Novation Launchkey Mini MK2

25-Tasten USB Mini-Keyboard

  • 16 anschlagabhängige Launch-Pads dreifarbig mit LEDs
  • 7 Funktionstasten
  • 2 Performance-Tasten
  • 8 Drehregler
  • Stromversorgung über USB-Bus
  • kompatibel zu Mac, PC und iPad (benötigt Camera Connection Kit - nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Abmessungen (B x L x T): 325 x 175 x 43 mm
  • Gewicht: 675 g
  • inkl. Ableton Live Lite, Novation Soft-Synth Bass Station und V-Station sowie Loopmasters-Samples

Weitere Infos

Aftertouch Nein
Pitch Bend / Modulation Nein
Drehregler 8
Fader 0
Pads 16
Display Nein
MIDI Schnittstelle Keine
Anschluss für Sustainpedal Nein
USB Anschluss Ja
Netzbetrieb Nein
Batteriebetrieb Nein
Bus-Powered Ja
37 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3.9 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
28 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Softwaresynthesizer mit kostenloser Mini-Tastatur und Apps
S.Merk, 14.02.2015
Eigentlich wollte ich die Novation Bass Station und V-Station als PlugIn erwerben, deren Kosten im Focusrite-Shop höher liegen, als diese Tastatur mit den weiteren Annehmlichkeiten. IN Halle 5.1 auf der Musikmesse sieht man den hart umkämpften Markt der Mini-Keys, weshalb die Hersteller sich mit Beigaben von der Masse abheben wollen. Kaum eines kommt daher ohne Instrument. Als iPad Mini-Besitzer reduziert sich das Angebot allerdings, denn nicht jedes läuft nativ ohne zwischengeschaltetem Passiv-USB-Hub. Für die Launchkey-Serie ist eine native iPad-Unterstützung bei vorhandenem Camera Connection Kit gegeben, dies wird auch durch die zwei Apps Launchkey und Launchpad bestärkt, welche absolut genial mit dem Launchkey Mini zusammen arbeiten. Ich schaute mir diese Apps vor dem Kauf an und war doch begeistert. Sie sind zwar kostenlos, allerdings lässt sich in der Launchpad-App für 6,99 Euro Sampling hinzukaufen, sowie weitere Sets für je 1,99 Euro. Also absolut bezahlbar. Die Apps machen Spaß und ich konnte die Lieferung des Launchkey Mini fast nicht mehr abwarten.

Bevor ich nun zur Hardware komme sei angemerkt, dass die Software nach einer Registrierung bei Novation/Focusrite herunterladbar ist, dazu gehört auch das Sample-Pack von Loopmasters, das auch sehr interessantes Material anbietet. Die B-Station und V-Station werden über die Produktseite von Focusrite aktiviert, die Lizenzen finden sich im Novation-Konto. Mit 64-Bit-Unterstützung ist es auch zeitgemäß und läuft sowohl in Reaper x64, als auch in meiner MPC Renaissance. Bis auf das Mono-DLL der B-Station, hier stürzte die MPC-Software ab, auf die kann ich aber auch verzichten und so wird eben das Stereo-PlugIN geladen. Was die Klangqualität und FEatures angeht, finden sich im Netz denke ich genügend Informationen.

Betrachtet man die Hardware und setzt das ältere MPKmini von Akai als Vergleich, ist es von der Verarbeitung nicht ganz so überzeugend, auch wenn die Pads und Regler ähnlich gut sind. Knarzen tut das Gehäuse nur, wenn man wirklich doll in der Mitte drauf drückt, das ist verschmerzbar. Die Optik ist Geschmackssache, ich assoziiere das Launchkey Mini irgendwie mit den Bontempi-Orgeln der 70er, vor Allem bei leuchtenden Launchpads. Gleiches gilt für das Vertrauen in die Klaviatur, deren Spielbarkeit für das Rumklimpern absolut ausreichend ist, aber zu mehr auch nicht wirklich taugt. Akai liefert hier deutlich mehr Qualität, das microKEY von KORG wäre hier nochmal ein Quantensprung nach oben. Die Unterseite des Launchkey Mini ist schick orange, dem heutigen Zeitgeist entsprechend. Die Anordnung und Übersicht der Bedienelemente ist gut, aber wohl auf die Ableton Live-Generation ausgerichtet, dem auch die Launchpad App entgegen kommt. Das ist auch das Stichwort, denn die iPad-Integration ist phänomenal. Alleine deshalb schon, weil das Akai MPKmini als Stromfresser Apple-typisch diktatorisch abgelehnt wird und hier nur ein lästiger Passiv-Hub hilfreich ist. Das Launchkey Mini wird hingegen anstandslos akzeptiert. Die Controllerdaten werden wahlweise als Midi oder über das hauseigene INControl übertragen, dies lässt sich auf Tastendruck umschalten. Während bei InControl die App oder DAW sich um alles kümmert, ist Die Midi-Belegung nicht änderbar. Das finde ich auch gut, beim MPKmini irritieren mich die vier Presets eigentlich, weil ich bei der Programmierung stets die Übersicht verliere. Dafür bietet das Akai einen flexiblen Arpeggiator und mehr Midi-Steuermöglichkeiten, beim Launchkey Mini wird dies nicht geboten. Hat das alte MPKmini noch einen Hall-Taster, das neue sogar einen Pedal-Anschluss, ist beides beim Launchkey Mini nicht gegeben. Dafür aber läuft es hoch integriert in der Launchpad- und Launchkey-App, zwischen beiden kann direkt umgeschaltet werden und sie sind auch parallel nutzbar und das ohne Audiobus. Bei Launchpad lassen sich übrigens die virtuellen Pads so verschieben, dass man alle auf dem Bildschirm angezeigten über die Launchpads erreichen kann, da hat man auch mitgedacht. Schnelle Umschalter ändern die Funktionsweise der Pads und Regler, das ist alles sehr intuitiv und farblich wird man auch auf den jeweiligen Status aufmerksam gemacht. In der Launchkey-App lassen sich acht Favoriteninstrumente definieren, die aus dem gesamten 60 festgelegt werden können. Beim Erststart der Launchkey-App wurde mir direkt ein Firmware-Update angeboten.

Hier kommen wir zu einem Punkt, der das Launchkey Mini Galaxien über alles hebt, was ich mit austauschbarer Firmware kenne. Denn was passiert, wenn Sie bei einem Smartphone oder Audiorecorder die Firmware tauschen wollen und es geht schief? - Richtig, der Weg zum Service. Nicht aber beim Launchkey, dessen Firmware-Update beim ersten Versuch fehlschlug und das nicht mehr reagierte. Ich befürchtete das Schlimmste und startete iPad neu und schloss die Tastatur erneut an und startete die Launchkey-App erneut. Diese vermeldete ein angeschlossenes Launchkey Mini ohne Firmware, diese würde nun installiert werden. Munteres Blinken für einige Minuten und alles lief wieder problemlos. Dass ich das mal bei einem USB-Keyboard im unteren Preissegment erleben dürfte, hätte ich nie gedacht.

Neben allen positiven Punkten gibt es aber auch einen absoluten Nachteil, denn micro-USB geht für meine Begriffe gar nicht. Mini-USB ist zwar auch nicht haltbarer und verschleißt auch, wie ich an meinem wenig genutzten MPKmini feststellen durfte. Aber das Gehäuse ist doch dick genug, dass ein gewöhnlicher und robuster USB-B-Anschluss locker reingepasst hätte. Ich vermute hier fast schon eine Verschwörungstheorie der Steckerproduzenten, die mit aller Gewalt die Hersteller zwingen, die neuartigen Anschlüsse einzubauen. Beweisen lässt sich das wohl nicht.

Alles in Allem bin ich voll begeistert, wobei mir im Zusammenhang mit dem Launchkey Mini die Launchpad-App am Meisten Spaß bereitet. Da könnte man ja fast auf der nächsten Gartenparty mit auftrumpfen. Schön ist übrigens auch, dass man die Launchpad-App auch ohne Hardware-Controller nutzen kann und sich jeder auf diese Weise einen Eindruck über die Funktionalität machen kann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sehr gut, leichte Probleme
lennnnn, 14.10.2016
Ich benutze das Launchkey Mini für Ableton Live. Es tut seinen Dienst sehr gut und ist perfekt in die Software integriert. Gerate der Umschalt Button ist sehr gut, da man somit den "doppelten" Funktionsumfang, einmal zum Starten von Tracks und einmal als Pad. Design ist sehr schön, Verarbeitung auch. Leider trat bei mir nach ein paar Monaten das Problem auf, dass die Regler nicht mehr richtig funktionierten. Zum Teil reagiert das Gerät nicht mehr, aus und wieder einstöpseln behebt das Problem.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In ca. einer Woche lieferbar
In ca. einer Woche lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Masterkeyboards
Mas­ter­key­boards
Der Markt bietet eine verwirrende Vielzahl an Modellen von Mas­ter­key­boards. Unsere Übersicht verschafft Ihnen den Überblick.
Online-Ratgeber
Controller
Controller
Musiker erleben hautnah die zunehmende Komplexität ihrer Gerätschaften und Instrumente - gewinnen Sie ein Stück Kontrolle zurück!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Rode Wireless GO

Rode Wireless GO; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse für...

