Numark M6 USB Black

117

DJ-Mixer

  • 4 Eingangskanäle
  • jeweils mit Gain, 3-Band EQ und LED Pegelmetern ausgestattet
  • USB-Anschluss zur Wiedergabe und Aufnahme mit Mac oder PC
  • Aufnahme des Sets auf den Computer
  • Phono und Line Eingänge pro Kanal
  • separater XLR Mic Kanal und zusätzlicher Mikrofoneingang am Kanal 4
  • austauschbarer Crossfader mit Slope Steuerung
  • jeder Kanal zu einer Seite des Crossfaders zuweisbar
  • passendes Case: Art. 258470 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit November 2014
Artikelnummer 353007
Verkaufseinheit 1 Stück
Line Kanäle 4
Phono Input 2
Mikro-In 2
Audio Interface Input 2
Audio Interface Output 2
Rec Out Cinch
Master Out XLR
Send/Return Nein
19 Rackmount inklusive bzw. rackfähig? Nein
Talk-Over Ja
Effekte Nein
Breite 321 mm
Tiefe 362 mm
Höhe 102 mm
Stereo Line-In 4
Booth Out Cinch
MIDI Nein
optionales 19 Rackkit Nein
Gewicht 3,2 kg
Mehr anzeigen
222 €
299,99 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 20.05. und Samstag, 21.05.
1

Vierkanaliger USB-DJ-Mixer

Mit dem M6 USB hat Numark einen leicht zu bedienenden, mit allen wesentlichen Funktionen ausgestatteten Vier-Kanal DJ-Mixer geschaffen. Neben einem Mikrofonkanal und den vier Hauptkanälen, die jeweils mit Gain-Regler, Drei-Band-Equalizer und LED-Metering ausgestattet sind, beherbergt das Gerät außerdem eine Master-Sektion mit Mono-Stereo-Switch. Cue-Buttons, die beispielsweise dazu dienen, in den nächsten Track reinzuhören, sind ebenfalls vorhanden. Sie können über den 6,35mm-Klinkenanschluss abgehört werden. Detaillierte Einstellungen können über Regler für die Kopfhörerlautstärke sowie den Mix zwischen Cue und Master vorgenommen werden.

Übersichtlich und vielseitig

Mit seiner kompakten Bauweise, dem integrierten Audio-Interface und dem soliden Stahlgehäuse ist der Numark M6 USB vielseitig einsetzbar: Egal ob als DJ-Mixer, als zentraler Mischer für das Synth-Setup oder als Interface mit 3-Band-EQ – der Mixer ist in all diesen Situationen die richtige Wahl. Dank seines übersichtlichen Layouts, das sich auf die wichtigsten Funktionen eines DJ-Mixers beschränkt, gibt es keine überflüssigen oder gar verkomplizierende Features. Da auf Effekte, Filter und Ähnliches verzichtet wurde, konnte bei der Entwicklung des Geräts ein besonderes Augenmerk auf die Verarbeitungs- und Audioqualität gelegt werden, die sowohl spür- als auch hörbar ist.

Geeignet für alle Audioquellen

Egal, welches Equipment für den Auftritt benötigt wird, mit seinem Arsenal an Eingängen ist der M6 USB allen Situationen gewachsen. Dank umschaltbarer Phono-/Line-Cinch- und den beiden Mikrofoneingängen können Plattenspieler, CD-Player sowie praktisch jede andere Audioquelle mit Line-Pegel jederzeit simultan verwendet und miteinander kombiniert werden. Um den allermeisten Ansprüchen gerecht zu werden, wurde der M6 USB mit einem austauschbaren Crossfader inklusive Slope-Kontrolle ausgestattet. Die Kanäle lassen sich der jeweiligen Crossfade-Seite so ganz einfach über die beiden Regler links und rechts vom Crossfader zuweisen.

Über Numark

Das Unternehmen Numark mit Firmensitz im US-amerikanischen Cumberland, Maryland, wurde 1971 von Harry und Robert Kotovsky gegründet. Numarks professionelles DJ-Equipment fand bereits damals hohen Anklang und so galt das Unternehmen schon in seinen Anfängen als führender Hersteller der DJ-Industrie. Mit seinen bis heute prominenten Produkten, wie dem DM1775 Mixer oder dem CD5020 Dual-CD-Player, bewies Numark schnell, worauf der Fokus des Konzerns gelegt werden sollte: auf Innovation und Technologie. Dahinter stand damals wie heute Numarks Wunsch, stets Vorreiter in Sachen Funktionalität und Design im DJ-Bereich zu sein. So brachte der Hersteller mit dem DMC-1 den ersten DJ-Software-Controller auf den Markt, dem noch viele weitere DJ-Controller folgen sollten.

Weniger Features, mehr Einsatzgebiete

Mit seinem soliden Funktionsumfang ohne Schnickschnack stellt der M6 USB eine Lösung für viele Situationen dar, ohne sich dabei auf eine bestimmte zu spezialisieren. Als perfekter Allrounder integriert er sich so auf Hochzeiten, in Clubs, auf Partys oder bei der Übungs-Session in das DJ-Set. Der M6 USB macht allerdings nicht nur als DJ-Mixer eine gute Figur, sondern bietet sich auch dann an, wenn mehrere Audioquellen aufeinandertreffen, so etwa in Home-Kino-Systemen oder Gaming-Set-ups. Die USB-Konnektivität des M6 USB verbreitert das Nutzungsspektrum des Gerätes noch einmal enorm, indem sie die Option einräumt, ihn auch als Audio-Interface zu nutzen. Dank der vielseitigen Einsatzgebiete kann der Mixer außerdem als Retter in der Not fungieren, etwa um ein defektes Interface zu ersetzen oder zwei Geräte mit einer Stereoanlage zu verbinden

117 Kundenbewertungen

66 Rezensionen

m
Simpler Budget-Mixer, mehr nicht
muttinazareth 28.03.2018
Gekauft habe ich diesen Mixer, als ich ins DVS/Timecode-Mixen eingestiegen bin. In Verbindung mit einem Timecode-fähigen Interface sowie Laptop konnte ich also mit diesem Mixer die ersten Schritte gehen. Man, waren das schwierige Schritte!

Eben weil ich immer mit Laptop auflege, kann ich auch auf die in die Programme eingebauten Effekte zurückgreifen. Daher war für mich der Kauf dieses Mixers naheliegend, weil er sich nur auf's "Mixen" konzentriert und ohne eigene Effekte daherkommt.

Dazu verhält sich der Mixer erstmal wie jeder andere DJ-Mixer auch: 4 Channel sowie einen Mikrofon-Channel, alle mit eigenem 3-Band-EQ sowie Gain-Regler. Ihr könnt das Bild ja alle sehen ;)

Was vielleicht durchs reine Anschauen nicht ganz klar wird: Die Volume-Fader sind nicht linear! Für jemanden, der bisher NUR mit linearen Fadern gearbeitet hat, ist das eine sehr große Umstellung. Ich bin auch mit den Übergängen, was die Lautstärke angeht, selten zufrieden gewesen, einfach weil die Fades so ungleichmäßig verlaufen.
Auf dem Bild sieht man bei den Volume-Fadern eine dickere Linie, etwa auf 3/4 des Faders. Da ist erst der 50%-Marker!

Eine andere Sache ist mir ebenfalls negativ aufgefallen: Die Gain-LED. Es sind 4 an der Zahl. Dadurch wird es nochmal schwieriger, einen guten Mix, auch was die Lautstärke angeht, zu machen, weil du dir nicht sicher sein kannst, ob der eine Track jetzt wirklich genausolaut ist wie der andere.

Das sind so meine Kritikpunkte, die mich stören. Der Rest läuft aber top! Soundqualität ist sehr gut, die Verarbeitung ist sehr gut- Ich kann mir vorstellen, dass es durchaus eine sinnvolle Verwendung für den Mixer gibt! Nur eben nicht bei mir.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

E
Gutes Gerät
Ebbys 03.04.2022
Hatte erst einen anderen Mixer den ich aber wieder zurück gegeben habe leider nicht ganz das was ich wolle und jetzt durch Empfehlung vom freundlichen PA Verleiher aus O-Volki, diesen gekauft. 4 Kanal, mit Gain Regler was mir wichtig war, XLR out und USB-Anschluss zum Abspielen und Aufnehmen über PC, freut man ( Frau ) sich später über gemischtes im Auto. Kann ich weiter empfehlen .
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

m
Für den Preis gut
mix4munich 13.06.2020
Als kleiner Beschallen betreue ich (außer im Coronajahr 2020) jedes Jahr ein paar kleine Festivals - meistens nur mit Live-Bühnen, doch einige haben nun auch nach der Ausstattung einer kleinen DJ-Bühne gefragt.

Neben den üblichen Features wollte ich einen Mikrofonanschluss über XLR und einen USB-Ausgang für den digitalen Mitschnitt. Doch während ersterer einwandfrei funktioniert, bringt letzterer meinen Aufnahmerechner zum Absturz (und auch noch zwei weitere Laptops, mit denen ich das getestet habe - ein Mac und zwei Win10-Rechner). Schade, aber noch zu verschmerzen.

Die meiste Zeit des Jahres ist dieser Mischer das Herzstück meiner Stereoanlage, bestehend aus Schallplattenspieler, CD/MD-Player und Fernseher. Der DAT-Recorder tut leider nicht mehr. Abgehört wird über zwei kleine Studiomonitore, und hier hört man, dass das Pult ganz leicht summt. Unter normale Umständen nicht wahrnehmbar und im Konzertbtrieb keinesfalls störend, aber mit laut aufgedrehten Studiomonitoren und ansonsten Stille kann man es wahrnehmen.

Insgesamt finde ich den Mischer gut und würde ihn bei Verlust oder Diebstahl wieder in Erwägung ziehen, auch wenn meine Rechner nicht damit laufen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

o
Genau das was man braucht
onneb 04.03.2019
Disco-Abend! So jetzt noch eine Anlage mit der alle umgehen können
Dieses Mischpult hat alles was man braucht und das was es nicht hat braucht man nicht!
2 CD-Player noch ein zweiter DJ mit Laptop, Mikrofon und Kopfhörer dran und mit XLR zum PA und gut ist's
Jeder kann es bedienen. Der "Talkover-Schalter" für die Ansage ist ideal
Statt 3x ein teures Pjoneer mieten lieber das Neumark kaufen
Für "normales" sehr empfehlenswert
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube