Neumann KH 120 AW

Aktiver Studio-Nahfeldmonitor

  • Bestückung: 5,25" Tieftöner, 1" Hochtöner
  • Frequenzbereich: 52 - 21.000 Hz (+/- 3 dB)
  • max. SPL: 112.2 dB
  • Ausgangsleistung: 50 W Woofer und 50 W Tweeter
  • 4-stufiger Akustikregler für Bass, Low-Mid und Treble
  • elektronische Peak-/Thermo-Limiter-Schutzschaltung getrennt für Woofer und Tweeter
  • Eingangs-/Ausgangs-Pegelregler
  • Eingang: symmetrisch XLR
  • magnetisch geschirmt
  • Abmessungen (H x B x T): 277 x 182 x 220 mm
  • Gewicht: 6,2 kg
  • Farbe: Weiß

Weitere Infos

Bestückung (gerundet) 1x 5,25"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 100 W
Magnetische Abschirmung Ja
Analoger Eingang XLR Ja
Analoger Eingang Klinke Nein
Analoger Eingang Miniklinke Nein
Analoger Eingang Cinch Nein
Digitaleingang Nein
Manuelle Frequenzkorrektur Ja
15 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
5 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
13 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Sehr guter Monitor für wenig Geld
kleinlaut, 20.05.2014
Die Monitore sind nach korrekter Aufstellung sehr gut. Gute Tiefenstaffelung, recht neutrale Abstimmung. Der Bass ist für die Größe erstaunlich fett. Dank der allgemein etwas "helleren" Abstimmung ist das Mischen mit diesen Monitoren sehr einfach - ein schlechter Mix klingt einfach schlecht. Das Weiss der Monitore macht sich gut vor einer weißen Wand.

Die Einstellmöglichkeiten hinten (Bass, Mitten, Höhen, Gain) reichen für eine grobe Raumanpassung aus, detaillierte Eingriffe in den Frequenzgang sollte man lieber mit dem DSP seines Vertrauens durchführen.

Ich nutze die kleinen Dinger als Desktopabhören im Projektstudio.

Wenn man dann auf die hehre Idee kommt, die Monitore platt auf den Schreibtisch zu stellen, der wird sich über den schlechten Klang wundern. Oder gleich die Aufstellanleitung von Neumann zücken. Wie auch immer, nachdem die Monitore Mittels Profi-HighEnd-Modular-Monitorständer a.k.a. "ein paar Duden" auf die richtige (Ohr-)Höhe gebracht wurden, klappt's auch wieder mit dem Sweetspot, der bei den KH120 recht breit ausgefallen ist. Ähnlich wie bei u.a. Genelec gibt es bei dem Hochtöner diesen Trichter (a.k.a. "Waveguide"), und der sorgt dafür, dass die Höhen eher horizontal breiter als vertikal abgestrahlt werden, um Reflektionen an den Wänden zu minimieren. Das kann man dann auch direkt hören durch eine bessere Ortbarkeit von einzelnen Instrumenten.

Das Gewicht ist überraschend. Sie sind schwer für die Größe. Das Gehäuse aus Alu. Die Wärmeentwicklung am Kühlkörper hinten ist zu vernachlässigen.

Das Eigenrauschen ist beeindruckend leise. Auch ein Argument für den Einsatz im Micro-Nearfield. Man muss mit dem Ohr ziemlich nahe an den Hochtöner ran, um es überhaupt zu hören.

Ich betreibe die Neumanns zusammen mit einem Sub, der unter 80Hz übernimmt.

Mein Fazit: ernsthaft gute Monitore für einen sehr vernünftigen Preis mit denen man nicht nur einwandfrei mischen kann, sondern auch Musik einfach nur mal genießen kann. Aber das Glas Rotwein ist nicht im Preis inbegriffen.

--- UPDATE nach 4 Jahren ---
Die Monitore funktionieren nach wie vor einwandfrei.
Mittlerweile nutze ich "Reference 4" von Sonarworks am Rechner. Mit dieser Software habe ich die LS eingemessen und die Korrektur bringt nochmals eine ganze Menge - als mal mindestens genauso wichtig wie die Monitore selbst. Damit klingen sie richtig gut!
Insbesondere die ungeliebten Reflektionen (Schreibtisch, Wand) können damit sehr gut kompensiert werden. Sehr empfehlenswert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Richtig gute Lautsprecher
Schorse129, 05.06.2019
Ich benutze die Monitore hauptsächlich zum Partiturhören von klassischer Musik am Schreibtisch. Es macht richtig Freude, damit einzelne Stimmen, aber auch den Zusammenklang zu verfolgen sowie Musikstrukturen nachzuvollziehen. Dabei finde ich wirklich faszinierend, wie in sich homogen auch Gesangsstimmen hörbar werden, die ich live (und unverstärkt) sehr gut kenne. Darüber hinaus hätte ich eine dermaßen gute räumliche Abbildung so einem kleinen Lautsprecher im Vorhinein nicht zugetraut. Das Ensemble steht quasi dreidimensional vorm Schreibtisch. Und dass in der Tiefe bei 52 Hz , also etwas unterhalb vom tiefsten Ton eines Klaviers mehr oder minder Schluss ist, empfinde ich beim Gehörten am Schreibtisch nicht als Nachteil. Chapeau!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
649 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Studiomonitore
Stu­dio­mo­ni­tore
Stu­dio­mo­ni­tore sind die entscheidende Referenz, ob der Mix am Ende passt. Monitor gut, Ende gut!
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Rode Wireless GO

Rode Wireless GO; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse für...

(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Drum

IK Multimedia UNO Drum; Analog/PCM-Drumcomputer; 6 echte analoge Stimmen für Kick, Snare, Clap und Hi-Hat; 12 PCM-Stimmen mit 54 Samples; frei kombinierbare Analog- und PCM-Klänge mit 11-stimmiger Polyphonie; Drumsounds über zahlreiche Parameter wie Level, Tune, Decay etc. editierbar; analoge Verzerrungs-...

Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete Audio 6 MK2

Native Instruments Komplete Audio 6 MK2; 6-Kanal Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Line/Instrument Combo Eingang XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 4x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke DC-gekoppelt, S/PDIF Eingang coaxial, MIDI Ein- und Ausgang, 2x Stereo...

(3)
Kürzlich besucht
TC Electronic Polytune 3 Noir

TC Electronic Polytune 3 Noir; Effektpedal für E-Gitarre; Po lyphonic Tuner/Buffer, Stimmgerät in Effektpedalgröße, Bonaf ide-Bufferschaltung erhält Ihren Ton durch lange Kabelwege u nd mehreren Effekten, polyphones Tuning - Stimme alle Saiten gleichzeitig, schneller chromatischer Tuner bietet 0,5 Cent Genauigkeit,...

Kürzlich besucht
K&M 21427

K&M 21427, Profi-Tasche für 6 Mikrofonstative, inklusive Rollen für einfachen komfortablen Transport, Obermaterial aus extrem strapazierfähigen robusten 1680D Nylongewebe, alle Nähte handvernäht in hochwertiger Verarbeitungsqualität, gepolsterte Tragegriffe und ein widerstandsfähiger Reißverschluss, inklusive Rollen, Abmessunge: 1110 x 350 x 370 mm,...

Kürzlich besucht
RCF Art 312 MK III

RCF Art 312 MK III passive Fullrangebox 12" 1", 300 Watt (RMS), 90°x60° 12" Woofer und 1" Treiber mit 1,5" Mylar-Membrane, 8 Ohm, 127 db max., Speaker Twist In/Out, Kunststoffgehäuse, 4 x M10-Flugpunkte und drei Griffe, Stativflansch, Maße H/B/T 680...

(1)
Kürzlich besucht
Jazzlab saXholder PRO

Jazzlab saXholder PRO, für Barisax, Tenorsax, Altsax und Sopransax, überträgt das Sax-Gewicht gleichmässig auf die beiden Schulter, keine Belastung der Halswirbel, mit einer Hand sekundenschnell zu bedienen, platzsparend: zusammengelegt kleiner als ein Blatt Papier, bequem im Sitzen und im Stehen,...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Custom Line Thunder 99

Harley Benton Custom Line Thunder 99, ultra-kompaktes Power Amp Pedal für E-Gitarre, passend als direkter Anschluss für jeden Preamp, Pedal oder Effektgerät, 2x 50W (4 Ohm), passend für 4-16 Ohm Lautsprecher, Master Volume Regler, L/R Inputs (6,35mm), L/R Lautsprecher Outputs...

Kürzlich besucht
J. Rockett Audio Designs The Dude V2

J. Rockett Audio Des The Dude V2; Overdrive Effekt Pedal; designt um klassische D-Style ODS Sounds und Feel zu lieferm; weniger aggressiver Volume Regler als vorhergehende Version; True Bypass; Regler für Level, Ratio, Treble und Deep; Bypass Fußschalter; 6,3 mm...

Kürzlich besucht
K&M 21316 Select

K&M 21316 Select, große Transporttasche für Boxen- und Kurbelstative, Obermaterial aus extrem strapazierfähigem robustem 1680D Nylongewebe, alle Nähte handvernäht in hochwertiger Verarbeitungsqualität, gepolsterte Tragegriffe und ein widerstandsfähiger Reißverschluss, Maße: 1200 mm, Gewicht: 2,1kg, Farbe: schwarz

Kürzlich besucht
Jazzlab saXholder PRO XL

Jazzlab saXholder PRO XL, für Barisax, Tenorsax, Altsax und Sopransax, überträgt das Sax-Gewicht gleichmässig auf die beiden Schulter, keine Belastung der Halswirbel, mit einer Hand sekundenschnell zu bedienen, platzsparend: zusammengelegt kleiner als ein Blatt Papier, bequem im Sitzen und im...

(1)
Kürzlich besucht
the t.bone free2b

the t.bone free2b, drahtloses Übertragungssystem, 2,4-GHz-Aufstecksystem für dynamische Mikrofone, keine Phantomspeisung, direkt einsatzbereites Set aus Sender und Empfänger, 2,4-GHz-Band für weltweit lizenzfreien Betrieb geeignet, 32-bit / 48-kHz hochauflösende Audioqualität, 6 Kanäle, Reichweite bis zu 30 m, Latenz < 4 ms,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.