(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Drum

IK Multimedia UNO Drum; Analog/PCM-Drumcomputer; 6 echte analoge Stimmen für Kick, Snare, Clap und Hi-Hat; 12 PCM-Stimmen mit 54 Samples; frei kombinierbare Analog- und PCM-Klänge mit 11-stimmiger Polyphonie; Drumsounds über zahlreiche Parameter wie Level, Tune, Decay etc. editierbar; analoge Verzerrungs-...

Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete Audio 6 MK2

Native Instruments Komplete Audio 6 MK2; 6-Kanal Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Line/Instrument Combo Eingang XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 4x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke DC-gekoppelt, S/PDIF Eingang coaxial, MIDI Ein- und Ausgang, 2x Stereo...

(3)
Kürzlich besucht
TC Electronic Polytune 3 Noir

TC Electronic Polytune 3 Noir; Effektpedal für E-Gitarre; Po lyphonic Tuner/Buffer, Stimmgerät in Effektpedalgröße, Bonaf ide-Bufferschaltung erhält Ihren Ton durch lange Kabelwege u nd mehreren Effekten, polyphones Tuning - Stimme alle Saiten gleichzeitig, schneller chromatischer Tuner bietet 0,5 Cent Genauigkeit,...

Kürzlich besucht
K&M 21427

K&M 21427, Profi-Tasche für 6 Mikrofonstative, inklusive Rollen für einfachen komfortablen Transport, Obermaterial aus extrem strapazierfähigen robusten 1680D Nylongewebe, alle Nähte handvernäht in hochwertiger Verarbeitungsqualität, gepolsterte Tragegriffe und ein widerstandsfähiger Reißverschluss, inklusive Rollen, Abmessunge: 1110 x 350 x 370 mm,...

Kürzlich besucht
RCF Art 312 MK III

RCF Art 312 MK III passive Fullrangebox 12" 1", 300 Watt (RMS), 90°x60° 12" Woofer und 1" Treiber mit 1,5" Mylar-Membrane, 8 Ohm, 127 db max., Speaker Twist In/Out, Kunststoffgehäuse, 4 x M10-Flugpunkte und drei Griffe, Stativflansch, Maße H/B/T 680...

(1)
Kürzlich besucht
Jazzlab saXholder PRO

Jazzlab saXholder PRO, für Barisax, Tenorsax, Altsax und Sopransax, überträgt das Sax-Gewicht gleichmässig auf die beiden Schulter, keine Belastung der Halswirbel, mit einer Hand sekundenschnell zu bedienen, platzsparend: zusammengelegt kleiner als ein Blatt Papier, bequem im Sitzen und im Stehen,...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Custom Line Thunder 99

Harley Benton Custom Line Thunder 99, ultra-kompaktes Power Amp Pedal für E-Gitarre, passend als direkter Anschluss für jeden Preamp, Pedal oder Effektgerät, 2x 50W (4 Ohm), passend für 4-16 Ohm Lautsprecher, Master Volume Regler, L/R Inputs (6,35mm), L/R Lautsprecher Outputs...

Kürzlich besucht
J. Rockett Audio Designs The Dude V2

J. Rockett Audio Des The Dude V2; Overdrive Effekt Pedal; designt um klassische D-Style ODS Sounds und Feel zu lieferm; weniger aggressiver Volume Regler als vorhergehende Version; True Bypass; Regler für Level, Ratio, Treble und Deep; Bypass Fußschalter; 6,3 mm...

Kürzlich besucht
K&M 21316 Select

K&M 21316 Select, große Transporttasche für Boxen- und Kurbelstative, Obermaterial aus extrem strapazierfähigem robustem 1680D Nylongewebe, alle Nähte handvernäht in hochwertiger Verarbeitungsqualität, gepolsterte Tragegriffe und ein widerstandsfähiger Reißverschluss, Maße: 1200 mm, Gewicht: 2,1kg, Farbe: schwarz

Kürzlich besucht
Jazzlab saXholder PRO XL

Jazzlab saXholder PRO XL, für Barisax, Tenorsax, Altsax und Sopransax, überträgt das Sax-Gewicht gleichmässig auf die beiden Schulter, keine Belastung der Halswirbel, mit einer Hand sekundenschnell zu bedienen, platzsparend: zusammengelegt kleiner als ein Blatt Papier, bequem im Sitzen und im...

(1)
Kürzlich besucht
the t.bone free2b

the t.bone free2b, drahtloses Übertragungssystem, 2,4-GHz-Aufstecksystem für dynamische Mikrofone, keine Phantomspeisung, direkt einsatzbereites Set aus Sender und Empfänger, 2,4-GHz-Band für weltweit lizenzfreien Betrieb geeignet, 32-bit / 48-kHz hochauflösende Audioqualität, 6 Kanäle, Reichweite bis zu 30 m, Latenz < 4 ms,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.