2. Konzertbecken

Becken sind ein fester Bestandteil der Drum Kits von Jazz und Rock 'n' Roll. Wir werden im Folgenden noch genauer darauf eingehen, zuerst möchten wir an dieser Stelle noch erwähnen, dass auch Becken in Militärkapellen, Spielmannszügen usw. sehr beliebt sind. Diese speziellen Instrumente für Marschkapellen werden daher auch als Marching-Becken bezeichnet.

Aber auch das klassische Orchester benutzt Becken. Sie werden hauptsächlich in zwei Gruppen eingeteilt:

Clash-Becken

Obwohl Becken nicht häufig verwendet werden, sind sie ein fester Bestandteil jedes Orchesters. Ihr hauptsächlicher Einsatz ist das Hervorheben des Rhythmus sowie das Erzeugen von außergewöhnlichen und fantastischen Effekten. Becken fügen militärischen (Klang-)Farben hinzu. Besonders für die Vertonung von Filmmaterial werden Becken dazu verwendet, um Spannung zu erzeugen sowie das Gefühle von Wut, Raserei oder Jubel zu kreieren.

Art.-Nr. 454235 Sabian 18
Art.-Nr. 454235 Sabian 18" HHX New Viennese Natural und Art.-Nr. 492684 Zildjian 18" Planet Z Band

Crash-Becken oder Clash-Becken werden in Paaren benutzt, wobei bei jedem Teil an der Kuppe ein schmaler Gurt befestigt wird, um die Becken zu halten, ohne den Ton zu dämpfen.

Der Ton wird erzeugt, indem man die beiden Becken schnell zusammenprallen lässt oder ihre Ränder in einer gleitenden Bewegung zusammen reibt. Zum Dämpfen werden sie am Körper des Spielers gehalten.

Clash-Becken sind traditionell von der Bass Drum begleitet worden, die eine identische Linie spielt. Laut der modernen Musikrichtung müssen die Instrumente aber unabhängigen Linien folgen. Die sich zu modernen HiHats entwickelten Clash-Becken bleiben aber in einem modernen Drum Kit mit der Bass Drum synchron.

Hängebecken

Die zweite wichtigste Gruppe der Konzertbecken sind Hängebecken. Sie werden horizontal wie in einen modernen Drum Kit angebracht. Hängebecken werden hauptsächlich mit Filzholzschlägeln gespielt, es gibt jedoch viele weitere Spielwiesen, um einen bestimmten Klang zu erzeugen, wie z.B. mit einer Münze oder einem Triangel-Schlegel. Jedoch muss man beachten, dass metallische Schlegel die Becken beschädigen können, daher verzichten einige Orchester auf solche Spielweisen.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-40
Fax: 09546-9223-24