Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Native Instruments Komplete Kontrol S61 MK2

149

Keyboard-Controller

  • für alle virtuellen Instrumente
  • Fatar-Klaviatur mit Aftertouch und 61 halbgewichtete Tasten
  • ergonomische Pitch- und Mod-Wheels plus Touch-Strip
  • vorkonfiguriertes Mapping für alle KOMPLETE Instrumente sowie hunderte NKS-kompatible (Native Kontrol Standard) Instrumente von führenden Drittanbietern
  • vollständiger VSTi-Support
  • Tag-basiertes Preset-Browsing: Sounds schnell finden und sofort vorhören
  • zwei hochauflösende Farbdisplays für Browsing, Sound-Tweaking und mehr
  • Light Guide: RGB-Lichter oberhalb jeder Taste signalisieren Drum-Zellen, Key-Switches, Akkorde, Tonarten und mehr
  • Smart Play: Erkennen Sie Tonarten und Umkehrungen mit dem Light Guide, spielen Sie Akkordfolgen und Arpeggios mithilfe einzelner Tasten oder beliebige Tonarten ausschließlich mit weißen Tasten
  • nahtlose Integration mit der MASCHINE Hardware/Software
  • intuitive Steuerung von Logic Pro X, Ableton Live und GarageBand
  • zwei frei zuweisbare Eingänge für Fußpedale
  • MIDI In/Out
  • Stromversorgung via USB 2.0
  • Abmessungen (B x H x T): 1006 x 84 x 297 mm
  • Gewicht: 6.55 kg
  • registrieren Sie Ihre Hardware, um die KOMPLETE KONTROL-Software sowie KOMPLETE SELECT kostenlos herunterzuladen (11 hochwertige Software Instrumente und Effekte: Massive, Monark, The Gentleman, Drumlab, Reaktor Prism, Scarbee Mark I, Retro Machines, Vintage Organs, West Africa, Solid Bus Comp, und Replica)

Systemvoraussetzungen:

  • macOS 10.12, 10.13, 10.14, 10.15 (aktuelles Update), Intel Core i5, 4 GB RAM
  • Windows 10 (aktuelles Service Pack), Intel Core i5 oder gleichwertige CPU, 4 GB RAM
  • USB 2.0 Anschluss
  • Internetverbindung für Aktivierung des Produkts und den Download
  • Grafikkarte mit Unterstützung von OpenGL 2.1 oder höher
Aftertouch Ja
Splitzonen 16
Layerfunktion Nein
Pitch Bend / Modulation Ja
Drehregler 9
Fader 0
Pads 0
Display Ja
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out
Fußcontroller Anschluss Ja
USB Anschluss Ja
Netzbetrieb Ja
Batteriebetrieb Nein
Bus-Powered Ja
Erhältlich seit September 2017
Artikelnummer 421566
Maße 1006 x 297 x 84 mm
Gewicht 6,6 kg
Besonderheiten NI Komplete Integration
Mehr anzeigen
699 €
799 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
75 Beobachter
2 Verkaufsrang

Perfekt aufeinander abgestimmt

Das Native Instruments Komplete Kontrol S61 MkII ist die ultimative Steuerzentrale für jedes DAW-basierte Studio. Mit einer nahtlosen Integration von Software-Instrumenten und Effekten sowie umfangreichem visuellem Feedback durch zwei Farbdisplays und den innovativen Light Guide der Tastatur hebt es die Arbeit in einem Software-gestützten Studio auf ein bisher unerreichtes Niveau. Hinzu kommt die hochwertige, halbgewichtete Klaviatur mit 61 Tasten, die das Einspielen zum Genuss macht. Komfortabler und intuitiver war die Arbeit mit Software-Instrumenten noch nie.

Jedes Detail im Blick

Das Komplete Kontrol S61 MkII ist perfekt auf die Instrumente und Effekte der Native Instruments Komplete Suite abgestimmt. Die Software-Instrumente lassen sich mit den Bedienelementen des Keyboards bequem steuern, und mühsame Parameter-Zuweisungen gehören der Vergangenheit an. Presets von Komplete- und NKS-Plug-ins können direkt am Komplete Kontrol S61 MkII durchstöbert und vorgehört werden. Nicht nur die beiden hochauflösenden Displays sorgen für viel Übersicht. Auch durch verschiedenfarbig beleuchtete Buttons sowie durch den Light Guide oberhalb der Tastatur, der die Positionen von Sounds, Tastaturzonen etc. anzeigt, hat man alles jederzeit bestens im Blick.

Nahtlose Integration

Das Komplete Kontrol S61 MkII ist nicht nur eine intuitive Steuerzentrale für die Instrumente und Effekte des Komplete-Pakets sowie NKS-kompatible Plug-ins anderer Hersteller. Es bietet auch eine tiefe Integration in die DAWs Apple Logic Pro X und Garageband, Ableton Live, PreSonus Studio One sowie Steinberg Cubase und Nuendo. Transport-, Mixing- und Editierfunktionen der Recording-Software lassen sich bequem vom Keyboard aus bedienen, sodass der Griff zur Maus und der Blick zum Computerbildschirm in vielen Fällen entfallen kann. Und auch mit der Native Instruments MASCHINE Software versteht sich das Komplete Kontrol S61 MkII perfekt. Egal, welche DAW und welche Arbeitsweise man bevorzugt - mit diesem Keyboard hat man alles perfekt unter Kontrolle.

Über Native Instruments

Native Instruments ist ein 1996 in Berlin gegründetes Unternehmen, das Produkte für die rechnerbasierte Musikproduktion herstellt. Die Produktspanne der Firma reicht von Software wie Komplete, die „reale“ Instrumente und Synthesizer in höchster Qualität emuliert, oder Reaktor, mit der sich eigene Synthesizer kreieren lassen, bis hin zu Hardware wie Groove- und DJ-Controllern. Ziel von Native Instruments ist es, Musikschaffende mit innovativen Produkten zu inspirieren und zu bereichern. Dafür arbeiten insgesamt mehr als 500 Menschen am Hauptsitz in Berlin sowie an den weiteren Standorten in Los Angeles, Toronto, Tokio, London, Paris und Shenzhen.

Unendliche Konfigurationsmöglichkeiten

In Verbindung mit Native Instruments Komplete oder Maschine sowie den DAWs Logic Pro, Garageband, Studio One, Cubase und Nuendo kann das Komplete Kontrol S61 MkII das ganze Potenzial der tiefen Integration von Software und Hardware voll ausspielen. Selbstverständlich eignet es sich aber auch zur Steuerung anderer Software-Instrumente und MIDI-Geräte. Jedes Bedienelement lässt sich auf Wunsch individuell zuweisen und benennen, sodass die Erstellung von Presets für verschiedene Instrumente ein Leichtes ist. Mit zwei Pedaleingängen, Pitch- und Modulationsrad, Touch-Strip sowie je acht zuweisbaren Buttons und Reglern bietet es jede Menge Controller für umfangreiche Steuerungsaufgaben.

Im Detail erklärt: Light Guide

Das Native Instruments Komplete Kontrol S61 MkII ist mit einem innovativen Light Guide ausgestattet. Dahinter verbirgt sich eine Kette von mehrfarbigen LEDs über jeder Taste der Klaviatur, die je nach Status des Keyboards eine Vielzahl von Informationen anzeigen und die Übersicht erhöhen. Der Light Guide zeigt zum Beispiel an, wo in dem ausgewählten Preset Keyswitches und Tastaturzonen liegen und kann in Verbindung mit den Smart-Play-Funktionen auch Spielhilfen wie Akkorde und zur Tonart passende Noten anzeigen.

88 Kundenbewertungen

M
Fan vom Lightguide/schwache Qualitätskontrolle
MuckemachtLaune 08.10.2020
Ich hatte mir dieses Keyboard (bzw. dessen Vorgänger) in erster Linie wegen des Lightguides geholt. Als Komplete Ultimate Nutzer war ich auch auf die Browser Funktion neugierig. Musste allerdings feststellen, dass ich diese doch zu umständlich finde. Das Suchen des richtigen Sounds mit der Maus über den Kontakt Browser empfinde ich als deutlich bequemer und schneller. Zumal ich lieber mit einer Kontakt Instanz arbeite anstelle von 16 Komplete Instanzen.

Aber der Lightguide ist klasse. Gerade bei den Vintage Organs ist das sehr hilfreich. Es passiert leider zu schnell, dass man eine der tiefen Tasten erwischt, und zack sind die Einstellungen der Zugregler futsch. Die roten LEDs über den Tasten, die die verschiedenen Zugregler Presets ansteuern, helfen ungemein. Dafür braucht es dann aber doch das Komplete Kontrol.

Zu all den anderen Funktionen kann ich nicht viel sagen (außer dass sie funktionieren), da ich das Keyboard im Auszug unter der Tischkante habe und selten rausziehe. Ich nutze fast nur die Klaviatur und alles was sich links davon befindet. Die Klaviatur ist ganz gut, besonders sanfte Töne lassen sich schön spielen. Auch harte. Was dazwischen liegt gefällt mir aber nicht so. Es ist, als steige die Dynamikkurve lange Zeit ganz sachte und schlage dann plötzlich aus. Also da habe ich in der Preisklasse schon besseres gespielt. Die Tasten selbst hingegen fühlen sich sehr gut an. Präzises Feedback unter den Fingern. Nichts labbert rum.

Auch die Räder gefallen mir sehr gut. Endlich, im Gegensatz zum Vorgänger, hat man was zum Greifen (ich mochte diese Touch Fader überhaupt nicht!). Und die Tasten haben einen schönen, angenehmen Druckpunkt.

Installation und Integration in Cubase waren super easy und verliefen ohne Probleme.

Einziges Manko; Mein erstes Gerät hatte ein paar defekte Tasten. Diese gaben bei normalem Anschlag einen Wert von 110 bis 127 aus. Dank Garantie kein Problem. Doch das Austauschgerät hatte ebenfalls eine fehlerhafte Taste. Störte mich nicht allzu sehr, weil sie sehr weit oben war. Nun aber habe ich nach einem selbstverschuldeten Schaden, der anschließenden Reparatur und nach langem Hin und Her wieder ein anderes Gerät bekommen. Und schon wieder eine defekte Taste. Langsam ist es mir zu blöd und so versuche ich mich damit zu arrangieren.

Fazit; die Qualitätskontrolle scheint bei NI etwas nachgelassen zu haben (so viel Pech kann kein Mensch haben). Finde ich bei damals 689 Euro dann doch etwas schwach.
Bedienung
Features
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

l
Für NI Komplete Kontrol Produkte OK - aber kein Masterkeyboard
lightsone99 13.02.2021
Einsatz:
Als Controller-/Masterkeyboard im Zusammenspiel mit Logic Pro X, Ableton Live und NI Komplete Kontrol Ultimate 12 seit 2,5 Jahre im Einsatz.

Pro:
+ Für den Gebrauch mit NI Komplete Kontrol von der Funktionalität und Bedienbarkeit her OK.
+ Aftertouch - zwar nicht polyphon, aber gut spielbar.

Contra:
- Für Kontakt 6 und alle anderen mehrkanaligen MIDI Anwendungen (z. B Mainstage, ...) nicht flexibel einsetzbar, da die Controller Pitch Bend, Modulation, Touch Strip, Sustain und Expression Pedal nur fest auf EINEN (!) MIDI Kanal gelegt werden können.

- Am Keyboard selbst können nur zuvor per PC/Laptop umständlich erstellte, starre MIDI-Templates abgerufen werden. Nicht einmal der MIDI Kanal kann am S61 lokal eingestellt werden, immer ist der umständliche Weg über den PC und das in Verbindung mit der NI Komplete Kontrol Software notwendig. Es handelt sich hier m. M. nach um ein NI Komplete Kontrol Bedienkeyboard und nicht um ein flexibles Masterkeyboard.

- Der Preis ist eindeutig zu hoch bezogen auf das Gebotene.

- Die Keyboard Velocity kann ich für meinen Geschmack nicht passend einstellen. Entweder der Ton wird zu schnell laut oder er wird "verschluckt". Das können andere (z. B. Roland A-PRO) besser.

- In Verbindung mit der NI Komplete Kontrol Ultimate bleibt der Touch Strip und das Expression-Pedal weitgehend ungenutzt. Ein Hinweis auf eine sinnvolle MIDI CC Zuweisung fehlt.

- Die Firmware des Keyboards wird offenbar funktionell nicht aktiv erkennbar weiter entwickelt.

Fazit:
- KEIN flexibles MIDI Masterkeyboard
- Nur in Verbindung mit NI Komplete Kontrol Software sinnvoll
- Für das Gebotene zu teuer.
Bedienung
Features
Verarbeitung
10
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Kommt mir entgegen.
Rifleman 27.03.2021
Die Bewertung eines solchen Produkts hängt selbst bei guter Qualität immer davon ab, wie sehr es sich an die individuelle Arbeitsweise und Anforderungen anpassen lässt. In meinem Fall klappt das besser als bei jedem anderen bisher getesteten Masterkeyboard, bei dem auch DAW-Integration eine Rolle spielen sollte.

Die Tastatur ist die deutlich beste, die ich bisher bei einem 61Tasten Masterkeyboard gespielt habe. Die Qualität der Bedienelemente ist ebenso wie jene der Bildschirme wirklich gut. Die DAW-Integration in Cubase ist - mittlerweile - ebenso sehr brauchbar. Und die - wenn auch in der "Spar-Variante" - enthaltene Komplete Kontrol Sound/Effekt Bibliothek steigert das Preis/Leistungsverhältnis doch beachtlich, macht das Produkt unterm Strich günstiger als so manches schlechtere Masterkeyboard, das nicht soo viel weniger kostet.

Die Stromversorgung via USB ist angenehm, wenn am Rechner kein Platz mehr ist muss man aber auf einen HUB mit Stromversorgung achten, sonst klappt das nicht. Die Position des On/Off Schalters könnte günstiger sein, aber das ist Jammern auf hohem Nivau. Dauert so halt eine Sekunde länger - furchtbar! ;)

Es gibt noch einiges zu entdecken, aber ich fühle mit mit dem S61MK2 wirklich wohl, es übertrifft meine Erwartungen.
Bedienung
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

k
prima Keyboard für Logic und NI
kicker 03.01.2021
Der NI Komplete Control S 61 Mk2 wird von mir ausschließlich im Heimstudio verwendet. Das Keyboard ist insgesamt recht leicht, weil viel Plastik zum Einsatz kommt.
Das Logic-Template funktioniert einwandfrei (plug & play). Die leicht gewichtete Fatar-Tastatur lässt für meinen Geschmack und meine Fähigkeiten ein nuanciertes Spiel zu. Das ist sicherlich auch immer eine Frage persönlicher Präferenzen, aber mir hat sie sogar besser gefallen als die schwerer gewichtete 88er Version, weil man auch gut Orgel- und Synthieparts einspielen kann.
Der Aftertouch geht gleichmäßig und löst ab einem vernünftigen Druckpunkt aus.
Die Bedienbarkeit von NI-Komplete ist ebenfalls gut, ebenso wie die Integration anderer Plugins wie beispielsweise die V-Collection von Arturia.
Kommen wir zu den (wenigen) Kritikpunkten: 1) Das frei belegbare Ribbonband unter den Pitch- und Modulationsrädern ist unglücklich platziert, weil man schnell unabsichtlich drankommt und dann Werte verändert. 2) Da ich viel mit virtuellen Synthies arbeite, hätte ich mir mehr Potis gewünscht. NI löst das Problem durch eine Mehrfachbelegung, die sich auf unterschiedliche Seiten des Displays verteilt, aber es bleibt ein Kompromiss.

Es ist dafür nicht wirklich konzipiert, also kann man es dem Gerät auch nicht vorwerfen, aber was ich vermisse, wäre ein Gerät, was gleichermaßen auch für den Live-Einsatz taugen würde und in der Lage wäre, ein Rig aus Expandern und mehreren frei belegbaren Tastaturen mit einem Knopfdruck, der auf allen Geräten Midikanäle, Velocities, Layer etc. regelt, zu steuern. Da muss ich immer noch auf mein 30 Jahre altes Elka MK 55 zurückgreifen...
Bedienung
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung