Novation Launchkey Mini MK2

25-Tasten USB Mini-Keyboard

  • 16 anschlagabhängige Launch-Pads dreifarbig mit LEDs
  • 7 Funktionstasten
  • 2 Performance-Tasten
  • 8 Drehregler
  • Stromversorgung über USB-Bus
  • kompatibel zu Mac, PC und iPad (benötigt Camera Connection Kit - nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Abmessungen (B x L x T): 325 x 175 x 43 mm
  • Gewicht: 675 g
  • inkl. Ableton Live Lite, Novation Soft-Synth Bass Station und V-Station sowie Loopmasters-Samples

Weitere Infos

Aftertouch Nein
Pitch Bend / Modulation Nein
Drehregler 8
Fader 0
Pads 16
Display Nein
MIDI Schnittstelle Keine
Anschluss für Sustainpedal Nein
USB Anschluss Ja
Netzbetrieb Nein
Batteriebetrieb Nein
Bus-Powered Ja
37 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3.9 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
28 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Softwaresynthesizer mit kostenloser Mini-Tastatur und Apps
S.Merk, 14.02.2015
Eigentlich wollte ich die Novation Bass Station und V-Station als PlugIn erwerben, deren Kosten im Focusrite-Shop höher liegen, als diese Tastatur mit den weiteren Annehmlichkeiten. IN Halle 5.1 auf der Musikmesse sieht man den hart umkämpften Markt der Mini-Keys, weshalb die Hersteller sich mit Beigaben von der Masse abheben wollen. Kaum eines kommt daher ohne Instrument. Als iPad Mini-Besitzer reduziert sich das Angebot allerdings, denn nicht jedes läuft nativ ohne zwischengeschaltetem Passiv-USB-Hub. Für die Launchkey-Serie ist eine native iPad-Unterstützung bei vorhandenem Camera Connection Kit gegeben, dies wird auch durch die zwei Apps Launchkey und Launchpad bestärkt, welche absolut genial mit dem Launchkey Mini zusammen arbeiten. Ich schaute mir diese Apps vor dem Kauf an und war doch begeistert. Sie sind zwar kostenlos, allerdings lässt sich in der Launchpad-App für 6,99 Euro Sampling hinzukaufen, sowie weitere Sets für je 1,99 Euro. Also absolut bezahlbar. Die Apps machen Spaß und ich konnte die Lieferung des Launchkey Mini fast nicht mehr abwarten.

Bevor ich nun zur Hardware komme sei angemerkt, dass die Software nach einer Registrierung bei Novation/Focusrite herunterladbar ist, dazu gehört auch das Sample-Pack von Loopmasters, das auch sehr interessantes Material anbietet. Die B-Station und V-Station werden über die Produktseite von Focusrite aktiviert, die Lizenzen finden sich im Novation-Konto. Mit 64-Bit-Unterstützung ist es auch zeitgemäß und läuft sowohl in Reaper x64, als auch in meiner MPC Renaissance. Bis auf das Mono-DLL der B-Station, hier stürzte die MPC-Software ab, auf die kann ich aber auch verzichten und so wird eben das Stereo-PlugIN geladen. Was die Klangqualität und FEatures angeht, finden sich im Netz denke ich genügend Informationen.

Betrachtet man die Hardware und setzt das ältere MPKmini von Akai als Vergleich, ist es von der Verarbeitung nicht ganz so überzeugend, auch wenn die Pads und Regler ähnlich gut sind. Knarzen tut das Gehäuse nur, wenn man wirklich doll in der Mitte drauf drückt, das ist verschmerzbar. Die Optik ist Geschmackssache, ich assoziiere das Launchkey Mini irgendwie mit den Bontempi-Orgeln der 70er, vor Allem bei leuchtenden Launchpads. Gleiches gilt für das Vertrauen in die Klaviatur, deren Spielbarkeit für das Rumklimpern absolut ausreichend ist, aber zu mehr auch nicht wirklich taugt. Akai liefert hier deutlich mehr Qualität, das microKEY von KORG wäre hier nochmal ein Quantensprung nach oben. Die Unterseite des Launchkey Mini ist schick orange, dem heutigen Zeitgeist entsprechend. Die Anordnung und Übersicht der Bedienelemente ist gut, aber wohl auf die Ableton Live-Generation ausgerichtet, dem auch die Launchpad App entgegen kommt. Das ist auch das Stichwort, denn die iPad-Integration ist phänomenal. Alleine deshalb schon, weil das Akai MPKmini als Stromfresser Apple-typisch diktatorisch abgelehnt wird und hier nur ein lästiger Passiv-Hub hilfreich ist. Das Launchkey Mini wird hingegen anstandslos akzeptiert. Die Controllerdaten werden wahlweise als Midi oder über das hauseigene INControl übertragen, dies lässt sich auf Tastendruck umschalten. Während bei InControl die App oder DAW sich um alles kümmert, ist Die Midi-Belegung nicht änderbar. Das finde ich auch gut, beim MPKmini irritieren mich die vier Presets eigentlich, weil ich bei der Programmierung stets die Übersicht verliere. Dafür bietet das Akai einen flexiblen Arpeggiator und mehr Midi-Steuermöglichkeiten, beim Launchkey Mini wird dies nicht geboten. Hat das alte MPKmini noch einen Hall-Taster, das neue sogar einen Pedal-Anschluss, ist beides beim Launchkey Mini nicht gegeben. Dafür aber läuft es hoch integriert in der Launchpad- und Launchkey-App, zwischen beiden kann direkt umgeschaltet werden und sie sind auch parallel nutzbar und das ohne Audiobus. Bei Launchpad lassen sich übrigens die virtuellen Pads so verschieben, dass man alle auf dem Bildschirm angezeigten über die Launchpads erreichen kann, da hat man auch mitgedacht. Schnelle Umschalter ändern die Funktionsweise der Pads und Regler, das ist alles sehr intuitiv und farblich wird man auch auf den jeweiligen Status aufmerksam gemacht. In der Launchkey-App lassen sich acht Favoriteninstrumente definieren, die aus dem gesamten 60 festgelegt werden können. Beim Erststart der Launchkey-App wurde mir direkt ein Firmware-Update angeboten.

Hier kommen wir zu einem Punkt, der das Launchkey Mini Galaxien über alles hebt, was ich mit austauschbarer Firmware kenne. Denn was passiert, wenn Sie bei einem Smartphone oder Audiorecorder die Firmware tauschen wollen und es geht schief? - Richtig, der Weg zum Service. Nicht aber beim Launchkey, dessen Firmware-Update beim ersten Versuch fehlschlug und das nicht mehr reagierte. Ich befürchtete das Schlimmste und startete iPad neu und schloss die Tastatur erneut an und startete die Launchkey-App erneut. Diese vermeldete ein angeschlossenes Launchkey Mini ohne Firmware, diese würde nun installiert werden. Munteres Blinken für einige Minuten und alles lief wieder problemlos. Dass ich das mal bei einem USB-Keyboard im unteren Preissegment erleben dürfte, hätte ich nie gedacht.

Neben allen positiven Punkten gibt es aber auch einen absoluten Nachteil, denn micro-USB geht für meine Begriffe gar nicht. Mini-USB ist zwar auch nicht haltbarer und verschleißt auch, wie ich an meinem wenig genutzten MPKmini feststellen durfte. Aber das Gehäuse ist doch dick genug, dass ein gewöhnlicher und robuster USB-B-Anschluss locker reingepasst hätte. Ich vermute hier fast schon eine Verschwörungstheorie der Steckerproduzenten, die mit aller Gewalt die Hersteller zwingen, die neuartigen Anschlüsse einzubauen. Beweisen lässt sich das wohl nicht.

Alles in Allem bin ich voll begeistert, wobei mir im Zusammenhang mit dem Launchkey Mini die Launchpad-App am Meisten Spaß bereitet. Da könnte man ja fast auf der nächsten Gartenparty mit auftrumpfen. Schön ist übrigens auch, dass man die Launchpad-App auch ohne Hardware-Controller nutzen kann und sich jeder auf diese Weise einen Eindruck über die Funktionalität machen kann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sehr gut, leichte Probleme
lennnnn, 14.10.2016
Ich benutze das Launchkey Mini für Ableton Live. Es tut seinen Dienst sehr gut und ist perfekt in die Software integriert. Gerate der Umschalt Button ist sehr gut, da man somit den "doppelten" Funktionsumfang, einmal zum Starten von Tracks und einmal als Pad. Design ist sehr schön, Verarbeitung auch. Leider trat bei mir nach ein paar Monaten das Problem auf, dass die Regler nicht mehr richtig funktionierten. Zum Teil reagiert das Gerät nicht mehr, aus und wieder einstöpseln behebt das Problem.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Masterkeyboards
Mas­ter­key­boards
Der Markt bietet eine verwirrende Vielzahl an Modellen von Mas­ter­key­boards. Unsere Übersicht verschafft Ihnen den Überblick.
Online-Ratgeber
Controller
Controller
Musiker erleben hautnah die zunehmende Komplexität ihrer Gerätschaften und Instrumente - gewinnen Sie ein Stück Kontrolle zurück!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
Antares Auto-Tune EFX+

Antares Auto-Tune EFX+ (ESD); Tonhöhenkorrektur-Plugin; Software zur automatischen oder manuellen Intonationskorrektur in Echtzeit; Retune-Speed-Parameter zur genauen Geschwindigkeitseinstellung der Intonationsanpassung von subtil bis zum bekannten Auto-Tune-Effekt; Humanize-Funktion zur Verringerung von Artefakten; Auto-EFX Multieffektrack mit 6 verschiedenen Effektmodulen und XY-Pad zur Echtzeitparametersteuerung;...

Kürzlich besucht
Numark Scratch

Numark Scratch, 2-Kanal Scratch Mixer für Serato DJ Pro mit DVS-Lizenz, Serato NoiseMap-fähig mit Nutzung der Control Vinyls oder CDs (separat erhältlich), InnoFader Scratch Crossfader mit Reverse- und Slope-Steuerung, 6 Effektwahlknöpfe mit zwei Paddle-triggern und Dry-Wet FX-Steuerung, 8 Performance-Pads für...

Kürzlich besucht
Reloop Spin

Reloop Spin, portablen Plattenspieler mit Bluetooth Audio Streaming, Out of the box: Kommt mit 7'' Scratch Vinyl, vormontiertem 45-mm-Crossfader & Tonabnehmersystem, integriertem Lautsprecher, Bluetooth Audio Receiver, Bluetooth Audio Streaming: Kabellose Übertragung von Musik oder Beats zum Plattenspieler, Smart USB Recording:...

Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig 5 v2

Tech 21 Fly Rig 5 v2; Multieffektpedal für E-Gitarre; die gleiche analoge SansAmp-Schaltung, Plexi Verzerrung und Delay der ersten Version, plus einige zusätzliche Features, wie z.B. Umschaltmöglichkeit zwischen Plexi und Cali Verzerrer Mode, ein unabhängiger Hall mit einstellbarer Raumgröße, ein...

Kürzlich besucht
Marshall Acton BT II Black

Acton BT II Black portabler Bluetooth Speaker, 1x 30 W Woofer, 2x 15 W Tweeter, Class D Endstufe, Bassreflexgehäuse, 50 - 20000 Hz, Bluetooth Standard V 5.0, 3,5 mm Input für MP3 Player etc, Regler für Volumen Bass und Höhen,...

Kürzlich besucht
Playtime Engineering Blipblox

Playtime Engineering Blipblox; Synthesizer für Kinder; geeignet ab 3 Jahre; einfachste Bedienung zum spielerischen Erlernen von Klangsynthese; Oszillator mit 12 Misch-Klängen aus diversen Wellenformen, PWM, Sync und FM; zwei Oszillator-Modulationsquellen wählbar mit einstellbarer Intensität; modulierbarer Tiefpassfilter; zwei LFOs mit Sinus-...

Kürzlich besucht
Steinberg Cubase Elements 10

Steinberg Cubase Elements 10 (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); klassische Sequenzersoftware für Einsteiger und kleinere Projekte; unterstützt bis zu 48 Audio- und 64 MIDI-Spuren sowie 24 Instrumentenspuren, 16 Gruppenkanäle und 8 Send- und Returnkanäle; max. 24 physikalische Ein- und Ausgänge; Audio-Engine mit...

Kürzlich besucht
MXL AC-360-Z V2 Black

MXL AC-360-Z V2 Black; 360° USB-Mikrofon für Konferenzen und Web-Anwendungen; 12 eingebaute Kondensator-Mikrofonkapseln für 360 Grad Aufnahme; kompatibel mit Zoom Web Konferenz Software; Plug&Play - keine Treiberinstallation erforderlich; Aufnahmeradius: > 7 m; mehrere AC-360-Z V2 können kaskadiert werden; Lieferumfang: 4x...

Kürzlich besucht
Meris Hedra Pitch-Shifter

Meris Hedra Pitch-Shifter; Pitch Shifter Effekt Pedal, 3 Harmoniestimmen/Delay Lines mit rhythmischem Zeitversatz, Tap Tempo Funktion und Synchronisation, 12 diatonische Harmonien sowie chromatisches Pitch Shifting, bis zu 16 Presets via MIDI, 24 Bit AD/DA mit 32 Bit Fließkomma DSP, schaltbarer...

Kürzlich besucht
Alto Uber FX

Alto Uber FX, portable, akkubetriebene PA-Box, 100 Watt (peak) 8" Woofer, 3" Tweeter, zwei Line/Mic Kanäle mit XLR/1/4" Kombo-Eingängen, kabelloses Audiostreaming über jedes Bluetooth-Device, NFC Pairing und 3,5mm Stereo AUX-Kanäle, Lautstärke, Line Out und Akku-Level Anzeige, integrierte wiederaufladbare Batterie mit...

Kürzlich besucht
Modal CRAFTsynth v2.0

Modal CRAFTsynth v2.0; Monophoner Wavetable-Synth; 40 Wellenformen mit Morphfunktion (zwischen Wellenformen einer Bank); Oszillatoren pro Stimme; virtuell analoge, digitale und generative Wellenformen (inkl. Modal 002 Waves); Cross-, FM-, und Phasemodulation, Hard- und Window-Sync, Ringmodulation, Derez/Bitcrush, Wavefolders und Waveshapers; 3x Hüllkurvengeneratoren...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.