MXR MC-402 Boost/Overdrive

34

Custom Audio Electronics Booster und Overdrive

LA's Soundguru Bob Bradshaw, der die Custom Audio-Pedale entwickelt, hat sich mit MXR vermählt und so laufen seine hochwertigen Schätze jetzt unter diesem Namen.

Mit dem MC-402 Custom Audio Electronics Booster hat man 2 gute Lösungen für Amps, die eigentlich schon optimal klingen, deren Leadsound aber noch ein bisschen ausbaufähig wäre. Einmal kann man das Signal bis zu 20 dB boosten - damit kann man auch einem absoluten Zerrverweigerer das Singen beibringen. Und wenn man das Volume an der Gitarre zurücknimmt, wird es wieder cleaner, aber ohne den Höhenverlust, den man von typischen Potis sonst so hinnehmen muss!

2. Möglichkeit (wahlweise oder in Kombination mit dem Boost): Ein schöner Overdriveeffekt, der noch zusätzlich Sustain, Wärme oder Biss (je nach Einstellung des Tonreglers) ins Rennen wirft. Wunderbare Kombination in hoher Qualität!

  • einstellbar von 0 bis 20db Boost
  • Regler für Output Level - Tone und Gain
  • stabiles Gehäuse
  • 2 Fußschalter
  • 1 Ein- und 1 Ausgang
  • Status LED
  • Spannung mit 9V Batterie
  • 9V Netzteil oder 18V Netzteil Dunlop ECB-004 (für mehr Headroom) (Batterien bzw. Netzteile optional erhältlich)
Erhältlich seit November 2006
Artikelnummer 196487
Verkaufseinheit 1 Stück
Art des Effekts Booster
Overdrive 1
189 €
223 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 8.02. und Donnerstag, 9.02.
1

34 Kundenbewertungen

19 Rezensionen

D
MXR MC 402: Booster = top, Overdrive = Flop = Fuzz
DOP 03.04.2014
Positiv sind die gewohnte MXR-Qualität und der Booster.

Letzerer macht vor einem Röhrenamp genau das, was er soll: Der Bosster bringt jeden in der Vorstufe noch so zerrunfreudigen Amp das Singen bei. Hier lassen sich schöne Lead-Sounds generieren.

Dazu braucht es aber kein Doppelpedal.

Den Custom-Audio-Electronics-Booster gibt es als Stand-Alone-Version oder von MXR gibt es den Micro-Amp, den ich besitze. Der Micro-Amp erscheint mir im Vergleich zum Custom-Audio-Electronics-Booster (in der hier bewerteten Doppelpedalversion) neutraler, während der Custom-Audio-Electronics-Booster etwas Höhen hinzufügt.

Mit dem Overdrive kann ich nichts anfangen, obwohl ich ihn trotz der Bewertungen, der Sound gleiche einem Fuzz, bewusst bestellt habe: Sowohl vor einem cleanen als auch einem angezerrten Amp vermag er auch als Fuzz nicht zu überzeugen. In Richtung Fuzz geht der Sound ab "kurz nach 12" des Gain-Reglers, es "sägt" und "matscht" aber meiner Meinung nach nur.

Vor einem Vox AC 15 gefiel mir der Fuzz-Sound noch am Besten, ein Orange klingt aber nur nach Säge. Wie immer ist Klang subjektiv. Ich will das Ding daher nicht vollkommen abwerten. Es gibt hier sicherlich Verstärker, zu denen auch der Sound des Overdrive passt. Zu meinen Kisten aber nicht. Das ist aber Geschmacksache.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Super Twin!
Anonym 17.07.2014
Über den Booster ist hier genug geschrieben worden - er ist sehr gut, hat aber etwas zu spitze höhen! In den Sounds, in denen ich den Booster benutze, nehme ich immer die Höhen am Ton Poti etwas 'raus!

Was mir wichtiger ist, ist dem, hier öfter gescholtenen, Overdrive mal zu Ehre kommen zu lassen. Der Overdrive ist nicht als Verzerrer von der Basis eines Clear Sounds gedacht. Ich benutze ihn, um den Solo Sound meiner Deluxe Strat in Verbindung mit dem JMP 1 Preamp anzureichern, da der Humbucker nicht so viel Output hat wie z.B. meine PRS - und das macht der Bob Bradshaw Overdrive wie kein anderer!
Der Sound geht dann so in Richtung Lukather - er wird sahnig und je nach Einstellung des Klangreglers (der mehr ist als eine Höhenblende) richtig fett!
Dafür ist der Overdrive auch gedacht - in Verbindung mit einem guten Amp macht der Overdrive aus Sounds mit gemäßigtem Gain ein dichten, sehr edlen Ton, was vor allem bei Pu's die nicht so hohen Output haben, für verzerrte Leads sehr schmeicheln kann - im Grunde zwei Booster in einem Gerät! Super!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

HV
Was ich immer schon gesucht habe
Harald V. 03.11.2009
... ist genau dieses Teil: ein Boost und Overdrive in einem Gerät.
Die Boost-Sektion bietet bis zu +20dB Boost - ideal, um bei meinem Vox Heritage die Solosounds richtig gut rüberkommen zu lassen.

Die Overdrive-Sektion streut einfach noch ein wenig mehr Zerre über den Sound, kommt allerdings nicht an zB den Original-Tuberscreamer ran.

Muss es aber auch nicht, denn der Booster ist das Sahneteil in diesem Gerät, und der ist sein Geld wert. Der Overdrive ist OK bei gelegentlichem Einsatz, sollte aber eher sparsam eingesetzt werden.
Kurzum: für mich die ideale Kombi, denn mit meinem Vox Heritage habe ich eh schon einen wunderschönen, variablen Sound und der MC-402 gibt mir bei Bedarf noch etwas mehr Durchsetzungsfähigkeit und Charakter.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

x
Gute Idee - Sound ausbaufähig
x685 20.02.2010
Die Idee, Boost un Overdrive in ein Pedal zu stecken find ich erst mal super. Der Boost verfälscht das Signal kaum und tut genau, was er tun soll. - Boosten Der Sound des Overdrives hat mich aber nicht ganz überzeugt. Den Sound würde ich als unklar und "breiig" bezeichnen. Im hohen Gain - Bereich, mit ausreichend Höhen, ähnelt er schon fast einem Fuzz - Sound.

Im Großen und Ganzen und zu DEM Preis zufriedenstellend Naja... am Besten selber testen... 8)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden