NEO Instruments Ventilator II

97

E-Gitarren/Orgel/Keyboard Effekt

  • zur Emulation des Leslie Model 122 Rotary-Speaker
  • unabhängige Emulation von Bass- und Höhen-Rotor
  • Rotor-Geschwindigkeit und Beschleunigung einstellbar
  • Drive-Sektion zur Röhrensättigung-Simulation
  • variable Anordnung von virtuellen Mikrofonen
  • echte Bypass-Schaltung mit Relais
  • Tempo- oder Mix-Steuerung via Expression-Pedal
  • Regler für Fast-Speed, Slow-Speed, Balance, Beschleunigung, Drive, Modus (Gtr1, Gtr2, Key), Mix/Distanz-Lo, Mix/Distanz-Hi, Eingangspegel Hi/Low, Remote-Wahl (Switch, Pedal Speed, Pedal Mix)
  • Anschlüsse: 2 x Line-Eingang L/R Klinke 6.3 mm unsymmetrisch, 2 x Line-Ausgang L/R Klinke 6.3 mm unsymmetrisch
  • Abmessungen (B x T x H): 160 x 140 x 57 mm
  • inkl. Netzteil
Erhältlich seit Juni 2014
Artikelnummer 342514
Verkaufseinheit 1 Stück
Art des Effekts Leslie Simulator
Effekte 1
469 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 2-3 Wochen lieferbar
In 2-3 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

97 Kundenbewertungen

64 Rezensionen

B
Nicht ganz billig aber geil
Brausebär 15.06.2020
Ich hab lange gezögert aber letztendlich doch den Schritt getan. Dazu muss ich sagen, dass ich auf der Bühne bislang ausschließlich VSTs/VSTis benutze und somit eigentlich „Hardwarefrei“ arbeite.

In einer Coverband spielen Hammond-Sounds meist eine große Rolle. Mittlerweile werden viele Software-Emulationen von Hammonds und Lelies angeboten und ich kann sagen, dass ich nahezu alles besitze, was der Markt in den letzten Jahren her gab. Auch wenn die Qualität immer besser geworden ist und schon nah am Original fehlten mir immer die letzten 10%.

Daher hab ich mich dann entschieden, für die Hammond den VST Weg zu verlassen und mich für das Gespann HX3 & Ventilator II entschieden und hab es - um es vorweg zu nehmen - nicht bereut. Die HX3 liefert dabei den hervorragenden Grundsound der B3 während der Vent genau den Rest dazu fügt.

Was soll ich sagen: ich hatte das erste mal das Gefühl auf dem Real Thing zu spielen, plötzlich war kein EQ o.ä. mehr nötig, um meinen Sound hin zu bekommen. Auch die Distortion ist das, was ich bislang aus keiner anderen Emu heauskitzeln konnte (z.B. diese glasigen Sounds die bei leicht gezogenem 1‘ drawbar oder auch schon bei durchsingenden Kontakten mit einem 122er Leslie entstehen).

Was der Vent nicht kann, sind Sounds a‘ la „the beast“ (aber die wurden ja auch nicht mit einem Leslie erzeugt).

Die Verarbeitung ist ausgezeichnet: Potis von Alps, Buchsen von Neutrik, extrem robustes Stahlgehäuse, mechanisch stabile Fussschalter, sauberer Aufbau => das ist von vorn bis hinten hochwertig.

Die Bedienung ist sehr einfach aber die bereitgestellten 2x5 Funktionen decken alles ab, was man braucht (weniger ist mehr).

Midi-Steuerung ist (leider) nicht vorhanden. Allerdings muss man hier fairerweise sagen, dass die kleine Kiste für Leute gemacht ist, die eine Hammond spielen wollen und die besitzt nun mal keine Midi-Anschlüsse und muss in „Handarbeit“ bedient werden - insofern auch hier: das Konzept ist schlüssig.

Fazit: gutes Teil👍👍
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Top-Produkt
Anonym 03.08.2016
359 EUR nur für EINE Simulation? Dachte ich. Na ja, wenn alle so davon schwärmen... Nach wochenlangem Überlegen "soll ich oder nicht" habe ich letztendlich bei Thomann bestellt. Man hat hier ja den tollen Service, das Proudkt bei Nichtgefallen einfach wieder zurückzusenden, das Risiko kann man eingehen.

ABER: Ich bin begeistert! Der Ventilator II gibt meiner Hammond SK1 genau das, was fehlte. Die interne Lesliesimulation der SK1 wirkte auf mich etwas synthetisch, wenn diese hochgelaufen war und dauerhaft auf "fast" stand. Da halfen auch die anderen internen Lesliesimulationen der Hammond 147/H31... nicht. Bei allen hatte ich festgestellt, daß Baßrotor und Hochtonrotor synchron liefen nach dem Hochfahren / Abbremsen. Genau das wirkte auf mich synthetisch.
Beim Neo Ventilator II ist genau das der Unterschied: Beide Rotoren laufen unabhängig, das klingt echt realistisch! Der Overdrive ist besser als der interne Hammond.
Die Einstellmöglichkeiten sind total vielseitig, man kann seine eigenen Vorstellungen toll realisieren. Bei der Bedienung könnte man bemängeln, daß bei der zweiten Ebene der Bedienknöpfe man den "Stand", also die Einstellung nicht kennt. Ja. Aber wenn ich das mal eingestellt habe, ändere ich eigentlich in der zweiten Ebene nichts mehr. Insofern kann man das verschmerzen.

Tolles Produkt! Zwar nicht ganz billig, aber sein Geld wert. UND: "Made in Germany" :-)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DW
Da lacht das Herz und die Hammond spielt wieder was das Zeug hält
Der Wersianer 10.12.2019
Kurz und bündig:
Der Sound: Der Neo Vent II - 2. Generation (im November 2019 gekauft) - ist der Hammer. Bei mir hängt der NV II an meiner Hammond M 100. Das was rauskommt ist sowas von Klasse, da bubbert das Herz und die Gänsehaut steht im Quadrat.
Die vielen Einstellmöglichkeiten sind mehr als in einem echten Leslie sind. Es bedarf einige Zeit zum lesen der Betriebsanleitung und dann viel experimentieren . es lohnt sich. Wer die totale Verzerrung sucht sollte sich eventuell noch einen Nachbrenner besorgen, für den OTTOnormalo ist der Overdrive ausreichend.
Neu sind in der Gen II "Factory Reset und True Bypass / DSP Bypass Umschaltung " Was fehlt oder noch anzubringen wäre ist ein Taster der die Spannungszuführung unterbricht um leichter in die Programmierung zu gelangen. Immer den Stecker abziehen und wieder reinbringen ist etwas umständlich. Ist aber für mich kein Grund für eine negative Bewertung.
Hab das NV II auch an der Tyros 5 und an der Wersi getestet. Einige on Bord Orgelklänge kann man recht gut mit dem NV II spielen und bringen brauchbares Ergebnis. Bei der Wersi ist das Ergebnis nicht ganz so, die interne Rotorabteilung kann da gut mithalten.
Zurück zum VN II.
Der Preis ist ok. Die Verarbeitung super. Wer kein Leslie hat oder das Leslie alleine schleppen muss, dem kann ich nur den NV II empfehlen. Ein weiterer Vorteil ist der direkte Anschluss an eine PA ohne großen Aufwand. Den Remote oder den Halbmondschalter sollte man sich noch dazukaufen, dann ist das Ding perfekt.
Ich kann nur schwärmen wie toller der Klang selbst unverfälscht aus dem NV II kommt.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

b
Orgel ohne diesen Ventilator ist keine Orgel
bongomichel 18.02.2022
Erst einmal: Billig ist das Teil wirklich nicht - in jeder Hinsicht. Sehr wertige robuste Konstruktion, ordentlich schwer auf der Taste.... Herunterfallen eher unwahrscheinlich. Bedienung fast ein Kinderspiel, wenn man weiß, wozu eine Leslie-Box eigentlich da ist. Die Features gehen über die einer Leslie-Röhre sogar hinaus.... und das Teil klingt. Ich habe den kleinen Ferrofish B4000 dran und das Feeling ist einfach super. Man merkt auch deutlich, wenn man den Ventilator ausschaltet (Bypass), es fehlt einfach was! Aber man kann ihn auch so einstellen, dass man ihn nicht als Effekt überstark wahrnimmt, und die Orgel fängt einfach an, zu leben. Ich werde das Teil nicht wieder hergeben :-)......
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube