Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Novation Launchkey 49 MK3

21

USB MIDI-Keyboard

  • 49 anschlagdynamische Tasten
  • 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads
  • Scale- und Chord-Modus
  • Arpeggiator
  • Capture MIDI Funktion
  • MIDI Mappings
  • Device Lock
  • Pitchbend- und Modulations-Rad
  • 2x 16 Zeichen Display
  • 8 Regler
  • Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed Chord, Play/Stop/Record/Loop, Spurnavigation, Stop/solo/mute, Capture MIDI/Quantisierung/Click/Undo, Szenenstart sowie Device-Auswahl und Device-Lockfunktionen
  • Sustain-Pedal Eingang: 6,3 mm Klinke
  • USB-B
  • MIDI Ausgang
  • Stromversorgung über USB
  • Abmessungen (B x H x T): 789 x 77 x 258 mm
  • Gewicht: 3,03 kg
  • inkl. Ableton Live Lite, Serato Sample LE, AAS Session Bundle, XLN Addictive Keys (1 von 4 virtuellen Keyboards wählbar), Klevgrand R0Verb- und DAW Cassette, Spitfire Audio LABS-Expressive Strings
Aftertouch Nein
Splitzonen 0
Layerfunktion Nein
Pitch Bend / Modulation Ja
Drehregler 8
Fader 9
Pads 16
Display Ja
MIDI Schnittstelle 1x Out
Anschluss für Sustainpedal Ja
USB Anschluss Ja
Netzbetrieb Nein
Batteriebetrieb Nein
Bus-Powered Ja
Artikelnummer 495546
239 €
269,99 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 26.10. und Mittwoch, 27.10.
1
15 Verkaufsrang

Die dritte Generation der Launchkey-Serie

Mit der MK3-Serie stellt Hersteller Novation nun die dritte Generation der Launchkey Controller vor. Neu im Modell mit 49 Tasten sind neun Fader, sowie auch Arm/Select Tasten. Außerdem wurde das Display für eine bessere Übersicht über die Parameter überarbeitet, sodass nun mehr als nur drei Zeichen angezeigt werden. Auch in der Transportsektion findet man neue Funktionen, die den Workflow deutlich erleichtern, wie zum Beispiel zum Quantisieren der eingespielten Noten. Zur Ausstattung des Controllers gehören des Weiteren 16 Pads, 8 Drehregler, ein Arpeggiator, Pitchbend und Modulationsrad, sowie auch ein Anschluss für ein Sustain-Pedal. Der Controller lässt sich nahtlos in Ableton Live einbinden, eignet sich aber auch für eine umfangreiche Kontrolle zahlreicher Parameter jeder anderen DAW, die MIDI-Befehle verarbeitet.

Umfangreiche Steuerung der DAW

Neben dem Einspielen von Noten über die 49 Tasten lassen sich über die 16 in RGB-Farben beleuchteten Pads Drum-Rhythmen aufzeichnen. Beide Eingaben sind anschlagsdynamisch und zeichnen somit Velocity-Werte mit auf. Die Modi Scale und Chord bieten eine große Hilfe beim Komponieren. Über vier Custom-Modes können Tasten, Fader und Drehregler den Hardware- und Softwarefunktionen zugewiesen werden. Über die Software Novation Components können eigene Templates erstellt werden, damit flexibel unterschiedliche Settings für verschiedene Software und Hardware über den internen Speicher des Launchkeys abgerufen werden können. Mit den speziellen Ableton-Modes können Lautstärke, Pan und die Sends A und B von bis zu acht ausgewählten Tracks eines Ableton-Projektes gesteuert werden. Dies ist besonders hilfreich, wenn man beim Komponieren nicht von der Steuerung am Computer abhängig sein und alle Schritte mit dem Launchkey erledigen möchte.

Für jede Produktion gerüstet

Dank ihrer umfangreichen Möglichkeiten bietet die Launchkey MK3-Serie eine übersichtliche Bedienung, die zu einem noch schnelleren Workflow führen kann. Sämtliche Funktionen des Launchkeys können in allen DAWs genutzt werden, die MIDI-Befehle akzeptieren. Anfänger in der Musikproduktion werden sich über das enthaltene Softwarepaket freuen, welches aus Ableton Live 10 Lite, dem Timestretch- und Sampler-Plugin Serato Sampler LE und zahlreichen virtuellen Instrumenten, wie LABS Expressive Strings von Spitfire Audio und Addictive Keys von XLN Audio besteht. Im Standalone-Betrieb kann der Launchkey Controller auch ohne Computer verwendet werden und somit Hardwaregeräte steuern. Des Weiteren bewährt sich der Controller auch in Live-Situationen. Der Kensington MiniSaver Slot bietet eine physische Sicherheitslösung, sodass der Controller nicht von unberechtigten Personen weggezerrt werden kann.

Über Novation

Das englische Unternehmen Novation stellt seit seiner Gründung 1992 günstige und populäre Synthesizer sowie MIDI-Controller und -Keyboards her. Seit der Übernahme durch den bekannten britischen Audio-Interfaces-Hersteller Focusrite existiert die Marke Novation noch als Tochtermarke weiter. Nicht zuletzt die Novation-Launchpads konnten durch ihr überragendes Konzept, ihre hochwertige Verarbeitung und das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis jede Menge neue Nutzer für sich gewinnen. Zu den Synthesizern von Novation gehören der 8-stimmig Polyphone Peak, der analoge Mono-Synthesizer Bass Station II, der MiniNova und der paraphonische Analogsynthesizer Circuit Mono Station.

Zahlreiche Kompositionshilfen

Der Modus Scale gibt vordefinierte Akkorde in einer bestimmten Skala vor. Der User Chord Mode erlaubt es, bis zu sechs Notenakkorde jedem einzelnen Pad zuzuweisen. Diese Zuweisungen werden auch im internen Speicher hinterlegt, sodass diese bei jedem Systemstart zur Verfügung stehen. Mit Fixed Chord können ausgewählte Noten über die Tastatur transponiert gespielt werden. Der Arpeggiator bietet ebenfalls verschiedene Modi zum Gestalten abwechslungsreicher Patterns. Werden Shift und Arp gehalten, so wird die Funktion Key Latching aktiviert, bei der alle gespielten Noten gehalten werden. Wird Arp erneut für mehrere Sekunden gedrückt, so wird Arp Control Lock aktiviert und man erhält Zugriff auf alle Parameter über die acht Drehregler. Beispielsweise kann man mit Mutate die Tonhöhe des ursprünglichen Akkordes verändern und mit Deviate den Rhythmus des Patterns. Darüber hinaus lassen sich mit dem Device Control Mode maximal acht Parameter gleichzeitig von Plug-Ins in Ableton intuitiv steuern. Device-Lock sorgt dafür, dass die Bedienung an ein Plug-In gebunden bleibt.

21 Kundenbewertungen

5 13 Kunden
4 8 Kunden
3 0 Kunden
2 0 Kunden
1 0 Kunden

Bedienung

Features

Verarbeitung

D
Die Kombi macht's...
Dom iNick 13.05.2021
In Kombination mit Ableton Live ist das Keyboard echt super. Die 49 Tasten lassen sich gut, aber nicht zu leicht, spielen. Auch die Potis und 9 Regler fühlen sicht gut und wertig an. Leichte Abzüge würde ich bei den Pads machen. Da finde ich das Spielgefühl bei den Pads meines AKAI Pro. MPK mini deutlicher besser, da auch größer.
Ansonsten bin ich aber sehr zufrieden mit meinem Launchkey.
Bedienung
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Super Zufrieden :)
DaRod 18.03.2021
Das Gerät hat wie erwartet meine Bedürfnisse komplett befriedigt :)
Gute Verarbeitung und die LED Beleuchtung macht echt was her !
Für alle FL Studio User da draußen : Ich selbst nutze die DAW und mit ein paar Handgriffen und ein bisschen YouTube Know How kann man das Gerät perfekt nutzen und alle Funktionen optimal bedienen :)
Jeder Zeit wieder und das Gerät war nach einem Tag schon da ! TOP
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
B
Great controller for beginners
Braddie 11.12.2020
I've had this midi keyboard for over a month now and have tried out many of its features and think I can give somewhat of a review now. Keep in mind that this is my first midi controller and I've only played guitar before this. I will write out a short pros/cons and give a detailed review below that.

Pros:
- Good ableton integration
- Pads are nice and sensitive
- Faders on this model compared to the 25/37 model which don't have them
- Arpeggiator
- Relatively good keybed
- Nice additional software/plugins

Cons:
- No on/off button and no way to turn off the lights when idle
- Comes in the "vegas" RGB mode stock which is really annoying
- Have had some double tapping issues on the drumpads sometimes
- No endless encoders
- No aftertouch on keys (pads have polyphonic aftertouch however)
- Small pads (not the best for fingerdrumming but do work
- Encoders are hard to see at night because they don't light up


I've been playing around with this keyboard for a few weeks now and I really like what it's capable of at its price point. For me, a beginner, this is everything I need to start producing and playing live. It has made it very easy for me to record/play something in live compared to just having a mouse and keyboard. Hook up a foot pedal and you can also trigger effects or record when playing a different instrument.

The keybed is a weird one. It's not weighted so they have to rely on spring resistance for that "heavy" feel. It just feels very springy to me compared to a normal piano, but you get used to it. It hasn't really hindered me in any way. The initial key sensitivity is a bit low so I had to crank that up to the max to make it work for me (I'm not heavy handed).

The drum pads are nice sensitivity wise and have RGB color coding for each track and features. This makes it very easy to keep track of where what is and what it's doing. The pads are on the smaller size and the way they're arranged isn't the best but you can definitely make it work. Because it has 16 pads it fits the full drum rack without having to go into additional menus for them. I do sometimes have an issue with the pads registering double inputs and it happens randomly as it seems. Other people on Reddit have also reported the same issue.

Ableton integration is great. I have almost every feature I would want on this controller. You can even navigate the instrument rack from the midi controller itself. There's only one function that I'm missing and that is "redo undo". There is an "undo" button but I was hoping that shift + undo would redo an undo (confusing, right?). I've sent Novation an email and they said they'll pass on the feedback, so hopefully that will come in a new firmware update.

Quality wise the fader sliders feel a bit inconsistent but they do the job. The encoders all feel the same which is nice, it's just a shame they're not endless and have no lighting to indicate their position. The whole keyboard is made out of plastic and is light, but doesn't feel cheap.

The software that comes bundled with this keyboard is also enough to get people up and running. You get Ableton Live lite, a few plugins, samples and instruments and Novation has this collective thing where every few weeks they release a plugin for free. This month for example you get the Zampler bundle pack that's usually €99 for free! I also really like the Addictive keys that are usually bundled with Focusrite products. Most higher end stuff usually doesn't come with software bundles or plugins so if you're a beginner it's definitely something to consider.

There are a few things which just annoy me and make no sense however. You can't turn off the lights on the drumpads or display or turn the controller off. The light even stays on when my computer is turned off! The only way to do this is by unplugging the cable, which in the end is going to lead to a lot of wear to the USB port. Buying a USB cable with a switch in it will solve this issue, but it shouldn't be neccessary. Continuing with the lights, the default for the drum pads is this RGB wave pattern that starts playing whenever the keyboard has been sitting idle for a few minutes. It's the most obnoxious thing I've seen. Luckily you can turn it off in the settings but this should've been turned off by default.

All in all I'm happy with this purchase and it fits my needs as a beginner perfectly. I'm not sure how this will play out with Ableton 11 but I can imagine they have thought about that since this is a new product that is probably here to stay for a couple of years before it gets another update.

If you're a beginner, and you're thinking about producing from home, get this 49 key or the 66 key version. Having the extra octaves helps immensely. I sometimes find myself missing an extra octave on this one when trying to play something. If you're on the move often the 25 or 37 key makes more sense, but you will not have the faders and track select buttons. I haven't really talked about the arpeggiator, it works nicely and has some cool features and apparently can be used as a standalone to drive synths. If you want a really great overview of all the features of this midi controller you should check out the review by Loopop on Youtube. He can explain everything much better than I can.
Bedienung
Features
Verarbeitung
8
1
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate es
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
ES
Integración con Ableton Live 10
Edu Su 15.08.2020
La calidad general del controlador va acorde con el precio. Contento con la compra. Lo único que me he encontrado, pero que es normal siendo un producto de recién lanzamiento, es que el modo sesión que incorpora la integración con Ableton Live funciona a partir de la versión 10.1.15, y yo tengo el 10.1.9, con lo que no puedo utilizarlo como superficie de control hasta que actualice mi versión de Live. Por otro lado, que la configuración de los controles se tengan que hacer a través del cloud de novation también es un pequeño inconveniente, aunque asumible. Por el resto, de momento, 1 semana después de adquirirlo, estoy contento.
Bedienung
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung