Novation Launchkey Mini MK3

150

25-Tasten USB Mini-Keyboard

  • optimiert zur Steuerung von Ableton Live
  • 16 anschlagdynamische RGB-Pads
  • 8 Drehcontroller
  • berührungsempfindliche Strips für Pitch und Modulation
  • Arpeggiator
  • Fixed-Chord-Modus - Ein-Finger-Akkord-Automatik
  • Tasten für Aufnahme, Wiedergabe, Stop/Solo/Mute sowie Oktaven-Umschaltung
  • MIDI-Ausgang: 3.5 mm Miniklinke
  • USB
  • Sustainpedal-Eingang
  • Abmessungen (B x H x T): 330 x 41 x 172 mm
  • Gewicht: 689 g
  • inkl. USB-Kabel und Software Bundle
  • passende Tasche: Art. 498229 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit September 2019
Artikelnummer 474192
Verkaufseinheit 1 Stück
Aftertouch Nein
Pitch Bend / Modulation Ja
Drehregler 8
Fader 0
Pads 16
Display Nein
MIDI Schnittstelle 1x Out
Anschluss für Sustainpedal Ja
USB Anschluss Ja
Netzbetrieb Nein
Batteriebetrieb Nein
Bus-Powered Ja
Breite in mm 330 mm
Höhe in mm 41 mm
Tiefe in mm 172 mm
Gewicht 0,7 kg
Besonderheiten iPad kompatibel, Mini-Tasten
Mehr anzeigen
86 €
109,99 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 24.05. und Mittwoch, 25.05.
1

Kontrolle ist gut

Mit dem Launchkey Mini MK3 stellt Novation nun schon die dritte Auflage seines beliebten USB-MIDI-Keyboards und MIDI-Controllers vor. Das Launchkey Mini ist in erster Linie auf den Betrieb mit Ableton Live eingestellt, funktioniert aber natürlich auch mit anderen DAWs. Für einen sehr günstigen Preis bekommt man hier ein 25-Tasten-Keyboard, 16 farbige Drum-Pads, acht Drehknöpfe, Pitch- und Modulationslider sowie einen Arpeggiator in einem wirklich sehr kompakten und leichten Gehäuse. Das Launchkey kann sowohl per USB an einen Computer als auch per MIDI im Mini-Klinken-Format an externe Synthesizer oder Drumcomputer angeschlossen werden.

Kontrolle ist besser

Neben dem Zwei-Oktaven-Keyboard findet sich oberhalb der Klaviatur ein Feld mit 16 anschlagdynamischen Pads. Mit diesen lassen sich fantastisch Drumsounds spielen. Allerdings sind die Pads auch Teil der ausgeklügelten Ableton-Steuerung, die Novation dem neuen Launchkey verpasst hat. Über die farbigen Pads lassen sich so auch Clips in Ableton-Session-View auswählen, abspielen oder zum Aufnehmen markieren. Weiterhin gibt es einen vollwertigen Arpeggiator mit vielfältigen Einstellmöglichkeiten und acht Drehregler, die ebenfalls Funktionen von Ableton Live, wie z. B. Channel-Volume, Pan und Sends steuern können. Jede Menge Kontrolle über die DAW hat man hier also schon vom MIDI-Keyboard aus.

Kleines Reisegepäck

Das Novation Launchkey Mini MK3 ist der ideale Begleiter für unterwegs. Es eignet sich gleichermaßen für Keyboarder und Produzenten. Ob zum Beats bauen im Studio oder zum Songs-Üben im Flughafen auf dem Weg zum nächsten Auftritt: Der Launchkey Mini ist bestens ausgestattet für jedes Abenteuer und passt in jedes noch so kleine Reisegepäck. Die Ableton-Steuerung ist wirklich durchdacht und wertet das runde Paket nochmals auf: Wer ein Ableton-basiertes Live-Set spielt, wird seine Freude am Novation Launchkey Mini haben, denn es zahlt sich immer aus, von mehreren Punkten aus schnell auf die Software zugreifen zu können.

Über Novation

Das englische Unternehmen Novation stellt seit seiner Gründung 1992 günstige und populäre Synthesizer sowie MIDI-Controller und -Keyboards her. Seit der Übernahme durch den bekannten britischen Audio-Interfaces-Hersteller Focusrite existiert die Marke Novation noch als Tochtermarke weiter. Nicht zuletzt die Novation-Launchpads konnten durch ihr überragendes Konzept, ihre hochwertige Verarbeitung und das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis jede Menge neue Nutzer für sich gewinnen. Man darf gespannt sein, mit welchen innovativen Controller-Lösungen Novation in Zukunft überraschen wird.

