über 8.100.000 Musiker lesen sie schon: die Thomann Hot Deals. Holen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Exemplar mit über 500 aktuellen Angeboten!

Hot Deals
Quizfrage!
Quizfrage! Nennen Sie uns die richtige Antwort und gewinnen Sie 1x Startone MK-200 Keyboard im Wert von 88 €.
Was ist ein ´Pariser Auge´?
Teilnahmebedingungen
Teilnahme- und Durchführungsbedingungen
für Online-Gewinnspiele

Hinweis: Die Teilnahme an einem Online-Gewinnspiel bzw. die Gewinnchance ist losgelöst und unabhängig von einer Warenbestellung bei der Thomann GmbH. Die Teilnahme an Online-Gewinnspielen auf der Thomann-Website und deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen.

  1. Gewinnspiel

    1. Die Gewinnspiele werden von der Thomann GmbH, Geschäftsführer: Hans Thomann, Hans-Thomann-Straße 1, 96138 Burgebrach, Deutschland, durchgeführt.
  2. Teilnahme

    1. Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen.
    2. Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie Gewinnspielfragen richtig beantwortet, das Anmeldeformular ausfüllt und mittels des Buttons "Abschicken" an die Thomann GmbH abschickt.
      Mit Betätigung des Buttons "Abschicken" erklärt sich der Teilnehmer mit den hier angeführten Teilnahme- und Durchführungsbedingungen einverstanden.
    3. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit, insbesondere seiner E-Mail- und/oder Postadresse, selbst verantwortlich. Der Eingang der Gewinnspielantworten und des Anmeldeformulars wird elektronisch protokolliert.
  3. Ausschluss vom Gewinnspiel

    1. Mitarbeiter der Thomann GmbH sowie deren beteiligten Kooperationspartner sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
    2. Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, insbesondere durch den Einsatz unerlaubter Hilfsmittel und anderweitige Manipulationen, behält sich die Thomann GmbH das Recht vor, Personen vom Gewinnspiel auszuschließen. Gegebenenfalls können bei derartigen Verstößen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
  4. Durchführung und Abwicklung

    1. Die Gewinner werden von der Thomann GmbH per E-Mail oder auf dem Postweg schriftlich benachrichtigt und können auf der Website www.thomann.de namentlich veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden.
      Der Anspruch auf den Gewinn verfällt, wenn die Übermittlung des Gewinns aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, nicht erfolgen kann. In diesem Fall wird per Los ein neuer Gewinner ermittelt.
    2. Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Es können Abweichungen hinsichtlich des Modells, Farbe o. Ä. bestehen.
    3. Die Sachpreise werden von der Thomann GmbH oder einem von ihm beauftragten Dritten per Spedition, Paketdienst oder Post an die vom Gewinner anzugebende Postadresse versendet.

      Die Lieferung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland frei Haus. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner zu tragen. Für den Fall, dass die Lieferung über eine Spedition erfolgt, wird sich die Spedition mit dem Gewinner in Verbindung setzen, um einen Liefertermin zu vereinbaren.
    4. Es ist in keinem Falle ein Umtausch der Gewinne, eine Barauszahlung, oder ein etwaiger Gewinnersatz möglich.
    5. Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht an Dritte abgetreten werden.
  5. Datenschutz

    1. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Thomann GmbH alle erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichert und ausschließlich zum Zwecke der Gewinnabwicklung an den jeweiligen Kooperationspartner übermittelt, welcher die Personenangaben ebenfalls für die Dauer des Gewinnspiels speichern darf. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf von der Teilnahme am Gewinnspiel zurückzutreten. Den Widerruf richten Sie bitte an:

      Thomann GmbH
      z. Hd. des Datenschutzbeauftragten
      Hans-Thomann-Straße 1
      96138 Burgebrach
    2. Die Thomann GmbH verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz nach dem aktuell bei Abschluss des Gewinnspieles gültigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang auf die allgemeine Datenschutzbestimmung unter Hinweise zum Datenschutz verwiesen.
  6. Haftung

    1. Die Thomann GmbH wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei.
    2. Die Thomann GmbH haftet nicht für die Insolvenz eines Kooperationspartners sowie die sich hieraus für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels ergebenden Folgen.
  7. Sonstiges

    1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    2. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.
Ein Thomann-Fan
Hatte einige Vorführwünsche bei Licht und PA, die sehr freundlich und mit viel Fachwissen erklärt wurden.
j.xxxmert@t-xxx.de, 08.05.2017

Mikrofonzubehör im Überblick

(2)
(2)
(3)
(3)
(1)
Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Abbrechen