Neumann KH 120 A B-Stock

B-Stock mit voller Garantie

Versandrückläufer, ggf. mit leichten Gebrauchsspuren

Aktiver 2-Wege Studio-Nahfeldmonitor

  • Bestückung: 5.25” Tieftöner + 1” Hochtöner
  • Frequenzbereich: (+/- 3 dB): 52 Hz - 21 kHz
  • Maximalpegel: 112.2 dB SPL
  • Leistung: 50 W Tiefton und 50 W Hochton
  • vierstufige Akustikregle für Bass, Low-Mid und Treble
  • elektronische Peak-/Thermo-Limiter-Schutzschaltung getrennt für Tief- und Hochtöner
  • Eingangs-/Ausgangs-Pegelregler
  • Eingang: symmetrisch XLR, magnetisch geschirmt
  • Abmessungen (H x B x T): 277 x 182 x 220 mm
  • Gewicht: 6,2 kg

Weitere Infos

Bestückung (gerundet) 1x 5,25"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 100 W
Magnetische Abschirmung Ja
Analoger Eingang XLR Ja
Analoger Eingang Klinke Nein
Analoger Eingang Miniklinke Nein
Analoger Eingang Cinch Nein
Digitaleingang Nein
Manuelle Frequenzkorrektur Ja

Die Nahfeldreferenz

Der Neumann KH 120 A ist ein kompakter, aktiver Zwei-Wege-Bassreflex-Studiomonitor und für das Abhören im Nahfeld konzipiert, also für einen Hörabstand von etwa einem Meter. Wie die meisten hochwertigen Zwei-Wege-Monitore funktionieren auch hier der 130-mm-Tieftöner sowie der 25-mm-Hochtöner im Bi-Amping-Betrieb: Jeder Lautsprecher besitzt eine eigene Endstufe und wird von einer aktiven Frequenzweiche versorgt. Die geschickte Schallführung wird durch den MMD™-Waveguide (MMD: Mathematically Modelled Dispersion) gewährleistet und bewirkt eine Vergrößerung des Sweet Spot, ohne dass es dabei zu Klangveränderungen kommt. Zudem werden Reflektionen der Tisch- oder Pultoberfläche durch die gerichtete Abstrahlung des Schalls minimiert, was den KH 120 A ideal für beengte Abhörsituationen macht. Das Highlight des Neumann KH 120 A ist aber sein Klang: Der Monitor gibt das Signal unverfälscht wieder, Transienten werden präzise abgebildet und die räumliche Darstellung ist hervorragend.

Neutrales Herzstück im Studio

Die Abhörmonitore sind das Herzstück eines jeden Home- oder Tonstudios. Das größte Audio-Interface, das teuerste Großmembranmikrofon oder das mächtigste Plugin bringen nichts, wenn die Abhörmonitore Klangdetails nicht reproduzieren können. Mit dem Neumann KH 120 A bekommt man ein äußerst neutrales Werkzeug an die Hand, mit dem nichts schöngefärbt wird. Man könnte auch sagen, dass der KH 120 A gnadenlos ist: Gutes klingt auf ihm gut und Schlechtes schlecht. Zur Anpassung des Neumann KH 120 A an die Raumakustik lassen sich die Bässe und Höhen abdämpfen. Bei der Platzierung auf dem Tisch oder der Meterbridge eines Mischpultes verringert ein Low-Mid-Filter den negativen Effekt der Oberflächenreflektionen. Das frontseitige Logo leuchtet im Normalbetrieb weiß, während das Eingreifen der internen Schutzschaltungen durch ein rotes Aufleuchten gekennzeichnet wird. Die LED-Beleuchtung des Logos lässt sich dimmen und sogar ganz abschalten, was praktisch ist, wenn der KH 120 A in einem Heimkino als Center hinter der Leinwand steht.

Für Hörer mit Anspruch

Man findet den KH 120 A wegen seiner absoluten Klangtreue häufig in einer professionellen Produktionsumgebung, denn um die vollen Vorzüge dieses Monitors ausschöpfen zu können, sollte der Regieraum mit grundlegenden Akustikmaßnahmen wie Eck- und Seitenabsorbern ausgestattet sein. Anspruchsvolle Hörer werden dann mit einem grundehrlichen Monitor belohnt, der feinste Klangbeurteilungen zulässt. Nicht umsonst wird der Neumann KH 120 A immer wieder als Referenz in seiner Preisklasse bezeichnet – wohlgemerkt nicht vom Hersteller selbst, sondern von seinen Anwendern. Von den Vorzügen des KH 120 A profitieren aber nicht nur Studioprofis oder erfahrene Home-Recorder, sondern im Prinzip alle, die sich eine unverfälschte Wiedergabe des Programmmaterials wünschen. Der KH 120 A ist übrigens auch in Weiß erhältlich.

Über Neumann

Die Georg Neumann GmbH wurde 1928 in Berlin gegründet und ist nicht nur einer der bekanntesten Hersteller von Mikrofonen weltweit: Lange Zeit beschäftigte sich der vielseitige Erfindergeist und Pionier Georg Neumann auch mit Schallplattenschneidemaschinen und wiederaufladbaren Batterien. Die hiermit verbundene Technologie ist noch heute Grundlage für die mittlerweile allgegenwärtigen Akkus. Ferner baute die Firma viele Jahre sehr individuell konfigurierte Tonregieanlagen für Rundfunkstudios/Theater- und Konzerthäuser und seit einigen Jahren auch Studiomonitore. Im Jahre 1991 wurde Neumann ein Teil der Sennheiser-Firmengruppe und erhielt 1999 (als erste deutsche Firma überhaupt) den Technical Grammy für das technische Gesamtwerk des Unternehmens.

Großer Klang für kleine Räume

Da der Neumann KH 120 A wenig anfällig gegen seitliche Reflektionen ist, bietet sich der kompakte Monitor für den Einsatz in kleinen Räumen geradezu an. Man findet ihn deshalb häufig am Postproduktionsarbeitsplatz im Fernsehstudio oder im Übertragungswagen eines Radiosenders – und aus demselben Grund in kleineren Studioräumen und Home-Studios. Eigentlich ist der Neumann KH 120 A ein ausgewiesenes Werkzeug für Tonschaffende, aber auch außerhalb der Musik- und TV-Produktion finden sich Einsatzorte für den Nahfeldmonitor: In Verbindung mit dem Neumann KH 750 DSP Subwoofer kann man mit dem KH 120 A ein sehr hochwertiges 5.1-System für das Heimkino realisieren. Und es gibt durchaus engagierte Musikliebhaber, die sich diesen Lautsprecher aus einem ganz einfachen Grund ins Musikzimmer stellen: Sie wollen die Musik ganz nach der Intention des Künstlers genießen, ohne dass der Lautsprecher färbend ins Klanggeschehen eingreift.

18 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Referenz
Andreas559, 14.08.2011
· Übernommen von Neumann KH 120 A
Es soll eine erste Kurzbewertung sein. Habe die KH 120 erst ein paar Tage. Aber es ist das Beste was ich je gehört habe (oder eben nicht gehört habe): die Lautsprecher haben keinen wirklichen Klang. Sind somit "neutral". Keine Verfärbungen. Es ist eine wahre Freude damit Musik zu hören und zu Arbeiten. Jede feinste Nuance wird dargestellt. Dabei sind die Höhen sehr angenehm (werden aber präzise dargestellt), die Bässe für die Grösse sehr gut. Ich habe lediglich je einen Adam Sub 8 pro Kanal als Ergänzung angeschlossen. Somit werden die KH 120 entlasted und es ergibt sich ein noch räumlicheres Bild (auch merklich besser als mit nur einem Sub). Auch lassen sich so Dancemixes und auch Rumpelgeräusche darstellen. Auch nicht so basslastige Musik klingt wesentlich räumlicher.

Ich habe vieles an Lautsprechern gehört. War in Tonstudios zum Vergleichshören. Es gibt so viel Schlechtes an Lautsprechern..... Namen möchte ich nicht nennen. Aber es waren alle Marken bis in den Highendbereich dabei. Jede hatte irgendwelche Schwachstellen. Das Beste ist, dass die KH 120 auch für diese Klangdarstellung sehr günstig sind.

Auch Einsteiger sollten lieber etwas sparen und sich dann diese Lautsprecher kaufen. Ich hätte mir die letzten 15 jahre viel Rätselraten und unnötige Klangbearbeitung im Mix sparen können. Oft meint man, etwas stimme nicht beim aufgenommenen Instrument, dabei sind es die Lautsprecher. Die Lautsprecher sind in der Aufnahmekette das wichtigste Glied. Denn mit diesen kann man auch hören, wie sich die anderen Elemente verhalten. Ich bin sehr dankbar für diesen Lautsprecher.
Bleibt abzuwarten, was Neumann als K+H 0300 nachfolger auf den Markt bringt.

Mein Raum ist ca. 20qm gross und dafür sind sie (vor allem mit Sub) absolut ausreichend.

Nachtrag: auch nach ca. einem Jahr immernoch voll zufrieden. Ich habe mich in die Lautsprecher "reingehört". Es ist wirklich so, dass ich die LS schon seit kurz nach Kauf gar nicht mehr wahrnehme. Ich höre nur noch Musik. Es wird alles unverfälscht wiedergegeben. Purer Hör- und Arbeitsgenuss. Entscheidungen können schneller getroffen werden. Das Aufnehmen und Abmischen geht schnell und effektiv. Diese Lautsprecher bleiben in meinem Studio. Für immer.

Als Audiointerface benutze ich die RME Multiface II (denn auch hier verfärben manche Soundkarten- aber auf unangenehme oder verfälschende Weise).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Wunderbar!
Thomas962, 22.03.2012
· Übernommen von Neumann KH 120 A
Die Neumann KH120 lösen exzellent auf. Wesentlich besser als die Emes TV die ich vorher hatte. Die KH120 sind für meine Ohren ehrlicher und klingen dazu so transparent, dass es mir schier die Sprache verschlagen hat. Ich habe mir die Mühe gemacht und die Emes & die KH120 eine zeitlang vergleichen.

Tatsächlich kommen die Emes, die ich schon für extrem gut hielt, nicht in die Nähe der Auflösung, Tiefenstaffelung, Strereobreite ecetera...der KH120.

Ich höre Details die mir vorher verborgen blieben. Sensationell finde ich die Basswiedergabe. Unglaublich wie präzise der Bass und wie tief der Bass für die Größe spielt. Ich brauche definitiv keinen Sub...

Im Vergleich klingen die Emes HiFi und färben schön.

Gut das ich zwei Soundkarten habe, denn das RME Babyface z.B. klingt nicht besonders gut an den KH120. Einer der Rezensenten beklagte die scharfe Höhenauflösung der KH120. In meiner Wahrnehmung ist die Schärfe allerdings in meinem Beispiel der Soundkarte dem USB Interface Babyface geschuldet. Stimmen klingen nicht schön, alles ist sehr scharf und hart. Kommt allerdings meine LynxTwo-C zum Einsatz so wendet sich das Blatt schlagartig. Nun höre ich keine Schärfe mehr. Eine andere Liga und die Neumann können jetzt zeigen was sie können. Ich hatte zum Vergleich noch die Emu 1616m pci-e angeschlossen.

Selbst die Emu klingt um Längen besser als das Babyface an den KH120. Der Sound ist nen tick heller als die Lynx, vielleicht nicht ganz so sauber im BAss, nicht ganz so fett und transparent in der Summe. Dennoch klingt die Emu, wenn der direkte Vergleich zur Lynx nicht gegeben wäre schon sehr beeindruckend.

Beide Karten haben die gleiche AD/DA Wandlung an Board.

Was ich sagen will ist, die KH120 sind nur schon in der Lage schonungslos die Qualität des Audio Interfaces offen zu legen.

Musik hören ist ein Traum. Ich bemerke nach kurzer Zeit keine Monitore mehr, nichts stört, es ist einfach nur Musik da. Schlechte Aufnahmen klingen auch schlecht über die Neumann. Da wird für meine Ohren nicht schöngefärbt. Gute Aufnahmen hingegen öffnen die KH120. Sensationell.

Morgen kommt noch der VIOLECTRIC DAC V800 DA Wandler...bin mal gespannt ob da noch was geht nach oben hin...

Mein Fazit kaufen und freuen.
Auf keinen Fall an dem Interface sparen!

Der Unterschied zwischen dem allseits hochgelobten Babyface und der Lynx ist schon richtig krass. Bei gearsluts habe ich sogar gelesen, das einige die Lynx für das Babyface verkauft haben...Mit den KH120 als Monitore, wäre sicherlich das Babyface auf der Abschussliste gewesen...möchte ich wetten.. .
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Einfach gut...
JosefC, 20.02.2013
· Übernommen von Neumann KH 120 A
Ich kann mich dem Großteil der positiven Bewertungen nur anschliessen. Diese Monitore sind ein kleines Meisterwerk. Wohl Ihrer Größe geschuldet, fehlt es für meinen Geschmack etwas an Volumen im Sound. Die Analytik der KH 120 A ist allerdings wirklich beeindruckend. Das ist es ja letztendlich, was man von Studio-Monitoren erwartet. Ich habe meine auf diesen Monitoren erstellten Mischungen, auf den Klein und Hummel O300 gegen gehört und es hat sich bisher immer bestätigt: Alles passt. Ich musste keine Änderungen am Mix vor nehmen. In meinem akkustisch nicht wirklich optimalem Arbeitsraum, habe ich mit der Aufstellung etwas experimentiert. Die Boxen müssen sehr genau aufgestellt werden. Dafür wird man mit einem breiten Sweetspot belohnt.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist absolut in Ordnung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Fantastische Monitore!
Roland M., 16.05.2012
· Übernommen von Neumann KH 120 A
Es ist bisher der beste (Nahfeld-)Monitor, den ich gehört habe. Man kann nicht glauben, dass aus einer so kleinen Konstruktion eine dermaßen voluminöse und tiefreichende Abbildung möglich ist. Ansonsten kann ich die überall in Fachmagazinen und Testberichten attestierte überragende Bewertung absolut bestätigen. Wenn man einen kleinen Monitor braucht (und das dürfte bei vielen der Fall sein), ist der Neumann KH 120 eine fantastische Lösung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
589 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Samstag, 31.07.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Studiomonitore
Stu­dio­mo­ni­tore
Stu­dio­mo­ni­tore sind die entscheidende Referenz, ob der Mix am Ende passt. Monitor gut, Ende gut!
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
9
(9)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II DFB

Harley Benton SC-550 II Desert Flame Burst; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

Kürzlich besucht
Kali Audio IN-8 2nd Wave

Kali Audio IN-8 2nd Wave; Aktiver Nahfeldmonitor; 3 Weg System mit koaxialem Mittel-/Hochtöner; 8" Tieftöner; 4" Mitteltöner; 1" soft dome Hochtöner; Leistung: 140 Watt (60/40/40 Watt Tri-Amped); Frequenzbereich: 37 Hz - 25 kHz (-10 dB), 45 Hz - 21 kHz…

Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
Wampler Gearbox Dual Overdrive

Wampler Gearbox Dual Overdrive; Effektpedal für E-Gitarre; Andy Wood Signature Pedal; enthält modifizierte Versionen von zwei der beliebtesten Drive-Schaltungen von Brian Wampler: Kanal 1 basiert auf dem Tumnus und Kanal 2 auf dem Pinnacle; von oben schaltbare Reihenfolge; zwei Ein-…

1
(1)
Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

3
(3)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II PAF

Harley Benton SC-550 II Paradise Amber Flame; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass PJ PACK 3-SB

Fender Squier Affinity P Bass PJ PACK 3-Color Sunburst; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Lorbeer; Einlagen: Pearloid Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
KMA Audio Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter

KMA Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Zweikanaliger Signalsplitter mit variablem 12 dB/Okt. Low/High Pass Absenkung, vollisolierte und transformator basierte FX Loop Sends, Clean Blend und Mix Regler ermöglichen die perfekte Balance von Höhen und Bässen;…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.