• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

11. Psychoakustikprozessoren

Unter diesen schönklingenden Begriff fallen meistens weniger schön klingende Geräte. Einzige sinnvolle Anwendung sind hierbei die Stereobreitenregelung, die gerade bei der Vinylpressung wichtig ist. Hier wird allerdings das Stereobild nicht verbreitert, sondern verringert, um die weiter vorn beschriebenen physikalischen Grenzen nicht zu überschreiten.

Basisbreitenerweiterung

... ist ein weiterer Standardeffekt für das Mastering. Es gibt viele Arten, die Stereobasis zu verbreitern, einschließlich komplexer Algorithmen des Ghettoblaster-Typs, die an der Phasenlage des Stereosignals herumschrauben. Sie klingen alle "ganz toll", die meisten wären aber ziemlich "gefährlich" für Ihren Mix. Von Stereoverbreitern die nach dem Differenzsignalverfahren oder gar dem Phasendreherverfahren arbeiten, kann man generell abraten, da sie die Monokompatibilität eines Masters verringern. Hier kann es passieren, dass ganze Instrumente im Monobetrieb untergehen oder die Hallfahne verschwunden ist.

Professionelle Tools folgen einer ebenso sicheren und einfachen Methode, die eine Erweiterung der Stereobasis bewirkt. Es werden mehrere Frequenzbänder im Mittenbereich auf den linken und rechten Kanal verteilt. Dadurch wird die Stereowirkung verstärkt. Dieser Effekt eignet sich besonders, um monauralen Aufnahmen einen Stereo-Effekt zu verleihen, ohne diese gleichzeitig unvorteilhaft zu verfremden.

Die Grafik zeigt an, welche Ordnung Sie gewählt haben (d.h. in wie viele Bänder das Signal aufgeteilt wird), und wie stark die Wirkung der Basiserweiterung in den hohen und tiefen Frequenzbändern sein wird.

Die wichtigsten Parameter einer Basisbreitenerweiterung:

  • Order
    Hier legen Sie fest, in wie viele Frequenzbänder das Gesamtsignal aufgeteilt werden soll.
  • Upper int.
    Dieser Parameter steuert die Intensität der Basiserweiterung der oberen Frequenzbänder.
  • Lower int.
    Dieser Parameter steuert die Intensität der Basiserweiterung der unteren Frequenzbänder.

    Bedenken Sie, dass sich 1. der Stereoeffekt hauptsächlich in den mittleren bis hohen Frequenzen zeigt, und dass 2. durch Verteilung der unteren Frequenzbänder für leistungsschwächere Lautsprecher eine ungünstigere Energiebilanz ergibt. Wählen Sie daher eine geringere Intensität für die unteren Frequenzbänder, und stellen Sie die ´Lower Freq.´ (siehe unten) auf mindestens etwa 300 Hz.

  • Upper Freq.
    Hier stellen Sie die obere Grenze des höchsten Frequenzbandes ein, das im Stereobild verteilt werden soll.
  • Lower Freq.
    Hier stellen Sie die untere Grenze des tiefsten Frequenzbandes ein, das im Stereobild verteilt werden soll (siehe auch den Hinweis bei "Lower Int.").

Exciter

... sind ebenfalls mit Vorsicht zu genießen und nur wirklich nötig, wenn die Aufnahme keine Höhen aufweist, was heutzutage wohl eher selten vorkommt. Früher waren die Bandaufnahmen durch häufiges Spulen und Abspielen teilweise so stark beansprucht, dass die Aufnahme an Höhen verlor, die man mit dem Exciter wieder hinzufügen konnte. Heute im Zeitalter des HD-Recording sind diese Gründe in der Tat hinfällig und der Exciter ist nur noch als klanggestaltendes Mittel zu sehen.

Enhancer

... beruhen auf dem Prinzip der dynamischen EQs und Bassprozessoren, sie sind meistens nichts anderes als Kompressoren. Eine effektive Ausnahme, die aber nicht beim Mastering sondern schon bei der Abmischung verwendet werden muss, ist der Frequenzteiler als Bassprozessor. Dieser fügt dem Signal eine Oktave unterhalb seines tiefsten Tones einen weiter Ton hinzu, was die Voluminösität des Basses erhöht.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Holen Sie sich die kostenlosen Hot Deals!

Über 8.100.000 Musiker lesen sie schon: die Thomann Hot Deals. Holen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Exemplar mit über 500 aktuellen Angeboten!

Hot Deals
Quizfrage!
Quizfrage! Nennen Sie uns die richtige Antwort und gewinnen Sie 1x Behringer CMD Studio 4a im Wert von 179 €.
Was ist ein Microständer?
Teilnahmebedingungen
Teilnahme- und Durchführungsbedingungen
für Online-Gewinnspiele

Hinweis: Die Teilnahme an einem Online-Gewinnspiel bzw. die Gewinnchance ist losgelöst und unabhängig von einer Warenbestellung bei der Thomann GmbH. Die Teilnahme an Online-Gewinnspielen auf der Thomann-Website und deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen.

  1. Gewinnspiel

    1. Die Gewinnspiele werden von der Thomann GmbH, Geschäftsführer: Hans Thomann, Hans-Thomann-Straße 1, 96138 Burgebrach, Deutschland, durchgeführt.
  2. Teilnahme

    1. Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen.
    2. Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie Gewinnspielfragen richtig beantwortet, das Anmeldeformular ausfüllt und mittels des Buttons "Abschicken" an die Thomann GmbH abschickt.
      Mit Betätigung des Buttons "Abschicken" erklärt sich der Teilnehmer mit den hier angeführten Teilnahme- und Durchführungsbedingungen einverstanden.
    3. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit, insbesondere seiner E-Mail- und/oder Postadresse, selbst verantwortlich. Der Eingang der Gewinnspielantworten und des Anmeldeformulars wird elektronisch protokolliert.
  3. Ausschluss vom Gewinnspiel

    1. Mitarbeiter der Thomann GmbH sowie deren beteiligten Kooperationspartner sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
    2. Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, insbesondere durch den Einsatz unerlaubter Hilfsmittel und anderweitige Manipulationen, behält sich die Thomann GmbH das Recht vor, Personen vom Gewinnspiel auszuschließen. Gegebenenfalls können bei derartigen Verstößen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
  4. Durchführung und Abwicklung

    1. Die Gewinner werden von der Thomann GmbH per E-Mail oder auf dem Postweg schriftlich benachrichtigt und können auf der Website www.thomann.de namentlich veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden.
      Der Anspruch auf den Gewinn verfällt, wenn die Übermittlung des Gewinns aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, nicht erfolgen kann. In diesem Fall wird per Los ein neuer Gewinner ermittelt.
    2. Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Es können Abweichungen hinsichtlich des Modells, Farbe o. Ä. bestehen.
    3. Die Sachpreise werden von der Thomann GmbH oder einem von ihm beauftragten Dritten per Spedition, Paketdienst oder Post an die vom Gewinner anzugebende Postadresse versendet.

      Die Lieferung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland frei Haus. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner zu tragen. Für den Fall, dass die Lieferung über eine Spedition erfolgt, wird sich die Spedition mit dem Gewinner in Verbindung setzen, um einen Liefertermin zu vereinbaren.
    4. Es ist in keinem Falle ein Umtausch der Gewinne, eine Barauszahlung, oder ein etwaiger Gewinnersatz möglich.
    5. Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht an Dritte abgetreten werden.
  5. Datenschutz

    1. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Thomann GmbH alle erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichert und ausschließlich zum Zwecke der Gewinnabwicklung an den jeweiligen Kooperationspartner übermittelt, welcher die Personenangaben ebenfalls für die Dauer des Gewinnspiels speichern darf. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf von der Teilnahme am Gewinnspiel zurückzutreten. Den Widerruf richten Sie bitte an:

      Thomann GmbH
      z. Hd. des Datenschutzbeauftragten
      Hans-Thomann-Straße 1
      96138 Burgebrach
    2. Die Thomann GmbH verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz nach dem aktuell bei Abschluss des Gewinnspieles gültigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang auf die allgemeine Datenschutzbestimmung unter Hinweise zum Datenschutz verwiesen.
  6. Haftung

    1. Die Thomann GmbH wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei.
    2. Die Thomann GmbH haftet nicht für die Insolvenz eines Kooperationspartners sowie die sich hieraus für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels ergebenden Folgen.
  7. Sonstiges

    1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    2. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.
Ein Thomann-Fan
Top-Ware, gut verpackt. Gerne wieder.
Unbekannt, 19.05.2017

Mastering im ‹berblick

(2)
(2)
(3)
(3)
(1)
Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Abbrechen