Native Instruments Maschine Jam

Produktions- und Performance-System für intuitives Sequencing und Komponieren

  • entwickeln von Patterns mit fortschrittlichem Mehrspur-Step-Sequencing
  • Formen von Sounds mit dynamischen, LED-beleuchteten Smart Strips
  • Premium-Sounds aus der MASCHINE-Software 2.5 liefert innovative Drum Synths und eine 9 GB große Sound-Library
  • KOMPLETE 11 Select (11 Instrumente - 25 GB Sounds) enthalten
  • entwickelt von renommierten Künstlern und Sound Designern
  • Drum-Patterns, Melodien, Akkorde und Arrangements entwickeln auf der mehrfarbigen 8 x 8 Pad-Matrix
  • Mehrspur-Step-Sequencing mit bis zu 8 Sounds gleichzeitig
  • Click-Pad-Matrix
  • Dual-Touch Smart Strips - simultane, beidhändige Steuerung von bis zu 8 Parametern
  • Perform FX eröffnet neue Wege der Klangformung
  • nahtloser Hardware- und Software-Workflow
  • schneller Zugriff auf Patterns und Scenes für intuitives Jammen und Arrangieren
  • nahtlose Integration mit jeder DAW, den MASCHINE- und KOMPLETE-Produktfamilien und auch mit allen NKS-kompatiblen Plug-ins
  • umfassender VST-Support inklusive Mappings für Ableton Live
  • Abmaße (BxTxH): 320 x 295 x 30 mm
  • Gewicht: 2,7 kg
  • inkl. Ständer für perfekte Positionierung

Weitere Infos

Einzel-/Bundleprodukt Einzelprodukt
Akustik-Keys / Klaviere Nein
Beatproduction / Drummachines Ja
Blasinstrumente Nein
Cinematic / Effekt Nein
Chöre / Vocals Nein
Drums / Percussion Ja
E-Pianos Nein
Ethno / Folk Nein
Gitarren / Zupfinstrumente Nein
Loops / Construction-Kits Nein
Orchesterinstrumente Nein
Orgeln Nein
Saitenbässe Nein
Sampler Ja
Streichinstrumente Nein
Synthesizer Ja
Vintageklassiker Nein
Hardwarecontroller Ja
Kopierschutz Challenge-Response
Stand Alone Ja
AAX nativ Ja
Audio Units Ja
NKS Ja
RTAS Nein
VST2 Ja
VST3 Nein

Bundle-Angebot 1

Sie sparen 25 €
399 €

Bundle-Angebot 2

Sie sparen 17 €
419 €

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Native Instruments Maschine Jam
69% kauften genau dieses Produkt
Native Instruments Maschine Jam
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
387 € In den Warenkorb
Native Instruments Maschine Studio Black
3% kauften Native Instruments Maschine Studio Black 782 €
Arturia MiniLab MKII
3% kauften Arturia MiniLab MKII 99 €
Native Instruments Maschine Mikro MK2 Black
3% kauften Native Instruments Maschine Mikro MK2 Black 289 €
Applied Acoustics Systems Ultra Analog Session
2% kauften Applied Acoustics Systems Ultra Analog Session 49 €
Unsere beliebtesten Virtuelle Instrumente und Sampler
38 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound/Qualität
  • Rechner Auslastung
26 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung

Unentbehrlicher Maschinenzuwachs

Askal, 03.12.2016
Ich arbeite nun seit einem halben Jahr mit der Jam und kann mir, nach anfänglicher Ernüchterung, meine Arbeit ohne die lustige Matrixkiste nicht mehr vorstellen. Betrieben werden meine Maschinen übrigens von Apple?s iMac (mid 2011, OSX 10.10), wo nach der Installation alles auf Anhieb funktionierte.

Ich hatte vorher schon Maschine Studio und habe diese nun um die Jam ergänzt und mein Workflow hat sich massiv verbessert! Es dauert zwar etwas, bis man klar hat, welche Funktionen man an welcher Maschine bearbeitet, auch das Einprägen der Shift-Funktionen braucht seine Zeit, aber wenn man erstmal drin ist, flutscht es nur noch so.

Enttäuscht war ich etwas von den Touch-Strips. Diese haben sich bei mir im Alltag als wenig praxisrelevant erwiesen. Im Perform-Modus (also im vorbereiteten Sofort-Zugriff) kann man sie nur für eine Handvoll spezieller Effekte verwenden und mit dem melodischen Spiel über die Strips hab ich mich nicht so recht anfreunden können. Aber das ist sicherlich Geschmacksache. Einzig für die Bedienung der Macroregler verwende ich die Strips recht gerne, da kann man dann auch Effekte und Funktionen völlig frei selbst definieren.

Sehr erfreut war ich über die Möglichkeit, über die 64 Taster einzuspielen - wenn man da noch ne Tonart einstellt, hat man ganz ordentlich was an Oktaven am Start und kann sich sehr kreativ austoben. Da ist es auch erstmal egal, dass die Taster natürlich keine Anschlagsdynamik übermitteln. Zum drauflosjammen reicht es allemal. Wenn der Take perfekt war, kann man ja die Dynamik nachfeilen und ansonsten spielt man die gefundene Melodie nochmal mit Piano oder den Pads der Studio nach.

Ansonsten nimmt man die 64 Taster um Patterns und Scenes zu kreieren oder im Step-Mode Beats zu zaubern - auch ein Piano Roll gibt es, wird von mir aber meist vernachlässigt, weil ich gerade Melodien schon gerne von Hand einspiele.

Was auch erheblich schneller und komfortabler geht als beim grossen Bruder, ist das Browsen durch die mittlerweile doch recht grosse Fülle an Instrumenten. Ein Knopfdruck und man kann sich mittels D-Pad und Drehknopf durch ein übersichtliches Overlay arbeiten, fein gelöst.

Was ich etwas schade finde, ist die Tatsache, dass Jam und Studio zu sehr verlinkt sind. Ich kann nicht mit der Jam ein Instrument ansteuern, während ich mit Studio ein anderes steuere. Irgendwo hab ich mal gelesen, dass über ein Update noch ein paar Funktionen freigeschaltet werden - ich hoffe schwer, dass es dann geht. Wobei man fairerweise dazusagen muss, dass es zwar nicht mit der Maschine-Software primär geht, es aber die Möglichkeit gibt, über die DAW ne zweite Instanz laufen zu lassen und dann jede Instanz mit einem Controller steuern kann.

Über die Verarbeitung brauchen wir gar nicht zu sprechen, die ist einfach nur tiptop. Alles fasst sich wertig an und sieht auch so aus. Das Design ist so minimalistisch schlicht und schön, wie man es von NI gewöhnt ist. Meiner Meinung nach hätte für den Preis (wie auch bei der Studio) eine hochwertige Abdeckung dazugehört. Wer aber noch keine Maschine besitzt, darf über den Preis gar nicht jammern, weil NI noch die Komplete Select drauflegt, die alleine schon 180¤ kostet.

Nachdem meine Maschine Studio ein eigenes Display hat, vermisse ich es in der Jam nicht allzu sehr. Schlecht wäre es aber sicher nicht gewesen. Wenn man sich gut vorbereitet, kann man in der Kombination sicherlich gut Livesets spielen ohne einen Monitor auf der Bühne stehen zu haben. Ausschliesslich mit Jam und Rechner wird das schon eher schwierig.
Im Studiobetrieb aber ist die Jam ein ordentlicher Workflow-Booster, den ich nicht mehr hergeben möchte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung

Ein neuer Blickwinkel

22.02.2017
Seit einigen Jahren besitze ich die Maschine Mikro MK1, was mir eigentlich auch reichte?Beats auf die Schnelle programmieren, Samples zerhacken, Percussion oder Shaker einspielen...usw.
Um die komplexeren Funktionen wie die Chordfunktionen, Arpeggiatoren oder Automationen zu bedienen, musste man jedoch ständig zur Maus greifen, das ist jetzt nicht mehr so. Die Maschiene Mikro und die Maschine Jam ergeben die perfekte Symbiose, was bei Maschine Mikro in tiefen Untermenüs verborgen war, bietet sich bei Maschine Jam förmlich an, und fordert einem zum Jamen auf! Durch die Strips ergeben sich völlig neue Möglichkeiten und Funktionen, wie Liveeffekte, Makros kontrollieren bzw. aufnehmen und Arpeggio spielen. Dann gibt es noch einen super Stepseqeunecer oder den Pad Modus, wo man die Pads nach individuellen Skalen spielen kann. Eine Patternansicht gibt's auch, hier lassen sich auf die Schnelle Patterns umschalten, löschen oder kopieren.
Ich sehe die Maschine Jam jedoch eher als eine Ergänzung zu Maschine, als ein eigenständiges Produkt. Die Pads sind z.B. nicht anschlagdynamisch (seitdem Update 2.6 gibt immerhin 16 Velocitystufen) und einige Funktionen lassen sich nur durch Drücken der Shift Taste erreichen (z.B. der Keyboardmodus...das nervt ein wenig)). Was bei Maschine Jam nur über die Shift Taste erreichbar ist, kann ich jedoch meistens direkt über die Maschine Mikro regeln.


+ Maschine Mikro und Maschine Jam sind jetzt mein "Dreamteam"
+ Man braucht kaum noch die Maus
+ super Workflow
+ fordert wirklich zum Jamen auf (Chordpads, Strips, Live Effekte, Step-Sequenzer...)

- Keyboardmodus umständlich zu erreichen
- keine anschlagdynamischen Pads/ab 2.6 mit 16 Velocitystufen

Fazit:
Das mit dem umständlichen Keyboardmodus ist meckern auf hohem Niveau und die Anschlagdynamischen Pads habe ich ja an der Maschine. Ich kann die Maschine Jam als Ergänzung zur Maschine nur empfehlen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
387 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Sampler
Sampler
Sampler haben die Musik des 20.Jh revo­lu­tio­niert. Ihre Musik auch?
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
Online-Ratgeber
PlugIns
PlugIns
Fügen Sie zusätzliche virtuelle Effekte oder Soft­ware­in­stru­mente in Ihre Audiosoftware ein - wie das geht, lesen Sie hier!
Online-Ratgeber
Libraries
Libraries
Libraries sind das (Sound-) Futter für Sampler - ohne sie gäbe es keine natürlichen Klänge bei virtuellen Instrumenten.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Teenage Engineering PO-33 K.O. Zoom H1n LD Systems Maui 5 Go Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro Marshall DSL5CR Aguilar SL112 Ivory Denon DJ VL12 Prime Focusrite Clarett 2Pre USB RCF EVOX J8 Teenage Engineering PO-35 speak Marshall DSL1CR
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-33 K.O.

Teenage Engineering PO-33 K.O., Micro-Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 40 Sekunden Samplingzeit; 8 Melodie-Sample-Slots; 8 Drum-Slots; 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; 16 Effekte; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Line Ein- und Ausgang 3,5 mm Klinke; Eingebauter Lautsprecher; Animiertes LCD Display; Stromversorgung...

Zum Produkt
99 €
(1)
Für Sie empfohlen
Zoom H1n

Zoom H1n, MP3/Wave Handy Recorder, Oberfläche gummiert, Echte X-Y Mikrofonanordnung, 24-Bit/96kHz linear PCM, eingebauter Monitorlautsprecher, Eingang: 3,5mm Stereoklinke für Line-Signale und Plug-in Powered Mikrofone, Automatischer und manueller Aufnahmepegel, Lo-Cut Filter, Timestamp und Track-Marker Funktion, A/D und D/A Wandlung in 24bit...

Zum Produkt
119 €
Für Sie empfohlen
LD Systems Maui 5 Go

LD Systems Maui 5 Go, Akku betriebenes kompaktes Plug und Play Säulen System für Monitor und PA Beschallungen, bis zu 6 Stunden Batteriebetrieb bei 100% Leistung und 10 Stunden bei 50% Leistung im Batteriebetrieb mit integriertem Li-Ion Akku, Integrierter Ladeelektronik...

Zum Produkt
749 €
Für Sie empfohlen
Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition

Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition, High End Studio-Kopfhörer, dynamisch, halboffen, ohrumschließend, Übertragungsbereich: 5 - 35.000 Hz, Nennimpedanz: 250 Ohm, Schalldruck 96 db, Kabellänge: 3 m Spiralkabel, Gewicht 390g mit Kabel, 307g ohne Kabel, 3,5 mm Klinke, inkl. Adapter auf 6,3...

Zum Produkt
185 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro

Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro, Multi Netzteil für Effektpedale, 8 isolierte, gefilterte & kurzschlussgeschützte Ausgänge eliminieren Rauschen und Brummen, hohe Stromstärke für moderne digitale Effekte, LED-Überwachung an jedem Ausgang, Stromversorgung mit einem 12V @ 2A DC Netzteil (im Lieferumfang enthalten),...

Zum Produkt
69 €
Für Sie empfohlen
Marshall DSL5CR

Marshall DSL5CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, 3x ECC83 Vorstufenröhren, 1x 12BH7/ECC99 Endstufenröhre, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, Bass-Schalter der einen resonanten Bass Boost ergänzt, unabhängige Volumen und...

Zum Produkt
489 €
Für Sie empfohlen
Aguilar SL112 Ivory

Aguilar SL112 Ivory Bass Box, Super Light, 1x12" Neodym-Lautsprecher 250 Watt @ 8 Ohm, Maße (H x B x T): 377,80 mm x 482,60 mm x 457 mm, Gewicht 11,4kg.

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
Denon DJ VL12 Prime

Denon VL 12 Prime; Direkt angetriebener Plattenspieler; Tonabnehmer nur Headshell inklusive; Tonarm S-Form; bis zu 50% Pitch; Line-Out; Besonderheiten: LED Kreis um Plattenteller RGB beleuchtbar; Neu entwickelte Tonarmhalterung mit "Lock or Rest"; Lieferumfang: 45 RPM Adaptor, Slipmat, Cinchkabel; Farbe: Schwarz;...

Zum Produkt
749 €
Für Sie empfohlen
Focusrite Clarett 2Pre USB

Focusrite Clarett 2Pre USB; USB 2.0 Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz, 10 Ein- und 4 Ausgänge; 2 Clarett Mikrofon-Vorverstärker mit Air-Modus modellieren den klassischen ISA Micpreamp-Klang; niedrige Nebengeräusche (-128dB EIN); bis zu 119 dB Dynamikumfang; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; Anschlüsse: 2x...

Zum Produkt
419 €
Für Sie empfohlen
RCF EVOX J8

RCF EVOX J8, aktives 2-Wege Array-Lautsprechersystem bestehend aus: 8 x 2" Fullrange Speaker, 12" Bassreflex-Subwoofer, 2.5" v.c., 1400 Watt/Peak, 128 dB max SPL, 40 bis 20000 Hz, DSP processing, Klinken/XLR Eingang, Soft limiter, inkl. Distanzstange und Speaker kabel, Gewicht: 23,8...

Zum Produkt
999 €
(2)
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-35 speak

Teenage Engineering PO-35 speak, Vocal Synthesizer/Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 120 Sekunden Samplingzeit; 8 Voice Characters; 8 Effekte; 8 austauschbare Drumsounds (über microtonic PlugIn von Sonic Charge - optional!); 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Transponieren und...

Zum Produkt
99 €
(1)
Für Sie empfohlen
Marshall DSL1CR

Marshall DSL1CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, Vollröhren-Design: 1 x ECC82 2 x ECC83, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, unabhängige Volumen und Gain-Regler für beide Kanäle, gemeinsame Klangregelung...

Zum Produkt
339 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.