• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

12. Erste Übungen

Pattern

Nach so umfangreicher Vorbetrachtung kommen wir jetzt zum praktischen Spiel. Auch der Schlagzeuger kann sein Instrument ´nach Noten´ lernen. Ich gehe jedoch davon aus, dass in den meisten Anfängerbands zunächst mal Selbststudium betrieben wird. Für die Darstellung von Rhythmen und das leichtere Üben habe ich deshalb ein System gewählt, dass aus der Programmierung von Drumcomputern stammt. So konnte man in die berühmte TR-808 genau so seine Rhythmen eingeben wie in der nachfolgenden Tabelle dargestellt. Man kann dabei auf einen Blick sehen, was in den angegebenen Zeiteinheiten gespielt wird. Solche kurzen, sich wiederholenden Spielabschnitte nennt man Pattern. Und so wollen wir auch üben: Jeweils ein Pattern üben wir solange, bis es sitzt. Diese Pattern kannst du dir selbst zusammenstricken, indem du dir eine ähnliche Vorlage herstellst, mehrfach kopierst und entsprechende Einträge vornimmst.

InstrumenteSchritte pro TaktAuflösung
1234123412341234
Hi-Hat                1/4
Ride                 
Crash                 
Snare                1/4
Tom 1                 
Tom 2                 
Stand Tom                 
Bass Drum                1/4
zählen >>>1234123412341234 
 1. Takt2. Takt3. Takt4. Takt 

Aus dieser Patterntabelle ist ersichtlich:

  • Es wird über 4 Takte im 4/4-Rhythmus gespielt (1-4 zählen!).
  • Jeder Takt enthält maximal 4 Zähler (Auflösung = Schritte pro Takt).
  • Die Hi-Hat spielt auf allen Vierteln.
  • Die Bass-Drum wird auf den Zählern 1 und 3 bedient.
  • Die Snare schlägt auf 2 und 4.

Die Schritte pro Takt geben immer die Auflösung an. Entsprechend kann ein 4/4-Takt auch in Achtel eingeteilt werden. Man zählt weiterhin bis vier, muss aber auf der Hi-Hat doppelt so schnell spielen. Bass-Drum und Snare bleiben unverändert auf den selben Zählern.

InstrumenteSchritte pro TaktAuflösung
1234567812345678
Hi-Hat                1/8
Ride                 
Crash                 
Snare                1/4
Tom 1                 
Tom 2                 
Stand Tom                 
Bass Drum                1/4
zählen >>>1 2 3 4 1 2 3 4  
 1. Takt2. Takt 

Mit ein wenig Fantasie kann man sich so ohne große Notenkenntnisse recht komplizierte Übungen zusammenstellen. Beachten muss man einfach die Grundlagen des Zählens der verschiedenen Taktarten und wie viele Schritte man in einen Takt packen will, was dem kleinsten Notenwert entspricht. Schritte pro Takt bedeutet, in wie viele Teile ein Takt - die Einheit für den Rhythmus - zerlegt wird. Packt man 16 Schritte in einen Takt, so hat man als kleinsten Notenwert die Sechzehntel-Note. Am Anfang reicht es, bis 16 Teile pro Takt anzugeben, das ist schon eine Recht ordentliche Auflösung. Die ersten Übungen beginnen mit einer Auflösung von 4 Teilen. Dabei erhält ein 4/4-Takt also vier Schläge. Es kann bei fortgeschrittener Übung durchaus vorkommen, dass die unterschiedlichen Instrumente des Schlagzeugs verschiedene Auflösungen haben. Das ist aber ganz verständlich, weil man ja z.B. auf den Becken schneller spielt und mehr Schläge macht. Aber das ergibt sich im Laufe der Übungen schon fast automatisch.

Zählen

2/4-Takt: 1 2 - 1 2 - 1 2 usw.

3/4-Takt: 1 2 3 - 1 2 3 - 1 2 3 usw.

4/4-Takt: 1 2 3 4 - 1 2 3 4 - 1 2 3 4 usw.

Die Betonung liegt immer auf der 1.

Wichtig erscheint mir zuallererst, dass du dir eine Art innerer Uhr antrainierst. Du solltest also am Anfang immer im angegebenen Takt laut mitzählen, später dann im Kopf, bis du schließlich an einen Punkt gerätst, wo du das Zählen verinnerlicht hast. Wenn du ein Metronom hast, lass es mitlaufen. Vielleicht kennst du auch jemanden, der einen Drumcomputer besitzt. Lass dir von ihm eine Audio-Kassette mit einem durchlaufenden Schlag in verschiedenen Geschwindigkeiten aufnehmen. Diese Kassette kannst du über einen Walkmann beim Üben ablaufen lassen. Schlagzeuger in Tonstudios - also Profis - lassen bei Aufnahmen in der Regel den Klick immer über Kopfhörer mitlaufen! Wenn du den Klick nicht hörst, bist du im Rhythmus!

Rudiments

Wenn du mit dem Patternsystem und den Rhythmusübungen vertraut geworden bist, hast du schon einen guten Oberblick für deine Möglichkeiten am Schlagzeug bekommen. Ziel ist es, die Unabhängigkeit aller vier Gliedmaßen voneinander zu erreichen. Das ist bei einfachen Rhythmen sicher nur bedingt möglich, da sich doch alle Bewegungen gut in die Vierteleinteilung einbinden lassen. Schwieriger wird es, wenn man vom geraden Weg abweicht. Das ist immer der Fall, sobald über dem Grundrhythmus Wirbel gespielt werden, besonders, wenn diese von den Vierteln abweichen.

Der Drummer übt daher nicht unbedingt Gesamtrhythmen, sondern einzelne Grundstrukturen, die er beim Spiel dann blind beherrscht und miteinander verknüpft. Außerdem dient das Spiel solcher Rudiments - wie man es nennt - der Lockerung der Gelenke und Muskeln. Gerade bei der Arbeit an der Snare spielen lockere Handgelenke eine große Rolle. Eingefleischte Drummer sieht man ständig aus diesem Grund mit ihren Sticks irgendwo herum klopfen.

Triolen

Ein wichtiges Rudiment ist das Spiel von Triolen, die dann zu Wirbeln über die Toms werden. Triolen sind Gruppen von drei Schlägen, die aber auf einer Zählerzeit, also z.B. einem Viertel, gespielt werden. Du zählst also bei einem 4/4-Takt ganz normal 1-2-3-4, spielst das sogar auf der Bass Drum mit, musst aber bei jedem Stepp drei Schläge unterbringen. Das klingt zunächst verwirrend, ist aber leicht zu durchschauen.

Beginne mit deiner Snare! Ganz langsam! Schlage ab wechselnd rechts – links - rechts / rechts - links - rechts usw.. Betone immer den ersten Schlag. Wenn du das ein paar Mal gemacht hast, kommt der nächste Schritt.

Schlage wieder rechts - links - rechts, sofort anschließend aber links - rechts - links und dann wieder rechts - links - rechts usw. Achte wieder auf die Betonung des ersten Schlages jeder Einheit. Du kannst jetzt eigentlich deutlich hören, wie Triolen klingen sollen. Nun ist es wichtig, das Ganze recht gleichmäßig zu halten, sowie immer den Betonungswechsel von rechts nach links und umgekehrt ohne Fehler hinzukriegen. Sobald die nötige Sicherheit da ist, kannst du die Übung ausweiten, indem du nun zusätzlich dazu die Bass Drum auf 1-2-3-4 spielst, also immer gerade durch. Wenn das sitzt, steigere allmählich das Tempo. Werde immer schneller! Irgendwann kommt sowieso die Grenze, wo die einzelnen Schläge auf die Snare nicht mehr zu unterscheiden sind und zum Roll (Wirbel) werden. Werde umgekehrt dann wieder langsamer. Es ist wichtig, sauber die Triolen heraushören zu können.

InstrumentSchritte pro TaktAuflösung
123456789101112
SnareRLRLRLRLRLRL1/12
Bass-Drum            1/4
zählen >>>1  2  3  4   
 1. Takt 

R = rechte Hand, L = linke Hand, fett = betonter Taktteil

So, nehmen wir einmal an, du hast diese Aufgaben auf der Snare mit Bass-Drum-Begleitung vorzüglich gemeistert. Dann dürfte es kein Problem für dich sein, die Triolen auch auf die Toms zu übertragen. Übe zunächst wieder ohne Bass Drum. Beginne mit der Snare rechts - links - rechts und spiele dann nahtlos auf dem ersten Tom weiter mit links - rechts - links. Wenn das drin ist, kannst du dich immer ein Tom weiter vorwagen. Am besten vom höchsten zum tiefsten. Ich gehe davon aus, dass dein Set dabei zwei Hängetoms und ein Standtom hat. Wenn du übergangslos über alle Toms ´fegen´ kannst, übst du wiederum mit der Bass Drum, zuerst langsam, dann schneller.

InstrumentSchritte pro TaktAuflösung
123456789101112
SnareRLR   RLRLRL1/12
Tom 1   LRL       
Tom 2      RLR    
Stand Tom         LRL 
Bass-Drum            1/4
zählen >>>1  2  3  4   
 1. Takt 

R = rechte Hand, L = linke Hand, fett = betonter Taktteil

Viel Spaß beim weiteren Üben!

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-40
Fax: 09546-9223-24
Hot Deals Holen Sie sich die kostenlosen Hot Deals!

Über 8.200.000 Musiker lesen sie schon: die Thomann Hot Deals. Holen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Exemplar mit über 400 aktuellen Angeboten!

Quizfrage!
Quizfrage! Nennen Sie uns die richtige Antwort und gewinnen Sie 1x Startone MK-200 Keyboard im Wert von 89 €.
Was ist die Gema?
Teilnahmebedingungen
Teilnahme- und Durchführungsbedingungen
für Online-Gewinnspiele

Hinweis: Die Teilnahme an einem Online-Gewinnspiel bzw. die Gewinnchance ist losgelöst und unabhängig von einer Warenbestellung bei der Thomann GmbH. Die Teilnahme an Online-Gewinnspielen auf der Thomann-Website und deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen.

  1. Gewinnspiel

    1. Die Gewinnspiele werden von der Thomann GmbH, Geschäftsführer: Hans Thomann, Hans-Thomann-Straße 1, 96138 Burgebrach, Deutschland, durchgeführt.
  2. Teilnahme

    1. Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen.
    2. Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie Gewinnspielfragen richtig beantwortet, das Anmeldeformular ausfüllt und mittels des Buttons "Abschicken" an die Thomann GmbH abschickt.
      Mit Betätigung des Buttons "Abschicken" erklärt sich der Teilnehmer mit den hier angeführten Teilnahme- und Durchführungsbedingungen einverstanden.
    3. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit, insbesondere seiner E-Mail- und/oder Postadresse, selbst verantwortlich. Der Eingang der Gewinnspielantworten und des Anmeldeformulars wird elektronisch protokolliert.
  3. Ausschluss vom Gewinnspiel

    1. Mitarbeiter der Thomann GmbH sowie deren beteiligten Kooperationspartner sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
    2. Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, insbesondere durch den Einsatz unerlaubter Hilfsmittel und anderweitige Manipulationen, behält sich die Thomann GmbH das Recht vor, Personen vom Gewinnspiel auszuschließen. Gegebenenfalls können bei derartigen Verstößen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
  4. Durchführung und Abwicklung

    1. Die Gewinner werden von der Thomann GmbH per E-Mail oder auf dem Postweg schriftlich benachrichtigt und können auf der Website www.thomann.de namentlich veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden.
      Der Anspruch auf den Gewinn verfällt, wenn die Übermittlung des Gewinns aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, nicht erfolgen kann. In diesem Fall wird per Los ein neuer Gewinner ermittelt.
    2. Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Es können Abweichungen hinsichtlich des Modells, Farbe o. Ä. bestehen.
    3. Die Sachpreise werden von der Thomann GmbH oder einem von ihm beauftragten Dritten per Spedition, Paketdienst oder Post an die vom Gewinner anzugebende Postadresse versendet.

      Die Lieferung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland frei Haus. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner zu tragen. Für den Fall, dass die Lieferung über eine Spedition erfolgt, wird sich die Spedition mit dem Gewinner in Verbindung setzen, um einen Liefertermin zu vereinbaren.
    4. Es ist in keinem Falle ein Umtausch der Gewinne, eine Barauszahlung, oder ein etwaiger Gewinnersatz möglich.
    5. Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht an Dritte abgetreten werden.
  5. Datenschutz

    1. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Thomann GmbH alle erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichert und ausschließlich zum Zwecke der Gewinnabwicklung an den jeweiligen Kooperationspartner übermittelt, welcher die Personenangaben ebenfalls für die Dauer des Gewinnspiels speichern darf. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf von der Teilnahme am Gewinnspiel zurückzutreten. Den Widerruf richten Sie bitte an:

      Thomann GmbH
      z. Hd. des Datenschutzbeauftragten
      Hans-Thomann-Straße 1
      96138 Burgebrach
    2. Die Thomann GmbH verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz nach dem aktuell bei Abschluss des Gewinnspieles gültigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang auf die allgemeine Datenschutzbestimmung unter Hinweise zum Datenschutz verwiesen.
  6. Haftung

    1. Die Thomann GmbH wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei.
    2. Die Thomann GmbH haftet nicht für die Insolvenz eines Kooperationspartners sowie die sich hieraus für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels ergebenden Folgen.
  7. Sonstiges

    1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    2. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.
Ein Thomann-Fan
Kaufe gerne wieder bei Thomann ein
Josef H., 20.07.2017

Drumset Aufbau im ‹berblick

the box pro DSP 112 Behringer DeepMind 6 Roland Go Piano Boss GT-1B Bass Multi-FX Pedal Fluid Audio Strum Buddy Gretsch G5420TG Electromatic LTD CAR Baton Rouge UR1-S smile-bws M-Audio BX8 D3 Behringer DeepMind 12D Darkglass Microtubes B7K Ultra LTD Kala Makala Concert Pack the box pro DSP 115
(1)
Für Sie empfohlen
the box pro DSP 112

the box pro DSP 112, aktiver 12" 1,35" Lautsprecher mit 1200 Watt, Class D Endstufe, 12" Woofer und 1,35" Kompressions Treiber, eingebauter DSP mit 4 Presets, Low Cut, 2x XLR Klinke Eingang, 1x XLR Ausgang, Max SPL 134 dB, Abstrahlverhalten...

Zum Produkt
229 €
(1)
Für Sie empfohlen
Behringer DeepMind 6

Behringer DeepMind 6; 6 Stimmiger Analog Synthesizer; 37 halbgewichtete full-size Tasten velocity sensitive und mit Aftertouch; 4 FX Engines powered by tc electronic & Klark Teknik; 12 Oszillatoren - zwei OSCs und LFOs pro Stimme; 3 ADSR Generatoren, zuschaltbarer 2-...

Zum Produkt
739 €
Für Sie empfohlen
Roland Go Piano

Roland Go Piano Digital Piano - 61 keys (Ivory Feel and Box-shape Keys with velocity), 128 stimmig polyphone, Bluetooth 4.2, Midi Format Conforms to GM2, Sounds: 10 Piano, 7 E-Piano, 7 Organ, 16 Other (inkl. Drum Set und SFX Set),...

Zum Produkt
299 €
Für Sie empfohlen
Boss GT-1B Bass Multi-FX Pedal

Boss GT-1B Bass Multi FX, Effektpedal, Bass Multi Effect, 90 Effekt-Typen, 32 Sekunden Looper, ca. 7 Stunden Spielzeit im Batteriebetrieb, 99 Presets, 99 Userpatches, 3 Fußtaster, 1 Expression Pedal und 1 zusätzlicher Fußschalter/Expression-Pedal Eingang, USB Anschluss für die Verwendung eines...

Zum Produkt
219 €
(1)
Für Sie empfohlen
Fluid Audio Strum Buddy

Fluid Audio Strum Buddy, E-Gitarren Monitor/Verstärker mit Akku Stromversorgung, wird mit Saugnapf an die Gitarre montiert, ca. 3,5 Std. Spielzeit mit geladenem Akku, Kanäle: 1, Leistung: 6 Watt, Bestückung: 40 mm Neodymium Magnet Lautsprecher, Konstruktion: ABS Plastik Gehäuse, Effekte: Distortion,...

Zum Produkt
89 €
Für Sie empfohlen
Gretsch G5420TG Electromatic LTD CAR

Gretsch G5420TG Candy Apple Red Limited Edition Electromatic E-Gitarre, Hollow Body Single Cut, Korpus 5 lagig Ahorn, Korpusgröße 16" (40,64cm), Ahorn Hals U-Shape, Palisander Griffbrett 12"/305mm(Radius, 22 Medium Jumbo Bünde, Pearloid Neo-Classic Thumbnail Einlagen, GraphTech NuBone Sattel 43mm, Mensur 625mm,...

Zum Produkt
998 €
Für Sie empfohlen
Baton Rouge UR1-S smile-bws

Baton Rouge UR1-S smile-bws, Sopranukulele, Korpus Linde, Hals Okoume, Griffbrett Walnuss, 12 Bünde, Smilie Motiv, offene Gitarrenmechaniken mit schwarzen Flügeln, Mensur 34cm, Sattelbreite 3,5cm, Aquila Saiten in Boomwhackers Farben, G = grün, C = rot, E = gelb, A =...

Zum Produkt
54 €
Für Sie empfohlen
M-Audio BX8 D3

M-Audio BX8 D3, aktiver 2-Wege Nahfeld Referenz-Studiomonitor; Tieftöner: 8 Zoll (203 mm) 70 W Tieftöner mit Kevlar-Membran; Verstärker: 150 Watt RMS Bi-Amp Class A/B Endstufe; Schalldruck (max. SPL): 114 dB; Frequenzweiche: 1,9 kHz; Weitere Klanganpassungen: Acoustic Space; Frequenzbereich: 37 -...

Zum Produkt
149 €
(1)
Für Sie empfohlen
Behringer DeepMind 12D

Behringer DeepMind 12D; 12 Stimmiger Analog Desktop Synthesizer; 4 FX Engines powered by tc electronic & Klark Teknik; 24 Oszillatoren - zwei OSCs und LFOs pro Stimme; 3 ADSR Generatoren, zuschaltbarer 2- oder 4-poliger Low-Pass Filter pro Stimme, High-Pass Filter;...

Zum Produkt
949 €
Für Sie empfohlen
Darkglass Microtubes B7K Ultra LTD

Darkglass Microtubes B7K Ultra LTD, Effektpedal, Bass Overdrive/Preamp, Regler für Master Volume, Blend, Level, Drive, Bass +-12DB, Low-Mid +-12DB, Toggle switch 250HZ, 500HZ und 1KHZ, Hi-Mid +-12DB Toggle switch 750HZ, 1.5KHZ, 3KHZ., Treble +-12DB, Switches for Grunt, Attack, Direct Output...

Zum Produkt
419 €
Für Sie empfohlen
Kala Makala Concert Pack

Kala Makala Concert Pack, Concert Korpusgröße, 378 mm Mensur, Agathis Decke, Agathis Boden und Zargen, Mahagoni Hals, 18 Messing Bünde, Schwarznuss Griffbrett, Schwarznuss Brücke, übersetzte Mechaniken, seidenmatte Oberfläche, inkl. Concert Bag (UB-C), inkl. KALA Klipz Stimmgerät, inkl. Spielanleitung.

Zum Produkt
83 €
(1)
Für Sie empfohlen
the box pro DSP 115

the box pro DSP 115, aktiver 15" 1" Lautsprecher mit 1400 Watt, Class D Endstufe, 15" Woofer und 1,45" Kompressions Treiber, eingbauter DSP mit 4 Presets, Low Cut, 2x XLR Klinke Eingang, 1x XLR Ausgang, Max SPL 136 dB, Abstrahlverhalten...

Zum Produkt
249 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.