Rundum-sorglos-Paket

Allein die Feature-Liste des Novation Launchkey Mini ist schon beeindruckend. Die Funktionen sind durchdacht und die DAW-integration ist sehr gut. Schaut man sich dann aber noch den Preis an, muss man sich erstmal die Augen reiben. Wer ein kompaktes, günstiges MIDI-Keyboard mit Controller-Ambitionen sucht, sollte sich das Novation Launchkey Mini auf jeden Fall ganz genau anschauen. Oben drauf gibt es noch jede Menge Software, inklusive Softubes Time-&-Tone-Bundle, das sich wirklich sehen lassen kann. Das Novation Launchkey Mini ist also das sprichwörtliche Rundum-sorglos-Paket.

150 Kundenbewertungen

94 Rezensionen

S
Super Einstieg für Anfänger
Stephan89 02.10.2020
Ich habe diesen Controller gekauft, um in die Welt des Producing und Ableton reinzuschnuppern. Ohne jegliche Erfahrung. Die Bedienung ist sehr intuitiv und die tiefe Integration in Ableton macht die Steuerung der Software ohne Probleme möglich.

Die Tasten sind nicht gewichtet, verfügen aber über eine Anschlagsdynamik. Genügt für das Einsatzgebiet vollkommen. Wer allerdings (hammer-)gewichtete Tasten in voller Größe erwartet, sollte zu einer Alternative greifen.

Die Drumpads sind anschlagssensitiv und lassen beim Fingerdrumming keine Wünsche offen. Mir fehlt hier allerdings der Vergleich zu anderen Drumpads, wie z.B. bei Akai oder den Machine Drumpads, die bei Native Instuments verbaut werden.

Die Drehregler und übrigen Knöpfe sind, wie das gesamte Keyboard, gut verarbeitet und machen einen soliden Eindruck.

Alles in allem: Kaufempfehlung. In dieser Preisklasse sicher ein Kandidat, der weit oben in der Rangliste mitspielt.
Bedienung
Features
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

O
Tolles Controller, nicht nur für Ableton Live
Oniram 17.02.2022
Ich bin neu zum Audioproduktion und habe bisher keine andere Mini-Controllers ausprobiert. Das Gerät erfüllt alle meine Wünsche: ist Federleicht, gut gebaut, bequem zu nutzen trotz kleinere Tasten (bissl kleiner wie ein normaler Klavier). Und obwohl den Launchkey "optimiert für Ableton" sei, ich kann damit auch mit meinen DAW (Presonus Studio One) problemlos arbeiten.

Einzige Kritik liegt an der Keyboard-Tasten: da die Federn ähnliche Spannung für Weiße und Schwarze Tasten haben, beim Spielen von Akkorde muss ich absichtlich die Schwarze Tasten minimal leichter drucken, sonst wird eine höhere Velocity (= lautere Dynamik) erzugt im Vergleich zu den weiße Tasten. Beispiel: beim spielen einem C-moll Akkord wird die Terz (Es) oft lauter als die andere Töne klingen. Aber mit ein bisschen Übung kann man sich daran gewöhnen.

Insgesamt ein sehr schönes Produkt.
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

s
schubi.95 29.10.2019
Kleines praktisches Teil. Für unterwegs hat man alles dabei, auch paar Pads, die zwar rel. klein sind aber dennoch gut zu spielen. Arpeggiator und Fixed Chord funktioniert gut.
Ist zwar alles echt klein aber dafür echt mobil.
Die Verarbeitung kommt nicht ganz an das Arturia Minilab MKII ran, das echt ungewöhnlich gut in der Preisklasse verarbeitet ist. Sie ist jedoch auf jeden Fall besser wie beim Akai MPK mini MKII.
Bedienung
Features
Verarbeitung
9
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Schönes feines Teil
Sonicon 16.02.2022
Es macht einfach Spaß, wenn man die Dinge in seiner DAW anstöpselt und keine Gefrickel oder Haareraufen stattfinden muss. Habt schnell Spaß damit. Auf jeden Fall ein super Preis-Leistungsverhältnis.
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube