Kundencenter – Anmeldung

3. Unterschiede

Lichteffekte für den Hobbykeller bis zum Mobilen DJ

Strahleneffekte

Strahleneffekte sind Scheinwerfer, bei dem viele Linsen um eine Lichtquelle platziert wurden. Aus jeder Linse treten Strahlen aus, die auch unterschiedlich eingefärbt sein können. Die Form ist meist eine oder mehrere Kugeln oder ein Pilz. Bewegungen werden meist durch Motoren umgesetzt. Es gibt Strahleneffekte, die sich unabhängig von der Musik immer bewegen (drehen), aber auch musikgetaktete Strahleneffekte mit eingebautem Mikrofon, die bei jedem Bass-Schlag die Bewegungsrichtung ändern. Beim Einsatz von Nebel werden die brillanten Farben besonders verstärkt. Der breite Abstrahlwinkel des Effekts erlaubt den Einsatz auch in größeren Räumen . Das Einsatzspektrum reicht vom Partykeller, über kleine Diskotheken bis zu mobilen DJs.

Strahleneffekte


Flowereffekte

Sie gehören zu den vollautomatischen Effekten. Durch ein im Gerät integriertes Mikrofon werden Steuerfunktionen innerhalb des Effekts nach einem vorgegebenen Muster ausgeführt und beeinflussen so den Lichtstrahl. Je nach Effekt werden verschiedene Spiegel, Linsen, Farbfilter oder Gobos im Takt der Musik bzw. in Abhängigkeit der Frequenz angesteuert. Eine Veränderung des Effekts ist nicht möglich. Falls überhaupt vorgesehen, so beschränkt sich die Fernsteuerung des Effekts auf das Ein- und Ausschalten. Die Leuchtkraft der Leuchtmittel ist meist für kleinere Räumlichkeiten voll ausreichend. Flowereffekte erzeugen interessante Effekte trotz geringem Anschaffungspreis. Die Installation ist ein Kinderspiel - einfach einstecken und die Lightshow kann beginnen.

Zentraleffekte

Sie finden starke Anlehnung an die Flowereffekte. Wie der Name schon sagt, werden Zentraleffekte möglichst mittig installiert, da sie nach allen Seiten ihr Licht aussenden. Der Vorteil: Zentraleffekte benötigen meist nur ein Leuchtmittel und eine zentrale Steuerung, können aber in mehrere Richtungen wirken. Ähnlich den Flowereffekten wird das Licht durch bewegliche Spiegel oder Spiegelwalzen, Farbfilter, Linsen, Gobos usw. beeinflusst und je nach Anzahl der Lichtaustritte am Gerät wiedergegeben. Sehr wirkungsvoll ist auch, wenn gleichzeitig unterschiedliche Farben wiedergegeben werden und die Lichtstrahlen in viele verschiedene Richtungen zeigen.

Walzeneffekte

Walzeneffekte können stark den Scannern ähneln, sind aber auch als einfachere Versionen lieferbar. Statt des beweglichen und steuerbaren Spiegels ist bei den Walzeneffekten eine sich drehende Spiegelwalze angebracht. Eine Farbwechslerfunktion, verschiedene Gobos sowie Änderung der Rotationsgeschwindigkeit der Spiegelwalze bringt zusätzliche Abwechslung in den Effekt. Eine DMX-Steuerung ermöglicht dem Anwender, das Gerät von zentraler Stelle aus fernzusteuern - ist aber nicht zwingend erforderlich.

Folgende Lichteffekte sind eher dem professionellen Anwender empfohlen:

Farbwechsler

Farbwechsler sind Scheinwerfer, bei denen mit Hilfe eine Steuersignals (DMX) die Farbe geändert werden kann. Im Scheinwerfer sind mehrere dichroitische Farbfilter so angeordnet, dass durch Kombination der einzelnen Filter jede mögliche (siehe Angabe der möglichen Farben) Farbe projiziert werden kann. Die Steuerung erfolgt zentral über ein DMX-Signal.

Scanner

Sie zählen zu den Projektionsscheinwerfern, die über eine zentrale Steuerung (DMX512) gesteuert werden. Scanner haben vor dem Lichtaustritt einen beweglichen Spiegel montiert, der mit zwei Motoren über zwei Achsen angesteuert werden kann. Mit Hilfe dieses Spiegels ist der Lichtstrahl beweglich. Im allgemeinen ist zusätzlich eine Farbwechslerfunktion, Gobofunktion sowie Shutterfunktion integriert. Da alle Funktionen über das Steuersignal (DMX512) fernbedienbar sind, ergeben sich grenzenlose gestalterische Möglichkeiten für dessen Einsatz. Ähnlich wie bei den Movingheads gibt es auch hier verschiedene Qualitätsmerkmale, z.B. die Präzision der Motoren ist Voraussetzung für die Flüssigkeit der Bewegungsabläufe des Lichtstrahls. Da jedoch nur der Spiegel bewegt werden muss, reichen kleinere Motoren aus - andererseits sind extrem langsame Bewegungen oft nur mit Ruckeln des Lichtkegels verbunden. Unterschiede gibt es auch in der Anzahl und Qualität der Farbfilter und Gobos. Scanner sind in der Anschaffung teuer und setzen ein zusätzliches Steuergerät voraus. Aufgrund der Vielfalt der möglichen Effekte, ist es daher auch nicht möglich, einen automatischen Ablauf von Effekten sofort ohne Programmierung der vielen Parameter zu starten.

Scannereffekte

Moving-Heads

Sie sind komplizierte Projektionsscheinwerfer, die von einer zentralen Lichtsteuerung meist über DMX angesteuert werden müssen. Besonderer Vorteil anhand der Bauart ist, dass der Scheinwerfer mechanisch in zwei Achsen (360° Kreis und in der Neigung) gedreht werden kann (bei den Scannern wird nur der Lichtstrahl mit einem beweglichen Spiegel abgelenkt). Im Allgemeinen ist zusätzlich eine Farbwechslerfunktion, Gobofunktion sowie Shutterfunktion integriert. Da alle Funktionen über das Steuersignal (DMX) fernbedienbar sind, ergeben sich grenzenlose gestalterische Möglichkeiten für dessen Einsatz. Ähnlich wie bei den Scannern gibt es auch hier verschiedene Qualitätsmerkmale, z.b. die Präzision der Motoren ist Voraussetzung für die Flüssigkeit der Bewegungsabläufe des Lichtstrahls. Unterschiede gibt es auch in der Anzahl und Qualität der Farbfilter und Gobos. Auch die Schnelligkeit der Schrittmotoren kann für manche Anwendungen nicht ausreichen. Movingheads sind in der Anschaffung sehr teuer und setzen ein zusätzliches Steuergerät voraus. Aufgrund der Vielfalt der möglichen Effekte, ist es daher auch nicht möglich, einen automatischen Ablauf von Effekten sofort ohne Programmierung der vielen Parameter zu starten.

Logoprojektoren

Logoprojektoren finden hauptsächlich als Werbeprojektoren Anwendung. Gobos - kleine Metall- oder Glasplättchen sind vergleichbar mit Dias, nur für höhere Lichtstärken geeignet. Mit Gobos kann man Logos usw. aber auch verschiedene Muster auf ebene Flächen projizieren. Gobowechsler wechseln automatisch die Gobos. Es gibt auch bei einigen Geräten die Möglichkeit, die Gobos rotieren zu lassen. In den meisten Scannern bzw. Movingheads sind Gobos integriert.

Logoprojektion

Skybeamer

Sie sind sehr helle Strahler, die einen gebündelten Lichtstrahl in Richtung Himmel abgeben. Es wird ein Lichteffekt erzeugt, der über Kilometer hinweg sichtbar ist. Daher wird der Sky-Beamer hauptsächlich bei Veranstaltungen eingesetzt, um mögliche Besucher zum Ausgangspunkt des Strahls zu lotsen. Auch der Skybeamer hat einen professionellen Charakter.

Architekturlicht

befasst sich - wie der Name schon sagt - mit der effektvollen Beleuchtung von Gebäuden oder Monumenten. An dieser Stelle sollte daher nicht weiter darauf eingegangen werden.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-45
Fax: 09546-9223-443